triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Schwimmen (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Tipps/Motivation fürs Schwimmen (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=44637)

iaux 06.08.2018 21:13

Tipps/Motivation fürs Schwimmen
 
Bin ein relativ schlechter Schwimmer, hab für die 1,5km gestern 32min gebraucht (evtl bin ich auch 1,6km geschwommen.) Das werd ich bis nächstes Jahr ändern. Mit welchen Schwimmzeiten denkt ihr kann ich nächtes Jahr rechnen (das is dann meine Motivation!!!), wenn ich 3x die Woche regelmäßig schwimme?

Die Überlegung is a) nem Verein anschließen und ins Vereinstraining zu gehen (min. 1x die Woche) bzw b) bei einer Bekannten die auf der MD und LD regelmäßig als erste/zweite Frau aus dem Wasser kommt, Einzelstunden zu nehmen (wobei die Frage ist, in welche Regelmäßigkeit dies Angebracht ist
Die Option c) allein zu schwimmen schließe ich aus, da ich mir davon am wenigsten erwarte...
Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, bzw wie würdet ihr vorgehen an meiner Stelle?

Klugschnacker 06.08.2018 21:20

Zitat:

Zitat von iaux (Beitrag 1397010)
Mit welchen Schwimmzeiten denkt ihr kann ich nächtes Jahr rechnen …, wenn ich 3x die Woche regelmäßig schwimme?

Wie viel bist Du denn bisher geschwommen? :8/

Mirko 06.08.2018 21:27

Auf jeden Fall b!
Unbezahlbar wenn jemand auf die Technik schaut und Tipps gibt. Ich selbst dachte schon einige mal das meine Technik und Wasserlage ganz ordentlich ist bis ich mich dann in einem Video gesehen habe. Echt vieles sah ganz anders (und ganz falsch) aus als in meiner Vorstellung. Jemand der da intensiv drauf schaut und deine fehler abstellt ist beatimmt sehr effektiv! Würde das wenn bezahlbar 1x pro Woche nutzen und 3x schwimmen. Einmal mit Coach, 1x alleine die Sachen üben die der Couch aufzeigt und 1x ballern.

Ich hab keine Ahnung was du danach so schwimmen kannst. Dazu müsste man wissen wieviel du bisher trainiert hast. Das ist aber auch total verschieden. Ich bin im Schnitt keine 3x im Wasser und kann 1,5 km in unter 23 schwimmen. Ich kenne andere mit ähnlichem Training die deutlich schneller sind und nochmal andere die sich über deine Schwimmzeiten freuen würden.

iaux 06.08.2018 21:30

In diesem Jahr bin ich so an die 55km geschwommen, seit April Blumen:

Die 32min waren im Kanal, ohne Neo...

Von 2014 auf 2015 bin ich schon mal übern Winter 4 Monate lang, 3x die Woche schwimmen gewesen. Ohne Anleiitung und ohne richtiges Programm, verbessert hab ich mich dabei aber nur unwesentlich ;-(

Björn Tepper 06.08.2018 22:37

Machst du eigentlich auch Krafttraining? Bilder mir ein, dass es etwas bringen würde, speziell an Zugseilen, oder Paddles. Auch Beine oder Arme isoliert beim schwimmen zu nutzen, finde ich effektiv zum Kraftaufbau.

Hikari 06.08.2018 23:58

Ich würde an Deiner Stelle in den Verein gehen. Ein geleitetes Training mit Leuten, die wissen wie man schnell schwimmt, hilft sehr. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nach dem Training oft auch noch mal seine Schwimmtechnik kritisiert bekommt. Das hilft und macht deutlich schneller.
Wenn du drei Einheiten die Woche anpeilst, sollte eine besonders am Anfang nur auf die Technik gerichtet sein. In der Einheit kannst du alle gelernten wichtigen Punkte der vergangenen Wochen reflektieren und vertiefen, sodass es irgendwann komplett normal wird und du es nicht vergisst oder besonders darauf achten musst. Diese Einheit kann auch relativ kurz sein (~45 min) aber sollte zu jedem Zeitpunkt möglichst technisch sauber ausgeführt werden. Vielleicht hast du ja Glück und einer der Vereinskolegen schaut hin und wieder mal drüber und korrigiert falls nötig.
Krafttraining halte ich bei solchen Schwimmzeiten noch etwas übertrieben. Hier kommt es eher auf die Technik als die Kraft an. Die kommt sowieso mit den Umfängen.

iaux 07.08.2018 11:04

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1397013)
Auf jeden Fall b!
Unbezahlbar wenn jemand auf die Technik schaut und Tipps gibt. Ich selbst dachte schon einige mal das meine Technik und Wasserlage ganz ordentlich ist bis ich mich dann in einem Video gesehen habe. Echt vieles sah ganz anders (und ganz falsch) aus als in meiner Vorstellung. Jemand der da intensiv drauf schaut und deine fehler abstellt ist beatimmt sehr effektiv! Würde das wenn bezahlbar 1x pro Woche nutzen und 3x schwimmen. Einmal mit Coach, 1x alleine die Sachen üben die der Couch aufzeigt und 1x ballern.
.... Ich bin im Schnitt keine 3x im Wasser und kann 1,5 km in unter 23 schwimmen.

Für 23min würd ich glatt jemand töten:liebe053:
Deine Vorgehensweise haben ich mir auch ebenso überlegt, eventuell auch nur alle 2-3 Wochen ne Einzelstunde einbauen. Aber das kann dann schon wieder zu lange sein, oder?

Zitat:

Zitat von Björn Tepper (Beitrag 1397020)
Machst du eigentlich auch Krafttraining? Bilder mir ein, dass es etwas bringen würde, speziell an Zugseilen, oder Paddles. Auch Beine oder Arme isoliert beim schwimmen zu nutzen, finde ich effektiv zum Kraftaufbau.

Im Winter, wenn ich eh im Studio bin, dann werd ich das miteinbauen, vor allem auch fürs Radfahren ist es angedacht.

Zitat:

Zitat von Hikari (Beitrag 1397027)
Ich würde an Deiner Stelle in den Verein gehen. Ein geleitetes Training mit Leuten, die wissen wie man schnell schwimmt, hilft sehr. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nach dem Training oft auch noch mal seine Schwimmtechnik kritisiert bekommt. Das hilft und macht deutlich schneller.
Wenn du drei Einheiten die Woche anpeilst, sollte eine besonders am Anfang nur auf die Technik gerichtet sein.

Die Bekannte kennt sich schon aus, die weiß wirklich wie man schnell schwimmt. Sie kommt vom Leistungsschwimmen und seit 3 Jahren erfolgreich Triathlon... Das eben viele Leute dabei sind schreckt mich eher ab, da ich ja ganz bestimmt eine richtig schlechte Technik hab. Und jeder schreibt immer, wie wichtig Technik ist, meine Befürchtung - ich habe schon Mühe überhaupt hinterher zu kommen und kann mich gar nicht auf Technik konzentrieren...:(

Mirko 07.08.2018 13:50

Zitat:

Zitat von iaux (Beitrag 1397091)
Für 23min würd ich glatt jemand töten:liebe053:
Deine Vorgehensweise haben ich mir auch ebenso überlegt, eventuell auch nur alle 2-3 Wochen ne Einzelstunde einbauen. Aber das kann dann schon wieder zu lange sein, oder?

Eigentlich reicht das auch locker wenn ich so drüber nachdenke. Ich brauch jedenfalls immer einige Trainings bis sich die neuen Sachen wirklich normal anfühlen.
Schnodo hat zum Beispiel das Eintrauchen und die Streckung meines linken Arms verbessert, da achte ich nun schon ewig drauf. Jetzt ist das etwa so weit das ich mich wieder auf was neues konzentrieren könnte ohne das die Bewegung des linken Arms wieder zurück zur alten Bewegung gehen würde.
Also mehr als vielleicht zwei Sachen kannst du eh nicht ändern gleichzeitig und bis neue Bewegungs- oder Verhaltensmuster wirklich drin sind dauert seine Zeit.

Vielleicht wäre also 1x wöchentlich Vereinstraining und alle paar Wochen (immer wenn du das umgesetzt hast vom letzten Personal-Training) Einzeltraining die beste Möglichkeit. Ich war noch nie in einem Verein, kann das daher nicht einschätzen wie viel schneller man da wird.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:20 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.