triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ironman Frankfurt (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=38)
-   -   Ironman Frankfurt 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48367)

Onnomax 03.06.2021 16:41

Zitat:

Zitat von tridinski (Beitrag 1605094)
Bin heut mal die komplette Strecke aufm TT abgefahren (ausser das Stück vom See in die Stadt)
- ein gebrochener Flaschenhalter an Schlagloch Einfahrt nach Enkheim an der ersten Ampel
- Nidderau-Altenstadt: neue Fahrbahn ist fertig, ist noch abgesperrt kann man aber problemlos lang fahren. Rollt sehr gut, wenn auch zwischendurch immer mal 2-3% Anstieg drin ist. Kann man aber alles problemlos in Position fahren.
- Einfahrt nach Stammheim: den Berg kommt man mit 60 runter, die man bis zum Ortsschild halten kann, dann abbremsen auf ca 40kmh, im Ort an der T-Kreuzung links dürfte im Rennen wenn abgesperrt immer noch mit 30 klappen. Aufmerksam fahren muss man da, aber kritisch ist das nicht wirklich.
- B521 Niederdorfelden-BergenEnkheim-BadVilbel: in den 5km sind 3 Abschnitte mit 5% Anstieg drin
- ich bin die Runde im Prinzip einmal komplett gefahren, darin eingebettet die Runde Nidderau-Altenstadt-Stammheim-Kaichen zweimal. Letztere wird mir mit 195HM angezeigt, insgesamt hatte ich 980HM auf der Uhr. Daraus würden sich ca 800HM für eine komplette Runde ergeben (ohne Anfahrt vom See aber die hat eh keine HM) und 1600 gesamt.

Danke für die Infos! :Blumen: 1600 HM wäre auch exakt das gewesen was ich geschätzt hätte wenn ich mir die bei Bikemap Strecke anschaue und meine Erfahrung in dieser Gwgend der Wetterau mitrechne, wo ich sehr oft unterwegs bin.

petra_g 03.06.2021 19:26

Zitat:

Zitat von tridinski (Beitrag 1605094)
Bin heut mal die komplette Strecke aufm TT abgefahren (ausser das Stück vom See in die Stadt)
- ein gebrochener Flaschenhalter an Schlagloch Einfahrt nach Enkheim an der ersten Ampel
- Nidderau-Altenstadt: neue Fahrbahn ist fertig, ist noch abgesperrt kann man aber problemlos lang fahren. Rollt sehr gut, wenn auch zwischendurch immer mal 2-3% Anstieg drin ist. Kann man aber alles problemlos in Position fahren.
- Einfahrt nach Stammheim: den Berg kommt man mit 60 runter, die man bis zum Ortsschild halten kann, dann abbremsen auf ca 40kmh, im Ort an der T-Kreuzung links dürfte im Rennen wenn abgesperrt immer noch mit 30 klappen. Aufmerksam fahren muss man da, aber kritisch ist das nicht wirklich.
- B521 Niederdorfelden-BergenEnkheim-BadVilbel: in den 5km sind 3 Abschnitte mit 5% Anstieg drin
- ich bin die Runde im Prinzip einmal komplett gefahren, darin eingebettet die Runde Nidderau-Altenstadt-Stammheim-Kaichen zweimal. Letztere wird mir mit 195HM angezeigt, insgesamt hatte ich 980HM auf der Uhr. Daraus würden sich ca 800HM für eine komplette Runde ergeben (ohne Anfahrt vom See aber die hat eh keine HM) und 1600 gesamt.

Danke. Muss ich demnächst auch machen. Wobei ich befürchte das auf B45, B521 wieder Aggro Autofahrer unterwegs sind, die drauf bestehen das man den parallel verlaufenden Radweg nutzen soll (also nicht exakt wegbegleitend an der B521). Büdingen, Altenstadt ist so eine merkwürdige Gegend von Aggro Autofahrern. Da habe ich schon Sachen erlebt. Wisch Wasch Anlage und Dauerhupen ist da nur das geringste Übel.

tridinski 03.06.2021 20:02

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1605099)
Max. Steigung? Reicht eine 36er Kassette?

Hühnerberg knapp 10%
von Nidderau nach Kilianstädten 11%
jeweils für ca 20-30m Strassenlänge. Die 11% bei km 160 können schon wehtun denke ich

was du da für ne Kassette brauchst weiss ich nicht, fahr doch bei dir in der Gegend was ähnliches und dann weißt du wie sich das anfühlt

uk1 03.06.2021 21:15

@tridinski

danke für die Infos.

petra_g 04.06.2021 12:27

Ich glaube ich werde dieses Wochenende die Strecke auch mal abfahren. Lese gerade das die B521 sogar noch bis Ende Juli gesperrt bleibt. B45 lasse ich allerdings aus, zumindest werktags. Sonntag geht sie eigentlich.

dr_big 04.06.2021 12:31

Zitat:

Zitat von uk1 (Beitrag 1605143)
@tridinski

danke für die Infos.

Da schließe ich mich an. Bin jetzt schon so aufgeregt, da finde ich es gut, wenn man möglichst genau weiß was auf einen zu kommt.

uk1 05.06.2021 00:00

Zitat:

. Da schließe ich mich an. Bin jetzt schon so aufgeregt, da finde ich es gut, wenn man möglichst genau weiß was auf einen zu kommt.
Heute 11:27
Für mich heißt dass das Pacing im welligen Gelände zu trainieren. Und um den Effekt zu erhöhen Versuch ich viel im Gegenwind zu fahren. Das kotzt einen dann richtig an 30 - 40km mit über 200 Watt reinzutreten und gerade Mal an der 25km/h Marke zu kratzen. Oft auch die letzten 50 km von 140 schön gegen den Wind und wellig. Das ist gut für den Kopf oder so;) Ich freu mich das es nach zwei Jahren Training nun endlich zum Finale kommt.

petra_g 05.06.2021 08:18

Zitat:

Zitat von uk1 (Beitrag 1605287)
Für mich heißt dass das Pacing im welligen Gelände zu trainieren. Und um den Effekt zu erhöhen Versuch ich viel im Gegenwind zu fahren. Das kotzt einen dann richtig an 30 - 40km mit über 200 Watt reinzutreten und gerade Mal an der 25km/h Marke zu kratzen. Oft auch die letzten 50 km von 140 schön gegen den Wind und wellig. Das ist gut für den Kopf oder so;) Ich freu mich das es nach zwei Jahren Training nun endlich zum Finale kommt.

Die Anhöhe (L3188), wenn man Florstadt/Stammheim hoch fährt und dann nach dem Wald rauskommt, ist bei Wind schrecklich. Schon oft gefahren. Da kann es bei Süd-West oder West Wind so sein wie von dir beschrieben.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.