triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

repoman 30.03.2021 10:47

Ich habe tatsächlich den (rein subjektiven) Eindruck, dass sich die Leute draußen mehr bewegen als in der Zeit vor Corona. Ich meine, wenn ich meine Hausstrecke laufe ist deutlich mehr los als früher.:Gruebeln:

LidlRacer 30.03.2021 11:09

Zitat:

Zitat von Klugschnacker (Beitrag 1593372)
Du kannst doch nicht ernsthaft die zurückhaltenden Äußerungen von Angela Merkel mit Morddrohungen gegen einen grünen Bürgermeister in Verbindung bringen, und sie außerdem mit der Hetze von AfD-Meinungsführern vergleichen?

Falls das die Intention Deiner Worte war, wäre mir das völlig unverständlich. :8/


Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1593416)
Der Bezug wird in dem zitierten Artikel hergestellt, das mußte ich mir nicht ausdenken:

"Er erhalte auch zahlreiche Morddrohungen. Insbesondere die Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag seien so verstanden worden, dass sie auch das Tübinger Modell in Frage gestellt habe."

https://www.swr.de/swraktuell/baden-...druck-100.html

Der Artikel erweckt in der Tat den Eindruck des Zusammenhangs der Morddrohungen mit Merkels Äußerungen.

Ich finde allerdings bisher keinen Beleg dafür, dass Palmer selbst diesen Zusammenhang dargestellt hätte. Das erschiene mir auch nicht sehr plausibel.

Er erhielt allerdings schon vor fast einem Jahr viele (Mord-)Drohungen für eine Äußerung, mit der er scheinbar das Leben Älterer als nicht besonders schützenswert bezeichnet hat.
"RETTEN MENSCHEN, DIE SOWIESO BALD TOT WÄREN"
Kritik an Palmers Aussagen über Corona-Infizierte


Interview mit ihm darüber:
NACH KRITIK AN CORONA-INTERVIEW
Palmer im Interview: "Ich bin sehr enttäuscht"


Kann mir vorstellen, dass das im aktuellen SWR-Artikel verfälschend vermischt wurde.

In diesem etwas ausführlicheren Artikel ist der Abstand zwischen Merkel und den Morddrohungen etwas größer - insbesondere durch einen Absatz:

Morddrohungen wegen Corona-Modell: Palmer unter Druck

"Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) sieht sein Corona-Modellprojekt massiv in der Kritik. Er erhalte deswegen auch Morddrohungen. „Das Modellprojekt steht seit heute sehr unter Druck“, sagte Palmer in einer Online-Gesprächsrunde mit Wissenschaftlern am Montagabend in Tübingen. Viele wünschten sich, dass das Projekt scheitere. Wegen Morddrohungen gegen ihn gebe es bereits eine dreistellige Zahl an Verfahren bei der Staatsanwaltschaft.

Insbesondere die Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag seien so verstanden worden, dass sie auch das Tübinger Modell in Frage gestellt habe, sagte Palmer."

Die dreistellige Anzahl von Verfahren deckt sich mit dem Artikel vom Mai letzten Jahres. Und es wird sicherlich nicht von Sonntag auf Montag 3-stellig neue Verfahren geben.

LidlRacer 30.03.2021 11:23

Aktuelle Drohungen gegen Palmer scheinen eher von Querdenkern zu kommen, was zwar nicht sehr plausibel ist, aber plausibel zu denken überfordert die nun mal offensichtlich:

Beispiel eines Querdenkers auf Facebook:
"Schaut euch diese Aussage vom Bürgermeister Tübingen Boris Palmer an 😡😡😡
Der Oberbürgermeister von Tübingen spaltet mit solchen Experimenten das ganze Land 😡😡😡😡
https://www.facebook.com/ob.boris.palmer
Freiheit nur noch für Getestete.
Wehrt euch dagegen 💥💥💥
Schreibt diesem unverantwortlich Bürgermeister eure Meinung 😡😡😡⬇️⬇️
https://m.facebook.com/story.php?sto...000886 242540 "

Schwarzfahrer 30.03.2021 11:26

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1593439)
...

Danke für die ausführliche Ausarbeitung des Themas :Blumen: . Stimmt alles. Morddrohungen finde ich absolut inakzeptabel, egal wem gegenüber und wegen welcher politischen Haltung oder medialen Äußerung. Das dieser Stil überhaupt zuzunehmen scheint, ist für mich eines der bedenklichsten gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre, und stellt für mich eine ganz andere Qualität dar, als noch so häßliche Beschimpfungen. Ob das durch entsprechende öffentliche Äußerungen getriggert wird, oder eher ein Produkt der anonymen Internet-Präsenzen und Social Media ist, oder eine andere Quelle hat, wäre eine extra Diskussion wert, ändert aber nichts an der Verantwortung derer, die sowas schreiben. Dagegen vorgehen sollte man auf jeden Fall.

Helios 30.03.2021 11:31

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1593439)
............
Insbesondere die Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntag seien so verstanden worden, dass sie auch das Tübinger Modell in Frage gestellt habe, sagte Palmer."
.......................

wie immer ist sowas aus dem Gesamtzusammenhang gerissen worden - es ging um die 100er Grenze, die im gesamten Bundesgebiet gerissen wurde und der Ableitung daraus keine Modellversuche mehr zu starten und die laufenden abzubrechen, es wurde auch explizit der MP des Landes NRW - Laschet - Oberhäuptling der CDU - gerügt - aber nicht alleine, auch der Tübinger-Versuch ist gescheitert, auch wenn das die Beteiligten nicht wahr haben wollen.

Ein Partner-Kind hat gestern angerufen und seine Test-Strategie für die Osterbesuche erläutert - bei uns sind wir über 100 - gestern sogar knapp 150, über Ostern vermutlich, wegen der Eigenschaft von e-Funktionen, jenseits von 250 - abgelehnt!

Selektive Wahrnehmung ist echt zum *reihern*.

Pascal 30.03.2021 11:49

Zitat:

Zitat von iaux (Beitrag 1593425)

Gibt es ein einziges Bundesland in dem Schüler explizit und ausschließlich FFP2 Masken tragen müssen?

Steff1702 30.03.2021 11:51

Zitat:

Zitat von repoman (Beitrag 1593437)
Ich habe tatsächlich den (rein subjektiven) Eindruck, dass sich die Leute draußen mehr bewegen als in der Zeit vor Corona. Ich meine, wenn ich meine Hausstrecke laufe ist deutlich mehr los als früher.:Gruebeln:

Geht mir genauso, auch finde ich dass mehr Radfahrer unterwegs sind.
Dennoch habe ich z.b immer wieder Rückenschmerzen seit Fitnessstudio und Schwimmbad geschlossen ist, zuhause ist einfach nicht das Gleiche

keko# 30.03.2021 11:57

Zitat:

Zitat von KevJames (Beitrag 1593403)
....
Mit Deiner Erkenntnis hast Du eines aber vielen Menschen voraus: Den Respekt vor der Expertise von Menschen aus ihren Fachgebieten - das ist ja kaum noch vorhanden. In der Regel meint ja "jeder", der etwas in der Zeitung gelesen oder gegoogelt hat, dass er es besser weiss, als die Leute, die sich seit vielen Jahren intensiv mit der Materie beschäftigen. Hätten die Politiker früher auf die Virologen gehört (naja, eigentlich machen sie es in der Überzahl ja heute noch nicht) - ja, dann, könnten wir jetzt deutlich besser dastehen.

OFFTOPIC:
Dachte ich vor vielen Jahre noch, dass das Internet Zeitungen, Wochenzeitschriften und Bücher überflüssig machen wird, ist es bei mir so, dass ich diese Medien seit ein paar Jahren sogar wieder bevorzugt lese, da ich manche Autoren schon über Jahre "kenne" und einschätzen kann und gerade Bücher nicht einfach so gepostet werden und dort zusammenhängende Gedanken ausgeführt werden können.
Auch gibt es (um wieder etwas mehr beim Thema zu bleiben) nichts effektiveres und schnelleres als ein Lehrer, der den Schülern das Wissen direkt vor Ort Face to Face vermittelt. Vielleicht sollte man da mehr investieren, statt in digitale Endgeräte. Digitale Endgeräte sehe ich nur als Ergänzung.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.