triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Canumarama 03.12.2021 19:24

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Shangri-La (Beitrag 1636650)
Ich hätte nach 2x BioNTech auch Moderna genommen, gab aber wieder BT….
Leider diesmal mit erhöhter Impfreaktion (heute Nacht Schüttelfrost und jetzt den 2. Tag leicht erhöhte Temperatur). Keine Ahnung, ob ich Moderna als Booster besser vertragen hätte.

Ich hätte nach 2x BioNTech gerne wieder BioNTech genommen, es gab aber für mich plötzlich nur Moderna obwohl zuvor BioNTech zugesagt wurde.
20 h nach der Impfung am Montag bekam ich Erkältungssymptome die mich nicht weiter beunruhigten (nach BioNTech hatte ich beide Male keine Probleme). Am Mittwoch früh hatte ich so sehr angeschwollene Lymphknoten in der Achselhöhle, dass ich den Arm etwas abspreizen musste tagsüber. Dazu kamen abends Schmerzen am Ellenbogen (pochend) und Knie. Tags darauf tat mit die ganze linke Körperhälfte (Impfung linker Arm) vom Oberarm bis Hüfte weh, es zog auch vom Arm über die Achselhöhle bis in die Brust.
Da wird einem schon anders und es nützt auch nichts dann zu hören, dass es doch ein gutes Zeichen ist wenn der Körper reagiert. Heute geht es schon besser aber bei weitem nicht normal (Lymphknoten dick, ziehen in der linken Brust). Hoffe das geht bis Sonntag wieder.
Moderna kommt mir nicht mehr in den Muskel.

welfe 03.12.2021 20:10

Zitat:

Zitat von Canumarama (Beitrag 1636713)
Ich hätte nach 2x BioNTech gerne wieder BioNTech genommen, es gab aber für mich plötzlich nur Moderna obwohl zuvor BioNTech zugesagt wurde.
20 h nach der Impfung am Montag bekam ich Erkältungssymptome die mich nicht weiter beunruhigten (nach BioNTech hatte ich beide Male keine Probleme). Am Mittwoch früh hatte ich so sehr angeschwollene Lymphknoten in der Achselhöhle, dass ich den Arm etwas abspreizen musste tagsüber. Dazu kamen abends Schmerzen am Ellenbogen (pochend) und Knie. Tags darauf tat mit die ganze linke Körperhälfte (Impfung linker Arm) vom Oberarm bis Hüfte weh, es zog auch vom Arm über die Achselhöhle bis in die Brust.
Da wird einem schon anders und es nützt auch nichts dann zu hören, dass es doch ein gutes Zeichen ist wenn der Körper reagiert. Heute geht es schon besser aber bei weitem nicht normal (Lymphknoten dick, ziehen in der linken Brust). Hoffe das geht bis Sonntag wieder.
Moderna kommt mir nicht mehr in den Muskel.

Ich weiß ja nicht, ob es dich beruhigt, aber ich lag nach Biontech zweimal flach: Fieber, Gliederschmerzen, Schwindel, dick geschwollene Lymphknoten. Eine bzw. zwei Wochen jeweils krank geschrieben, bis ich wieder Sport machen konnte: vier Wochen. Insofern hoffe ich auf Moderna

Weißer Hirsch 03.12.2021 20:50

Zitat:

Zitat von welfe (Beitrag 1636718)
Ich weiß ja nicht, ob es dich beruhigt, aber ich lag nach Biontech zweimal flach: Fieber, Gliederschmerzen, Schwindel, dick geschwollene Lymphknoten. Eine bzw. zwei Wochen jeweils krank geschrieben, bis ich wieder Sport machen konnte: vier Wochen. Insofern hoffe ich auf Moderna

So ähnlich ging es mir auch. Nur das ich, unvernünftigerweise, eher wieder Sport getrieben habe. Dies aber mit heftigen Leistungseinbußen. Auch nach 2xBiontech. Gab oder gibt hier ja auch einen Thread dazu.

Ich warte mit der 3. Impfung nun jedenfalls so lange es geht und sehe eine Impfpflicht deshalb sehe kritisch. Hieße für mich, wenn sich die Impfreaktion zu bestätigt: 1 Monat schlecht und 5 Monate ok. Nur zu Sicherheit: das hat nichts mit Blasen oder Querdenken zu tun, sondern mit eigener Erfahrung.

Vielleicht kann man ja in solchen Fällen mit einer geringen Dosis arbeiten, ich habe oben sowas gelesen. Gibt es dazu eine Empfehlung oder eben Erfahrungen? Ich dachte mur für Kinder ist weniger Wirkstoff vorgesehen? Leider habe ich auch auf die Grippeimpfung sehr empfindlich reagiert und diese deshalb auch nur 1 x im Leben verabreicht bekommen. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang mein Immunsystem betreffend.

longo 03.12.2021 21:37

Erste Impfung Ende April 21, zweite Impfung Anfang Juni 21. Beides mal mit Moderna, ich hatte so gut wie keine Nebenwirkungen außer sehr leichten Schmerzen an der Einstichstelle und war nur ein wenig müde und schlapp für ein paar Tage.
Heute genau 6 Monate später habe ich die dritte Impfung (Booster) mit Moderna erhalten.
Happy happy und ein perfektes timing by the way:

3-Fach geimpfte werden in Baden-Württemberg von der 2G+ Testpflicht befreit :Huhu:

tandem65 03.12.2021 21:46

Was ja nicht dagegen spricht sich selbst regelmässig zu testen.;)

Mo77 03.12.2021 21:48

Zitat:

Zitat von longo (Beitrag 1636727)
Erste Impfung Ende April 21, zweite Impfung Anfang Juni 21. Beides mal mit Moderna, ich hatte so gut wie keine Nebenwirkungen außer sehr leichten Schmerzen an der Einstichstelle und war nur ein wenig müde und schlapp für ein paar Tage.
Heute genau 6 Monate später habe ich die dritte Impfung (Booster) mit Moderna erhalten.
Happy happy und ein perfektes timing by the way:

3-Fach geimpfte werden in Baden-Württemberg von der 2G+ Testpflicht befreit :Huhu:

Hat ein 3 Fach Geimpfter einen besseren Schutz als ein 2 fach Geimpfter, der vor sagen wir mal 4 Wochen seinen 2 Pieks hatte?
Hätte man doch easy an das MHD des digitalen Impfzertifikates koppeln können?

Foxi 03.12.2021 21:52

Zitat:

Zitat von longo (Beitrag 1636727)
Erste Impfung Ende April 21, zweite Impfung Anfang Juni 21. Beides mal mit Moderna, ich hatte so gut wie keine Nebenwirkungen außer sehr leichten Schmerzen an der Einstichstelle und war nur ein wenig müde und schlapp für ein paar Tage.
Heute genau 6 Monate später habe ich die dritte Impfung (Booster) mit Moderna erhalten.

Kommt mir irgendwie SEHR bekannt vor. Beim zweiten Mal gab's allerdings drei Tage heftige Schlappheit und leichtes Fieber. Nun bin ich gespannt, was die Booster-Session am 11. bringt.
Ach ja: vor zwei Wochen hab ich mir noch ne Grippe-Schutzimpfung gegönnt, ganz ohne Symptome. :) Das wird ein Rekordjahr: 4x geimpft in 8 Monaten, sowas gab's noch nie...

Zitat:

Zitat von longo (Beitrag 1636727)
Happy happy und ein perfektes timing by the way:

3-Fach geimpfte werden in Baden-Württemberg von der 2G+ Testpflicht befreit :Huhu:

Oh, das war mir neu. Und es ist eine gute Nachricht, denn für's Fitnessstudio und Restaurantbesuche muss ich mir jedesmal ein "Plus" holen, sprich: mich zusätzlich testen lassen.

EDIT: Lese gerade, dass Niedersachsen und Rheinland-Pfalz es ähnlich handhaben werden. Angestrebt wird, auf der Gesundheitsminister-Konferenz am Montag zu einer bundeseinheitlichen Regelung zu kommen.

tandem65 03.12.2021 21:54

Zitat:

Zitat von Mo77 (Beitrag 1636729)
Hat ein 3 Fach Geimpfter einen besseren Schutz als ein 2 fach Geimpfter, der vor sagen wir mal 4 Wochen seinen 2 Pieks hatte?

Vielen dank für diesen wertvollen Input.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.