triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Triasven 29.04.2020 22:11

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1528745)
vier verschiedene angesehene forschungsinstitute mit einem gemeinsamen gutachten: https://www.spiegel.de/wissenschaft/...3-96b9f63d0958
viel ändern wird sich nicht. ich hoffe die 2-3 verschwörungstheoretiker hier glauben jetzt nicht, das sich alle 4 institute (und alle mitarbeiter dort) abgesprochen haben um merkel an der macht zu halten oder ähnliches.

Zum Einen ist das kein Gutachten, sondern eine Expertise, und zum anderen enthält sie einen Vorschlag, für den das RKI bereits kritisiert wurde.

Durch das „konsequente Testen von Verdachtsfälle“ was das RKI im Übrigen auch vorschlug, ist die Anzahl der Tests deutlich gesunken.

Es sei ein Fehler, nur die Verdachtsfälle zu testen. In Zeiten sinkender Fälle, wäre es wichtig auch darüber hinaus weiter zu testen, auch z. B. gesunde Personen in wichtigen Berufen (Polizisten etc.) Unwissend aufgrund der Empfehlung machen das die Menschen aber nicht. Das RKI ändert gerade diese Empfehlung.

Ich könnte jetzt die entsprechenden Links herauszusuchen, im Besonderen darüber, dass die Labore über zu viel freie Kapazitäten zu klagen.
Aber wie du ja richtig schriebst. Verschwörungstheoretiker haben sich gefälligst an die gängige Diskussionsnorm zu halten.

DocTom 29.04.2020 22:13

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1528749)
Warum ist der Sars-CoV1 eigentlich wieder verschwunden?

Zitat:

Zitat von https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(04)01183-1/fulltext
Heightened surveillance, early detection, prompt isolation, stringent infection-control measures, and contact tracing were all key to bringing the outbreak under control. But, as with any newly discovered disease, much remains to be discovered about SARS—knowledge that will be essential to mounting a rational response should SARS or a similar respiratory pathogen recur.

Der bisher auch bei SARS-CoV-2 beschrittene Weg...
:Blumen:

NBer 29.04.2020 22:26

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1528753)
......zum anderen enthält sie einen Vorschlag, für den das RKI bereits kritisiert wurde......

hmmm, wenn es 5 institute unabhängig voreinander vorschlagen ist es vielleicht auch mal für die kritiker zeit zurückzurudern.

Triasven 29.04.2020 22:34

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1528756)
hmmm, wenn es 5 institute unabhängig voreinander vorschlagen ist es vielleicht auch mal für die kritiker zeit zurückzurudern.

Du meinst, es ist gut, dass Testkapazitäten nicht voll ausgenutzt werden? U.a. deshalb, weil 5 Institute schreiben, man solle nur die Verdachtsfälle testen. Stattdessen man alle Möglichkeiten ausschöpfen könnte, wenn man (von Kritikern angemerkt) seine Empfehlung ändert? Nee, Lieber sollen die Kritiker doch endlich mal den Mund halten?
Interessante Diskussionskultur.

Hoffen wir mal, dass nicht alle so denken, sonst hätten wir immer noch „alles offen“ wie es das RKI einstmals anriet

NBer 29.04.2020 22:43

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1528758)
.....Nee, Lieber sollen die Kritiker doch endlich mal den Mund halten?
Interessante Diskussionskultur......

du drehst das immer so, wie du es brauchst. kein mensch verbietet dir oder irgendwem den mund. immer diese opferrolle.
ich meine nur, dass wenn sich 5 institute mit wahrscheinlcih hunderten mitarbeitern zur zeit an diesem thema zu densselben schlußfolgerungen kommen, es sich lohnen könnte nochmal darüber nachzudenken.

Flow 29.04.2020 22:46

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1528758)
Du meinst, es ist gut, dass Testkapazitäten nicht voll ausgenutzt werden? U.a. deshalb, weil 5 Institute schreiben, man solle nur die Verdachtsfälle testen. Stattdessen man alle Möglichkeiten ausschöpfen könnte, wenn man (von Kritikern angemerkt) seine Empfehlung ändert?

In der diskutierten Expertise liest sich das so :

Zitat:

Ausbau von Testing- und Tracing-Kapazitäten. Ziel ist es, eine möglichst große Zahl von Neuinfektionen kontrollieren zu können. Die Kapazität der Kontaktnachverfolgung könnte durch strukturelle Maßnahmen erhöht werden. Möglich sind etwa zusätzliches Personal in den Gesundheitsämtern, die Einführung von freiwilligen Apps zur Kontaktnachverfolgung sowie die vorsorgliche Quarantäne von Kontaktpersonen Infizierter. Eine wirksame Kontaktnachverfolgung wirkt sich in den Modellen auf die Reproduktionszahl R aus.
Etablierung einer Frühwarn-Infrastruktur auf Basis von gezielten Querschnittstests. Um die Zahl versteckter Infektionen außerhalb von nachverfolgten Infektionsketten zu kontrollieren und lokale Infektionsherde zu erkennen, könnten Querschnittstests insbesondere in Bereichen mit erhöhtem Infektionsrisiko durchgeführt werden. Soll dies im großen Maßstab erfolgen, ist ein Ausbau der Testkapazitäten erforderlich.

Flow 29.04.2020 22:47

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1528759)
du drehst das immer so, wie du es brauchst. kein mensch verbietet dir oder irgendwem den mund. immer diese opferrolle.
ich meine nur, dass wenn sich 5 institute mit wahrscheinlcih hunderten mitarbeitern zur zeit an diesem thema zu densselben schlußfolgerungen kommen, es sich lohnen könnte nochmal darüber nachzudenken.

Welche Schlußfolgerung meinst du konkret ?

Flow 29.04.2020 22:55

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1528760)
In der diskutierten Expertise liest sich das so :

Weiterhin auch :
Zitat:

Die genaue Dunkelziffer der Infizierten ist nicht bekannt. Bisher liegen lediglich
indirekte Schätzungen in der Größenordnung von 2- bis 5-facher Anzahl erkannter
Infizierter vor, die aber mit großer Unsicherheit behaftet sind. Klarheit über die
tatsächliche Dunkelziffer kann in Zukunft mit dringend benötigten repräsentativen
Querschnittstudien der Bevölkerung erlangt werden
. Derzeit sind selbst die
Querschnittstudien mit Unsicherheiten behaftet, da die Antikörpertests noch recht
unspezifisch sind.
(Hvm)
Vernünftig abbildendes Datenmaterial scheint mir also schon angestrebt.
----------
Zitat:

Die Wirkungen der kontakteinschränkenden Maßnahmen können bisher nicht einzeln bewertet werden. Die kontakteinschränkenden Maßnahmen wurden teilweise als Paket
oder kurz hintereinander eingeführt.
Was ich bei der Wirkungsbeurteilung etwas vermisse ist die "Motivation der Bevölkerung", und damit die Effektivität und Umsetzung individueller Schutzmaßnahmen.
Nach wie vor denke ich, daß diese eine große Rolle spielen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.