triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Sonstiges Training (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Strava 2.0: Ab jetzt bezahlen wir Nutzer (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48177)

mrtomo 18.05.2020 22:29

Strava 2.0: Ab jetzt bezahlen wir Nutzer
 
Nabend,
Ich bin gerade auf die News gestoßen, dass Strava große Änderungen durchführen wird. Feature werden vor allem hinter eine Gebühr gepackt.
Betreffen tut das Update von Strava wohl vor allem die Segmente und die Routen Features in der App.
Mehr dazu steht auf folgender Seite: https://www.bikeradar.com/news/strav...-subscription/

Wie seht ihr die Updates von Strava? War es wie BikeRadar schreibt der unausweichliche Schritt für die Plattform? Wie seht ihr das Preismodell auch im Vergleich zum Angebot von Komoot als 'One time' Payment Tool?

Thorsten 18.05.2020 23:03

Wird wohl auf 50-60 € hinauslaufen, wenn man sich die Pfund- und Dollar-Preise anguckt. Ich habe aktuell eines der drei Summit-Pakete, wobei Garmin mit den Leistungs-Geschichten mittlerweile kostenlos gleichgezogen hat. Der ganze andere Kram mit Segmenten und Krönchen interessiert mich eher weniger. Wenn ich irgendwo zum schnellsten Helden werde, heißt das nur, dass da bislang nur Würstchen lang gefahren sind :Lachen2:. Also meine 24 € werden sie zukünftig verlieren.

Insgesamt sehe ich es aber voll und ganz ein, dass nicht alles umsonst sein kann, zumal Strava einen auch wirklich nicht mit Werbung flutet.

Hafu 18.05.2020 23:17

Ich finde jetzt die Änderungen nicht so dramatisch, dass ich zwingend auf die Bezahlversion umsteigen müsste. Vielleicht habe ich aber auch was übersehen.

Die Routenerstellungsfunktion, diverse Trainingsanalyse-Funktionen oder Strava-Live-Segmente waren doch vorher auch schon kostenpflichtig?

Ich hatte mal einen 3-Monatstest der Premiumversion und danach festgestellt, dass ich die Extra-Funktionen nicht wirklich viel nutze.

Strava-Segmente finde ich schon interessant, habe auch schon einige Segmente auf meinen Strecken erstellt, aber das kann ich wohl auch in Zukunft weiterhin kostenlos tun. Wenn in Zukunft nur noch die Topten eines Segmentes angezeigt werden, langt mir das auch.

Steff1702 18.05.2020 23:19

Ich finde sie Segmente zum Selbstvergleich immer wieder motivierend. War demletzt auf einem Segment 30 s schneller als letzten September, da hab ich mich dann doch drüber gefreut dass das Training zumindest anschlägt.
Wenn das in Zukunft kostet wird mich strava als Kunden verlieren, immerhin verdienen sie mit meinen Daten ordentlich Geld, sei es durch diese Werbechallenges oder durch die Verkehrs/radwegplanungen in Städten, dorthin verkauft Strava auch meine Daten

felixb 19.05.2020 08:40

Nur Segmente Top10 wäre natürlich bisschen blöd.

Ich bin zwar auf Strava immer weniger aktiv und nutze es eher als eigene Trainingsplattform (ohne KOM Jagden) und zu kurzen Analysen ... . Allerdings für Zeitfahren & Co war es schon praktisch, wenn man sich Vergleiche angucken konnte. Die Reduzierung auf Top 10 könnte dann teilweise problematisch werden, aber vielleicht bin ich gerade noch schnell genug dafür. Gerade der graphische Zeitvergleich zwischen 2 Zeitfahrern war mitunter äußerst interessant.

Wäre echt schade, aber da ich es eh immer weniger nutze, werde ich vermutlich nichts bezahlen wollen. Naja mal sehen, aber begeistern tun mich die Änderungen gerade nicht.

Bikeradar ist ja im Prinzip eh ne reine Marketing-Seite, den Kram lese ich mir aus Prinzip schon nicht tiefgründiger durch ;).

Trillerpfeife 19.05.2020 10:18

Zitat:

Zitat von Steff1702 (Beitrag 1533275)
...
Wenn das in Zukunft kostet wird mich strava als Kunden verlieren, immerhin verdienen sie mit meinen Daten ordentlich Geld, sei es durch diese Werbechallenges oder durch die Verkehrs/radwegplanungen in Städten, dorthin verkauft Strava auch meine Daten

und kannst du diese Behauptung auch belegen?


Grundsätzlich mag ich strava, Macht irgendwie Laune, zu schauen, wo und wie die Kollegen so unterwegs sind.

Allein dafür, diese Plattform werbefrei zu haben, würde ich ein bis zwei Euro pro Monat zahlen.

Aber mir reicht die kostenlose Version aus. Und da ich in den Segementen eh nur in den Top 10 unterwegs bin, .... so what the fuck

Steff1702 19.05.2020 10:27

Zitat:

Zitat von Trillerpfeife (Beitrag 1533396)
und kannst du diese Behauptung auch belegen?


Grundsätzlich mag ich strava, Macht irgendwie Laune, zu schauen, wo und wie die Kollegen so unterwegs sind.

Allein dafür, diese Plattform werbefrei zu haben, würde ich ein bis zwei Euro pro Monat zahlen.

Aber mir reicht die kostenlose Version aus. Und da ich in den Segementen eh nur in den Top 10 unterwegs bin, .... so what the fuck

Kannst auch einfach mal schnell selbst googeln.
Ich bin ja nicht so und hab das mal für dich gemacht:

https://www.heise.de/mac-and-i/meldu...g-2188278.html

Trillerpfeife 19.05.2020 10:28

Zitat:

Zitat von Steff1702 (Beitrag 1533401)
Kannst auch einfach mal schnell selbst googeln.
Ich bin ja nicht so und hab das mal für dich gemacht:

https://www.heise.de/mac-and-i/meldu...g-2188278.html

dann bedanke ich mich auch ganz artig bei dir. :)

mrtomo 19.05.2020 11:10

Ich persönlich war Summit-User, damit ich die Segmente auf meinem Wahoo angezeigt bekomme. Die einfache Summit-Mitgliedschaft stand, soweit ich mich erinnere, bei 2.x Euro im Monat. Das war es mir Wert.
Wenn ich jetzt Preise um die 60 Dollar pro Jahr lesen, dann rentiert sich das für mich eher weniger mehr. Ich würde dann die Routen nur noch über Komoot planen und mir dort für 30 Euro das World Paket holen. Die Segmente würde ich mir dann vorher anschauen und einfach merken. Die meisten für mich spannenden habe ich bereits im Kopf oder bereits dem KOM :D

Und wenn, wie in dem von mir verlinkten Post nur folgende Features nicht mehr vorhanden sind, dann werde ich mir auch keine Premium-Version lösen:

Zitat:

Which Strava features are no longer available for free?
  • Full segment leaderboards
  • Segment effort analysis and results comparison
  • Route builder
  • Route recommendations

50-60 Euro für "Full Leader Boards und Route Builder", wenn es Komoot für 30€ als Einmalzahlung gibt. :-((
Bin ich raus.

Helmut S 19.05.2020 11:36

Was passiert mit bestehenden Abos? Laufen die ab und man wird dann automatisch umgestellt auf das neue Modell? Oder wird man wenigstens noch gefragt? :Lachen2:

Die (Live-)Segmente sind für mich fast ein muss. Top-10 langt mir da aber blöderweise nicht. Ich habe einen starken Radsportverein vor der Haustüre, da is es recht schwer over-all in die Top 10 zu fahren.

Genaugenommen is mir das auch egal, mich interessiert eigentlich nur, dass ich besser bin als der Sportsfreund :cool: Insofern sind für mich auch die Listen der Clubs und derer denen ich folge viel interessanter als Top-10 over-all.

Was ich auch gut fand/finde, dass Strava die Trainingsbelastung auf Zwift auch berücksichtigt hat. Garmin macht das ja nur, wenn du ein Gramin Device mitlaufen hast.

Bisher habe ich knapp 24 EUR p.a. gezahlt für das Analyse Paket. Wenn das jetzt das doppelte kosten soll :Nee: Zumal ich das ähnlich sehe mit der Routenplanung wie mrtomo. Da is komoot das Mittel der Wahl.

EDIT: Ab wann gilt das eigentlich? Wenn ich jetzt nochmal Analyse für ca 24 EUR p.a. verlängere, kann ich dann nochmal 12 Monate das mit dem Tool machen, was ich bisher gemacht habe?

JayB 19.05.2020 13:40

Ich finde die automatische Routenfunktion gut gelungen und habe da schon einige schöne Touren entdeckt. Einfach Distanz, Strassenbelag und wenn gewünscht noch flach oder bergig auswählen und das System rechnet drei vernünftige Routen in etwa dieser Distanz aus.
Man fährt nicht immer die gleiche Route und kann individuell von Zuhause starten und nicht ab einem Startpunkt wie bei Komoot. Das ist mir schon was Wert.

Knacker 19.05.2020 14:30

Ich kann mich dazu comitten, dass ich für die Leistung die Strava bietet ein paar Euros abdrücke, wenn die Alternative dazu ist, dass Strava stirbt.

zahnkranz 19.05.2020 14:46

Das Interessante für mich sind/waren die Rennrad-Downhill-KOMs, wo ich auf mir teils noch weitestgehend unbekannten Abfahren einen Platz in den Top10 sichern konnte, und insbesondere auf sehr kurvigen Abschnitten so manchen Profi hinter mir gelassen habe. Auf flachen und bergauf-Passagen brauche ich mich mit den Granaten hier in der Gegend nicht zu messen, ich behaupte mal, da hat keiner aus dem Forum eine Chance. Oder möchte sich jemand an einem Berg mit Jason Osborne messen... Wie auch immer, so viel Geld ist mir Strava dann doch nicht wert, ich weiss ja wo ich stehe und habe nicht das Bedürfnis mich ständig vergleichen zu müssen.

Jimmi 19.05.2020 14:49

Ich fahre Rennrad ohne Plan - Himmelsrichtung und Zeitbudget reichen. Zur Not hänge ich halt noch eine Schleife dran oder verspäte mich etwas.

Aber ich nutze aktuell Summit zum Download von MTB-Routen hier in der Gegend. Da entdeckt man schon ein paar neue Pisten.

Und natürlich gucke ich immer auf PBs oder Top Ten - vor allem in der Seniorenwertung. Nur absichtlich fahre ich Segmente sehr selten auf Anschlag durch. Soll ja nicht in Stress ausarten.

Steff1702 19.05.2020 14:59

DCRainmaker wird auch ziemlich deutlich was er davon hält:
https://www.dcrainmaker.com/2020/05/...-and-more.html

kromos 19.05.2020 15:02

Zitat:

Zitat von Helmut S (Beitrag 1533428)
Was passiert mit bestehenden Abos? Laufen die ab und man wird dann automatisch umgestellt auf das neue Modell? Oder wird man wenigstens noch gefragt? :Lachen2:

-------------
Subscriber since 6. November 2015

Deine Jahresmitgliedsschaft wird am 11. November 2020 automatisch für 59,99 € verlängert.
--------------

Scheinbar nicht :cool:

mrtomo 19.05.2020 15:20

Zitat:

Zitat von kromos (Beitrag 1533495)
-------------
Subscriber since 6. November 2015

Deine Jahresmitgliedsschaft wird am 11. November 2020 automatisch für 59,99 € verlängert.
--------------

Scheinbar nicht :cool:

Bei mir werden derzeit auch noch im September 2020 23,49 für eine Summit Mitgliedschaft abgebucht. Stand heute.

merz 19.05.2020 16:02

oooch nee, jetzt hatte ich gerade entdeckt, wie schön das feature ist sich mit Strava eine Strecke zu bauen und auf den Garmin zum Fahren zu beamen, dann ist das ein Bezahlfeature?

Also der einfache Streckenbau? Ist das so?


m.

Nobodyknows 19.05.2020 16:21

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1533512)
oooch nee, jetzt hatte ich gerade entdeckt, wie schön das feature ist sich mit Strava eine Strecke zu bauen und auf den Garmin zum Fahren zu beamen, dann ist das ein Bezahlfeature?...

Was spricht dagegen die Strecke in "Garmin Connect" zu bauen und von dort auf den Garmin zu beamen?

Gruß
N. :Huhu:

Körbel 19.05.2020 16:34

Zitat:

Zitat von Thorsten (Beitrag 1533270)
Wird wohl auf 50-60 € hinauslaufen.....

Im Monat?:-((

mrtomo 19.05.2020 16:42

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1533523)
Im Monat?:-((

Im Jahr. Monatlich wohl 7 Pfund und 8 Dollar.

Zitat:

and costs £47.99 / $59.99 for a 12-month subscription or £6.99 / £7.99 if paying monthly
- https://www.bikeradar.com/news/strav...-subscription/

phonofreund 19.05.2020 17:26

Zitat:

Zitat von mrtomo (Beitrag 1533525)
Im Jahr. Monatlich wohl 7 Pfund und 8 Dollar.


- https://www.bikeradar.com/news/strav...-subscription/

Mann, ist das teuer geworden. Beim nächsten 7000 Euro Rad muß ich echt mal überlegen, ob ich mir das noch leisten kann.......................:cool:

merz 19.05.2020 19:08

@N., Danke - hatte ich einfach immer ignoriert,Garmin Basecamp-traumatisierte wie ich bin, geht dann doch ganz gut, nur kann wohl man nicht so easy mal zu einem Stravasegement eine Strecke bauen.

m.

DocTom 19.05.2020 21:10

Zitat:

Zitat von phonofreund (Beitrag 1533531)
Mann, ist das teuer geworden. Beim nächsten xxxx Euro Rad muß ich echt mal überlegen, ob ich mir das noch leisten kann.......................:cool:

+1... :Danke: :Cheese:

Helmut S 19.05.2020 21:47

Vielleicht sollte man das aktuelle Update nicht runter laden? Bei mir steht auch, dass mein Analyse Paket am 09.06. zum alten Preis verlängert wird. Wahrscheinlich steht das da nicht mehr, wenn ich den Update mache :Lachen2:

sybenwurz 19.05.2020 22:34

Diese Bezahlmodelle läppern sich und es nervt.
Hier ein Abo, da eins, dort ne Jahresgebühr...
Das Modell, die User anzufüttern und dann gewohnte Features kostenpflichtig zu machen, nervt.

Grad bei Outdooractive stössts mir regelmässig auf, weil ich da einst die (für damalige Verhältnisse recht teure) Bezahlversion gekauft hab, nachdem die schrieben, das damit alles immer free sei, aber nu beschneiden sie die Pro-Version, legen ein Abomodell nach und kürzen für alles, was nicht die horrend teure Premium-Version ist, den Funktions- und Nutzungsumfang, nachdemse die Plattform hübsch mit den Touren und Tracks der Nutzer aufgebaut haben.

Ich bin weissgott nicht der Meinung, dass das alles für umme im Internet zu haben sein muss, mich ätzt nur das Gebahren an, die Mitgliedschaften nicht dauerhaft zu den Konditionen, zu denen sie abgeschlossen wurden, weiterzuführen.
Ich habs dieser Tage mal zusammengerechnet, ich latz für diverse Apps im Abo im Jahr 276Öre zuzüglich 'Kleinigkeiten' wie Apple Music fürn 10er pro Monat (klar, würd ich weiter LPs und CDs kaufen, käm ich nicht so billig davon).

Iss nu nedd so, dass ich deswegen hungern müsst und aufn Monat umgelegt klingts auch freundlicher als mal eben schlappe 400Öre p.a., aber ich werd da definitiv mal die Bremse reinhaun, was dieses Geschäftsmodell angeht.

merz 19.05.2020 22:59

Die Rechnung hab ich auch gemacht, aber das ist eben the new normal - wenn Du die Bremse reinhaust, siehste echt schwarz, also so wirklich ... immerhin TSzene berechnet noch nichts pro Post, wäre doch ne Idee :cool:

m.

merz 19.05.2020 23:02

Also off topics posts und dada posts sind natürlich dann auch merklich teurer, ich glaub ich geh mal offline - zurück zu $trava dann ...

m.

dominik_bsl 20.05.2020 08:20

Hab ich keinen Stress mit. Strava bietet vieles und für lau gibts nichts. Dann lieber werbefrei und mit dem Abomodell genug Geld um die Plattform weiterzuentwickeln.

felixb 20.05.2020 08:34

Naja wenn mans reichlich und gern nutzt ok.
Wenn mans wenig und gelegentlich nutzt, dann aber Funktionen, die in der Free-Version nicht mehr enthalten sind - tja dann eben nicht.

Darauf angewiesen ist man ja nicht. Kurzanalysen ala quick & dirty gehen natürlich schön schnell mit Strava. Daher auch mal gern genutzt. Aber im Prinzip kann ich auch einfach Golden Cheetah nehmen ... . Ist halt nicht ganz so bequem.

Wäre für mich zwar schade für Wettkampfvergleiche ala Zeitfahren war das schon interessant "Fremddaten" zu haben, aber ist ja auch kein Muss. Vor allem jetzt nicht, wenn eh nichts läuft.
An den Kosten würds wohl bei den wenigstens Leuten scheitern, allerdings bin ich da ganz bei sybenwurz.

Hafu 20.05.2020 09:48

Es gibt ja auch noch Connect garmin, das im Prinzip schon in der Vergangenheit viele Funktionen, die bei Strava gekostet haben (z.B. TSS-Kurven), kostenlos angeboten hat, und wo es auch Segmente und Segmentvergleiche, soziale Funktionen, sowie Ranglisten gibt.

Ich sehe die angekündigten Änderungen von Strava noch nicht so dramatisch, dass es für mich in der freien Version komplett unattraktiv wird. Aber wenn dem so sein sollte, z.B. durch weitere Einschränkungen in der Zukunft, werde ich halt vermehrt connect garmin nutzen.

deirflu 20.05.2020 10:13

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1533641)
Es gibt ja auch noch Connect garmin, das im Prinzip schon in der Vergangenheit viele Funktionen, die bei Strava gekostet haben (z.B. TSS-Kurven), kostenlos angeboten hat, und wo es auch Segmente und Segmentvergleiche, soziale Funktionen, sowie Ranglisten gibt.

Ist und bleibt halt eine Garmin Software, da haben sie halt so ihre Schwächen hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit usw:cool: :Cheese:


Ich nutze Strava schon immer als Summit User, von dem her berührt mich die Änderung nur wenig. Zusammen mit der Elevate Erweiterung mache ich mittlerweile aber die gesamte Auswertung dort.

GC und ähnliche Software ist zwar sehr cool, hab da früher auch richtig viel gemacht. Am ende wurde mir aber der Zeitaufwand dafür zu groß.

Körbel 20.05.2020 14:19

Zitat:

Zitat von mrtomo (Beitrag 1533525)
Im Jahr.

Ach so, geht ja.;)

Dembo 20.05.2020 14:30

Also bei mir steht auch noch was von EUR 23,95 im September - wenn das der Preis für ein gelegentliches Live Segment (auch wenn die Garmin-Implementierung stinkt) ist: Fein, da gehe ich gerne mit und lege den lieben Strava-Jungs auch noch meine Daten als Schmankerl oben drauf.

EUR 50-60 fände ich für das Gebotene für mich echt sportlich: Routen plane ich lieber mit komoot (muss dann halt umständlich nach Strava transferieren um die Live Segmente zu bekommen) und für die Trainingsauswertung zahle ich gerne meinen Obolus an TrainingPeaks.

Ich zahle gerne für Dienstleistungen, die ich auch nutze, bei vielen Abo-Modellen ist leider so viel unnützes Zeugs dabei, dass ich - unabhängig vom Preis meines Radels - da ungern Ressourcen draufschmeiße.

Steff1702 20.05.2020 14:45

Mittlerweile läppern sich bei mir die monatlichen Kosten für Sport, so dass ich inzwischen schaue ob es mir das Wert ist.
Fitnesstudio, Zwift und Netflix für die Rolle, Apple Music zum Laufen bieten mir dann doch etwas mehr Benefit fürs Geld.
Strava nutze ich nur um mal zu schauen was meine Freunde so trainieren und ab und zu für Segmente, vielleicht kommt ja in Zukunft noch was dazu was mir das Geld wert ist

teofilo 20.05.2020 21:51

Alles was kostet muss bezahlt werden, irgendwann, irgendwie. Daher: na und?

mamoarmin 23.05.2020 08:27

HM, also ich nutze Strava eigentlich nur um mit Freunden / Verein die Fahrten zu vergleichen, KOM , Auswertung usw. finde ich nicht so prickelnd. Ich hatte mal ein Abo, aber dann schnell gemerkt, dass es das Geld für mich nicht wert ist.
Einige Features die sich Strava jetzt bezahlen lassen möchte, gibt es bei Garmin connect gratis.
Finde es sehr spannend zu sehen, wie sich der Versuch Geld zu verdienen mit Strava weiterentwickelt.
Oder ob auf einmal Garmin nen riesen Zustrom bekommt.
Zum Auswertung nutze ich also weiterhin Trainingspeaks, fürs soziale Garmin und Strava.

Steff1702 23.05.2020 09:46

Zitat:

Zitat von mamoarmin (Beitrag 1534114)
HM, also ich nutze Strava eigentlich nur um mit Freunden / Verein die Fahrten zu vergleichen, KOM , Auswertung usw. finde ich nicht so prickelnd. Ich hatte mal ein Abo, aber dann schnell gemerkt, dass es das Geld für mich nicht wert ist.
Einige Features die sich Strava jetzt bezahlen lassen möchte, gibt es bei Garmin connect gratis.
Finde es sehr spannend zu sehen, wie sich der Versuch Geld zu verdienen mit Strava weiterentwickelt.
Oder ob auf einmal Garmin nen riesen Zustrom bekommt.
Zum Auswertung nutze ich also weiterhin Trainingspeaks, fürs soziale Garmin und Strava.

Garmin dürfte ja auch ne ganz ordentliche Nutzerbasis haben (natürlich deutlich weniger als Stava), die Software ist halt nicht so übersichtlich hinsichtlich Segmenten/Social. Bietet dafür ja aber deutlich mehr Funktionen

CHA23 23.05.2020 19:45

DAS Killerfeature von Strava ist doch die Routenplanung nach Heatmaps.
Damit konnte ich bislang auf der ganzen Welt schnell, einfach und mit hoher Sicherheit gute Routen für Fahrrad, Laufen oder Bergsport finden.

Mit dem erfolgten Update der Routen-Funktion sieht das Ganze jetzt noch besser aus.

triduma 23.05.2020 22:20

Zitat:

Zitat von mamoarmin (Beitrag 1534114)
HM, also ich nutze Strava eigentlich nur um mit Freunden / Verein die Fahrten zu vergleichen, KOM , Auswertung usw. finde ich nicht so prickelnd. Ich hatte mal ein Abo, aber dann schnell gemerkt, dass es das Geld für mich nicht wert ist.
Einige Features die sich Strava jetzt bezahlen lassen möchte, gibt es bei Garmin connect gratis.
Finde es sehr spannend zu sehen, wie sich der Versuch Geld zu verdienen mit Strava weiterentwickelt.
Oder ob auf einmal Garmin nen riesen Zustrom bekommt.

Genau so ist es bei mir auch.
Ich bin gespannt ob der Schuss von Strava nicht nach hinten losgeht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.