triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Wenn ich mal nicht weiter weiß, bild ich einen Hexenkocherkreis (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42720)

Antracis 13.05.2021 20:22

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1601913)
Bin heute mal ne Runde gefahren im Wald - war k@ckwetter - die ich im Winter oft fahr. Komisch, in Sommerform geht das selbst in wenig optimalem Zustand irgendwie doch ganz anders. :Cheese:

Hab ich gesehen, stark! Ich war etwas später da, bei noch mehr K@ackwetter. Da war mir die Abfahrt dann zu schwimmend für nen PB-Versuch und SchwippSchwapp hatte ich schon in den Schuhen. ;)

So wirklich voll am Anschlag bin ich die 5 Havelbergrunden zwar noch nie gefahren, aber die 12 Minuten werd ich wohl nicht rausfahren auf die Krone. ;) SchwippSchwapp und MagnumSchwippschwapp wollte ich aber auch mal im Sommer (mit hoffentlich Form :D) fahren und Guggen, was da so geht.

phonofreund 14.05.2021 09:07

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1601749)
Ich würde Anfänger als Triathlonanfänger definieren, so wie man das heute halt macht und nicht als jemanden, der sich über viele Jahre hinweg von kürzeren Distanzen "hocharbeitet".
Mein kleiner Bruder hat vor dem ersten Ironman keinen einzigen sonstigen Triathlon gemacht. Der allererste Triathlon-Wettkampf war Roth. Das fand ich damals (vor 18 Jahren) komplett irre, aber so selten ist das heutzutage gar nicht, da für viele angehende Ironmen Kurz -oder Volksdistanzen wenig Faszination ausstrahlen.

Ich habe vor meiner ersten Langdistanz in den 909ern 5 Jahre Kurz- und Mitteldistanzen bestritten (wahrscheinlich so ähnlich wie du). Als Triathlon-Anfänger hätte ich mich damals nicht definiert.

Beim Ironman Frankfurt fährt abgesehen von den Profis und den auf die Konaquali schielenden Topamateuren in der zweiten Radrunde kaum noch jemand konsequent in Position.

Mein erster Triathlon war Roth 96, ausser den Duathlons in Spalt hatte ich auch keine Langstreckenerfahrung, was sich seltsamerweise auf die Laufzeit auswirkte. Aber nach einer Sub 5 auf dem Rad.........

captain hook 14.05.2021 11:02

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1601928)
Hab ich gesehen, stark! Ich war etwas später da, bei noch mehr K@ackwetter. Da war mir die Abfahrt dann zu schwimmend für nen PB-Versuch und SchwippSchwapp hatte ich schon in den Schuhen. ;)

So wirklich voll am Anschlag bin ich die 5 Havelbergrunden zwar noch nie gefahren, aber die 12 Minuten werd ich wohl nicht rausfahren auf die Krone. ;) SchwippSchwapp und MagnumSchwippschwapp wollte ich aber auch mal im Sommer (mit hoffentlich Form :D) fahren und Guggen, was da so geht.

Diese schwippschwapp Nummer ist hinten raus extrem zäh. Ich bin da ja mal das ganz lange gefahren, das hat ewig gedauert und dann hat das GPS das Segment nicht getroffen. Für die, die das nicht kennen... Da fährt man einen 2min Hügel eine Seite hoch, hinten runter, umdrehen und zurück. Alles Schotter, Anstieg nicht gleichmäßig, sondern eher rampig. Extreme Differenz zwischen avg und np Power.

Ich bin das gestern nicht am Stück gefahren leider. Zu viele Hunde ohne Leine. So war es dann mal eine Runde, dann mal wieder zwei und eigentlich wollte ich 10 voll machen, woran mir dann aufgrund dessem der Spaß vergangen ist. Die schnellste Runde ganz hinten hat mir aber gut gefallen. Bei dieser Variante fährt man über den Berg, dreht aber nicht um, sondern fährt flach um den Berg unten rum zum Ausgangspunkt zurück bis der Anstieg wieder kommt. Damit es schöner ist, fährt man in eine 20 Prozent Rampe auf Schotter durch eine Spitzkehre ein... Übrigens Teil der berühmten Berliner Crossduathlon Winter Weltmeisterschaft :Lachanfall:


Zitat:

Zitat von phonofreund (Beitrag 1601948)
Mein erster Triathlon war Roth 96, ausser den Duathlons in Spalt hatte ich auch keine Langstreckenerfahrung, was sich seltsamerweise auf die Laufzeit auswirkte. Aber nach einer Sub 5 auf dem Rad.........

Ich glaube, heute machen sowas viele Leute, die schon mal Marathon gelaufen sind oder auch viel radfahren. Im jedermann Radsport sieht man immer häufiger Leute, die als just for fun 15.000km oder mehr im Jahr gefahren sind und richtig Druck haben. Ausserdem ist das Material viel besser als früher und viele kommen schon mit gefitteten Positionen und mit Trainer an den Start, was die Ausgangslage deutlich verbessert.

Antracis 14.05.2021 11:47

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1601968)
Diese schwippschwapp Nummer ist hinten raus extrem zäh.

Ja, deshalb sind ja auch nur sehr wenige Leute so bekloppt, das zu fahren und es ist deshalb eines der ganz wenigen Segmente, wo ich ne Chance in den Strava-TopTen hab. :Cheese: Aber ich bin am Panzerberg auch schneller als Roger Kluge. :Lachanfall:

Zumindest das große SchwippSchwapp (Für Nichtberliner: Also 5 x hin und her jeweils Schotteranstieg rauf und wieder runter und zurück) muss ich noch mal fahren, weil meine Trainings-Compagnera da schneller ist und mich damit dissed.

Ich finde aber die Havelbergrunde als Trainingsrunde wirklich gut und spaßig, ist halt abwechslungsreich. Aber tatsächlich mehr für Winter und hat eher wenig mit dem Zeitfahren hier zu tun, also wieder Themenwechsel.

Ist zwar auch Berlinintern, aber schon eher Zeitfahren: Wenn Du die Ballerstrecke zwischen Güterfelde und Schönhagen ohne die längere Schleife weiter südlich fährst, wendest Du einfach auch freier Strecke hinter Blankensee oder ?

Entwickelt sich ja auch zu meiner Lieblingsstrecke für längeres schnelles Fahren, weil einfach wenig Störungen und verhältnismäßig guter Asphalt, aber von Berlin kommend gibt's da ja keinen Kreisverkehr oder so als sinnvollen natürlichen Wendepunkt, außer man ballert noch von Schönhagen direkt nach Zauchwitz (auch relativ flotte Strecke) und fährt dort in den Kreisel.

captain hook 14.05.2021 12:13

Ich wende am Ortsschild Schönhagen. Also nicht an der Kreuzung. Man kann auch nudow schönhagen und zurück fahren, da spart man sich noch die beiden Ortsdurchfahrten und 2x abbiegen und den stark frequentierten Kreisverkehr Potsdam-Ludwigsfelde.

Antracis 14.05.2021 13:26

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1601973)
Ich wende am Ortsschild Schönhagen. Also nicht an der Kreuzung. Man kann auch nudow schönhagen und zurück fahren, da spart man sich noch die beiden Ortsdurchfahrten und 2x abbiegen und den stark frequentierten Kreisverkehr Potsdam-Ludwigsfelde.

Ah danke, gute Idee. Das ist dann was, wenn es richtig schnell und rund gehen soll. Ok, sollte ich doch in den nächsten 2 Monaten mal einen entsprechenden Hobel erwerben (...können, liegt ja im Moment nicht unbedingt immer an den eigenen Ressourcen ;) ), werd ich Dich eh noch mal kontaktieren wegen wo und wie zum Bikefitting in Berlin. Aber das vielleicht lieber per PN. ;)

captain hook 14.05.2021 14:34

Zitat:

Zitat von Antracis (Beitrag 1601978)
Ah danke, gute Idee. Das ist dann was, wenn es richtig schnell und rund gehen soll. Ok, sollte ich doch in den nächsten 2 Monaten mal einen entsprechenden Hobel erwerben (...können, liegt ja im Moment nicht unbedingt immer an den eigenen Ressourcen ;) ), werd ich Dich eh noch mal kontaktieren wegen wo und wie zum Bikefitting in Berlin. Aber das vielleicht lieber per PN. ;)

Geht klar, sag bescheid wenn es soweit ist.

captain hook 17.05.2021 07:30

Eigentlich war das Wochenende plus Himmelfahrt ja wie gemacht für ein paar schöne Einheiten. Leider wollte das Wetter nicht so richtig.

Naja, wenigstens ist sich Samstag einmal 50km @46,5kmh bei 288w ausgegangen und gestern bin ich dann locker ausgerollt. :Lachanfall: knappe 90km 41er Schnitt bei 229w über alles, da wo man fahren konnte waren es out and back 42,9kmh mit 235w. Für gar nicht mal so warm war das sogar für mich ganz gut. Vielleicht taugt die Schlechtwetterschrauberei was. Ich könnte später mal 2 Bilder davon zeigen. :Maso:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.