triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Schlafschaf 15.03.2022 20:42

Impfungen bringen eher wenig gegen eine Omicron Infektion. Warum sollte man sich denn aktuell impfen lassen wenn man es bisher bei Delta und co nicht für nötig gehalten hat?

Unsere restlichen Maßnahmen greifen wohl auch nicht so recht, oder wieso sind wir Spitzenreiter trotz der weltweit härtesten Maßnahmen?

In der Schule herrschte bis vor kurzem Maskenpflicht sogar am Platz. Immer waren unglaublich viele Kinder in Quarantäne und es geht munter weiter. Weder die Maske noch die Quarantäne scheint uns viel zu helfen oder wieso schaut es bei uns nicht viel besser aus als in den Nachbarländern mit weniger oder gar keinen Maßnahmen?

Nur auf die Zahlen schauen finde ich zu wenig, man darf auch ruhig mal auf den aktuellen Nutzen der einzelnen Maßnahmen schauen. Meiner Meinung nach reiten wir seit Wochen ein totes Pferd.

LidlRacer 15.03.2022 20:56

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1651254)
Impfungen bringen eher wenig gegen eine Omicron Infektion. Warum sollte man sich denn aktuell impfen lassen wenn man es bisher bei Delta und co nicht für nötig gehalten hat?

Weil man schlauer geworden ist. Ok, passiert eher selten.
Dann eben wegen Impfpflicht, aber leider sinken auch die Chancen, dass diese in sinnvoller Form (d.h. für alle) kommt.
Impfungen bringen bei Omicron zwar weniger, sind aber immer noch eine extrem sinnvolle Sache. Leider ist das im Bewusstsein vieler nicht angekommen oder schon wieder vergessen.

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1651254)
Unsere restlichen Maßnahmen greifen wohl auch nicht so recht, oder wieso sind wir Spitzenreiter trotz der weltweit härtesten Maßnahmen?

Das Gesabbel mit den weltweit härtesten Maßnahmen war schon immer falsch und ist es immer noch. Hatten wir hier auch schon, aber die Lernfähigkeit ist offenbar begrenzt.

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1651254)
... Schule ...

Da sind nie die Maßnahmen umgesetzt worden, die dringend empfohlen wurden.

LidlRacer 15.03.2022 21:15

Sehr differenzierte Betrachtung im Gegensatz zu einigen früheren (Vor-)Verurteilungen - auch hier im Forum:

Warum in Deutschland so viele Menschen nach einer Ecmo-Behandlung sterben

Schlafschaf 15.03.2022 21:17

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1651256)
Das Gesabbel mit den weltweit härtesten Maßnahmen war schon immer falsch und ist es immer noch. Hatten wir hier auch schon, aber die Lernfähigkeit ist offenbar begrenzt.


Nach Berechnungen der Oxford University hatte Deutschland bis zum 10. März 2022 (oder den aktuellsten verfügbaren Werten) weltweit die striktesten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen.

Und warum genau stehen die anderen Länder ohne Maßnahmen jetzt nicht viel schlechter da als wir?

merz 15.03.2022 21:20

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1651245)
Also auf Welt, Zeit, Spiegel, FAZ ist mir dazu nichts aufgefallen; Google spuckt auch eher wenige Treffer dazu aus. Scheint nach meinem Eindruck auf jeden Fall kaum beachtet zu werden, was mir wenige Tage vor der Impfpflicht-Abstimmung im Land schon erstaunlich erscheint.

servicetweet:

fAZ - https://www.faz.net/aktuell/gesellsc...-17876760.html

SWR https://www.swr.de/swraktuell/baden-...n-auf-100.html

ARD
https://www.tagesschau.de/newsticker...nntag-361.html

Lokalfernsehen (WDR): https://www1.wdr.de/fernsehen/wdr-ak...ckert-102.html

Dlf (älter, „such mir mal eine Foto, französisch, Arbeitsplatz)

https://www.deutschlandfunk.de/coron...hoben-100.html

Zeit
https://www.zeit.de/news/2022-03/03/...aenkungen-mehr

Spiegel en passant: https://www.spiegel.de/ausland/coron... YDCQgO1dEMph

Ich hör mal auf, bevor man mir cut & paste Posts vorwirft

m.

LidlRacer 15.03.2022 21:31

Lauterbach empfiehlt dringend diesen Artikel, obwohl er darin kritisiert wird - "aber die Kritik ist fair."

Freedom Day oder nicht, Long Covid ist ein ernstes Problem
Eine Kolumne von Margarete Stokowski
Bald fallen die Coronamaßnahmen, noch mehr Menschen werden sich infizieren und Long Covid bekommen. Aus eigener Erfahrung warnt unsere Kolumnistin: Das wollen Sie auf keinen Fall.


Ich empfehle den ebenfalls. Dringend.

LidlRacer 15.03.2022 21:35

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1651262)
Nach Berechnungen der Oxford University hatte Deutschland bis zum 10. März 2022 (oder den aktuellsten verfügbaren Werten) weltweit die striktesten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen.

Und warum genau stehen die anderen Länder ohne Maßnahmen jetzt nicht viel schlechter da als wir?

Genau das hatten wir hier schon. Dieser Stringency-Index ist komplett unbrauchbar - u.a. weil er die härtesten Maßnahmen, die irgendwo regional gelten (z.B. in einem Bundesland), für die Bewertung des ganzen Landes heranzieht.
In China mit den wirklich knallharten, regional begrenzten Lockdowns macht er das nach meinem Verständnis und zu meinem Unverständnis aus irgendwelchen Gründen aber nicht.

El Stupido 16.03.2022 06:50

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1651254)
Impfungen bringen eher wenig gegen eine Omicron Infektion. Warum sollte man sich denn aktuell impfen lassen wenn man es bisher bei Delta und co nicht für nötig gehalten hat?

(...)

Dazu folgendes:

https://pbs.twimg.com/media/FN4H2o4X...jpg&name=large


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.