triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

Hafu 13.06.2021 18:06

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1606292)
Ich darf mal einen wohl eher lokal, nicht bundesweit bekannten Personalaspekt reinchippen: Laschets rechte Hand und Leiter der Staatskanzlei in Düsseldorf ist Nathanael Liminski, jung, durchsetzungsstark, Verortung und Herkunft im sehr konservativ akzentuierten Katholizismus - wird spannend in Berlin.
...

Da ich ja bekanntlich nicht so der große Laschet-Fan bin, höre ich den Namen Nathanael Liminski gerade zum ersten mal und habe mir deshalb den Wikipedia-Artikel über diesen durchgelesen. Würde mich nicht wundern, wenn es auch da Kontakte zwischen Laschet und Liminski gibt, die auf der katholischen Studentenverbindung von Laschet beruhen.

Zitat:

Zitat von Wikipedia
...Liminski gilt als unersetzliches „Mastermind“, wichtigster Vertrauter und „rechte Hand“ von Armin Laschet.[16][17] WAZ und Rheinische Post betitelten ihn als „Laschets Schattenmann“.[5][13] Seine innerparteilichen Netzwerke sind stark durch persönliche Bekanntschaften und kirchliche Verflechtungen geprägt. So ... fädelte das Zusammengehen von Jens Spahn, mit dem er seit ihrer gemeinsamen Zeit in der Jungen Union befreundet ist, mit Armin Laschet bei der schließlich erfolgreichen Bewerbung um den CDU-Vorsitz 2020/21 ein...

Positionen
Liminski äußerte sich 2007 in einem Gespräch mit dem Spiegel auch zu gesellschaftlichen Themen. So gab er an, dass er viele Homosexuelle kenne, einige täten ihm leid.[29] Er sprach sich dafür aus, dass der Staat die „natürliche Form der Ehe und Familie“ fördern müsse.[29] Abtreibungen hielt er in den meisten Fällen für ethisch nicht vertretbar.[29] Liminski hat 2009 verschiedene Artikel für das Portal Die Freie Welt verfasst.[11]


JENS-KLEVE 13.06.2021 19:46

Hafu, dann tickten wir als Studenten und auch jetzt ziemlich gleich. Kein Bedarf an solchen Gruppierungen. Wer bereits ein eigenes soziales Leben aufgebaut hat, braucht sowas altbackenes nicht.

Dennoch muss ich nochmal darauf hinweisen, dass deine schlagende Verbindung grundsätzlich etwas anderes als meine katholische Verbindung in Köln ist. Schlagende Verbindungen sind deutlich extremer in verschiedener Hinsicht. Laschet war dagegen anscheinend in einer katholischen Verbindung.
Das ist, wie wenn du einen normalen Fanclub mit einer Hooligan Gruppierung in einem Atemzug nennst.

iaux 13.06.2021 20:43

wenn einem Geschlecht, unabhängig von der Qualifikation, prinzipiell das Vorgriffs Recht auf einen Posten zusteht, ist das ein Neo-Chauvinismus mit dem ich nichts anfangen kann.

deralexxx 13.06.2021 20:48

Zitat:

Zitat von iaux (Beitrag 1606330)
wenn einem Geschlecht, unabhängig von der Qualifikation, prinzipiell das Vorgriffs Recht auf einen Posten zusteht, ist das ein Neo-Chauvinismus mit dem ich nichts anfangen kann.

Wo ist / war das denn so?

merz 13.06.2021 20:49

Stimmt, dass würde ich der CDU bei der Kandidatenfindung auch ankreiden, war schon recht gleichförmig im Angebot

m.

Hafu 14.06.2021 06:57

Thematisch besonders passend in diesem Forum, weil das Luxus-Ressort Forte Village in Sardinien ja auch als mehrfacher Organisator und Austragungsart der Challenge Sardinien in Erscheinung getreten ist.

Rätselhafte Impfaktion im Mai in München von 100 Mitarbeitern eines italienischen Luxushotels

Wer genau das Ganze aus der Regierung bzw.vom Gesundheitsministerium die Aktion konkret organisiert und die insgesamt 100 mRNA-Impfdosen besorgt hat ist offensichtlich noch nicht geklärt, aber wer die politische Verantwortung für eine zweifellos missbräuchliche Verwendung von Impfdosen trägt, ist schon jetzt klar: Laschet Intimus Jens Spahn.
Es ist wirklich ein Wunder, dass dieser bei den ständigen Fehlleistungen in seinem Ressort immer noch im Amt ist.

Trimichi 14.06.2021 07:17

Laschet steht dem Katholizismus nahe und mag daher keine Homosexuellen? Zugleich nähren Baerbocks mosaische Gesetze jüdische Stereotype? Laschet hat aber nichts gegen Minderheiten, ebenso Baerbock? Jetzt bleibt eben die Frage, ob Juden wichtiger sind als Schwule. In der Medienberichterstattung. Wären Juden wichtiger, dann hätte Baerbock die Nase vorn. Ein Schelm wer denkt, ihr Ehemann wäre kein guter PR-Berater. Nur was macht man dort, auch in den Verlagshäusern, wenn ein Jude schwul ist? Oder eine Jüdin lesbisch? Hier droht dem Wahlkampf Gefahr, insofern, dass die Claims (hier: an Stereotypen) nicht klar abgesteckt sind. Deswegen: auch ein Wort zu den Bisexuellen. Denn diese Gruppe ist in den Medien unterrepräsentiert, Schwule und Lesben bekommen viel Aufmerksamkeit, Transgender ebenso, nicht so Bisexuelle. Ideal wäre es also, wenn man in den Lebensläufen etwas finden könnte - Achtung, ich generiere einen Prototyp - wie einer der beiden Protagonisten Kontakt mit einer beinamputierten Bisexuellen im Rollstuhl mit Sehbehinderung hatte an einem Abend, als diese während einer Benefizveranstaltung einen Herzstillstand erlitten hatte und im Saal vor Publikum und Reportern erfolgreich reanimiert wurde.

Wie dem auch sei, Baerbock muss auch deswegen gewählt werden, weil Frauen trotz globaler und nationaler Normalverteilungen, und damit Gleichverteilung - aber nicht im Sinne einer Binominalverteilung, das sollte klar sein, es sei allerdings vorsichtshalber erwähnt - des Merkmals Geschlecht, eine Minderheit sind.

;)

Guten Start in die Woche allen. :)

Gruss,
M. :Blumen:

keko# 14.06.2021 08:07

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1606349)
...
Es ist wirklich ein Wunder, dass dieser bei den ständigen Fehlleistungen in seinem Ressort immer noch im Amt ist.

Im Vergleich zu den Attacken gegen Frau Baerbock finde ich es sensationell, wie mit Bundesminister Spahn umgegangen wird. Man stelle sich vor, sie hätte die grandiose Idee gehabt, nicht normkonforme Masken an Obdachlose zu verteilen.
Aber da wird jetzt nichts mehr passieren, denn die Wahlen stehen vor der Tür.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:20 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.