triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Trimichi 21.03.2020 05:39

Moin moin,

zu den Ausgangsbeschränkungen: die Polizei bestraft Verstöße hart.

Original-Ton Dr. Markus Söder, ich gebe wortwörtlich wieder:
"Sport ist möglich. Aber allein. Keine Gruppenbildung."

Quelle: ANTENNE Bayern / 5:00 Uhr Nachrichten.

Grüße,
Michael

Trimichi 21.03.2020 05:46

Zitat:

Zitat von ironmansub10h (Beitrag 1518495)
Absolut zuviel Science Fiction Filme gesehen. Verschwörungstheoretiker und hoffe du fängst dir selber nichts ein. Wie blind muss man eigentlich durchs Leben rennen ?

Was ist eigentlich los mit Dir als Ex-Soldat? Kriegstrauma? Lagerkoller? Soll ich auf eine Analyse eines israelischen LtCmdr verweisen, eines Spezialists der IDF auch in Sachen B-Waffen Anlage in Wuhan und den dortigen Vorfällen? Hast Du keinen Zugriff? Weil in Deinem Feldlager das Internet nicht richtig geht? War ja ein Problem in Mali.

Schön, Du glaubst also an den Weihnachtsmann. Good to know.

---

*Edith: Shabbat Shalom allen Israelis, die hier mitlesen.:Blumen:

Nobodyknows 21.03.2020 07:27

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1518671)
...Soll ich auf eine Analyse eines israelischen LtCmdr verweisen, eines Spezialists der IDF auch in Sachen B-Waffen Anlage in Wuhan und den dortigen Vorfällen?..

Ja, mach doch einfach mal statt hier nur herumzuschwurbeln.
Was, wer, wann, wie und wo?
Mit seriösen Quellenangaben, übersetzt oder zumindest mit einer Zusammenfassung in Deutsch und falls verfügbar mit Einschätzungen anderer Fachleute zum gleichen Thema.

Kann doch nicht so schwer sein. Dein Internet scheint ja noch zu funktionieren.
Ansonsten gibt es da noch ein Zitat das mit "Wenn" beginnt und mit "halten" endet.

Allen einen möglichst entspannten Samstag
N. :Huhu:

Helios 21.03.2020 07:41

Zitat:

Zitat von Vicky (Beitrag 1518613)
Gute Besserung an Deine bessere Hälfte.

In meinem Kreis gibt es jetzt 250 Fälle. Köln und Bonn sind ganz in der Nähe... Das käme noch oben druff.

Ich werde wohl auch meine Radeinheiten in mein Arbeitszimmer verlegen und draußen nur noch (allein) spazieren gehen.

Ich habe absolut keine Ahnung, ob ich selbst nicht auch bereits erkrankt bin. Deshalb ist es mir so lieber.

merci - ich richt's aus, aber heut morgen am Tag 3 wird hustend und schnupfend behauptet: mia gehts gut, ich bin gsund.

Ich fühle mich gut informiert und kann die Quarantäne grad noch so argumentativ durchsetzen.

Jetzt hab ich auch die Supermarktbilder aus Italien verstanden, dort wird davon ausgegangen, dass der Ort ein Hot-Spot ist.

Ich hab null symptome, meine Frau auch kein fieber aber schwitzig und den trockenen Husten - dass die Lunge erst so nach 10 bis 14 Tagen streiken kann, fand ich als Information besorgniserregend - ich dachte nach 5 Tagen wäre die harte Zeit vorbei.

Hafu 21.03.2020 07:58

Zitat:

Zitat von JeLü (Beitrag 1518638)
Wobei man schon berücksichtigen sollte, dass die Politiker auch noch andere Daten zur Verfügung haben (Berichte über Umsetzung der bis dato beschlossenen Maßnahmen) und teilweise auch damit die jetzt beschlossenen Maßnahmen zu begründen.
...

Das wäre grundsätzlich denkbar, geht aber an der Realität vorbei, dass wir gerade Unions-internen Wahlkampf haben, wer bei der nächsten Wahl Kanzlerkandidat werden darf.

Wenn am Mittwoch Merkel eine (wie ich finde) sehr ernst und gute Rede an die Nation hält und darin auch an die Vernunft der Menschen appelliert, Eigenverantwortung und Solidarität zu beweisen, sich gleichzeitig die Ministerpräsidenten alle Bundesländer in Telfeonkonferenz abstimmen, zukünftige föderale Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 untereinander abzustimmen und dann nur zwei Tage später zwei Bundesländer (Bayertn, Saarland) doch ausscheren und Alleingänge beschließen, gerade als ob der Kampf gegen Covid-19 in einem einzelnen Bundesland gewonnen werden könnte, erzeugt das bei mir nur Kopfschütteln.

Prof Drosten hat Freitag vormittag, vor der Pressekonferenz von Herrn Söder, im NDR-Podcast berichtet, dass er beim Radfahren in die Charité am Morgen erstmalig registriert hatte, dass im Prenzlauer Berg keine Jugendgruppen mehr eng beieinander stehend zu sehen waren, dass der allgemeine Autoverkehr rapide abgenommen hat, Menschen nur noch einzeln oder in Pärchen unterwegs waren. Kurz zusammengefasst: die Idioten auch in den Städten werden offenbar weniger, auch ohne gesetzliche Ausgangsbeschränkungen.

Ein paar Stunden später blickt Herr Söder auf die aktuelle Statistik der infekte und Toten in Bayern und beschließt für sich, dass man jetzt sofort handeln müsse und auch keine Zeit mehr bleiben würde, um sich mit anderen Ministerpräsidenten oder gar der Bundeskanzlerin abzustimmen. Natürlich hat er in dieser Situation nur an Bayern gedacht und kein bisschen daran, dass Bayern auf keinen Fall das dritte oder vierte Bundesland sein darf, dass derartige Maßnahmen beschließt, weil nur das erste Bundesland von der Presse die nötige Aufmerksamkeit bekommt.:-((

Und natürlich ging es angesichts der neuesten Zahlen auch beim Beschließen von Maßnahmen um Minuten und es war leider gar keine Zeit mehr, die Ministerpräsidenten anderer Bundesländer oder gar die Bundeskanzlerin vorab zu informieren. WEnn es dumm gelaufen wäre, dann wären sich dort womöglich alle einig gewesen und es hätte einen Beschluss zur bundesweiten Ausgangsbeschränkung gegeben und die schöne Schlagzeile "Bayern geht voran" wäre futsch gewesen
Es blieb gerade noch Zeit für eine Abstimmung mit dem bayerischen Kabinett um dort über die geplanten Maßnahmen abzustimmen und der Hauruck-Aktion einen Hauch von demokratischer Legitimität zu verschaffen.

Ich bin nicht überrascht, weil ich den Aktionismus ja habe kommen sehen. Aber irgendwie verärgert bin ich doch, selbst wenn ich persönlich von den beschlossenen Maßnahmen nicht betroffen bin.

Jörn 21.03.2020 08:10

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1518678)
Ein paar Stunden später blickt Herr Söder auf die aktuelle Statistik der infekte und Toten in Bayern und beschließt für sich, dass man jetzt sofort handeln müsse und auch keine Zeit mehr bleiben würde, um sich mit anderen Ministerpräsidenten oder gar der Bundeskanzlerin abzustimmen. Natürlich hat er in dieser Situation nur an Bayern gedacht und kein bisschen daran, dass Bayern auf keinen Fall das dritte oder vierte Bundesland sein darf, dass derartige Maßnahmen beschließt, weil nur das erste Bundesland von der Presse die nötige Aufmerksamkeit bekommt.:-((

Und natürlich ging es angesichts der neuesten Zahlen auch beim Beschließen von Maßnahmen um Minuten und es war leider gar keine Zeit mehr, die Ministerpräsidenten anderer Bundesländer oder gar die Bundeskanzlerin vorab zu informieren. WEnn es dumm gelaufen wäre, dann wären sich dort womöglich alle einig gewesen und es hätte einen Beschluss zur bundesweiten Ausgangsbeschränkung gegeben und die schöne Schlagzeile "Bayern geht voran" wäre futsch gewesen
Es blieb gerade noch Zeit für eine Abstimmung mit dem bayerischen Kabinett um dort über die geplanten Maßnahmen abzustimmen und der Hauruck-Aktion einen Hauch von demokratischer Legitimität zu verschaffen.

Du berichtest es als Fakten, aber es sind offenbar nur phantasievolle Spekulationen?

Trimichi 21.03.2020 08:12

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1518673)
Ja, mach doch einfach mal statt hier nur herumzuschwurbeln.
Was, wer, wann, wie und wo?
Mit seriösen Quellenangaben, übersetzt oder zumindest mit einer Zusammenfassung in Deutsch und falls verfügbar mit Einschätzungen anderer Fachleute zum gleichen Thema.

Kann doch nicht so schwer sein. Dein Internet scheint ja noch zu funktionieren.
Ansonsten gibt es da noch ein Zitat das mit "Wenn" beginnt und mit "halten" endet.

Allen einen möglichst entspannten Samstag
N. :Huhu:

Nein, dieses das sollte nicht zu schwer sein, sonst hätte ich den Bericht des B-Waffen Spezi(alisten) von den ISRAEL DEFENCE FORCES (IDF) auch nicht erwähnt. Allerdings habe ich ja den Bericht gelesen. Und mich gestern ziemlich konkretnahe ausgedrückt. Konkreter kriegst Du mich nicht. Ich habe auch momentan keine Lust auf links googeln. Das ist doch Dein Job? Mach's doch du.
Oder stelle es als Knobel-Aufgabe im Knobelthread ein.

Selbst faul sein, fette "Zombie-Fragen" stellen (W - Fragen) aber anderen die Arbeit aufbuckeln, die ja schon gemacht wurde, und dann einen entspannten Samstag wünschen. :-((

Im Übrigen interessiert mich das Geschwätz' der deutschen "Kollegen" nicht wirklich, wegen des Robert-Koch-Instituts und deren Fehleinschätzung das Virus betreffend.
Von daher: kein Interesse.

Gruss,
M.:Blumen:

Bleierpel 21.03.2020 08:27

Wikipedia sagt, dass in Wuhan ein virologisches Institut ist.
Dieses zwar schon als möglicher Ursprung genannt wurde, dies durch die Washington Post recherchiert und widerlegt wurde
.

Die New York Post hingegen glaubt daran...

Auch wenn es keine Evidenz gibt: der Zusammenhang ist schon arg seltsam....
aber das ist selbstverständlich nur Mutmaßung, wildeste Spekulation... Und wird auch wahrscheinlich niemals für die Öffentlichkeit belegt werden...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.