triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

NBer 09.04.2020 18:29

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523690)
Die stehen am Monatsende zwischen Brutto und Netto ;) Wahrscheinlich sind wir auch spitze bei der Höhe der KV-Beiträge :Blumen:



Wir haben 10k Stück bei Dräger bestellt. Während der Tesla-Gründer 1500 Stück in China gebraucht gekauft hat und sie verschenkt. Wir haben garantiert keine übrig. Sondern kaufen welche.



Darüber kannst du nur spekulieren. Bei uns wurden junge Ischgl-Touristen getestet. In Italien nur die, die im Krankenhaus halbtot lagen. Nebenbei sind unsere Alten sozial isolierter als in Italien. Derzeit ist das Virus aber schon in >300 Altenheimen.



Während wir mind. 50k Euro pro neuem Intensiv-Bett zahlen und die Ärzte der Kliniken im Interview sagen, sie wissen nicht wie es nächste Woche aussieht. Dann nimmt der Franzose dir dein Bett weg.

Meine Vermutung ist, dass wir zuviele Betten haben werden und dann beginnt der Import von Leuten aus der halben Welt :liebe053:



Ich habe 3 Wochen auf meine DM-Bestellung warten müssen. Erst jetzt gibt es wieder Rosinen & Kokos-Mehl! :Huhu: Hätte nie gedacht, dass jemand Rosinen bunkert



Und Markus S. hat gleich What ever it takes gesagt :Huhu:

Ich bin beruhigt!

Nebenbei ist es derzeit interessant, dass einige Politiker Hoffnung auf Lockerung machen und Angie zerstört sie dann. Eine Richtung gibt es bei unserer Führung eher nicht.


ist schon krass, wie du zu allem etwas zu sagen hast. das muss jetzt im zweifelsfall nichts mit dem zu tun haben was ein anderer geschrieben hat und worauf du dich beziehst , aber seis drum. hauptsache immer was zu sagen.

hein 09.04.2020 18:57

Mal wieder zurück zum Thema.
So wie ich die aktuelle Datenlage verstehe, ist bei der Ansteckung besonders die direkte Infektion von Mensch zu Mensch relevant. Ich stelle mir das so vor, dass besonders im Rachenraum aktive Viren vorhanden sind, die durch Sprechen (Stimmbänder sind in der relevanten Region und bewegen sich recht schnell), Husten und Nießen an die Personen in der Umgebung weitergegeben werden. Gegen diesen Übertragungsweg helfen Masken, die über Mund und Nase getragen werden, recht gut. Dabei muss ich meinen Kram noch nicht mal täglich waschen.
Schmierinfektionen sind dagegen eher unwahrscheinlich. Man kann die Viren zwar auf allen möglichen Gegenständen nachweisen, aber im Labor misslingt es regelmäßig, aus diesen Viren weitere Viren zu züchten. Ich verstehe diesen Befund so, dass die Viren relativ schnell ungefährlich werden, wenn sie den Körper verlassen haben. Der genaue Zeitverlauf ist dabei unklar.
Für mich klingt das so, als ob wir alle Situationen vermeiden sollten, in denen viele Menschen zusammenkommen. Alles andere könnte dagegen wieder starten, so lange wir uns daran gewöhnen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

qbz 09.04.2020 19:03

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523660)
Bei unserem System darfst du aber nicht die Schulden aus der Renten-Versicherung vergessen. ;) Es gibt einige Artikel, die diese Gesamt-Verpflichtungen bilanzieren. Die Schulden, die Scholz meint, sind nur die offenen Schulden.
.......

Ich habe die nicht vergessen:
Reichen die Einnahmen der Rentenversicherung aus den Beiträgen pro Jahr nicht für die Ausgaben (Renten + Verwaltung), bezahlt der Rest der Staat aus seinen Steuereinnahmen und erhöht eventuell die Schuldenquote des Staates. D.h. in der Schuldenquote des Staates, die ich mit der Schuldenquote USA pro Kopf verglich, sind die staatlichen Zuschüsse in die Rentenversicherung (der Defizitausgleich) schon enthalten. :Blumen:

Tatsächlich haben die USA ca. 3mal soviel Staatsschulden pro Kopf wie DE und trotzdem zaubert der USA-Staat jetzt in der Corona-Krise 2 Billionen Dollar aus dem Hut von Uncle Sam, weil eben quasi ohne Geld zu drucken, ohne sog. Liquidität, die wirtschaftliche Krise viel katastrophaler ausfallen und sich zu einer schweren sozialen und gesellschaftlichen Krise bis hin zu Rebellionen auswachsen würde.

qbz 09.04.2020 19:16

Zitat:

Zitat von hein (Beitrag 1523703)
Mal wieder zurück zum Thema.
So wie ich die aktuelle Datenlage verstehe, ist bei der Ansteckung besonders die direkte Infektion von Mensch zu Mensch relevant. Ich stelle mir das so vor, dass besonders im Rachenraum aktive Viren vorhanden sind, die durch Sprechen (Stimmbänder sind in der relevanten Region und bewegen sich recht schnell), Husten und Nießen an die Personen in der Umgebung weitergegeben werden. Gegen diesen Übertragungsweg helfen Masken, die über Mund und Nase getragen werden, recht gut. Dabei muss ich meinen Kram noch nicht mal täglich waschen.
Schmierinfektionen sind dagegen eher unwahrscheinlich. Man kann die Viren zwar auf allen möglichen Gegenständen nachweisen, aber im Labor misslingt es regelmäßig, aus diesen Viren weitere Viren zu züchten. Ich verstehe diesen Befund so, dass die Viren relativ schnell ungefährlich werden, wenn sie den Körper verlassen haben. Der genaue Zeitverlauf ist dabei unklar.
Für mich klingt das so, als ob wir alle Situationen vermeiden sollten, in denen viele Menschen zusammenkommen. Alles andere könnte dagegen wieder starten, so lange wir uns daran gewöhnen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Die Ansteckung soll vor allem über Tröpfchen beim Husten oder Niesen entstehen wie das Robert Koch Institut im Kapitel über die Übertragungswege schreibt.

TRIPI 09.04.2020 19:25

Zitat:

Zitat von pschorr80 (Beitrag 1523690)
Während wir mind. 50k Euro pro neuem Intensiv-Bett zahlen und die Ärzte der Kliniken im Interview sagen, sie wissen nicht wie es nächste Woche aussieht. Dann nimmt der Franzose dir dein Bett weg.

Meine Vermutung ist, dass wir zuviele Betten haben werden und dann beginnt der Import von Leuten aus der halben Welt

Ich vermute dass ein leeres Intensivbett mehr kostet als ein belegtes. Die KV des Franzosen wird sicher zur Kostenübernahme herangezogen, oder liege ich da falsch?

pschorr80 09.04.2020 19:37

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523693)
Bei uns in Deutschland ist es in der Tat völlig O.k. und straffrei, wenn manche Politiker sich eine andere Meinung als die Regierungschefin erlauben und diese auch öffentlich vertreten. Unter dem Strich hat sich das in den letzten 70 Jahren gut bewährt.

Wenn die Politiker der Bankkaufmann von Gesundheitsminister, der Ober-Gesundheitsexperte des Partners SPD und der (Ex-)-Kanzlerkandidat aus NRW sind, dann sieht es recht merkwürdig aus. :Huhu:

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523693)
Führung hat eben nicht zwingend was mit Führer zu tun, auch wenn es so ähnlich klingt und manche sich sowas in Krisenzeiten wünschen.

Beim Führer hätten wir sicher nicht soviel Spaß wie bei Angie aus der Uckermark. Der hätte sicher keine Ansprache gehalten und uns um: "Waschen sie ihre Hände" gebeten :Huhu:

qbz 09.04.2020 19:43

Zitat:

Zitat von wolfi (Beitrag 1523583)
ich denke in den letzten 200 Seiten kam die schon mal vor (eine Chemikerin namens Mai Thi Nguyen-Kim,kannte sie aus terra-x mit H.Lesch)

sie hat in einem 20min Video das ganze relativ nüchtern erklärt...da wird aber 2020 eher ein Pausenjahr https://www.youtube.com/watch?v=3z0gnXgK8Do

Danke für den Link. Die junge Frau erklärt die Pandemie und deren Bekämpfung beeindruckend gut und präzise, wie in einem Lehrbuch. Empfehlenswert.

abc1971 09.04.2020 20:03

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1523693)
Ja, das mit dem Pluralismus und der Demokratie ist wirklich kompliziert und für manche nicht auf Anhieb zu verstehen.

Bei uns in Deutschland ist es in der Tat völlig O.k. und straffrei, wenn manche Politiker sich eine andere Meinung als die Regierungschefin erlauben und diese auch öffentlich vertreten. Unter dem Strich hat sich das in den letzten 70 Jahren gut bewährt.

Man darf die Regierungschefin sogar mit ulkigen, saloppen Kurznamen belegen, ohne Probleme befürchten zu müssen. Führung hat eben nicht zwingend was mit Führer zu tun, auch wenn es so ähnlich klingt und manche sich sowas in Krisenzeiten wünschen.

War echt ein mieser Tag bislang, aber jetzt habe ich das erste Mal herzlich geschmunzelt :o :Blumen: :Lachen2: :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:14 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.