triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Lucy89 18.04.2020 17:41

Mich nervt es, dass dieser Thread nun überwiegend einen Streitcharakter hat. Finde ich nicht mehr angenehm zu lesen. Habe selbst weder Energie noch Lust mich selbst in Streitereien zu verwickeln.

Was sagt ihr zu den Entscheidungen in NRW? Ich finde das unverantwortlich. Einkaufscentren wie das CentrO, Möbelhäuser von IKEA ab nächste Woche offen. Spielplätze weiterhin zu, genauso wie Zoos (die das Geld dringend bräuchten und leicht eine Besucherbeschränkung realisieren könnten)- und zu dritt spazieren gehen gibt ne dicke Strafe. Verhältnismäßigkeit??

Das wird uns hart treffen hier.

Körbel 18.04.2020 18:03

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1525938)
Was sagt ihr zu den Entscheidungen in NRW? Ich finde das unverantwortlich. Einkaufscentren wie das CentrO, Möbelhäuser von IKEA ab nächste Woche offen. Spielplätze weiterhin zu, genauso wie Zoos (die das Geld dringend bräuchten und leicht eine Besucherbeschränkung realisieren könnten)- und zu dritt spazieren gehen gibt ne dicke Strafe. Verhältnismäßigkeit?

Im Grunde ist jeder Einzelne für sich selbst verantwortlich und wer so ein klein wenig in sich hineinhört, weiss ob er Möbel kaufen gehen soll oder nicht.

Warum Möbelgeschäfte auf sind und Zoos nicht, das soll verstehen wer will.

Warum man zu dritt unterwegs ein Gesetzesbrecher ist und zu zweit nicht, ist mir auch schleierhaft.

Sinn würde es eigentlich nur machen, wenn man alleine spazieren geht oder aber mit den Menschen, mit denen man sowieso unter einem Dach lebt.

Das ganze sieht für mich sehr nach "heisser Nadel genäht" aus.
Sinnhaftigkeit in politischen Regularien zu suchen, ist sowieso sinnlos.

Ist aber genauso sinnlos, wie hier in Spanien, da darf man laut Gesetz nur den nächstgelegenen Supermarkt aufsuchen.
Wer z.b. 5 km weiter fährt, weil da es das gibt was man gewohnt ist, der macht sich strafbar.

anlot 18.04.2020 18:46

Zitat:

Zitat von derpuma (Beitrag 1525943)
Ich bin Arzt, früher Chirurgie, arbeite aber seit Jahren nicht mehr im Beruf.

Du findest also eine Diskussion über mögliche Langzeitschäden unseriös? Wenn man sich diverse MRT Aufnahmen von Covid-19 Genesenen ansieht, und feststellen muss das Lungengewebe auf der Strecke blieb, dann weiß jeder halbwegs lange im Beruf tätige Röntgenasssitent, dass es sich hier um irreparable Schäden handelt. Dazu braucht es nicht mal unbedingt den Arzt.

Auch die Tatsache dass neuronale Störungen im Zusammenhang mit Covid-19 auftreten (Geschmacks und Geruchssinn geht verloren), ist schon ein starkes Indiz, dass der Virus auch einen Einfluß aufs Nervensystem oder Hirn haben muss. Ich bin der Meinung sowas sollte man definitiv im Auge haben und schauen, ob in der Hinsicht nicht mit Spätfolgen zu rechnen ist.

Der Zusammenhang mit Coivd-19 der ist durchaus primär in Sachen Beatmung, denn die Krankheit ist überhaupt erst der Auslöser dafür, daß sehr viele Intensivpatienten zum Teil weit über 7 Tage am Beatmungsgerät hängen. Der direkte Kausalzusammenhang ist also vorhanden.

In Detail setzen sich die Coronaviren zwischen Alveolen und die Blutgefäße. Lungenbläschen und Gefäß entfernen sich voneinander und aufgrund der vergrößerten Distanz kann weniger Sauerstoff ins Blutgefäß wandern. Die Beatmung muss mit höherem Druck stattfinden um dies auszugleichen. Und auch das ist Covid-19 typisch: Beatmung über einen derart langen Zeitraum mit Risikofaktor hoher Druck.

Zum Einsatz kommt die komplett druckkontrollierte Beatmung (pressure-controlled ventilation, PCV-Beatmung). Die Beatmungsmaschine baut dann einen bestimmten Druck in den Atemwegen und den Alveolen auf, damit so viel Sauerstoff wie nötig aufgenommen werden kann. Erst wenn dieser Druck aufgebaut ist startet die Beatmung. Der Druck am Tubus dürfte daher im Maximum auch an den Alveolen anliegen. Am Ende wird der Beatmungsdruck sicherlich mit Blick auf die Sauerstoffsättigung und das notwendige Atemvolumen geregelt. Die letztendliche Höhe des Drucks und das Volumen ist daher ne sehr individuelle Geschichte und braucht ein gewisses Maß an Feingefühl und Erfahrung. Derartige lange PCV Beatmungszeiträume sind allerdings in der Praxis sehr selten. Normalerweise wird schnellstmöglich versucht Intensivpatienten auf die viel unkritischere nicht-invasive Beatmung umzustellen, mittels Atemmaske. Bei Covid-19 mit schwerem Verlauf ist das nicht möglich, da die Sauerstoffzufuhr so nicht gewährleistet werden könnte.


Danke Dir für Deine Erläuterungen. Weißt Du wie hoch aktuell der Prozentsatz derjenigen ist, die auf diese Weise beatmet werden müssen?

Helios 18.04.2020 19:45

16 % der Infizierten müssen ins Krankenhaus - 5% gehen auf Intensiv und 1 von 3 wird es nicht überleben (soweit ich mich an die RKI-Pressekonfernz richtig erinnere).

Helios 18.04.2020 19:50

Zitat:

Zitat von derpuma (Beitrag 1525943)
....
Auch die Tatsache dass neuronale Störungen im Zusammenhang mit Covid-19 auftreten (Geschmacks und Geruchssinn geht verloren), ist schon ein starkes Indiz, dass der Virus auch einen Einfluß aufs Nervensystem oder Hirn haben muss. Ich bin der Meinung sowas sollte man definitiv im Auge haben und schauen, ob in der Hinsicht nicht mit Spätfolgen zu rechnen ist.
........
Beatmung über einen derart langen Zeitraum mit Risikofaktor hoher Druck.
.......

heute, nach ca. 4 Wochen, hatte meine Frau wieder den Geschmack des Abendessens.

zur Auswirkung hätte ich eine Frage - Wie können sich die Schäden in der Lunge auswirken?? Ist es möglich 5m abzutauchen, am Grund bis 10 zählen - in der Folge von z.B. 3 Wochen die Zeit am Grund zu verlängern??

Merci!

Helios 18.04.2020 19:56

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1525908)
.........
Wenn du als Beispiel eine kleine Grillsession im Garten mit den Nachbarn machst, die natürlich nicht zur Familie gehören kostet das Achtung:
10500€.
.........

na prima!

hab heute in nem Ticker den spanischen Rekord von über 20.000 Todesfällen gesehen - damit wird das wohl erklärt; die Engländer machen ne Ginger-Zahl mit 888 Toten und die Amis waren gestern mit 2400 unterwegs. Heute auf cnn wurden die wiedergeöffneten Strände in Florida gezeigt - alle Eingeschlossenen sind hingestürmt - mit dem Tele sah alles rappelvoll aus.

merz 18.04.2020 21:00

Hier ist gleich 21:00 da wird hier dann minutenlang als Erkennung für die Menschen geklatscht, die jetzt für uns alle Corona in Schach halten -
was mir Gelegenheit gibt den mehreren Medizin-Profis in diesem Thread für ihre Engelsgeduld zu danken, immer und immer wieder die grundsätzlichen Fakten zu erklären, zu vertiefen und zu erweitern, damit Laien das verstehen, enorm hilfreich - Chapeau :Blumen:

m.

ironmansub10h 19.04.2020 00:27

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1525976)
Hier ist gleich 21:00 da wird hier dann minutenlang als Erkennung für die Menschen geklatscht, die jetzt für uns alle Corona in Schach halten -
was mir Gelegenheit gibt den mehreren Medizin-Profis in diesem Thread für ihre Engelsgeduld zu danken, immer und immer wieder die grundsätzlichen Fakten zu erklären, zu vertiefen und zu erweitern, damit Laien das verstehen, enorm hilfreich - Chapeau :Blumen:

m.

Ja das Geklatsche geht mir so was auf den Seier. Bei uns in der Klinik wurden 2 spezielle Corona-Stationen eröffnet. 3 Betten belegt. Man sucht sich den A.... ab um Personal welches sich freiwillig meldet. Kommt aber nicht auf den Gedanken, mal die Börse zu öffnen und einfach mal 500-1000€ Zulage für das Risiko einer evtl. Infektion zu berappen. Somit wird einfach laien und stümperhaft ein Loch nach dem anderen gestopft. Aber das Geld für die bereitgestellten aber nicht belegten Betten sackt man ein. Ich finds NUR NOCH blamabel und heuchlerisch. Das Geklatsche und Gutwettermache können sich die Leute sparen. Die die da den Kopf hinhalten sind nachher die die das Nachsehen haben. Von den Nachwehen, die nach der Krise dann kommen ganz zu schweigen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.