triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

Hafu 07.07.2021 15:17

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1610141)
Deine Liebesmüh ist vergebens, für die Doperin ist das Rennen längst gelaufen.
Also keine neue CW für dich. :Lachen2:

Kennst du unveröffentlichte geheime Umfragen?:Huhu: ;)

Letzte Woche lag die Ampel noch vorne (oder glaubst du, dass die SPD scharf auf die nächste große Koalition ist?) und in den nächsten 10 Wochen wird noch viel passieren.

Insbesondere wird keines der Probleme, die die Union 16 Jahre lang ignoriert hat, in der verbleibenden Zeit kleiner werden.

LidlRacer 07.07.2021 22:18

Mit Witzen über Eigentore sollten wir vorsichtig sein. Wir sind kurz davor, Armin Laschet zum Kanzler zu wählen.

(leider nicht von mir sondern Sebastian 23)

Flow 07.07.2021 22:55

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1610138)
Pupusalt hat ja das Thema Physik bereits ausreichend dargelegt.

Das wird immer alberner mit "eurer Idee von Wissenschaft" ... :Lachen2: ... "exponentielle Erhöhung", und vor lauter Freude auch noch fett gedruckt ... :)

Estebban 07.07.2021 23:02

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1610184)
Das wird immer alberner mit "eurer Idee von Wissenschaft" ... :Lachen2: ... "exponentielle Erhöhung", und vor lauter Freude auch noch fett gedruckt ... :)

Erhelle uns: du bist der Meinung ein Auto stößt bei 160km/h 23% mehr CO2 aus und ist 23% lauter als bei 130km/h?

Oder möchtest du uns in ganzen Sätzen erklären was du uns mitteilen möchtest?

Edit: vermutlich brauchst du auf dem Rad auch genausoviel Watt mehr um 32 statt 30 zu fahren wie 42 statt 40?

Flow 07.07.2021 23:29

Zitat:

Zitat von Estebban (Beitrag 1610186)
Erhelle uns: du bist der Meinung ein Auto stößt bei 160km/h 23% mehr CO2 aus und ist 23% lauter als bei 130km/h?

Ich bin der Meinung, daß es "mit eurer Idee von Wissenschaft" immer alberner wird.

Wobei "eurer" etwas unzulänglich verallgemeinernd ist, und die ganze Meinungsäußerung zugegebenermaßen etwas überheblich-spöttelnd erscheint ...

Den korrekten Zusammenhang kann dir oder euch jeder Abiturient erklären, der in Wissenschaft aufgepaßt hat.

Guten Abend, gute Nacht ... :Huhu:

Estebban 07.07.2021 23:32

Überheblich, spöttelnd und völlig inhaltsleer…

Adieu

Hafu 08.07.2021 07:01

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1610184)
Das wird immer alberner mit "eurer Idee von Wissenschaft" ... :Lachen2: ... "exponentielle Erhöhung", und vor lauter Freude auch noch fett gedruckt ... :)

Hier gibt es für Interessierte mehr zu lesen zum Thema Fahrzeuggeräusche.


Die Österreicher (und andere Nachbarländer) mit ihrem nächtlich abgesenktem Tempolimit bewegen sich da schon auf gesichterter wissenschaftlicher Grundlage.

Laschet und Scheuer sind einfach die Menschen, die in der Nähe von Autobahnen wohnen komplett egal.

Letztlich verhält es sich bei den Fahrzeuggeräuschen ähnlich wie von Pepusalt beschrieben.

Zitat:

Windgeräusche
Windgeräusche bezeichnen Strömungsgeräusche (Karosserie) und allfällige Klappergeräusche (Aufbauten). Diese Geräusche sind vor allem von der Geschwindigkeit, den Windverhältnissen und der Aerodynamik des Fahrzeuges abhängig.

Windgeräusche sind relevant bei hohen Geschwindigkeiten
Umströmungsgeräusche werden bei der Vorbeifahrt eines PWs ab 130 bis 140 km/h und bei Kleintransportern ab 80 bis 100 km/h zur dominierenden Geräuschquelle. Sie entstehen hauptsächlich an der Fahrzeugkarosserie infolge von Strömungsablösungen. Die Schallleistung steigt bei Strömungsgeräuschen mit ca. der 6. Potenz der Geschwindigkeit.
Zitat:

Lärm durch Geschwindigkeit
Das Rollgeräusch nimmt im allgemeinen mit der 3. bis 4. Potenz zur Geschwindigkeit zu, diese ist somit ein essentieller Faktor. Bei Personenwagen übertönen die Rollgeräusche die Motorengeräusche ab ca. 40 km/h
Dass Anlot das Fahren bei 160 km/h selbst als angenehm empfindet liegt an der extrem guten Geräuaschdämmung des Fahrgastraumes bei modernen Autos. Die Wind- und Abrollgeräusche sind in erster Linie eine Belastung für die Umwelt und nicht für den Fahrer.

Flow 08.07.2021 07:07

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1610198)
Letztlich verhält es sich bei den Fahrzeuggeräuschen ähnlich wie von Pepusalt beschrieben.

Pepusalt beschrieb es so :
Zitat:

Zitat von pepusalt (Beitrag 1610133)
der Verbrauch, der CO2 Ausstoss erhöht sich von 130 auf 160 exponentiell, das ist Physik

... und das ist keine Physik, sondern völliger Käse ... :Blumen:


Bin beschäftigt und wünsche einen schönen Tag ... :Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, Jelsoft Enterprises Ltd.