triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

deralexxx 21.09.2021 22:52

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1624657)
Kommt mir auch immer so vor. Nicht nur bei Lidl sondern bei vielen Posts hier. Jeder Politiker, der nicht sofort alles schließen wollte war komplett verrückt, verantwortungslos oder schlimmeres. Nix davon eingetroffen, obwohl überhaupt nix geschlossen wurde.
Plötzlich konnte man es dann überhaupt nicht wissen was kommt. :Cheese:


Das erscheint mir eine sehr einseitige Betrachtung. Die meisten Diskussionen um „wie könnte es in den nächsten Monaten laufen“ waren im Stile von „wenn wir nicht x machen, passiert y“. Dann wurde eben ein bisschen x gemacht, ein bisschen y ist eingetreten.

Es sterben immernoch jeden Tag Menschen, es stecken sich täglich Tausende neu an - „nix eingetroffen“ ist also nicht zutreffend.

„Obwohl überhaupt nix geschlossen wurde“ ist auch eine aus meiner Sicht übertriebene Vereinfachung. Es gelten immernoch sehr strenge Regeln, 2G, 3 G, Veranstaltungen sind nur unter Vorgaben durchführbar etc. Wir haben zwar keinen Lockdown, zu sagen wir haben keine Massnahmen mehr die eben doch wirkungsvoll sind, entspricht nicht der Realität die ich so wahrnehme.

Allgemein noch zu erwähnen: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Prevention_paradox
Wenn man etwas verhindert, tritt es eben nicht ein, dass heisst aber nicht, dass die Warnungen unbegründet waren.

trithos 21.09.2021 22:53

Zitat:

Zitat von HerrMan (Beitrag 1624649)
Ach, das ist ja doof. Hab jetzt keine Lust Zitate zu suchen, aber der Ton ist mir so in Erinnerung ...

Ach, das ist ja doof, ich hab auch keine Lust irgendwelche Zitate zu suchen, aber mir ist in Erinnerung, dass hier von manchen ziemlich viel Blödsinn geschrieben wird ...

Aber halt, ist doch nicht so doof. Gerade das oben angeführte Zitat beweist ja, dass ich mich richtig erinnere. :Cheese:

Schwarzfahrer 21.09.2021 23:00

Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1624655)
Da du ja quasi nichts als „Wahrheit“ akzeptierst ist natürlich auch corrective nur eine Meinungsseite. Das sie sich inhaltlich mit Argumenten auseinander setzen und verschiedene Quellen zur Be- oder Entkräften fällt bei dir unter Meinung, hm ok.

Correctiv selektiert Punkte, überspitzt gerne Aussagen der analysierten Texte, und gibt seine Meinung dazu kund mit einem Unterton, der das "Ziel" immer etwas abzuwerten scheint, so wie leider viele Protagonisten zum Thema (correctiv ist immerhin weniger polemisch als Volksverpetzer). Und ich schaue, welche Meinungen ich teilen kann, auf Grund dessen, was ich dazu lese. Das Bild ist weder bei Correctiv komplett, noch bei Matthias Schrappe, aber jeder trägt etwas zum Bild bei.
Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1624655)
es erscheint der Eindruck (bei mir) dass deine Ansichten in Stein gemeißelt sind, da kann kommen was wolle und man kann dir erklären was man will, das ist für dich alles nicht schlüssig wenn man fragt, auf welcher Basis deine Ansichten basieren kommt „hab ich früher mal so gelernt“.

Ja, wie man Texte, Informationen bewertet, hat man im Lauf des Lebens gelernt. Übrigens, bei kontroversen Meinungen hat man immer den Eindruck, der andere sei unbelehrbar. Dein Bild ist zumindest bei mir sehr ähnlich, wie oben beschrieben.:Blumen:
Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1624655)
Auch über Schweden wurde sich schon zig mal gedreht, deine Meinung ist fest, egal wer oder was gesagt oder geschrieben wird.

Die Zahlen sind auch klar, egal wie es andere bewerten.
Zitat:

Zitat von deralexxx (Beitrag 1624655)
In welcher Form oder aus welcher Quelle (die du nicht als Meinungsplattform ansiehst) hättest du denn gerne Inhalte die zum hinterfragen (Gott bewahre verändern) deiner Standpunkte bewegen könnte? Wo hast du deine Fakten her und sagst „ah ja, so ist das“?

Ich will Informationen aus möglichst verschiedenen Quellen, die ich gegenüberstelle, miteinander vergleiche, Widersprüche dabei versuche zu beseitigen. Ich denke selten "so ist das", sondern eher "so sieht der es", oder "ist es wirklich so", "was sagen andere dazu". So bilde ich meine Meinung - aus dem Gesamtbild, aus möglichst vielen verschiedenen Perspektiven. Und mir ist klar, daß nicht jeder diese Perspektive hat, und seine Schwerpunkte auch mal anders haben kann. Jeder wird durch seine eigene Erlebnisse und Erfahrungen geprägt. Die Erwartung, andere immer durch "Fakten" zur eigenen Sicht überzeugen zu können, ist m.M.n. zum scheitern verurteilt, weil auch Fakten unterschiedlich bewertet werden.

NBer 22.09.2021 00:14

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1624662)
......weil auch Fakten unterschiedlich bewertet werden.

Nein, ein Fakt ist ein Fakt und nicht diskutabel. 2+2=4, daran gibt es nichts zu interpretieren. Man kann höchstens über die möglichen Auswirkungen eines Faktes diskutieren oder anderer Meinung sein, aber nicht über den Fakt an sich. Dann ist man ganz schnell bei "alternativen Wahrheiten" a la Trump.

HerrMan 22.09.2021 06:29

Geschätzter Trithos, das hat jetzt ca. 3 Minuten meiner Lebenszeit gekostet, eigentlich schade drum. Muss ich für dich noch weiter in der Vergangenheit rumgraben oder ahnst du jetzt, woroauf ich hinaus wollte?


Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1611228)
Mal so nebenbei:
In unseren Nachrichten ist derzeit oft die Rede davon, dass wir eine geringe Steigerung der Inzidenz haben.

Das ist Bullshit!

Das stimmt zwar (noch) in absoluten Zahlen, weil wir zum Glück von niedrigem Niveau in die 4. Welle starten.

Das stimmt aber nicht bzgl. der entscheidenden prozentualen Steigerung, die jetzt wesentlich höher ist als z.B. im Katastrophenland Großbritannien!
D.h., wenn wir so weitermachen, stehen wir bald mal wieder ähnlich dämlich da!

Wir versuchen überhaupt nicht, unser wertvolles niedriges Niveau zu verteidigen. Wir geben es kampflos auf und bemühen uns redlich, endlich wieder zu nennenswerten Inzidenzen zu kommen, die wir dann aber ignorieren wollen.

Ein leitender Arzt äußerte in unserer Lokalzeitung, wir würden mit Sicherheit bald Inzidenzen von 300 erreichen. Und er findet das anscheined ok!

Wir sind immer noch nicht viel schlauer geworden als bei der 3. Welle.
:Nee:

Das Zitat ist vom 14. Juli.

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1611697)
Nicht ganz überraschend steigt die Zuwachsrate der Neuinfektion im Vergleich zur Vorwoche weiter auf heute 72% laut Risklayer.

Ich wiederhole mich wohl:
Es ist idiotisch, das so laufen zu lassen, bis wir recht bald bei hohen 3-stelligen Inzidenzen ankommen, die niemandem nützen und vielen schaden werden.

Das Zitat ist vom 16.07. Die Sache nahm dann langsam fahrt auf...

Trimichi 22.09.2021 06:57

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1624667)
Nein, ein Fakt ist ein Fakt und nicht diskutabel. 2+2=4, daran gibt es nichts zu interpretieren. Man kann höchstens über die möglichen Auswirkungen eines Faktes diskutieren oder anderer Meinung sein, aber nicht über den Fakt an sich. Dann ist man ganz schnell bei "alternativen Wahrheiten" a la Trump.

Also gut, fangen wir mit dem Wintersemester hier im Forum an.

"Das göttliche Alphabet ist in mathematischen Buchstaben geschrieben" G.G. (hier: Gustav Gans)

2 + 2 = 4. Unsere Ausgansgleichung. Die stimmt. Allerdings gibt es hier ja auch sog. "schräge Vögel"? Wenn ich also den Bildschirm um 45° nach rechts als Linkshänder rotiere lese ich 2 x 2 = 4. Und das stimmte auch. Ich finde, geschätzer Jan, dass der Einstieg nicht zu leicht gewählt wurde.

Daher etwas Gehirnjogging zum Aufwärmen:

1 + 1 = 2
1 x 1 = 1
1 x 0 = 0
1 + 0 = 1

Wenden wir uns nun also wieder unserer Grundgleichung zu. 2 +2 = 4 kann diskriminierend sein, wenn ein schräger Vogel den Bildschirm des Laptops rotiert und zugleich auf das richtige Ergebnis kommt.

Um diese Fehler a priori zu vermeiden, hatte ich mit einer Zahlenreihe angefangen:
1 +1 = 2
2 +2 = 4
Bin schon sehr gespannt wie lange der user_in HerrMan braucht, um dieses zu recherchieren. ;)

Merke: erst bis 2 zählen ist besser als erst bis 4 zählen zu können.
Wenn also Donald Trump sagt, dass 2 +2 = 4 ergibt, dann stimmt das. Handelt es sich bei Donald Trump um einen schrägen Vogel? Ich glaube nicht. De facto kann man 2 + 2 = 4 auch umformulieren in 1 + 1 + 1 + 1 = 4. 1 x 1 x 1 x 1 = 1 hingegen. 1+1 = 2 ist weniger schwierig. wobei man nicht vergessen darf, dass 1 x 1 = 1 ist.

Und nun gebe ich gerne ab an diejenigen, die bis 3 zählen können. HerrMan kann es, allerdings entspricht seine Eingabe nicht den Zitierregeln, da hier in dem seinem Zusammenhang drei als Wort geschrieben werden muss, weil diese Zahl nicht in ein Verhältnis zu einer anderen Zahl gebracht worden ist. Dann hättest du, HerrMan, richtigerweise 3 eintippen dürfen. So aber muss ich dir an ungenügend bescheinigen, wenn du schon mit einer "Literaturrecherche" aufwartest, um mit deinem wissenschaftlichem Duktus oder Sprachgusto glänzen zu wollen. :Blumen:

Wer hat nun Recht? Hätte HerrMan in seinem letzten Posting 3 oder drei schreiben müssen? Vllt können wir eine Abstimmung machen, die Lidlracer organisiert?

--

Was hat das alles mit dem CORVID-19-Virus zu tun? Nichts!

deralexxx 22.09.2021 07:12

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1624675)
Also gut, fangen wir mit dem Wintersemester hier im Forum an.
--

Was hat das alles mit dem CORVID-19-Virus zu tun? Nichts!

Dann lass sie doch einfach weg.

Thomas W. 22.09.2021 07:37

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1624667)
Nein, ein Fakt ist ein Fakt und nicht diskutabel. 2+2=4, daran gibt es nichts zu interpretieren. Man kann höchstens über die möglichen Auswirkungen eines Faktes diskutieren oder anderer Meinung sein, aber nicht über den Fakt an sich. Dann ist man ganz schnell bei "alternativen Wahrheiten" a la Trump.

Was sagt’s Du in der Welt der ganzen Zahlen zu den Millionen auf und abgerundeten Varianten zwischen 3,51und 4,49 um nur mal mit der zweiten Nachkommastelle anzufangen .

Je nach wissenschaftlicher Basis also im Vakuum in dem sich die Wissenschaft aufhalten muss , weil sie mehr kaum kann ist das auch alles unter Vier zusammengefasst.

Soviel ich weiß ist man ja nicht mal in der Lage real zu berechnen , wo der Apfel, der vom Baum fällt landet . Man schafft ja nur einen Raum in dem man die paar Variablen die man hat berechnen kann .

Daher wäre ich selbst in der Mathematik vorsichtig.
Da steht zwar 2+2 aber wenn Du auf die Zahl klickst siehst Du, dass eigentlich nicht Zwei da steht sonder 1,9872527374628xxxx


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.