triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Laufen (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=46)
-   -   Running - every Second counts//Superschuh 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49439)

flachy 07.06.2022 10:29

Zitat:

Zitat von Marte (Beitrag 1664462)
Hallo zusammen,

könnte mir evtl. jemand etwas zum Verschleiß des NB RC Elite V2 sagen?
Ebenso empfindlich wie der Alphafly?

Einen schönen Pfingstmontag!

Moin,

bin den NB RC2 am Freitag hier zum Abschluss meiner Taperwoche vor dem Ironman Hamburg noch einmal gerannt (40 km Speedmax&5 km Koppelrun @4:10min/km) und habe mich dabei für den Nike Vaporfly Next%2 als Wettkampf-Schuh für HH entschieden.
Der NB ist als Marathonschuh super für schmale Füße und ein Läufergewicht weniger als 65-70kg.
Für alle anderen würde ich den nicht zum Marathon im Ironman empfehlen.
Perfekt für OD und SD, darüber hinaus empfehle ich bei einem Speed unter 5 Min/km IMMER Nike Vaporfly (oder Alphafly) vor NB RC.
Haltbarkeit des NB RC2 ist natürlich grandios und ein Mehrfaches im Vergleich zum Vaporfly...

Und jetzt meine Gegenfrage:
Nach der Saison ist vor der Saison...
Die Planung zum Equipment für kommende Herausforderungen hat soeben begonnen:
Meine Vaporfly Next%2 sind jetzt nach 200km eigentlich durch.
In Moritzburg am kommenden Sonntag noch ein letzter Zehner beim Olympischen Triathlon und fertsch.
Welchen Raceschuh empfiehlt das Team für den nächsten Ironman?
Wieder den Vaporfly?
Lohnt sich das Warten auf den Alphafly2?
Ist der Asics Metaspeed stabiler und dennoch so schnell?
Hoka Bondi X?
Warten auf den NB SUPERCOMP TRAINER?
Was anderes?

Hauptziele sind Komfort&Speed für die Triathlon-Zielzeiten von 38min/10km bzw. <3:10h Marathon nach den üblichen Vorbelastungen durch Swim&Bike...

Was tun???:Blumen:

spanky2.0 07.06.2022 11:13

OT: ..damit wäre meine Frage von Samstag auch erledigt ;)

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1664104)
Ps @ Flachy: Bist du nächstes We in Moritzburg eigentlich auch vor Ort oder :Prost: ..oder stürzt Du dich da etwa schon wieder in den nächsten Enten Tümpel :Lachen2:

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1664568)
In Moritzburg am kommenden Sonntag noch ein letzter Zehner beim Olympischen Triathlon und fertsch.

:cool:

ADri 07.06.2022 11:28

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1664568)
Moin,
Und jetzt meine Gegenfrage:
Nach der Saison ist vor der Saison...
Die Planung zum Equipment für kommende Herausforderungen hat soeben begonnen:
Meine Vaporfly Next%2 sind jetzt nach 200km eigentlich durch.
In Moritzburg am kommenden Sonntag noch ein letzter Zehner beim Olympischen Triathlon und fertsch.
Welchen Raceschuh empfiehlt das Team für den nächsten Ironman?
Wieder den Vaporfly?
Lohnt sich das Warten auf den Alphafly2?
Ist der Asics Metaspeed stabiler und dennoch so schnell?
Hoka Bondi X?
Warten auf den NB SUPERCOMP TRAINER?
Was anderes?

Hauptziele sind Komfort&Speed für die Triathlon-Zielzeiten von 38min/10km bzw. <3:10h Marathon nach den üblichen Vorbelastungen durch Swim&Bike...

Was tun???:Blumen:

Nachdem du fast alle üblichen Verdächtigen/Konkurrenten durch hast, mal den Asics.
(Hat ja auch gestern beim SUB7/8 Programm die Sieger gestellt) :Huhu:

flachy 07.06.2022 11:55

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von ADri (Beitrag 1664581)
Nachdem du fast alle üblichen Verdächtigen/Konkurrenten durch hast, mal den Asics.
(Hat ja auch gestern beim SUB7/8 Programm die Sieger gestellt) :Huhu:

Moin,
hier gibt es ja zwei Modelle (Sky und Edge).
Welches Modell ist für die Läufer mit weniger Abdruck aber recht hoher Frequenz gebaut?
Ich muß aber auch zugeben, dass mich der neue Alphafly 2 optisch ziemlich anturnt.
Dazu hat Nike bei dem Modell auch die Schnürung verbessert.
Es gibt mindestens ein Ösenpaar mehr und bindet den Fuß dadurch besser in das Obermaterial ein.
Dies ist beim aktuellen Alphafly je nach Fußform durch das sockenartige Obermaterial und mit lediglich 4 Ösenpaaren für mich leider grenzwertig und es kann in Verbindung mit der Carbonplatte beim Abrollen zu nervenden Fersenschlupf kommen.
Anhang 47664

Wir tauschen uns hier ja sehr rege über diverse Modelle aus und setzen unseren jeweiligen Laufstil als "gegeben" voraus.
Was ich mir am Sonntag in Hamburg (vor allem aufgrund mangelnder Kilometerbasis) über die finalen 3:14h aktiv vorgenommen und umgesetzt hatte, war ein bewusst "passiver" Laufstil, um so kraftsparend aber effizient&schnell wie möglich über die Laufstrecke zu kommen.
Das heisst, ich habe bewusst kaum auf den Fußabdruck geachtet, sondern versucht, in den nächsten Schritt ohne echten Krafteinsatz "zu fallen".
Dabei wird die Schrittlänge natürlich kürzer und ich mußte mich immer wieder daran erinnern, dafür die Schrittfrequenz hoch zu halten.

Im Nachhinein kann ich zusammenfassen:
Um den Schönheitspreis für Laufaesthetik brauch ich mich nicht bemühen und eine Sub 3h wird es so auch nicht mehr geben.
Aber ich konnte die Zielsetzung (flache, kurze Schritte mit hoher Frequenz) über die gesamte Strecke durchhalten, hatte keine Gehpausen, keine Krampfansätze und auch keine großen Abweichungen in den Kilometersplits.
Der Vaporfly, den ich das letzte Mal beim Ironman Cozumel an hatte (und dort noch verzweifelt versucht hatte, mit dynamischer Lauftechnik den Marathon zu absolvieren und dann ab Kilometer 30 mit wechselseitigen Krämpfen in beiden Beinen zu kämpfen hatte) hat mir dabei - trotz meiner Neigung zur Pronation - definitiv ein großes Stück geholfen...

ADri 07.06.2022 12:17

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1664589)
Moin,
hier gibt es ja zwei Modelle (Sky und Edge).
Welches Modell ist für die Läufer mit weniger Abdruck aber recht hoher Frequenz gebaut?
Ich muß aber auch zugeben, dass mich der neue Alphafly 2 optisch ziemlich anturnt.
Dazu hat Nike bei dem Modell auch die Schnürung verbessert.
Es gibt mindestens ein Ösenpaar mehr und bindet den Fuß dadurch besser in das Obermaterial ein.
Dies ist beim aktuellen Alphafly je nach Fußform durch das sockenartige Obermaterial und mit lediglich 4 Ösenpaaren für mich leider grenzwertig und es kann in Verbindung mit der Carbonplatte beim Abrollen zu nervenden Fersenschlupf kommen.

Wir tauschen uns hier ja sehr rege über diverse Modelle aus und setzen unseren jeweiligen Laufstil als "gegeben" voraus.
Was ich mir am Sonntag in Hamburg (vor allem aufgrund mangelnder Kilometerbasis) über die finalen 3:14h aktiv vorgenommen und umgesetzt hatte, war ein bewusst "passiver" Laufstil, um so kraftsparend aber effizient&schnell wie möglich über die Laufstrecke zu kommen.
Das heisst, ich habe bewusst kaum auf den Fußabdruck geachtet, sondern versucht, in den nächsten Schritt ohne echten Krafteinsatz "zu fallen".
Dabei wird die Schrittlänge natürlich kürzer und ich mußte mich immer wieder daran erinnern, dafür die Schrittfrequenz hoch zu halten.

Im Nachhinein kann ich zusammenfassen:
Um den Schönheitspreis für Laufaesthetik brauch ich mich nicht bemühen und eine Sub 3h wird es so auch nicht mehr geben.
Aber ich konnte die Zielsetzung (flache, kurze Schritte mit hoher Frequenz) über die gesamte Strecke durchhalten, hatte keine Gehpausen, keine Krampfansätze und auch keine großen Abweichungen in den Kilometersplits.
Der Vaporfly, den ich das letzte Mal beim Ironman Cozumel an hatte (und dort noch verzweifelt versucht hatte, mit dynamischer Lauftechnik den Marathon zu absolvieren und dann ab Kilometer 30 mit wechselseitigen Krämpfen in beiden Beinen zu kämpfen hatte) hat mir dabei - trotz meiner Neigung zur Pronation - definitiv ein großes Stück geholfen...

Bei der ersten Metaspeed Modellreihe würde ich zum Sky raten.
Bei der zweiten Plus + Version könnte der Edge für dich besser sein. Asics Erklärung im Video ab ca. Min. 3:40
https://www.youtube.com/watch?v=XJstmkgs2Y8&t=228s

Der Alphafly 2 sieht aber auch gut aus :cool:

Wasserbüffel 07.06.2022 12:36

Zitat:

Zitat von ADri (Beitrag 1664597)
Bei der ersten Metaspeed Modellreihe würde ich zum Sky raten.
Bei der zweiten Plus + Version könnte der Edge für dich besser sein. Asics Erklärung im Video ab ca. Min. 3:40

Kann ich so nur zustimmen. Als Ergänzung noch mein Eindruck zur Haltbarkeit der Asics:

Bin die Sky mittlerweile über 170 km über verschiedene Distanzen bis zum Marathon gelaufen und sie sind optisch eigentlich noch relativ frisch. Der Bounce ist vielleicht nicht mehr ganz so ausgeprägt wie bei einem neuen Paar, aber immer noch spürbar.

Ein positiver Aspekt für mich ist definitiv, dass man mit den Schuhen auch mal über nicht asphalierte Wege trampeln kann ohne Angst zu haben das man sich die Sohle mit Steinchen etc. perforiert.

Helmut S 07.06.2022 12:55

Zitat:

Zitat von Wasserbüffel (Beitrag 1664598)
Ein positiver Aspekt für mich ist definitiv, dass man mit den Schuhen auch mal über nicht asphalierte Wege trampeln kann ohne Angst zu haben das man sich die Sohle mit Steinchen etc. perforiert.

Stimmt. Ich bin auch positiv überrascht diesbezüglich. Allerdings funktioniert er auf Asphalt m.E. schon deutlich besser. :Blumen:

svmechow 07.06.2022 20:46

Ich habe auf bzw mit so nem so called smart traidmill gemessen und habe dabei nicht besonders überraschendes Ergebnis erhalten: wenn ich schneller laufe, kommt es sowohl zu längeren Schritten als auch zu einer erhöhten Schrittfrequenz.

Sky oder Edge?
Der passus in vorangehendem Video „wer einen aggressiven Schuh will, soll eher zum Sky greifen“ holt mich total ab, dennoch würde ich versuchsweise vernünftig vorgehen.
Anyone?
Danke.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.