triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

Estampie 13.11.2023 23:01

Zitat:

Zitat von iron_heiner (Beitrag 1729101)
Nachdem mir erst im Juni die Hakenplatte entfernt wurde, räumt mich gestern wieder ein Auto ab. :liebe053:

Arghh, wie scheiße ist das denn?
Gute Besserung!

Gruß,
Thomas

iron_heiner 14.11.2023 12:12

Zitat:

Zitat von svmechow (Beitrag 1729110)
Außerdem liebe ich Propofol und würde nie eine gute Gelegenheit zur gepflegten Allgemeinanästhesie auslassen.
Gute Besserung!

:Cheese:

Ja Danke für die Glückwünsche!
Mein Gedanke war eben, dass wenn sich die Natur schon überlegt hat, dass es Sinn Knochen nicht lose in der Luft rumstehen zu lassen und man die Möglichkeit hat, diese wieder zu fixieren, warum dann nicht in Anspruch nehmen. (von KH Keimen etc mal abgesehen).
Zudem hab ich ein besseres Gefühl zu wissen, dass es mechanisch begradigt wurde, als in der Hoffnung zu leben, dass sich genug stabiles "Gewebe" aufgebaut hat um es wieder zu belasten.
We´ll see...

Rippenprellung kesselt eh grade mehr. holy moly...

triduma 14.11.2023 13:41

Zitat:

Zitat von iron_heiner (Beitrag 1729101)
Nachdem mir erst im Juni die Hakenplatte entfernt wurde, räumt mich gestern wieder ein Auto ab. :liebe053:
Diagnose: Rippenprellung und Schlüsselbeinfraktur.
Der Chefarzt hält es mir offen, zu operiert oder es so ausheilen zu lassen. Die Funktion wäre nach 6-8 Wochen wieder hergestellt, mit oder ohne OP.
Es hätte nur ästhetische Unterschiede, meint er.
Ich habe mich für die OP entschieden, die Meldung für den 70.3 Valencia (April 24) ist gerade raus und ich halte einen Start so noch für möglich. Wie hättet ihr entschieden ?

Gute Besserung und hoffentlich nicht zu große Schmerzen mit der Rippenprellung.:Blumen:
Ich hätte mich auch für die OP entschieden.

mamoarmin 14.11.2023 17:27

Zitat:

Zitat von iron_heiner (Beitrag 1729101)
Nachdem mir erst im Juni die Hakenplatte entfernt wurde, räumt mich gestern wieder ein Auto ab. :liebe053:
Diagnose: Rippenprellung und Schlüsselbeinfraktur.
Der Chefarzt hält es mir offen, zu operiert oder es so ausheilen zu lassen. Die Funktion wäre nach 6-8 Wochen wieder hergestellt, mit oder ohne OP.
Es hätte nur ästhetische Unterschiede, meint er.
Ich habe mich für die OP entschieden, die Meldung für den 70.3 Valencia (April 24) ist gerade raus und ich halte einen Start so noch für möglich. Wie hättet ihr entschieden ?

Gute Genesung!

iron_heiner 17.11.2023 14:59

Falls es jemand interessiert:

Ich komme gerade vom Orthopäden, eine Zweitmeinung kann ja nicht schaden.

Ein erneutes Röntgen zeigte, dass sich der Spalt deutlich verkleinert hat. Vermutlich vom Tapen.
Ergebnis: Nach den aktuellen Aufnahmen könnte davon ausgegangen werden, dass mit weiterem Tapen eine Ausheilung ohne OP gute Chancen hat. Auch ohne ästhetische Einbußen.

In 4 Wochen gibt es einen weiteren Kontrolltermin, bis dahin Füße still halten. Aber Rolle geht. ( VR leicht erhöht um die Spannung aus dem OK zu nehmen )


:liebe053:

Chen Lu 17.11.2023 16:07

Die Lücke ☹sah schon arg groß aus, aber wenn es sich jetzt doch "hinzieht" - warum nicht. Werden einige stationäre Krankenhaustage gespart.
...
Neulichs, bei meinem jährlichen Zahnarztbesuch - er ist Jäger - musste ich ich in der Wartezimmerlektüre noch von einer neuen Krankheit des Rotwildes lesen: CWD - chronic wasting disease.
Ob sie auch auf Menschen übertragbar ist steht angeblich noch nicht fest.
Mit fortschreitender Erkrankung gibt es wohl folgende Symptome:
• drastischer Gewichtsverlust
• stolpern
• Mangel an Koordination
• Lustlosigkeit
• Sabbern
• übermäßiger Durst oder Wasserlassen
• hängende Ohren
• wenig Angst vor Menschen

• Aggression.

Ich ging kurz in mich und stellte fest: ja es ist wohl eindeutig erwiesen, diese neue Krankheit ist auch auf Menschen übertragbar und mich hat es dann wohl wirklich schwerst erwischt.
... nur am Gewichtsverlust und den Aggressionen muss ich noch arbeiten��

Iron-Heiner - beide Daumen für ein gutes Zusammenwachsen gedrückt

... by the way: vor 23 Jahren hatte ich - mit Autobeteiligung logo - aus einem Schlüsselbein drei Teile gemacht. Mit Stufung. Aber es ist alles wieder, konservativ behandelt, zusammengewachsen. Null Probleme.

El Stupido 30.11.2023 12:33

Zitat:

(...)Diawusie war nach Vereinsangaben am vergangenen Dienstag „an einem plötzlichen Herztod, mutmaßlich ausgelöst durch einen viralen Infekt mit Verdacht auf Herzmuskelentzündung“ mit erst 25 Jahren gestorben.(...)


Warum ich das hier poste?
Passt auf euch auf!
(Hier und da kann man von Leuten lesen, die mit Infekten ja nur "gaaaanz locker auf der Rolle radeln oder locker GA1 joggen")

(ja, ich weiß, dass das erst mal nur vermutet wird als Ursache)

mamoarmin 01.12.2023 09:24

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1730904)

Warum ich das hier poste?
Passt auf euch auf!
(Hier und da kann man von Leuten lesen, die mit Infekten ja nur "gaaaanz locker auf der Rolle radeln oder locker GA1 joggen")

(ja, ich weiß, dass das erst mal nur vermutet wird als Ursache)

Wäre es nicht möglich sowas über HRV Überwachung festzustellen, da sollte ja dann klar eine Veränderung der HRV morgends zu sehen sein in einer entsprechenden App.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.