triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Helios 06.05.2021 17:10

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1600601)
........
So dürfte es schwierig werden, die sinkende Tendenz unter 100 aufrecht zu erhalten ...

unser Landkreis zeigt stabil sinkende Werte - heute 85 - konkret wurden 44 Neu-Infektionen bei 170TSD Landkreis-Bewohner gemeldet.

Es geht "nauswärts", das wärmere Wetter wird es hoffentlich richten, ähnlich wie letztes Jahr.

kupferle 06.05.2021 20:13

Ich schau mir gerade folgendes Video an.
Nobelpreisträger und angesehene Virologen kommen zu Wort.


https://www.servustv.com/videos/aa-27juub3a91w11/

deralexxx 06.05.2021 20:33

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1600696)
Ich schau mir gerade folgendes Video an.
Nobelpreisträger und angesehene Virologen kommen zu Wort.


https://www.servustv.com/videos/aa-27juub3a91w11/

Sag Bescheid ob du danach die Wahrheit gefunden hast. Über Antworten zu den Fragen die ich weiter oben gestellt hatte würde ich mich aufrichtig freuen.

merz 06.05.2021 20:50

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1600670)
(....j , das wärmere Wetter wird es hoffentlich richten, ähnlich wie letztes Jahr.

Wiedervorlage Oktober 2021? Keine Drohungen bitte .... :)

m.

Lucy89 06.05.2021 21:46

Morgen endet die Quarantäne unseres Sohnes. Morgen werden wir geimpft. Mein Mann und ich gleichzeitig. Wird irgendwie ein historischer Moment für mich.
Werde danach keinen Sport machen, Samstag auch nicht und Sonntag wenn ich mich gut fühle, locker. Mal schauen.

Witzig, ich habe Angst vor der Impfung, obwohl ich als Wissenschaftlerin/Statistikerin weiß, wie schwachsinnig das ist. Aber gut, ich hab auch eine Nadelphobie und war über 10 Jahre nicht beim Impfen, bis mich vor 2 Jahren Keuchhusten erwischte.

Mein 3 jähriger verzieht keine Miene dabei (er hat vor 3 Wochen noch Meningokokken B geimpft bekommen) und ich heule jetzt schon rum :Gruebeln: :Maso:

kupferle 06.05.2021 21:48

Wie bewertet ihr die Aussagen des Bundesverdienstkreuzträgers Dr. Kölsch?
Auch einer dieser Schwurbler?

https://youtu.be/Z7X1KE-ZUqA

noam 06.05.2021 21:49

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 1600713)
Morgen endet die Quarantäne unseres Sohnes. Morgen werden wir geimpft. Mein Mann und ich gleichzeitig. Wird irgendwie ein historischer Moment für mich.
Werde danach keinen Sport machen, Samstag auch nicht und Sonntag wenn ich mich gut fühle, locker. Mal schauen.

Witzig, ich habe Angst vor der Impfung, obwohl ich als Wissenschaftlerin/Statistikerin weiß, wie schwachsinnig das ist. Aber gut, ich hab auch eine Nadelphobie und war über 10 Jahre nicht beim Impfen, bis mich vor 2 Jahren Keuchhusten erwischte.

Mein 3 jähriger verzieht keine Miene dabei (er hat vor 3 Wochen noch Meningokokken B geimpft bekommen) und ich heule jetzt schon rum :Gruebeln: :Maso:

Geht mir genauso. Ich kann zugucken wie mir eine Schnittverletzung zugenäht wird, aber bei der Nadel zur Betäubung muss ich weggucken.

Lucy89 06.05.2021 22:12

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1600716)
Geht mir genauso. Ich kann zugucken wie mir eine Schnittverletzung zugenäht wird, aber bei der Nadel zur Betäubung muss ich weggucken.

Ja- Schnittverletzungen machen mir auch nichts. Blutabnehmen hingegen ist für mich Horror und eine Spritze leider auch.

LidlRacer 06.05.2021 22:54

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1600714)
Wie bewertet ihr die Aussagen des Bundesverdienstkreuzträgers Dr. Kölsch?
Auch einer dieser Schwurbler?

https://youtu.be/Z7X1KE-ZUqA

Wenn du so fragst, brauche ich mir das nicht anzuschauen, um es zu bejahen.

pepusalt 06.05.2021 23:00

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1600714)
Wie bewertet ihr die Aussagen des Bundesverdienstkreuzträgers Dr. Kölsch?
Auch einer dieser Schwurbler?

https://youtu.be/Z7X1KE-ZUqA

Ja, ziemlich offensichtlich.

NBer 06.05.2021 23:04

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1600726)
Wen du so fragst, brauche ich mir das nicht anzuschauen, um es zu bejahen.

Er behauptet unter anderem, dass die Lockdowns "ohne jeden sichtbaren Erfolg sind". Da muss ich auch sagen, dass er einfach keine Ahnung hat oder einfach nur schlecht mit Zahlen ist.

captain hook 07.05.2021 07:07

Zitat:

Zitat von kupferle (Beitrag 1600714)
Wie bewertet ihr die Aussagen des Bundesverdienstkreuzträgers Dr. Kölsch?
Auch einer dieser Schwurbler?

https://youtu.be/Z7X1KE-ZUqA

Immer noch die selbe Masche. Wer hat dir dieses Schema beigebracht?

TriVet 07.05.2021 08:20

Dr. Kölsch klingt wie Prof. Pilsener. 😁
Scnr.

HerrMan 07.05.2021 08:36

Lauterbach gestern wieder im Kampf-Modus. Ich ertrag das maximal noch 2 Minuten, einfach nur noch grausam. Artikel zu Talk-Runden müssen schon so beginnen "Katarina Witt, Karl Lauterbach und Alena Buyx wirken wie die nahezu beliebige Besetzung der immer gleichen Rollen" das ich Sie als lesenswert einstufe:

https://www.spiegel.de/kultur/tv/cor...b-b406a8ee9605

HerrMan 07.05.2021 08:52

Passend dazu auch der aktuelle Roman von Juli Zeh.

„Dora wurde den Eindruck nicht los, dass allgemeine Panik Robert Genugtuung bereitete. Er stürzte sich regelrecht in das Endzeitspiel. The Walking Dead in Berlin“

Das ist zu Beginn der 1. Welle. Alles weitere zur Wandlung vom besagten Robert im weiteren Verlauf erinnert mich sehr an Lauterbach und seinesgleichen.

Hafu 07.05.2021 08:57

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1600762)
Lauterbach gestern wieder im Kampf-Modus. Ich ertrag das maximal noch 2 Minuten, einfach nur noch grausam...

Warum schaltest du ein?

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal mir so eine Talkrunde angetan haben.

Wenn man sich ernsthaft informieren will in der Pandemie sind Textbasierte Medien oder auch monothematische Podcasts (IMHO) wesentlich besser geeignet, als Talkshows, deren Besetzung ja bewusst auf Konfrontation innerhalb der Gäste zur Einschaltquotensteigerung und eben auf Unterhaltung statt Information angelegt ist.

carvinghugo 07.05.2021 09:00

Zitat:

Zitat von Helios (Beitrag 1600670)
unser Landkreis zeigt stabil sinkende Werte - heute 85 - konkret wurden 44 Neu-Infektionen bei 170TSD Landkreis-Bewohner gemeldet.

Es geht "nauswärts", das wärmere Wetter wird es hoffentlich richten, ähnlich wie letztes Jahr.

Den Zahlen nach schreibst Du vom Nürnberger Land.
Kennst Du eine Übersicht der 7-Tageinzidenzen der zurückliegenden Tage.
Die Seite des Landratsamtes gibt nicht viel her.
Gerade hat Sie einen Stand vom 04.05.2021 und kein Archiv oder ähnliches.

Der Nachbar-LK Amberg-Sulzbach macht das schön übersichtlich.
Es wird immer die 7-Tage-Inzidenz der letzten Tage angezeigt, was ja auch wichtig für Öffnungen.

deralexxx 07.05.2021 09:02

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1600762)
Lauterbach gestern wieder im Kampf-Modus. Ich ertrag das maximal noch 2 Minuten, einfach nur noch grausam. Artikel zu Talk-Runden müssen schon so beginnen "Katarina Witt, Karl Lauterbach und Alena Buyx wirken wie die nahezu beliebige Besetzung der immer gleichen Rollen" das ich Sie als lesenswert einstufe:

https://www.spiegel.de/kultur/tv/cor...b-b406a8ee9605

Das geht mir leider mittlerweile auch so, Talkshows kann ich mir nicht mehr anschauen, es wurde mittlerweile gefühlt alles gesagt, eigentlich sogar schon von jedem. Offen bleibt eben es auch bei jedem (Illner, Lanz, SternTV) gesagt wurde.

Zusätzlich dazu entscheide ich immer bewusster, ob ich zur Unterhaltung Formate sehen will, die Corona thematisieren oder eben nicht. Wenn ich etwas mit Corona als Thema lese / schaue, dann sollte es einen neuen Aspekt haben. Wenn ich etwas zur reinen Unterhaltung möchte, schaue ich lieber Comedy Aufzeichnungen, Youtube Channels mit unterhaltsamen Inhalt ohne Corona etc.

Klugschnacker 07.05.2021 09:54

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1600762)
Lauterbach gestern wieder im Kampf-Modus. Ich ertrag das maximal noch 2 Minuten, einfach nur noch grausam. Artikel zu Talk-Runden müssen schon so beginnen "Katarina Witt, Karl Lauterbach und Alena Buyx wirken wie die nahezu beliebige Besetzung der immer gleichen Rollen" das ich Sie als lesenswert einstufe:

https://www.spiegel.de/kultur/tv/cor...b-b406a8ee9605

Meckern ist einfach. Falls der Autor Wolfgang Höbel Vorschläge für bessere TV-Konzepte, frischere Gäste und klügere Experten hat, wären wir alle interessiert, davon zu erfahren. Hat er aber offensichtlich nicht.

Zur Frage, warum man sich Maybrit Illner antun sollte, gesellt sich noch lebhafter die Frage, warum man seinen miesepetrigen Kommentar lesen sollte. Es ist dieselbe Dutzendware mit demselben Fazit (nämlich keinem), wie man es an jeder Ecke zu lesen bekommt. Corona ist halt doof, dauert schon lange und liefert keine Überraschungen. Im Wesentlichen teilt uns der Autor seine schlechte Laune mit, und lässt durchblicken, dass er über enorme klassische Bildung verfügt. Gähn.

AndrejSchmitt 07.05.2021 09:56

So langsam frag ich mich wirklich, ob das alles Satire ist. Biergärten öffnen, Kinos auch, aber die Schulen bleiben zu? Meine 9-jährige ist in der 3. Klasse, und hat seit Wochen Home Schooling, was da veranstaltet wird hat mit Beschulung IMHO nichts zu tun. Und das behaupte ich einfach, obwohl ich nur ein kleiner Ingenieur bin. Um 9:00 trifft man sich im virtuellen Klassenraum, die Stunde geht offiziell eine halbe Stunde, die ersten 15min sind nur bla bla, bis dann auch jeder die Lehrerin versteht und auch das Mikro bei jedem funktioniert. Dann wird „Stoff“ gemacht. Um 11:00 das Ganze dann nochmal für 30min. In der Zwischenzeit werden die vorgegebenen Aufgaben erledigt. Deren Umfang an Lächerlichkeit nicht zu überbieten sind. 20min ist sie da meistens durch. In Summe wird sie offiziell also ca. 15+15+20 min beschult. Also round about eine Unterrichtsstunde. Wo da ein Lernfortschritt erfolgen soll bleibt mir ein Rätsel. Zumindest versuche ich dann mit ihr noch zusätzliche Sachen zu machen. Stelle ihr Rechenaufgaben oder wir lesen zusammen was.

Jetzt, wo alles wieder geöffnet wird, damit die Wähler nur nicht die falsche Partei wählen, sollen unserer Kinder nach wie vor darunter leiden? Was kommt als Nächstes? Das Volk darf wieder ins Stadion um ihren Leben Fußballtechnisch endlich wieder einen Sinn zu geben? Safe werden erst die Stadien wieder gefüllt, bevor normaler Unterricht stattfinden wird. Ich frag mich, wer unseren Kindern, gut ich sag lieber meinem Kind, denn gleich wird jemand kommen und sagen wie toll unsere Regierung das doch macht und sie ja sowas von keine Probleme haben, die verlorene Zeit wieder geben wird?

Ich bin kein Querdenker, und von rechts soweit weg wie die Erde von der Sonne, wie auch, als Slowake der in Deutschland lebt, bin quasi sowas wie ein Polacke, nur eben etwas südlicher abstammend, leider sprech ich fränkisch, daher lebe ich inkognito unter den anderen Franken. By the way hab ich auch kein Problem mit Begriffen wie Quotenschwarzer, kanacke oder Polacke, würde mich auch null kratzen als Slowakke oder was auch immer bezeichnet zu werden, mit solchen Begriffen haben meiner Erfahrung nach nur Doppelmoralisten ein Problem. Was mich aber zunehmend tierisch ankotzt ist die Tatsache, dass jeder, der auch nur im geringsten die Maßnahmen der Regierung hinterfragt, in die Rechte Ecke gestellt wird. Ich hinterfrage sie auch, und bei vielem erschließt sich mir kein Sinn, aber wie zur Hölle soll ich ein Rechter sein?!?

Ich bin jetzt 40 und war in meinem Leben noch nie wählen, weil ich politisch einfach völlig uninteressiert bin, zumal wen sollst denn Wählen? Alles ein verlogenes Pack das lediglich seine eigenen Interessen verfolgt. Wahlversprechen an die sich dann 2 Monate später keiner mehr erinnern kann.. jaja, hör mir auf. War ja wieder klar ersichtlich beim Schmierentheater Laschet vs. Söder, da gehts doch nur um das eigene Ego, wer hat den längeren.. aber eines steht fest, bei der nächsten Bundestagswahl werd ich den erschwerlichen Weg ins Wahllokal auf mich nehmen und ein dickes fettes Kreuz bei der AFD oder irgendeiner anderen Spinnerpartei machen, einfach um mich bei der jetzigen Regierung für die sensationelle Arbeit zu bedanken.

iaux 07.05.2021 10:09

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
...die Schulen bleiben zu? Meine 9-jährige ist in der 3. Klasse, und hat seit Wochen Home Schooling, was da veranstaltet wird hat mit Beschulung IMHO nichts zu tun.

Safe werden erst die Stadien wieder gefüllt, bevor normaler Unterricht stattfinden wird. Ich frag mich, wer unseren Kindern, gut ich sag lieber meinem Kind, denn gleich wird jemand kommen und sagen wie toll unsere Regierung das doch macht und sie ja sowas von keine Probleme haben, die verlorene Zeit wieder geben wird?

...aber eines steht fest, bei der nächsten Bundestagswahl werd ich den erschwerlichen Weg ins Wahllokal auf mich nehmen und ein dickes fettes Kreuz bei der AFD oder irgendeiner anderen Spinnerpartei machen, einfach um mich bei der jetzigen Regierung für die sensationelle Arbeit zu bedanken.

Ich bin da voll bei dir... mein Sohn wird 6 Monate nicht in die Schule gehen... erst nach den Pfingstferien wieder... das ist eine Frechheit sonders gleichen. Und niemand stört's, oder es wird klein geredet, weil ja home schooling so toll ist und die Schüler das ja auch so wollen. Manche haben da einfach den Schuss nicht gehört. Unfassbar.

Nur bei deinem letzten Absatz nicht, nie im Leben würd ich eine dermaßen extremistische Partei wählen.

trithos 07.05.2021 10:18

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
So langsam frag ich mich wirklich, ob das alles Satire ist. Biergärten öffnen, Kinos auch, aber die Schulen bleiben zu?

Ich bin jetzt 40 und war in meinem Leben noch nie wählen, weil ich politisch einfach völlig uninteressiert bin ... aber eines steht fest, bei der nächsten Bundestagswahl werd ich den erschwerlichen Weg ins Wahllokal auf mich nehmen und ein dickes fettes Kreuz bei der AFD oder irgendeiner anderen Spinnerpartei machen, einfach um mich bei der jetzigen Regierung für die sensationelle Arbeit zu bedanken.

Ich kann den Ausgangspunkt Deines Ärgers gut verstehen. Auch ich bin ein wenig fassungslos, wenn in Österreich der Handel aufsperrt, während die Schulen noch großteils im Fernunterricht sind. Das sind Prioritäten, die mir überhaupt nicht gefallen.

Wenn ich als Außenstehender (=Österreicher) allerdings etwas zu Deiner Schlussfolgerung schreiben darf: die AfD ist aus meiner Sicht eben nicht "irgendeine Spinnerpartei". Deine als Proteststimme gedachte Stimme würde von der AfD sofort umgedeutet als komplette Unterstützung des gesamten Parteiprogramms.

Solltest Du das wirklich wollen, wäre die AfD natürlich eine Option. Wenn es Dir aber wirklich "nur" um Protest geht, dann nimm bitte wirklich "irgendeine Spinnerpartei" und nicht die AfD.

NBer 07.05.2021 10:22

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
So langsam frag ich mich wirklich, ob das alles Satire ist. Biergärten öffnen, Kinos auch, aber die Schulen bleiben zu?.....

Hmm, bei uns in MV ist das alles zu. Rückblickend betrachtet hatten die letzten 12 Monate die Schulen hier auch mehr auf, als Biergärten, Kinos usw. Ist halt regional unterschiedlich.

AndrejSchmitt 07.05.2021 10:26

Wäre sie dermaßen extremistisch, wäre sie verboten. So schlimm kann’s nicht sein.. ich sagte ja, ODER einer anderen Spinnerpartei. Piraten oder was es da mal gab, bin leider nicht auf dem neusten Stand. Oder die Homöopathischen Hausfrauen, was weiß ich.

Die Kinder wollen das? Ja klar, weil sie fast keinen Aufwand haben! Meine heult fast jeden Tag, weil sie was lernen will, voran kommen will und weil ihr natürlich der soziale Kontakt fehlt. Dieses kleingerede macht mich nur noch Aggro. Da hätte man sich mal ein vernünftiges Konzept überlegen sollen. Bei Siemens, Audi, BMW und Co. ist doch auch alles tutti wenn jeden Tag tausende im Büro hocken. Müssen schließlich Steuern erwirtschaftet werden. Und das Argument der schutzbedürftigen Lehrer ist doch seit Januar auch nicht mehr haltbar… Schulen werden als letztes geschlossen und als erstes geöffnet, wer hat das mal gesagt? Ach, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern… Getoppt nur durch, mit dem Wissen von Heute werden wir den Einzelhandel nicht wider schließen müssen.. nene, die machen schon alles richtig da oben in Berlin. No offense von mir.. sonst kommt gleich der LidlRacer und bügelt mich

HerrMan 07.05.2021 10:29

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1600780)
Meckern ist einfach. Falls der Autor Wolfgang Höbel Vorschläge für bessere TV-Konzepte, frischere Gäste und klügere Experten hat, wären wir alle interessiert, davon zu erfahren. Hat er aber offensichtlich nicht.

- Finanzierung des Corona-Defizits
- Psychische Erkrankungen durch Corona, insbesondere Folgeschäden bei Jugendlichen
- Klimawandel
- Kriegspotential USA / China im südchinesischen Meer
- Putin und die Ukraine / EU
- Mietpreisregulation in Ballungsräumen
- Autobahnmaut :Lachen2:

darum geht's. Wer von einer durchschnittlichen Auffassungsgabe ist und sich die letzten 15 Monate halbwegs interessiert/offen informiert hat weiß alles, was er über Corona wissen muss. Da helfen auch keine 'klügeren Experten' weiter.

Alles was mich noch an der epidemiologischen Seite von Corona interessiert sind die aktuellen Kennzahlen aus den Intensivstationen, die 7-Tage Inzidenz und neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit der Impfstoffe. Diese nicht abflachenden Medien-Präsenz braucht niemand. Außer Lauterbach vielleicht....

iaux 07.05.2021 10:30

den hab ich auf ignore, da kann er bügeln was er will XD

NBer 07.05.2021 10:31

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600790)
....Schulen werden als letztes geschlossen und als erstes geöffnet, wer hat das mal gesagt? Ach, was interessiert mich mein Geschwätz von gestern….....

Ich wiederhole mich....bei uns ist das genau so.

Hafu 07.05.2021 10:35

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
So langsam frag ich mich wirklich, ob das alles Satire ist. Biergärten öffnen, Kinos auch, aber die Schulen bleiben zu?

Bin etwas verwirrt. Die Grenze zur Öffnung der Schulen liegt bei Inzidenz 165 (ab da Wechselunterricht), die Grenze zur Öffnung von Außengastronomie meines Wissens nach bei 100.

Ab einer Inzidenz von 100 sollte auch herkömmlicher Unterricht wieder möglich sein.

(die entsprechenden Grenzwerte müssen 5 Tage stabil bleiben, bevor es zu Öffnungsschritten kommt, das gilt für die Gastronomie genauso wie für Schulen).

Wo wohnst du, dass dies so komplett anders gehandhabt wird als von der Bundesnotbremse vorgesehen?


Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
Meine 9-jährige ist in der 3. Klasse, und hat seit Wochen Home Schooling, was da veranstaltet wird hat mit Beschulung IMHO nichts zu tun. Und das behaupte ich einfach, obwohl ich nur ein kleiner Ingenieur bin. Um 9:00 trifft man sich im virtuellen Klassenraum, die Stunde geht offiziell eine halbe Stunde, die ersten 15min sind nur bla bla, bis dann auch jeder die Lehrerin versteht und auch das Mikro bei jedem funktioniert. Dann wird „Stoff“ gemacht. Um 11:00 das Ganze dann nochmal für 30min. In der Zwischenzeit werden die vorgegebenen Aufgaben erledigt. Deren Umfang an Lächerlichkeit nicht zu überbieten sind. 20min ist sie da meistens durch. In Summe wird sie offiziell also ca. 15+15+20 min beschult. Also round about eine Unterrichtsstunde. Wo da ein Lernfortschritt erfolgen soll bleibt mir ein Rätsel. Zumindest versuche ich dann mit ihr noch zusätzliche Sachen zu machen. Stelle ihr Rechenaufgaben oder wir lesen zusammen was.

Ich verstehe deine grundsätzliche Problematik und habe mich ja schon mehrfach dafür ausgesprochen, dass man wenn man irgendwas öffnet und lockern will, dies v.a. die Schulen sein sollten (mit Testkonzept). Im Prinzip ist das aber auch, wie man an den Grenzwerten sieht mittlerweile umgesetzt.
Unterschätze mal nicht das "BlaBla" beim Online-Unterricht. Auch das ist sehr wichtig für Schüler, dass sie auch einfach sozial interagieren, selbst wenn es nur auf Zoom ist. Schule besteht nicht nur aus Stoffvermittlung.

Bekommen die Schüler keine Aufgaben zum Bearbeiten bei den Zoom-Konferenzen, die dann vom Lehrer korrigiert auch wieder zurückgeschickt werden?

Der Grund, warum man nicht einfach 5 Stunden Online-Unterricht machen kann, also nicht den Schulunterricht 1:1 in Zoom abbilden kann, ist neben der reduzierten Aufmerksamkeitsspanne der Schüler vor dem Bildschirm v.a. der erhöhte Korrekturaufwand. Der Lehrer kann nicht wie im echten Unterricht bei Klassenaufgaben durch die Reihen gehen. den Schülern über die Schultern sehen und so viele Korrekturen einfach mal so nebenbei erledigen. Die Korrekturen beim Distanzunterricht sind ungleich zeitraubender.

Es ist keine Frage, dass Präsenzunterricht wesentlich höherwertiger ist und dem Distanzunterricht vorzuziehen ist. Auch jeder Lehrer wünscht sich die herkömmlichen Unterrichtsmodelle baldmöglichst zurück.

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
...
Ich bin jetzt 40 und war in meinem Leben noch nie wählen, weil ich politisch einfach völlig uninteressiert bin, zumal wen sollst denn Wählen? Alles ein verlogenes Pack das lediglich seine eigenen Interessen verfolgt. Wahlversprechen an die sich dann 2 Monate später keiner mehr erinnern kann.. jaja, hör mir auf. War ja wieder klar ersichtlich beim Schmierentheater Laschet vs. Söder, da gehts doch nur um das eigene Ego, wer hat den längeren.. aber eines steht fest, bei der nächsten Bundestagswahl werd ich den erschwerlichen Weg ins Wahllokal auf mich nehmen und ein dickes fettes Kreuz bei der AFD oder irgendeiner anderen Spinnerpartei machen, einfach um mich bei der jetzigen Regierung für die sensationelle Arbeit zu bedanken.

Das mindeste was man von dir erwarten darf, wenn dir die Zukunft deiner Tocher wichtig ist, wäre dass du dir Gedanken machst, welche der zur Auswahl stehenden Parteien die besten Zukunftskonzepte hat. Welcher Partei die Bildungspolitik am Herzen liegt und welche sich dem Problem des Klimawandels, das die nachfolgenden Generationen absehbar viel stärker beeinflussen wird als unsere heutige Generation, am ernsthaftestes widmet.
Es gibt gute Gründe, den aktuellen Regierungsparteien bei der nächsten Wahl eine Ohrfeige zu verpassen, aber ich kenne (unter Berücksichtigung des Wahlprogramms der AFD) keinen einzigen Grund, warum man dazu AFD wählen sollte.

AndrejSchmitt 07.05.2021 10:35

@Hermann

Ich finde das Thema Jens Lehmann und der Begriff Quotenschwarzer wurde medial auch noch nicht genügend ausgeschlachtet. Das könnte man noch bis zur Vergasung weiter diskutieren. Evtl sollte man Jens Lehman, die Rechte Bazille, ist er doch, oder, mal in die Sendung holen damit er sich bei allen persönlich Entschuldigen kann.

captain hook 07.05.2021 10:37

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600790)
nene, die machen schon alles richtig da oben in Berlin. No offense von mir.. sonst kommt gleich der LidlRacer und bügelt mich

Den einen machen sie zuviel, den anderen zuwenig, grundsätzlich sind die Maßnahmen falsch und unausgewogen und müssten eh ganz anders ausgewählt, begründet und umgesetzt werden. So würde ich das aktuelle Meinungsbild auffassen.

Dass jemand damit zufrieden wäre, höre ich sehr selten.

Allerdings glaube ich nicht daran, dass andere Parteien in der Regierungsverantwortung es besser gemacht hätten. Die, die am lautesten schimpfen hatten für mein Gefühl die wenigstens konstruktiven Ideen.

dr_big 07.05.2021 10:39

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)

Ich bin jetzt 40 und war in meinem Leben noch nie wählen, weil ich politisch einfach völlig uninteressiert bin, zumal wen sollst denn Wählen? Alles ein verlogenes Pack das lediglich seine eigenen Interessen verfolgt. Wahlversprechen an die sich dann 2 Monate später keiner mehr erinnern kann.. jaja, hör mir auf. War ja wieder klar ersichtlich beim Schmierentheater Laschet vs. Söder, da gehts doch nur um das eigene Ego, wer hat den längeren.. aber eines steht fest, bei der nächsten Bundestagswahl werd ich den erschwerlichen Weg ins Wahllokal auf mich nehmen und ein dickes fettes Kreuz bei der AFD oder irgendeiner anderen Spinnerpartei machen, einfach um mich bei der jetzigen Regierung für die sensationelle Arbeit zu bedanken.

Mit der AFD wird alles noch schlimmer, das sind auch nur Typen die in die eigenen Taschen wirtschaften. Wenn du deine Meinung ausdrücken willst, dann wähle eine der kleinen unverdorbenen Parteien, gibt ja einige zum Beispiel ökologische.

HerrMan 07.05.2021 10:42

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1600797)

Dass jemand damit zufrieden wäre, höre ich sehr selten.

Ich hätte die letzten 15 Monate vor allem einen Job nicht haben wollen: Für Corona-Maßnahmen verantwortlicher Politiker. Abgehen davon bin ich aber derzeit recht zufrieden. Ausser - mit den Rechten für Geimpfte könnte es etwas schneller gehen, so wie bei den Ösis zum Beispiel. Die stellen doch tatsächlich 21 Tage nach der 1. Impfung die Geimpften mit den Genesenen und Getesteten gleich. Krass !

HerrMan
Geimpft

HerrMan 07.05.2021 10:50

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600796)
@Hermann

Ich finde das Thema Jens Lehmann und der Begriff Quotenschwarzer wurde medial auch noch nicht genügend ausgeschlachtet. Das könnte man noch bis zur Vergasung weiter diskutieren. Evtl sollte man Jens Lehman, die Rechte Bazille, ist er doch, oder, mal in die Sendung holen damit er sich bei allen persönlich Entschuldigen kann.

Editier bitte ganz schnell deinen Beitrag. Zumal du mich auch noch ansprichst. Diese Wortwahl in dem Kontext war ja hoffentlich zufällig.

AndrejSchmitt 07.05.2021 10:56

@Hafu

Ich bin in Bayern, hier hat man ja die Schulen über 100 im Distanzunterricht gehalten. Gerade kam eine Mail das ab nächster Woche wieder Wechselunterricht ist, zumindest etwas erfreuliches.

Das Bla, bla ist kein Interagieren, das ist die Zeit bis bei jedem die Technik funktioniert. Nein, es werden keine Aufgaben während des Meetings bearbeitet. Das sollen die Schüler in der Pause zwischen den Meetings machen, korrigiert wird es von den Eltern. Dazu verschickt die Lehrerin die Lösungen?!? Schon traurig genug.

Ich war jahrelang in der Kernenergie Branche tätig, und bin immer noch der Meinung, dass dies eine sehr sichere Übergangstechnologie ist, jedenfalls mit einer deutlich besseren CO2 Bilanz als es unsere tollen E-Autos in unseren tollen Städten jemals haben werden (das E-Auto ist Imho mehr Schaden als Segen) aber das ist ein anderes Thema. Damals, als das Thema Kernenergie so breit getreten wurde, Ausstieg vom Ausstieg vom Ausstieg vom Einstieg vom Ausstieg, war ich politisch noch etwas interessierter, aber schon damals war das Parteiprogramm wie ein Fähnchen im Wind, daher wen soll ich denn Bitte wählen für eine gute Zukunft meiner Tochter. Und definiere gut. Ich bin selbst eine Umweltsau, das geb ich offen zu, fliege ständig in der Weltgeschichte rum und auch sonst hab ich nen großen CO2 Abdruck…

War überspitzt, ADF wird es nicht, sind selbst mir etwas zu assig auch wenn ich per se nicht alles scheisse finde nur weil es von der AFD kommt. Wird wohl eher was in Richtung Imkerbund, rettet die Bienen, oder sowas..

Mich kotzt es nur an, das sobald man die leiseste Kritik übt, gleich als Rechter hingestellt wird. Die Logik erschließt sich mir nicht. Ich fand auch die Aktion der Schauspieler gut, mein Gott das war etwas Erheiterung, was da schon wieder reininterpretiert wurde. Alles Nazis.. ich kann’s nicht mehr hören.

Werd jetzt zur Frustbewältigung erst mal 3,8 km in meinem 19m Hotelpool schwimmen gehen hier in Dubai. Ja, in Dubai, ich hab auch kein schlechtes Gewissen dabei! Auch wenn der Herrscher so böse ist, die 5€ KIK Shirts aus Kinderarbeit trag ich doch schließlich auch, also nicht ich, eher die Doppelmoralisten, bei mir kommt es aus China, auch nicht besser.. diese deutsche Doppelmoral geht mir so auf den Zeiger! Hab ich es schon erwähnt?

sabine-g 07.05.2021 10:57

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600808)
Hab ich es schon erwähnt?

Ja, einmal reicht auch.

AndrejSchmitt 07.05.2021 10:59

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1600806)
Editier bitte ganz schnell deinen Beitrag. Zumal du mich auch noch ansprichst. Diese Wortwahl in dem Kontext war ja hoffentlich zufällig.

Natürlich, war nur eine Idee was man noch nicht zu genüge diskutiert hat. Steht in keinem Kontext zu dir, reiner Zufall

Weißer Hirsch 07.05.2021 11:01

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1600801)
Ich hätte die letzten 15 Monate vor allem einen Job nicht haben wollen: Für Corona-Maßnahmen verantwortlicher Politiker. Abgehen davon bin ich aber derzeit recht zufrieden. Ausser - mit den Rechten für Geimpfte könnte es etwas schneller gehen, so wie bei den Ösis zum Beispiel. Die stellen doch tatsächlich 21 Tage nach der 1. Impfung die Geimpften mit den Genesenen und Getesteten gleich. Krass !

HerrMan
Geimpft

Mag sein das man als Geimpfter dies so sieht und wünscht. Ich bin auch Erstgeimpft und würde mir mehr Freiheiten wünschen. Auf der anderen Seite steht die Impfung bei uns mangels Verfügbarkeit noch lange nicht allen offen.

Und die Privilegien sind zwar auf der einen Seite Grundrechte, auf der anderen Seite im Vergleich mit wirklich von der Pandemie Betroffenen, halt auch Luxus. Außerdem stelle ich es mir schwer vor die Regeln überhaupt umzusetzen, wenn Geimpfte erstmal Sonderregelungen haben. Wie will man dann effektiv Kontrollen zum Beispiel der Ausgangssperre durchführen?

AndrejSchmitt 07.05.2021 11:02

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1600809)
Ja, einmal reicht auch.

War extra für dich. Du wiederholst dich doch auch immer ganz gerne. Vor allem wenn es darum geht das jemand eine konträre Meinung zu deiner hat.. nichts für ungut

Schlafschaf 07.05.2021 11:12

Zitat:

Zitat von AndrejSchmitt (Beitrag 1600781)
Ich hinterfrage sie auch, und bei vielem erschließt sich mir kein Sinn, aber wie zur Hölle soll ich ein Rechter sein?!?

bei der nächsten Bundestagswahl werd ich den erschwerlichen Weg ins Wahllokal auf mich nehmen und ein dickes fettes Kreuz bei der AFD ...machen

Also wenn das kreuz bei der AFD machen in Frage kommt ist man meiner Meinung nach nicht so weit weg von rechts.
Damit stimmt man unter anderem dafür Flüchtlinge lieber im Meer ersaufen zu lassen als sie aufzunehmen.

Edit: hast du selbst ja schon zurück genommen. Ich hätte erst mal fertig lesen sollen.

Deinen Unmut verstehe ich. Wäre die Situation bei mir so, wäre ich auch mega angepisst!

Ich hab hier vor ein paar Tagen auch ganz überrascht gelesen, das es Kinder gibt, die seit Monaten nicht im Kindergarten waren. Bei uns (RLP) läuft es schon ewig wieder normal, da merkt man im Kindergarten überhaupt nix von Corona. Die Kinder dürfen ihr Essen nicht teilen, ansonsten fällt mir kein Unterschied zu vorher auf. Sogar das Turnen und der Waldtag wurde wieder eingeführt.
Die Schule läuft im Wechselunterricht, also jeden zweiten Tag Unterricht.

Die Corona-Zahlen sind da jetzt auch nicht beeindruckt von, wir sind seit 5 Tagen unter 100 und öffnen tatsächlich die Biergärten.

Mir wäre da ehrlich gesagt lieber, wenn wir die Biergärten noch ein paar Tage zulassen und dafür erst mal deutschlandweit Schulen und Kindergärten wieder öffnen.
Man könnte ja auch argumentieren Bayern darf sich ein bisschen höhere Inzidenz erlauben, weil es in den Ländern außen rum besser aussieht als gedacht und die Zahlen für Deutschland insgesamt ja nicht so schlecht aussehen.
Aber dann gibt es halt wahrscheinlich sehr viele egoistische Wutbürger in den Kreisen mit tiefen Zahlen die sich beschweren, weil sie kein Bier trinken dürfen...

AndrejSchmitt 07.05.2021 11:18

So schön schwarz/weiß deine Denke!

Das impliziert, dass die slowakische Regierung Nazis sein müssen, weil sie keine Flüchtlinge aufnehmen. War mir noch nicht bekannt, muss Mal bei der Verwandschaft nachfragen.

Flüchtlinge aufnehmen, reguliert, ganz klar ja. Sinnvoller als Milliarden wo anders zu verprassen. Kriminelle Flüchtlinge ganz schnell abschieben, such ganz klares ja und zwar beim ersten Vergehen. Dopingsündern wird hier ja auch keine 2. Chance eingeräumt. Shit, jetzt bin ich wahrscheinlich gleich ganz rechts in der Reihe… naja, kann ich mit leben.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.