triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Trimichi 09.03.2020 10:41

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1514989)
....durch ein in die Luft fliegendes Atomkraftwerk russischer Bauart....

Allen, also denen die noch daran glauben dass dies möglich ist, einen guten Start in die Woche. :Blumen:

Gruß
N. :Huhu:

Oh-je.
Atomkraftwerke können nicht fliegen. Aber schwimmen. Schau' mal hier dieses da aus Murmansk, es fliegt nicht in die Luft, sondern schwimmt in das Meer hinaus: https://www.mdr.de/nachrichten/osteu...s-akw-100.html

Lag' wohl am Corona (dem Bier) zum Frühstück ;)

Mach's wie ich, knall' Dir erst abends eins rein. Erst die Arbeit, dann das Corona. :Huhu:

AndrejSchmitt 09.03.2020 10:48

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1515034)
Wow, einfach nur wow, für diesen absolut peinlichen Vergleich zwischen Alkohol und Corona (es sei denn, du meinst natürlich die Biersorte Corona).

Das magst du als peinlich empfinden. Aber sorry, unser Staat bevormundet uns überall, jetzt werden Leute in Quarantäne gesteckt zum Schutz der Bevölkerung. Wäre schön, wenn der Staat seine Bevölkerung in gleichen Maßen in allen Lebensbereichen schützen würde. Wer schützt denn die Radler, wer die Alkoholkranken, wer die, die den Krankenkassen auf der Tasche liegen weil sie nur Dreck in sich rein stopfen. Genmanipulation, etc. ist alles in Ordnung. Aber jetzt den großen Beschützer spielen. Ein bisschen lächerlich in meinen Augen. Wenn konsequent, dann bitte in allen Lebenslagen.

AndrejSchmitt 09.03.2020 10:49

Zitat:

Zitat von Hanoi Hustler (Beitrag 1515037)
Nicht nur dieser Vergleich auch "Ebola oder schlimmeres".
Ich war noch nie bei Facebook aber so stelle ich mir das allgemeine Niveau der Diskussionen dort vor.

Nee, bei FB ist das Nivau noch viel tiefer.. :Cheese:

TriAdrenalin 09.03.2020 10:53

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1515041)
Das magst du als peinlich empfinden. Aber sorry, unser Staat bevormundet uns überall, jetzt werden Leute in Quarantäne gesteckt zum Schutz der Bevölkerung. Wäre schön, wenn der Staat seine Bevölkerung in gleichen Maßen in allen Lebensbereichen schützen würde. Wer schützt denn die Radler, wer die Alkoholkranken, wer die, die den Krankenkassen auf der Tasche liegen weil sie nur Dreck in sich rein stopfen. Genmanipulation, etc. ist alles in Ordnung. Aber jetzt den großen Beschützer spielen. Ein bisschen lächerlich in meinen Augen. Wenn konsequent, dann bitte in allen Lebenslagen.

Bevormundung, so ein Quatsch! Hier wird nur bevormundet, wer sich auch bevormunden lässt!

Marsupilami 09.03.2020 10:55

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1515027)
Wenn du, wie du sagst, wirklich etwas von Mathematik verstehst, willst du darüber vielleicht nochmal nachdenken ... :Blumen:

Die einzig nötige Annahme ist, daß "verstorben" oder "genesen" gleich schnell nach Infektion eintritt.

Die ist aber definitiv falsch. Wenn jemand am Höhepunkt seiner persönlichen Infektion ist (sei es nun ein kritischer oder unkritischer Fall), also praktisch an dem Punkt, wo der Tod am wahrscheinlichsten ist, und er diesen Punkt überwunden hat, ist er nicht sofort genesen.

Darüber hinaus erspar ich mir diese Diskussion jetzt. Wir diskutieren hier über Details auf einer total schwammigen Datenbasis. Das führte ohnehin zu nix.

Necon 09.03.2020 10:58

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1515041)
Das magst du als peinlich empfinden. Aber sorry, unser Staat bevormundet uns überall, jetzt werden Leute in Quarantäne gesteckt zum Schutz der Bevölkerung. Wäre schön, wenn der Staat seine Bevölkerung in gleichen Maßen in allen Lebensbereichen schützen würde. Wer schützt denn die Radler, wer die Alkoholkranken, wer die, die den Krankenkassen auf der Tasche liegen weil sie nur Dreck in sich rein stopfen. Genmanipulation, etc. ist alles in Ordnung. Aber jetzt den großen Beschützer spielen. Ein bisschen lächerlich in meinen Augen. Wenn konsequent, dann bitte in allen Lebenslagen.

Ich bin schwer beeindruckt. Man könnte meinen der große Orange Führer war dein Lehrmeister (oder in dem Falle Leermeister). Das ist ja "Whataboutism" in Reinstform.
Machst du gerade den Staaten Weltweit zum Vorwurf, dass sie eine neue Krankheit die hoch ansteckend ist und tödlich enden kann eindämmen wollen und das bevor sie absolut außer Kontrolle gerät? :Gruebeln: :Maso:

Ist es dir schon in den Sinn gekommen, dass es darum gehen könnte die Ausbreitung zu verlangsamen, damit es nicht zu einem vollkommenen Kollaps des Gesundheitssystems durch die Bekämpfung von Corona kommt?
Natürlich gibt es ganz viele andere Baustellen an denen man arbeiten könnte/sollte/müsste, aber die wenigsten davon verbreiten sich gerade rasend schnell über den Globus.

Seyan 09.03.2020 11:04

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1515041)
Wer schützt denn die Radler, wer die Alkoholkranken, wer die, die den Krankenkassen auf der Tasche liegen weil sie nur Dreck in sich rein stopfen.

Es wird echt nicht besser.
Du weißt, welche Probleme Corona mit sich bringt? Schau dir mal an, wie viele der Corona-Infizierten in Italien Ärzte sind. Ist schon doof, wenn die ganzen anderen Leute, die sonst noch so Intensivbetreuung benötigen, keine mehr bekommen, weil a) viel zu viele Ärzte erkranken und b) die übrigen Ärzte mit den ganzen Corona-Infizierten zu kämpfen haben. Zahnärzte tun sich mittlerweile schwer, ihrem Tagesgeschäft nachzugehen, weil sie nur noch begrenzt Masken bekommen. Usw.usf.

Aber hey, lasst uns ruhig weiter unnötige Massenveranstaltungen durchführen, damit sich alle schön infizieren und das ganze System möglicherweise kollabiert.

Flow 09.03.2020 11:05

Zitat:

Zitat von Marsupilami (Beitrag 1515044)
Die ist aber definitiv falsch. Wenn jemand am Höhepunkt seiner persönlichen Infektion ist (sei es nun ein kritischer oder unkritischer Fall), also praktisch an dem Punkt, wo der Tod am wahrscheinlichsten ist, und er diesen Punkt überwunden hat, ist er nicht sofort genesen.

Gut, du stellst die Grundannahme in Frage (gleiche Dauer bis Genesung oder Tod).
Diese ist, wie gehabt nötig ...

Prinzipiell vermute ich allerdings, daß "harmloser Verlauf" und "tödlicher Verlauf" bzgl. der Dauer im Schnitt nicht soo weit auseinander liegen.
Zitat:

Darüber hinaus erspar ich mir diese Diskussion jetzt. Wir diskutieren hier über Details auf einer total schwammigen Datenbasis. Das führte ohnehin zu nix.
Ja, müßig ... :Blumen:
Es war auch lediglich eine kleine Abschätzung anhand der vorliegenden Daten, und dein "wertlos" hatte mich etwas provoziert ... ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.