triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Favero Assioma DUO vs DUO Shi (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=50238)

hero 24.11.2021 17:01

Favero Assioma DUO vs DUO Shi
 
Hallo zusammen,

ich möchte mir zum Training Powermeter Pedale kaufen.

Akutelles Setting, Canyon Speedmax und Canyon Grail.

An beiden Rädern fahre ich aktuell Shimano SPD SL Pedale,
Ein Radschuh habe ich um beide Räder zu fahren.
Früh im Jahr fahre ich mit dem Grail mit Straßenlaufsatz, dann ab grob April das Speedmax.

Mein Gedanke war, um mit einen Schuh beide Räder zu fahren zu können, ein Powermeterpedal mit SPD SL zu fahren.

Gute und günstige Lösung war für mich das Favero Assioma Duo Shi.

Favero Assioma Duo

vs

Favero Assioma Duo Shi

In einen You Tube Video von Enjoy your Bike wird von einen Nachteil gesprochen, das dieses Pedal weiter raus geht und das nicht gut ist.

Jetzt bin ich unsicher, soll ich doch die normalen Favero Assioma Duo kaufen und das 2. Rad mit Keo Pedale nachrüsten oder spielt das keine große Rolle wenn die Pedale weiter weg von der Kurbel abstehen.

Bitte um Hilfe bei der Entscheidungsfindung

Gruß
Matthias, Neuling bei den Wattmesspedalen
und einer der Keo bisher noch nicht gefahren ist

Mr. Brot 24.11.2021 19:00

Mit dem "weiter rausstehen" ist der Q-Faktor beschrieben. Ob man jetzt merkt, dass die Füßer etwas weiter auseinander sind, beginnt wie immer mit der hilfreichen Antwort:
Es kommt drauf an,... ;)

Der eine merkt nix, für den anderen ist das Rad unfahrbar geworden. Die anderen bewegen sich irgendwie dazwischen.

Testen könntest Du das, wenn Du deine Pedalplatten einmal nach ganz innen verstellst und dann mal nach ganz aussen und jeweils eine Testrunde fährst.

Natürlich müsste der Verdrehwinkel der beiden Plattenpositionen gleich sein, damit nicht noch andere Faktoren die Bewertung beeinflussen.
Insgesamt nicht ganz einfach, das Thema.

tridinski 25.11.2021 03:39

Grosser Vorteil von WattmessPEDALEN ist ja, dass man sie völlig problemlos zwischen den Rädern hin und her wechseln kann. Also bis April sind sie am Gravel und ab dann am TT, und zwischendurch auch nochmal wechseln ist auch kein Problem. Ich schraub meine oft hin und her zwischen TT und RR.

Wenn du heute mit dem Q-Faktor von Shimano kein Problem hast wird das mit den Assioma Shi wohl auch so sein. Falls du Bedenken hast nimm die normalen Assioma und Wechsel die zwischen den Rädern, geht ganz Fix, inkl. Kalibrieren, macht man eh vor jeder Fahrt

Klugschnacker 25.11.2021 06:20

Sind die Faveros nicht bereits in der Look-Variante einen Zentimeter breiter als normale Pedale?
:Gruebeln:

Mr. Brot 25.11.2021 08:12

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Am Beispiel von Dura Ace sind es 2 mm pro Seite.
Assioma hat 54mm, DA 52mm.
Die Assioma Shi haben dann mit 64mm deutlich mehr.

hanse987 26.11.2021 16:01

Zitat:

Zitat von hero (Beitrag 1635286)

Wenn du dich für die Shi entscheidest, hat Bike24 die Teile im Angebot:
https://www.bike24.de/p1509125.html

Ich kämpfe auch gerade mit mir, was ich machen soll. Eigentlich möchte ich gerne bei SPD-SL bleiben auf der anderen Seite ist das Q-Maß.

Wenn ich mich für die Shi entscheide, brauche ich noch einen extra Shimano Pedalsatz. Freigegeben ist auch das PD-6800. Da meine PD-6700C noch ganz gut sind, möchte ich natürlich die nutzen. Hat jemand Einblick ob die Ausführung der Achsen zwischen der 6700 und 6800 gleich oder ähnlich ist?

hero 26.11.2021 17:05

ich habe mich jetzt für die Assioma Duo entschieden und hoffe das mir das Keo Pedal genau so gut liegt wie das SPD SL.

Werde meine SPD - SL dann wohl verkaufen

Gruß
Matthias

hanse987 26.11.2021 19:43

In welchem Shop hast du zugeschlagen?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:22 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.