PDA

Vollständige Version anzeigen : Ostseeman 2016


Hefeweizen
25.10.2015, 09:20
Moin:Huhu:,

die Saison neigt sich nach den letzten Herbst-Marathons ihrem Ende entgegen. Die Planungen für die neue Saison sind bei vielen wohl schon abgeschlossen. Da frage ich euch, wer ist nächstes Jahr auch in Glücksburg am Start?

Gestern haben wir einen kleinen Ausflug nach Glücksburg unternommen. Im Moment herrscht Ruhe in diesem schönen und beschaulichen Örtchen an der Förde. Die Lage unserer Unterkunft ist hervorragend und wir freuen uns auf eine schöne Woche im August 2016.

Ich werde ab Dezember nach Arnes Plänen trainieren und bis dahin nach Lust und Laune. In den nächsten Monaten möchte ich die Rad- und Laufstrecke erkunden. Falls jemand Interesse hat, mich zu begleiten, meldet euch einfach. Die Markierungen auf der Laufstrecke sind zumindest noch sichtbar.

Viele Grüße

Gerrit

Dieda
25.10.2015, 16:31
Ich bin zumindest angemeldet :Huhu:

mic111
25.10.2015, 16:42
Ich bin zumindest angemeldet :Huhu:

Ihr bringt mich gerade auf ganz dumme Gedanken...

Hefeweizen
25.10.2015, 16:57
Ich bin zumindest angemeldet :Huhu:

:Huhu: Ui, da habt ihr ja wieder ein schönes Programm. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich euch mal kennenlernen dürfte.

Salamiesalat
26.10.2015, 06:56
Acuh angemeldet. Meine erste Langdistanz :Huhu:

VolkerR
26.10.2015, 07:10
Hallo Gerrit,

freue mich auch schon auf den OM16.
Hoffentlich ist das Wasser im nächsten Jahr etwas wärmer :-)
Auf eine Trainingsrunde hätte ich schon Lust, allerdings ist die Anfahrt leider etwas
zu weit :-((

Sören
26.10.2015, 09:03
Ich werde nach Einzelstart dieses Jahr wohl nur in 'ner Staffel radeln 2016.
Für die eine oder andere gemeinsame Trainingsrunde bin ich immer zu haben. Sowohl Rad- als auch laufstrecke kenne ich aus dem FF. Würd' mich da also sonst auch als Guide anbieten... ;-)

Grüße.
Sören

VolkerR
26.10.2015, 09:11
Hallo Sören,

aus deinem Profil entnehme ich, dass Du in der Nähe vom Eidersperrwerk wohnst ?
Eventuell kannst Du mir ein paar gute Rad- und Laufrouten in dem Bereich nennen.
Wir sind ein bis zweimal in Jahr in SPO.

Gruß Volker

Hefeweizen
26.10.2015, 10:11
Ich werde nach Einzelstart dieses Jahr wohl nur in 'ner Staffel radeln 2016.
Für die eine oder andere gemeinsame Trainingsrunde bin ich immer zu haben. Sowohl Rad- als auch laufstrecke kenne ich aus dem FF. Würd' mich da also sonst auch als Guide anbieten... ;-)

Grüße.
Sören

Das hört sich gut an. Darauf würde ich gerne zurückkommen. Eidersperrwerk ist ja nicht ganz so weit von Husum entfernt und ab und zu Ziel bzw. auf meinen Ausfahrten. Vielleicht bietet sich auch die Gelegenheit ein paar Kilometer gemeinsam auf der Halbinsel Eiderstedt abzuspulen

Gruß

Gerrit

highlow
12.11.2015, 15:36
Moin Gerrit,

ich bin für 2016 auch wieder in der Staffel gemeldet (Rad) und wohne in der Nähe der OM Strecke (6km bis Wees). Sobald ich wieder in Deutschland bin können wir gerne auf der Radstrecke ein paar Runden drehen. Bin z.Zt. beruflich im Ausland. Die Motivation jeden Tag aufs Spinningbike zu gehen lässt langsam nach, aber draussen fahren kann hier ziemlich ungesund sein :Cheese:

Bist Du beim Herrenkoog dabei?

Hefeweizen
13.11.2015, 06:48
Moin,

sag Bescheid, wenn du wieder in Deutschland bist. Dann können wir sicherlich mal eine Runde zusammen drehen.:Huhu: :Blumen:

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine, wir hätten dieses Jahr in Wees geparkt und sind mit dem Shuttle-Bus zum Ostseeman gefahren. ;)

Herrenkoog? -Ja und nein. Grundsätzlich würde gerne die Mitteldistanz machen. Aber arbeitstechnisch kann ich im Moment noch nicht genau sagen, ob es klappt. Falls ich starte, überlege ich, ob ich dort im Zelt übernachte. Alle anderen Wettkämpfe werde ich recht spontan angehen.

bubueye
25.12.2015, 22:21
Bin auch dabei, das wird mein 6. Start dort in Folge, ich freu mich schon.

jannjazz
19.01.2016, 10:43
Heute gibt es in den Zeitungen des sh:z ein Portrait von Reinhard Husen, Begründer und Motor des Ostseeman. Auch schon 71!

https://lh3.googleusercontent.com/-3UlRbvoyMpw/Vp4QSI-xYjI/AAAAAAAAH40/UsL7OrW-yA0/s720-Ic42/image1%252520%2525281%252529.PNG

Teuto Boy
19.01.2016, 11:47
Dann drücke ich mal die Daumen, dass er noch viele Jahre diesen tollen Wettkampf organisieren kann.

Wie steht eigentlich die OM Community zu den HH Ironman Plänen?

Ist im Norden Platz für zwei Langdistanzen? Ich fänd es echt schade, wenn der OM leiden würde, ist ein schöne ehrliche Veranstaltung wo die Kohle in der Region bleibt.

VolkerR
19.01.2016, 13:43
Ja, das wünsche ich dem Reinhard Husen auch.

HH würde schon passen, dürfte sich allerdings nicht mit dem Ostseeman überschneiden. Falls doch... ich würde dann weiterhin in Glücksburg starten.
Ist schon eine super tolle Veranstalltung !!!

mic111
19.01.2016, 18:35
Ja der Reinhard ist schon ein klasse Typ, unkompliziert und hat immer eine Lösung parat. Ist zur Not auch immer persönlich erreichbar.
Der Osteseeman wird immer meine Lieblings-LD bleiben, obwohl die Bedingungen bei den 3 Starts im Einzel immer irgendwie extrem waren (Wassertemperatur, Wellen, Feuerquallen...)

Aber ich muss mal im Schrank nachschauen, ich glaub, er hat meine Jacke an:)

bubueye
20.01.2016, 08:55
Wie steht eigentlich die OM Community zu den HH Ironman Plänen?

Ist im Norden Platz für zwei Langdistanzen? Ich fänd es echt schade, wenn der OM leiden würde, ist ein schöne ehrliche Veranstaltung wo die Kohle in der Region bleibt.

Ob nun Ironman in Hamburch ein rennen veranstalten möchte ist mir erstmal egal. Der Ostseeman hat da sein eigenes Flair, daran wird auch HH nix ändern. Ich stimme aber zu das, wenn die Termine sich überschneiden, es nicht gut für den OM ist.
Meine Entscheidung wird aber immer der OM bleiben!

Nebenbei, wenn man Hannover noch mit zum Norden zählt dann haben wier hier zwei LD.

Hefeweizen
20.01.2016, 10:00
Dann drücke ich mal die Daumen, dass er noch viele Jahre diesen tollen Wettkampf organisieren kann.

Wie steht eigentlich die OM Community zu den HH Ironman Plänen?

Ist im Norden Platz für zwei Langdistanzen? Ich fänd es echt schade, wenn der OM leiden würde, ist ein schöne ehrliche Veranstaltung wo die Kohle in der Region bleibt.

Ich finde, beide Veranstaltungen haben ihren Reiz. Ironman zieht halt auch noch andere Teilnehmer an, denen das IM-Logo sehr wichtig ist. Der Ostseeman ist und bleibt einzigartig. Ich freue mich dieses Jahr auf die Austragung und meine Teilnahme. 2017 würde ich aber unabhängig von einem IM HH nicht teilnehmen.

Ich sehe das wie bubueye, bei Terminüberschneidungen würden sicher beim Ostseeman ein paar Leute weniger starten.

Hamburg ist für mich eine tolle Stadt, um dort Sport zu machen. Im Großen und Ganzen steht die Hamburger Bevölkerung meiner Erfahrung nach auch dahinter. Egal ob Marathon, Halbmarathon, Triathlon oder Cyclassics. Tolle Organisation, super Stimmung, viele Übernachtungsmöglichkeiten und mit der U-/S-Bahn alles gut zu erreichen.

Ostseeman bedeutet für mich auch gleichzeitig Urlaub, Hamburg hingegen stellt ein verlängertes Wochenende dar. Sollte es also einen Ironman HH 2017 geben, würde ich wohl nicht lange zögern... und dann von Hamburg im Anschluss in den Urlaub fliegen.

Klatu
10.02.2016, 13:05
Bin 2016 auch mal wieder am Start.

2010 hatte ich hier mein Debut auf der Langdistanz.

Völlig losgelöst von irgendwelchen darin begründeten nostalgisch-emotional verschwelgten Erinnerungen ist der Ostseeman für mich immer noch ein absoluter Geheimtipp :).

bubueye
02.04.2016, 13:05
Na, so wie es aussieht ist die Laufstrecke verändert worden.

bubueye
02.04.2016, 13:36
Ich hab es mal versucht einzukreisen:)

Ebelfred
02.04.2016, 18:45
Das wären pro Runde ca. 250m weniger. Sind wir da letztes Jahr etwa zu viel gelaufen? Besonders die vierte und fünfte Runde kamen mir aber auch elendig lang vor ;-)

bubueye
02.04.2016, 19:00
Der Wendepunkt wird dann wahrscheinlich angepasst. Vor allem in den letzten Runden verschiebt sich immer alles irgendwie. :Lachen2:
Was soll eigentlich dieser komische Haken bevor es in en Schlossgarten geht.
Verpflegung im Edeka holen? Versteh ich nicht so ganz...:confused:

highlow
13.04.2016, 12:44
Die Radstrecke wurde ebenfalls an 2 Punkten geändert:

Punkt 1: Nach dem Weeser Berg gehts links ab Richtung Wees, dort kommt man auf eine T-Gabelung zu und fuhr früher rechts rum den Radweg entlang. Kurz danach kam der Kreisverkehr mit dem Kopfsteinpflaster. Die neue Route geht an der T-Gabelung links weg und dann am Tennisplatz vorbei.

Punkt 2: Nach der Abfahrt Freienwillen hinter dem Bauernhof fuhr man früher im 90 Grad Winkel nach links weg, dann kam der eigentliche Anstieg. Jetzt fährt man geradeaus weiter, es folgt ein relativ gemäßigter Anstieg der im Bogen wieder auf die alte Strecke führt.

Klatu
13.04.2016, 13:22
Seit 2010 gab es wohl einige kleine Änderungen.

Früher wurde ein Dreieck geschwommen.
Die Radstrecke schein mir auch anders an einigen Stellen.
Bei VP2 auf der Laufstrecke ist man mit Gegenverkehr zurückgelaufen - das war ziemlich eklig, v.a. wenn man viel überholt hat.

Kann jemand überblicken ob die Strecke seit 2010 eher langsamer oder schneller geworden ist?

Salamiesalat
13.04.2016, 13:35
Die Radstrecke wurde ebenfalls an 2 Punkten geändert:

Punkt 1: ...

Punkt 2: Nach der Abfahrt Freienwillen hinter dem Bauernhof fuhr man früher im 90 Grad Winkel nach links weg, dann kam der eigentliche Anstieg. Jetzt fährt man geradeaus weiter, es folgt ein relativ gemäßigter Anstieg der im Bogen wieder auf die alte Strecke führt.

Hört sich zunächst ja schneller an.

bubueye
14.04.2016, 07:42
Mein EindrucK von der Laufstrecke im Vergleich 2014 zu 15 ist das sie etwas anspruchsvoller und damit langsamer geworden ist. Besser ist si insofern, das man kein Gegenverkehr mehr hat.
Die Radstrecke war noch nie langsam, die alte Strecke hat mir aber besser gefallen. Ob die neue von 2015 oder jetzt 2016 schneller ist, hmm, ha die hat irgendwie weniger km:)
Ich denke das die Änderungen der Radstrecke eine Verbesserung darstellen, das Stück auf dem Radwg mit dem Kreisel mochte ich nicht wirklich.
Hab mir den Plan mal angesehen, ich denke die Strecke wird n Tick langsamer, da länger.

Hefeweizen
06.05.2016, 07:55
Bei Facebook habe ich gerade gelesen, dass die Beschilderung der Radstrecke abgeschlossen wurde. Hat vielleicht jemand Pfingsten Lust und Zeit mit mir die Strecke abzufahren? Vorausgesetzt das Wetter funkt uns nicht dazwischen.

Gruß

Gerrit

Hefeweizen
06.05.2016, 08:14
Bei Facebook habe ich gerade gelesen, dass die Beschilderung der Radstrecke abgeschlossen wurde. Hat vielleicht jemand Pfingsten Lust und Zeit mit mir die Strecke abzufahren? Vorausgesetzt das Wetter funkt uns nicht dazwischen.

Gruß

Gerrit

bubueye
07.05.2016, 08:18
Schade...
Muss arbeiten...:(

Hefeweizen
11.05.2016, 10:00
Schade...
Muss arbeiten...:(

Ich wäre auch an einem anderen Wochenende dabei.

Hefeweizen
22.06.2016, 06:47
Ich werde dieses Wochenende, Samstag oder Sonntag, nach Glücksburg fahren, um die Rad- und Laufstrecke zu erkunden. :Huhu:

Vielleicht hat ja einer von euch Zeit und Lust sich mir anzuschliessen.

jannjazz
22.06.2016, 10:07
Ich werde dieses Wochenende, Samstag oder Sonntag, nach Glücksburg fahren, um die Rad- und Laufstrecke zu erkunden. :Huhu:

Vielleicht hat ja einer von euch Zeit und Lust sich mir anzuschliessen.

Ich kann So nachmittag!

Hefeweizen
22.06.2016, 10:19
Ich kann So nachmittag!

Das würde mich sehr freuen. Laufen oder Radeln? Oder beides?

Allerdings findet das Achtelfinale am Sonntag statt. 18:00Uhr Deutschland gegen ..?.. mich stört es dieses Jahr nicht, wenn ich etwas verpasse.

jannjazz
22.06.2016, 11:25
Um 14 h kann ich in Glücksburg sein. Rad und Lauf finde ich gut.

Hefeweizen
22.06.2016, 12:00
Super! Ich freue mich darauf. Rest per PN oder Telefon, deine Nummer habe ich noch.

jannjazz
27.06.2016, 07:14
https://lh3.googleusercontent.com/-K3cVHt54LsU/V3DDFUUmm8I/AAAAAAAAIUs/TrmMb-2VpQsfueEO8wFe28xTFp2QLnsuwCCo/s720/IMG_0093.JPG

Done! Glücksburg ist noch da, die Förde auch. Ich bin da ja noch nie am Start gewesen, hatte aber schon oft gehört, wie winkelig und höhenmetrig die Radstrecke ist. Wow. Das unterschätzt man leicht. Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und hoffe, dass Ihr rechtzeitig Eure Startnummern veröffentlicht, damit ich Euch ein bisschen anfeuern kann.

Hefeweizen
27.06.2016, 09:11
Schönes Foto.:Cheese: :Huhu:

Danke, dass du mit mir die Strecken erkundet hast. Und auch die Teile, die nicht zur Ostseeman-Strecke gehören. :Blumen:

highlow
04.07.2016, 22:05
Die Startnummern sind online :Cheese:

VolkerR
05.07.2016, 13:33
Habe meine gerade per Mail bekommen.
...242...

bubueye
05.07.2016, 14:20
Die haben mir die Mail gleich 8 mal geschickt!
Nr 58 hab ich.

Salamiesalat
05.07.2016, 14:57
Bei mir kam die Startnummer lediglich 7mal an :D
bubueye, dann sind wir nur recht nah aneinander in der Wechselzone. Habe die 56

bubueye
06.07.2016, 06:57
Das ist cool. Du startest dann auch in der MC?
Ich bin bereits Freitag Nachmittag vor Ort, wir stehen auf dem Gelände der Segelschule und Campen dort. Sonnabend wird dann die Strecke besichtigt.

Salamiesalat
06.07.2016, 07:30
MC?
Ich hatte mir die Strecke schon im April abgefahren, werde aber wohl für´s Gewissen nochmal abfahren.
Reise auch schon Freitag an. habe eine Ferienwohnung in Flensburg, also ein wenig weg von dem Crowding aller Athleten.

bubueye
06.07.2016, 11:03
Military Challenge

Salamiesalat
06.07.2016, 11:11
Military Challenge

Neneneee... ganz normal :D
Ist meine erste Langdistanz, mal schauen, wie das fluscht.

Hefeweizen
06.07.2016, 11:40
Bei mir kam die Startnummer lediglich 7mal an :D
bubueye, dann sind wir nur recht nah aneinander in der Wechselzone. Habe die 56


Die Mail kam bei mir auch 7 Mal an. Ich trage die 86.

Gruß

Gerrit

Astab
06.07.2016, 14:56
Moin,

mir hat man auch mehrfach meine Start Nr.(444) mittgeteilt.

Der OM ist meine erste LD, von daher zählt für mich nur das Finishen! Vorbereitet habe ich mich nach Arnes kostenlosen Trainingsplan 12h Mittwöchler (Danke Arne:Blumen: ). Ob ich das ordentlich umgesetzt habe, wird sich dann ja demnächst zeigen.:Lachen2:

Hier nochmal ein paar tolle Aufnahmen, insbesondere vom Schwimmstart:
www.youtube.com/watch?v=nGzCKFYUCdw

Viel Grüße
Stefan

Klatu
27.07.2016, 11:05
Hallo zusammen,

nach 2010 bis ich dieses Jahr auch wieder in Glücksburg am Start, freu :) !

Auf der Startseite im Web sieht man alle ohne Neo schwimmen. Ist das ein Fake-Bild oder gab es mal Neo-Verbot? So heiß kann es ja eigentlich nicht werden, oder?!

Gruß,
Klatu

Ebelfred
28.07.2016, 08:52
Hallo,

ich war bisher drei Mal beim Ostseeman und es gab nie ein Neoverbot. Das ist auch in der kalten Ostsee nicht zu erwarten. Eher das Gegenteil. Letztes Jahr waren es nur 16-17 Grad und man dachte sogar über eine Verkürzung der Schwimmstrecke nach. Dieses Jahr hoffe ich aber um Temperaturen üm die 20 Grad (war ja die letzten Tage recht warm).

Viele Grüße
Christian

mic111
28.07.2016, 09:00
Neo Verbot ist unwahrscheinlich. Besorgt euch bitte die Sonnenschutzmilch mit Schutz gegen Feuerquallen (ausgequetschter Nemo ;-)) Ich hatte so ein Viech direkt vor dem Ausstieg im Gesicht. War nicht lustig...

highlow
28.07.2016, 22:04
Neo-Verbot ist nicht zu erwarten, aktuelle Wassertemperatur ist 19 Grad. Der Hinweis auf die Creme mit dem (Feuer-)Quallenschutz ist gut, vorgestern beim Schwimmtraining hatten wir aber nicht eine einzige Qualle im Wasser :)

Hefeweizen
29.07.2016, 18:02
Könnt ihr eine Creme empfehlen? Ich bin bisher ein Mal durch eine feuerqualle geschwommen und wäre einem Schutz nicht abgeneigt.

mic111
29.07.2016, 18:54
Ich hatte was von Canea. Einfach mal in der Apotheke fragen. Soll allerdings beim Sonnenschutz durchfallen. Man kann nicht alles haben... Nach dem Schwimmen ne andere Creme nehmen...
Canea schützt nicht vor portugisischer Galeere und Würfelquallen (noch keiner hat sich getraut, das zu testen). In der Förde aber eher unwahrscheinlich...:Cheese:

Hefeweizen
31.07.2016, 15:36
Dankeschön. Ich werde in der Apotheke nachfragen und mir eine schützende Creme besorgen.

Sonnenschutz? Du bist ja optimistisch. :Lachanfall: :Huhu: Ich befürchte, dass das Wetter nicht so gut wird wie im letzten Jahr.

mic111
31.07.2016, 16:56
Dankeschön. Ich werde in der Apotheke nachfragen und mir eine schützende Creme besorgen.

Sonnenschutz? Du bist ja optimistisch. :Lachanfall: :Huhu: Ich befürchte, dass das Wetter nicht so gut wird wie im letzten Jahr.

Haha. Ich habe nach 16 Grad Wassertemperatur und einer Runde auf dem Rad um warm zu werden den Sonnenbrand von der Laufstrecke eine Woche lang mit Würde getragen...
Aber mit dem Quallenschutz, mach es bitte. Auch wenn du es eigentlich nicht brauchst (im nachhinein). Ich hatte so ein Vieh im Gesicht... Sonst Rasierschaum/-gel und ne Plastikkarte, zieht die Nesseln auch aus den Poren. Damals hatten sie nur Fenistil da - hilft nicht.

mic111
31.07.2016, 17:03
Noch ein Geheimtipp - da wir ja unter uns sind ( ;-) ) Vor dem Start im Hotel rechts vom Schwimmstart... Nicht an den Dixis anstellen. Wurde damals geduldet und ist wie Meditation vor dem Start... chill out Musik und einfach genial. Ja ich weiss, ist jetzt kein Geheimtipp mehr, aber versuch es einfach. Ich hatte beinahe den Start verpasst ..

Hefeweizen
31.07.2016, 17:56
Stimmt schon, wird ein langer Tag. Creme wird besorgt und eingepackt.

Danke für den ehemaligen Geheimtipp. Wenn ich das stille Örtchen besucht habe, klopfe ich nochmal an die verschlossenen Türen.

highlow
02.08.2016, 10:36
Komme gerade aus Glücksburg vom Schwimmen, ruhiges und klares Wasser, nicht eine Qualle. Da die einschlägigen Wettervorhersagen eine konstante West- bzw. Südwestwindlage voraussagen dürfte die Quallensituation so bleiben.

jeeves
02.08.2016, 11:37
Hoffen wir mal das Beste, 2013 und 2014 war es auch total ruhig und quallenfrei. Wenn dann noch die Wettervorhersage mit trockenen 20°+ hält, könnte man sich ja eigentlich nicht groß beschweren.

Nur der Wind macht mir etwas Sorgen - unter anderem, weil ich mich im Frühjahr bei guter Formentwicklung optimistisch (vll. auch leichtsinnig :D ) mit einer Zielzeit von 9:59 angemeldet hab. Daraufhin hab ich Startnummer 38 verpasst gekriegt und frage mich aber sehr, ob das Ziel tatsächlich erreichbar ist. Seitdem war das Training doch eher von Seuche, Verletzung und schlechtem Wetter geprägt...

Ist Sonnabend am früheren Nachmittag denn noch irgendwer dabei, eine Runde locker abzurollen? Vll. so gegen 14 Uhr?

Hefeweizen
02.08.2016, 12:43
Stimmt schon, wird ein langer Tag. Creme wird besorgt und eingepackt.


Da habe ich den Mund etwas zu voll genommen. Die Creme wurde vom Markt genommen. Einige Apotheken haben eventuell noch Restbestände, allerdings habe ich in Husum keine gefunden. Um sie online zu bestellen, reicht zeitlich nicht mehr.

Komme gerade aus Glücksburg vom Schwimmen, ruhiges und klares Wasser, nicht eine Qualle. Da die einschlägigen Wettervorhersagen eine konstante West- bzw. Südwestwindlage voraussagen dürfte die Quallensituation so bleiben.

Das klingt gut.

Hoffen wir mal das Beste, 2013 und 2014 war es auch total ruhig und quallenfrei. Wenn dann noch die Wettervorhersage mit trockenen 20°+ hält, könnte man sich ja eigentlich nicht groß beschweren.

Nur der Wind macht mir etwas Sorgen - unter anderem, weil ich mich im Frühjahr bei guter Formentwicklung optimistisch (vll. auch leichtsinnig :D ) mit einer Zielzeit von 9:59 angemeldet hab. Daraufhin hab ich Startnummer 38 verpasst gekriegt und frage mich aber sehr, ob das Ziel tatsächlich erreichbar ist. Seitdem war das Training doch eher von Seuche, Verletzung und schlechtem Wetter geprägt...

Ist Sonnabend am früheren Nachmittag denn noch irgendwer dabei, eine Runde locker abzurollen? Vll. so gegen 14 Uhr?

Ich wäre um 11h oder früher dabei.

Gruß

Gerrit

Salamiesalat
02.08.2016, 12:45
Daraufhin hab ich Startnummer 38 verpasst gekriegt und frage mich aber sehr, ob das Ziel tatsächlich erreichbar ist.

Die Startnummernvergabe ging nach Zielzeit?

Klatu
02.08.2016, 12:48
mit einer Zielzeit von 9:59 angemeldet hab. Daraufhin hab ich Startnummer 38 verpasst gekriegt und frage mich aber sehr, ob das Ziel tatsächlich erreichbar ist. ?

Wie ist denn das Startnummervergabeschema? Wusste garnicht dass es da eines gibt.

jeeves
02.08.2016, 14:42
Passte bei mir in etwa mit angegebener Zielzeit -> theoretische Platzierung in der letztjährigen Ergebnisliste -> Startnummer. Ich meine, das war die letzten Male auch schon so...

Kann mich natürlich irren! ;)

Ich komme Sonnabend erst aus Hamburg, 11 wär mir zu früh: wer weiss, wie der Verkehr wird.

Hefeweizen
02.08.2016, 19:03
Schade.

Dann wünsche ich dir eine gute anreise. Wir sind ab Freitag vor Ort.

bubueye
02.08.2016, 22:44
Jepp Wir sind auch schon Freitach da, hätte Lust auf ne Kleine Runde. hab sogar n Koppeltraining im Plan... die Zeit ist mir an sich Wurscht.

Klatu
03.08.2016, 10:42
Wettervorhersage sagt momentan 5-6 Bft voraus.

Hoffentlich wird es etwas weniger. Kann jemand einschätzen wie sich das beim Schwimmen bzw Radfahren anfühlt? Ist die Radstrecken total offen oder z.t. Windgeschützt?! Ist bei Wind aus Westen eher hoher Wellengang zu erwarten?

Gruß,
Klatu

Hefeweizen
03.08.2016, 11:44
Da kann ich wenig zu sagen. Aber der Wind verhält sich meistens ähnlich. Gegenwind ist anstrengend, Rückenwind verleiht Flügel.

Ich glaube, dass ich mir nach meinem letzten Besuch im Glücksburg Westwind gewünscht habe. Das ist allerdings nur mein Gefühl, was in der Realität besser ist, kann ich nicht beurteilen.

Wir müssen es eh so nehmen, wie es kommt. Daher stelle ich mich auf die wahrscheinlichsten Bedingungen ein und passe mich Samstag spontan an. Nur für Schnee und Glatteis treffe ich keine Vorkehrungen. :Lachanfall:

highlow
04.08.2016, 21:44
Für den Schwimmstart sind derzeit im Mittel 6-10 kt aus West-Südwest angesagt, wird dann wohl kein "Ententeich" wie letztes Jahr, aber noch moderat. Im Laufe des Tages dann zunehmender Wind aus Südwest, mit Spitzen bis zu 27 kt, das ist schon stramm.

https://www.windfinder.com/forecast/gluecksburg-meierwik

Bedeutet für die Radstrecke auf den Abschnitten Wees-Ulstrup-Rüde und Ringsberg-Langballig Schub von hinten, auf den "Gegenstrecken" Sigum-Bockholmwik/Wahrberg, Rüde-Glücksburg und insbesondere am Weeser Berg dann frontal von vorne :dresche

Mal abwarten was wirklich kommt, mir persönlich ist Wind lieber als Regen :cool:

lango
05.08.2016, 10:43
In 2011 war es ähnlich. Das Schwimmen war echt kein Spaß. Beim Radeln nach dem Wendepunkt hat es einen ordentlich von der Seite durchgeblasen.
Wünsche euch viel Spaß am Wochenende

FlyLive
06.08.2016, 20:53
Viel Erfolg und Spaß für alle die morgen früh am Start sind.
Ich hoffe es kommen ein paar schöne Berichte hier rein.

Viele Grüße

Ulmerandy
07.08.2016, 07:34
Hier gibt es die Ergebnisse:

Ergebnisse (http://gluecksburg.r.mikatiming.de/2016/)

Und auf Facebook gibt es sogar ein paar Livestreams

Livestream (https://www.facebook.com/www.ostseeman.de/videos/)

Ich wünsche allen Startern viel Erfolg und meinem Vereinskameraden zusätzlich viel Glück auf dem Weg zur sub10 !

Viele Grüße

Andy

FinP
07.08.2016, 12:32
Jetzt kommt der Wind...

FinP
08.08.2016, 08:53
Glückwunsch allen Teilnehmern, hat Spaß gemacht Euch zuzusehen.

FlyLive
08.08.2016, 08:58
Glückwünsche auch von mir. :Huhu:

Ich habe immer mal wieder nach dem Stand der Dinge geschaut und das Rennen teilweise verfolgt.

Nichtsdestotrotz würde ich ich über eure Erfahrungsberichte freuen.:Blumen:

Klatu
08.08.2016, 12:55
Moin,

ein kurzer Bericht:

Das Rennen war vom Wind geprägt und dadurch zunehmend härter. Zu Beginn war wenig Wind, ab ca. 12:00 Uhr hatte er seine volle Stärke von ca. 6 Bft erreicht.

Schwimmen bei 19° kalten Wasser war ok. Nach stimmungsvollem Start hielt sich das Gedränge ein Grenzen. Wellengang gab es noch keinen nennenswerten. Auf dem Rückweg der Runde musste man nach der dritten Wendeboje merklich gegen die Strömung schwimmen. Auf der zweiten Runde gab es dann etwas Wellen, alles aber noch im Rahmen. Nach 1:10 kam ich aus dem Wasser was für mich normal ist.

Nach einem gemütlichen Wechsel mit viel Unterstützung durch Helfer ging es auf die erste von 6 Radrunden. Die erste Runde ging gut durch in 46min da der Wind noch nicht störend war. Ab der dritten Runde war der Wind störend und kräftig vorhanden. Ab Hier müsste man den Oberlenker gut festhalten und konnte nicht mehr locker fahren was bei mir später zu Schmerzen in Armen und Schultergürtel führte. Ab Runde 5 war es dann teilweise wirklich gefährlich. Mittlerweile kannte ich aber zum Glück die Stellen wo es von der Seite reinhaut. Das Ständige korrigieren und Gegengelenke war kräftezehrend. Running Gags: "ohne Wind wärs langweilig" oder "fahr doch mal wieder geradeaus".
Die Stimmung an der Strecke, insbesondere in Glücksburg und Wees, war super und hat ordentlich gepusht. Nach knapp 5h war ich froh wieder in der Wechselzone zu sein - durch den Wind sind sicher mehr Körner auf der Strecke geblieben als gewünscht.

Nach superschnellen Wechsel dank Helferunterstützung ging es mit einem Gefühl der Ungewissheit auf die erste von 5 Runden der LaufstrecKe, ob der Wind jetzt Zuviel Körner gekostet hat - ich hatte bereits leichte Schmerzen am Knie (Patella). Aber es lief gut und nach da. 5 km hatte ich einen lockeren Rythmus gefunden.
Der erste Teil der Runde geht erstmal an der Küste entlang, dann etwas hoch und schlängelt sich dann durch ein Wohngebiet bevor es nach Glücksburg-Zentrum reingeht. Dieser Teil ist eher ruhig mit wenig Publikum was aber dabei hilft seinen Rythmus zufinden. Ab dem Schloss gibt es dann Stimmungsnester, insbesondere der neu eingerichtete Hotspot im Zentrum. Am Schloss vorbei und dann geht es wieder stetig bergab bis man die Brücke am Yachthafen passiert. Ab hier wird man dann die 400m zum Start-Zielbereich von der Stimmung getragen. Der Sprecher im Ziel hat mich auf jede nächste Runde geschickt. Die Verplegungspunkte waren gut verteilt und man musste nie anstehen - ISO, Cola, gel, Wasser.
So liefen die ersten zwei Runden ganz gut, die erste zu schnell, die zweite im richtigen Tempo. Die dritte ist war dann echt hart und ich musste stark darauf achten genug Energie aufzunehmen, immer schön auf dem Grat zwischen Würgereiz und energetischem Loch. Einmal die Runde gab es lauwarme Brühe - die ideale Mischung um das nächste Gel runterzukriegen. In der vierten Runde hatte ich ein high und konnte nochmal zulegen da ich noch ein paar Plätze gut machte. Auf der letzten Runde war es nochmal eng aber ich hatte vom letzten Gel-stand noch einen Vorrat.
War dann sehr froh im Ziel zu sein - das war meine bisher härteste Langdistanz. Seit der dritten Runde tat mir alles weh - inbesondere die Knie - vermutlich geschuldet an den höheren Pedaldruck gegen und am Wind. Riesenstimmung im Zielbereich, auch später noch um 2200 Uhr als die letzen in Empfang genommen wurden.

Fazit: selten so einen stimmungsvollen Wettkampf erlebt, geile abwechselungsreiche Radstrecke, selbes gilt für die Laufstrecke. irgenwann muss ich den mal wieder machen - mit weniger Wind und ohne regen.

So Long,
Klatu

Hefeweizen
08.08.2016, 15:23
Ein kurzes Lebenszeichen von mir. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, einen längeren Bericht mit dem Handy zu schreiben.

Klatu hat schon vieles angesprochen, dem kann man kaum etwas hinzufügen.

Ich habe meine erste langdistanz absolviert und bin immer noch total begeistert. Tolle Strecken und toller Wettkampf mit kurzen wegen. Die Begleiter können die Athleten sehr oft sehen. Jetzt genießen wir noch ein paar Tage in Glücksburg und dann wartet unser Umzug auf uns. Danach schreibe ich noch ein paar Zeilen.

Danke bubueye für die Begleitung am Samstag und Sonntag auf der letzten laufrunde.

Klatu
08.08.2016, 16:45
Ein paar Dinge möchte ich noch anmerken die erst auffallen wenn man Vergleiche zu diversen IM Rennen zieht:

- Strandstart ohne Startwellen, d.h. Man weiß immer wie man im Rennen liegt
- keine überfüllte Radstrecke, da war wirklich nur sehr vereinzelt mal etwas Gedränge, da die Wechselzone nicht mehr Startplätze her gibt soll das laut Veranstalter auch so bleiben
- sehr Zuschauer-freundlich da mehrere Runden und man die Athleten oft sieht
- eine kompakte Wechselzone, d.h. Kurze Wege
- über das ganze Wochenende tolle Athmosphäre, Stimmungsnester an der Strecke und Zuschauerzuspruch

Vor allem die Problematik der überfüllten Wettkampfstrecken hat mich die letzten Jahre bei jedem meiner Saisonhöhepunkte extrem genervt - insbesondere bei IM in Kombination mit der sinnlosen AK-Startgruppenaufteilung. Das Problem gibt es beim Ostseeman nicht!

Also rundum gelungene Veranstaltung - gerne wieder.

Hefeweizen
08.08.2016, 17:30
Ein paar Dinge möchte ich noch anmerken die erst auffallen wenn man Vergleiche zu diversen IM Rennen zieht:

- Strandstart ohne Startwellen, d.h. Man weiß immer wie man im Rennen liegt
- keine überfüllte Radstrecke, da war wirklich nur sehr vereinzelt mal etwas Gedränge, da die Wechselzone nicht mehr Startplätze her gibt soll das laut Veranstalter auch so bleiben
- sehr Zuschauer-freundlich da mehrere Runden und man die Athleten oft sieht
- eine kompakte Wechselzone, d.h. Kurze Wege
- über das ganze Wochenende tolle Athmosphäre, Stimmungsnester an der Strecke und Zuschauerzuspruch

Vor allem die Problematik der überfüllten Wettkampfstrecken hat mich die letzten Jahre bei jedem meiner Saisonhöhepunkte extrem genervt - insbesondere bei IM in Kombination mit der sinnlosen AK-Startgruppenaufteilung. Das Problem gibt es beim Ostseeman nicht!

Also rundum gelungene Veranstaltung - gerne wieder.

Da stimme ich dir voll und ganz zu, allerdings habe ich keine ironman Erfahrungen. ;) da ich 6 Mal aufs Klo musste, fand ich die Anzahl an dixies zu niedrig.

FlyLive
08.08.2016, 17:45
Vielen Dank an Euch beide für die Infos :Blumen:

Natürlich nochmal einen dicken Daumen hoch für eure Leistung :Blumen: .

Ich sehe gerade bei Klatu den Wohnort Weingarten. Davon gibt es ja eine Menge ;) . Sollte
es evtl. das Badische zwischen KA und BR sein, dann kannst Du bestimmt eine Referenzstrecke aus der Heimat heranziehen, die der Runde beim OM ähnelt. Hier meine ich natürlich das Streckenprofil und nicht die Gänseblümchen am Straßenrand ;) .

Nach Roth und Frankfurt hatte ich eigentlich den Rückzug geplant - irgendwie juckt es mich aber immer noch. Nur nicht mehr so verbissen. Ich stelle mir den OM schön familiär vor mit wenig Posern und einem gemütlichen Flair. Liege ich da richtig ?
Da ich noch nie an der Ostsee war und dort schon immer mal einen Urlaub machen wollte, würde mir das eigentlich rein laufen.:Lachanfall:

Viele Grüße aus dem Kraichgau

Tscharli
08.08.2016, 17:59
gab es dieses Jahr wieder einen Radservice?

Chmiel2015
08.08.2016, 19:50
Ein kurzes Lebenszeichen von mir. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, einen längeren Bericht mit dem Handy zu schreiben.

Klatu hat schon vieles angesprochen, dem kann man kaum etwas hinzufügen.

Ich habe meine erste langdistanz absolviert und bin immer noch total begeistert. Tolle Strecken und toller Wettkampf mit kurzen wegen. Die Begleiter können die Athleten sehr oft sehen. Jetzt genießen wir noch ein paar Tage in Glücksburg und dann wartet unser Umzug auf uns. Danach schreibe ich noch ein paar Zeilen.

Danke bubueye für die Begleitung am Samstag und Sonntag auf der letzten laufrunde.

Glückwunsch Gerrit:Blumen: (allen anderen Finishern natürlich auch)
Saustarke Zeit.

Geniesst die Zeit noch dort, und lass dich feiern.

Hefeweizen
08.08.2016, 20:03
Glückwunsch Gerrit:Blumen: (allen anderen Finishern natürlich auch)
Saustarke Zeit.

Geniesst die Zeit noch dort, und lass dich feiern.

Dankeschön :Blumen:

Als Teilnehmer freue ich mich natürlich über meine Zeit, über das finish etc. Aber mein Dank gilt v.a. den vielen Helfern u Zuschauern an der Strecke. Ihr wart phantastisch. :liebe053:

jannjazz
08.08.2016, 20:15
Das Supporten an der Strecke hat super Spaß gemacht, gerne wieder. Glückwunsch Euch allen!

highlow
09.08.2016, 10:57
Moin,

von mir auch einen herzlichen Glückwunsch an alle finisher, besonders an die Teilnehmer, die ihre erste LD als Einzelstarter gschafft haben :)

Ich bin wie letztes Jahr als Staffelteilnehmer an den Start gegangen und kann auch nur zur Radstrecke etwas beitragen. Die Bedingungen waren besonders auf den letzten 3 Runden schon ziemlich heftig, Böen in Sturmstärke und am Wahrberg das Ganze von vorne :dresche

Als "Lokalmatador" habe ich sehr viel auf der Strecke trainiert, auch bei Wind. So heftig wie am Sonntag war es aber selten. Mich hätte es auch zweimal fast vom Rad gehauen.

Zum Wettkampf selbst: Letztes Jahr hatte ich mich als absoluter Neuling auf den ersten beiden Runden gleich verzockt, von der Euphorie und der Stimmung am "Sandwig-Berg" getragen, wo die Masse der Zuschauer anfeuern, bin ich zu schnell angegangen, die Quittung bzw. der Einbruch kam damals in Runde 4.

Dieses Jahr hab ich es gefühlt ruhiger angehen lassen, trotzdem wurde die ersten 3 Runden in 53:07 / 56:14 / 58:02 gemessen. Der Wind nahm dann immer mehr zu und ich wartete darauf, dass der Einbruch kommen würde. Ich war selbst überrascht, dass ich mich immer noch gut fühlte, und konnte sogar trotz des Windes wieder etwas zulegen. Als Runde 4 dann mit 55:06 verbucht wurde wusste ich, dass ich mein Ziel unter 6 Stunden zu bleiben erreichen würde. Runde 5 und 6 wurden dann eine 58:35 und 59:56. Nach 5:43:04 übergab ich an meinen Staffelpartner, der auch schon geschwommen war. Unser Ziel, dieses Jahr unter 12 Stunden zu bleiben (letztes Jahr 12:33:44) schafften wir mit einer Punktlandung von 11:58:39 :liebe053:

Ich bin immer wieder beeindruckt von der wirklich hervorragenden Orga, die Stimmung beim Massenstart beim Schwimmen ist unglaublich. Die Zuschauer sind der pure Wahnsinn, was die an Durchhaltevermögen haben ist wirklich bemerkenswert. Auf der Laufstrecke habe ich traditionell beim Wendepunkt am Tennisclub gestanden, wo richtig tolle Stimmung ist. O-Ton eines Läufers "Wir sind ja schon bekloppt, aber dass was ihr hier bringt ist der Hammer!" Viele Läufer bedankten sich auf der letzten Runde auch für den support und die Stimmung.
Mein Dank gilt ebenfalls allen Helfern und supportern :Blumen:

Kleine Anekdote: Beim Einstieg in die letzte Radrunde bog ich mit einem anderen Fahrer zusammen von der Sandwigstraße in die Uferstraße ein. Der Streckenposten dort hatte wohl etwas gepennt, denn von links kam Christian Nietschke angelaufen. Wir bekamen das so gerade hin, links und rechts an ihm vorbeizuziehen, Christian schaute auch etwas verwirrt. Der Rad-Kollege meinte dann noch"...na, das wär ja was gewesen wenn wir den Nietschke umgenietet hätten!"

@Tscharli: Radservice gab es dieses Jahr, einmal stationär direkt an der Fördeland-Therme, es waren auch zwei Motorräder auf der Strecke mit Kleinteilen.

Weitere Aussichten: Nächstes Jahr wieder Staffel, dann darf ich schwimmen und Rad fahren :Cheese:

VolkerR
09.08.2016, 11:23
Auf der Laufstrecke habe ich traditionell beim Wendepunkt am Tennisclub gestanden, wo richtig tolle Stimmung ist. O-Ton eines Läufers "Wir sind ja schon bekloppt, aber dass was ihr hier bringt ist der Hammer!" Viele Läufer bedankten sich auf der letzten Runde auch für den support und die Stimmung.


Das war ich... und ich hab das genauso gemeint wie ich es gesagt habe !!!!
Ich finde es ganz erstaunlich was einige Zuschauer an Support für wildfremde Sportler leisten. Es ist immer wieder ein Erlebnis... und es pusht ungemein. RESPEKT und DANK
dafür, macht bitte, bitte, bitte genauso weiter...
Im übrigen sollte es eine selbstverständlichkeit sein, sich auf der letzten Runde bei jedem Helfer und Supporter zu bedanken.

bubueye
09.08.2016, 12:11
:Prost: Allen Finishern meinen Glückwunsch! Es war dieses Jahr nicht leicht...
Meine Familie gehört seit Jahren beim OM zu den Helfern. Ich möchte hier noch mal an alle Teilnehmer im Forum sagen, das die meisten Athleten sehr freundlich zu den Helfern sind, auch wenn sich einige doch sehr im Laktatnebel befinden.
Übrigens: die Damen am VP 2 machen das nur deshalb, weil fast alle sich für den Support in der letzten Runde bedanken. Und der Kuchen, wie auch die Waffeln sind selbst gebacken!
Eigentlich schade, für mich war der OM das letze mal. 2017 geht es nach DK.
@Hefeweizen: irgendwie hab ich dich bei km 3 in der letzten Runde verloren. Ich hab dann noch im Ziel gewartet, bin dann aber recht fix los, mir war auf einmal seeeehr kalt. Hat mich aber sehr gefreut dich kennzulernen. :Huhu: :)

PS: Ich hatte sogar 2 Hefeweizen auf der Laufstrecke! Eigenverpflegung! :Prost: War sehr cool . Nur die Kohlensäure. Auf alle Fälle leckerer als stundenlang die ISO-Plörre.

highlow
09.08.2016, 13:34
Das war ich... und ich hab das genauso gemeint wie ich es gesagt habe !!!!
Ich finde es ganz erstaunlich was einige Zuschauer an Support für wildfremde Sportler leisten. Es ist immer wieder ein Erlebnis... und es pusht ungemein. RESPEKT und DANK
dafür, macht bitte, bitte, bitte genauso weiter...
Im übrigen sollte es eine selbstverständlichkeit sein, sich auf der letzten Runde bei jedem Helfer und Supporter zu bedanken.

Volker, das kam so genial rüber, Du warst (und bist) noch sehr lange Gespräch in der Tennisclub-Clique die da jedes Jahr stehen. Als die mibekamen dass bei einem VP die Brühe aus war haben die tatsächlich im Club unten einen Topf Brühe gekocht und die den Läufern angeboten/gereicht, wirklich klasse!

Ich habe mich auch in der letzten Radrunde bei den Zuschauern/Helfern bedankt, das gehört für mich einfach dazu. Die geben über Stunden auch alles um anzufeuern.

Hefeweizen
09.08.2016, 17:14
Das Supporten an der Strecke hat super Spaß gemacht, gerne wieder. Glückwunsch Euch allen!

Wo hast du denn gestanden? Ich habe dich leider nicht gesehen.

:Prost: Allen Finishern meinen Glückwunsch! Es war dieses Jahr nicht leicht...
Meine Familie gehört seit Jahren beim OM zu den Helfern. Ich möchte hier noch mal an alle Teilnehmer im Forum sagen, das die meisten Athleten sehr freundlich zu den Helfern sind, auch wenn sich einige doch sehr im Laktatnebel befinden.
Übrigens: die Damen am VP 2 machen das nur deshalb, weil fast alle sich für den Support in der letzten Runde bedanken. Und der Kuchen, wie auch die Waffeln sind selbst gebacken!
Eigentlich schade, für mich war der OM das letze mal. 2017 geht es nach DK.
@Hefeweizen: irgendwie hab ich dich bei km 3 in der letzten Runde verloren. Ich hab dann noch im Ziel gewartet, bin dann aber recht fix los, mir war auf einmal seeeehr kalt. Hat mich aber sehr gefreut dich kennzulernen. :Huhu: :)

PS: Ich hatte sogar 2 Hefeweizen auf der Laufstrecke! Eigenverpflegung! :Prost: War sehr cool . Nur die Kohlensäure. Auf alle Fälle leckerer als stundenlang die ISO-Plörre.

Ja, da musste ich ein paar Schritte gehen. Ich habe im Ziel auch nur ein happen gegessen und etwas getrunken, um mich dann unter die warme Dusche zu stellen. Herrlich. Wir sind gegen 20 Uhr wieder zum Ziel und haben die Athleten angefeuert.

Der tennisclub war echt super, die haben jeden gefeiert und unglaublich motiviert. Aber auch sonst war die Stimmung phantastisch egal ob schwimmausstieg, Radstrecke etc. Die Helfer haben am ganzen Wochenende dafür gesorgt, dass man sich absolut wohl gefühlt hat. Vielen vielen Dank

Klatu
09.08.2016, 18:12
Kann dem Lob bez. Zuschauersupport und Helfern nur vehement zustimmen.

Besonders die "Rad-ab" Fan-Kurve in Wees und die Grillparty am Schloss an der Laufstrecke sind mir sehr in Erinnerung geblieben. Da hatte ich jedesmal das Gefühl die stehen da nur für mich so laut wie die waren. Und das in jeder Runde!

Großes Kino. :liebe053:

Klatu
09.08.2016, 18:23
Ich sehe gerade bei Klatu den Wohnort Weingarten. Davon gibt es ja eine Menge ;) . Sollte
es evtl. das Badische zwischen KA und BR sein, dann kannst Du bestimmt eine Referenzstrecke aus der Heimat heranziehen, die der Runde beim OM ähnelt. Hier meine ich natürlich das Streckenprofil und nicht die Gänseblümchen am Straßenrand ;) .

Nach Roth und Frankfurt hatte ich eigentlich den Rückzug geplant - irgendwie juckt es mich aber immer noch. Nur nicht mehr so verbissen. Ich stelle mir den OM schön familiär vor mit wenig Posern und einem gemütlichen Flair. Liege ich da richtig ?
Da ich noch nie an der Ostsee war und dort schon immer mal einen Urlaub machen wollte, würde mir das eigentlich rein laufen.


Da liegst Du richtig mit Deiner Vermutung - an den Füßen des Kraichgau.

Eine vergleichbare Trainingstrecke zu finden ist allerdings schwierig. Wären die Hügel im Kraichgau nur halb so hoch würde sich leichter was finden lassen. Da ich meistens Kraichgau mache trainiere ich zu Beginn meist im Kraichgau und Schwarzwald mit mehr oder weniger viel HM und nach dem IM Kraichgau fast nur noch flach mit Schwerpunkt Aeroposition - dann aber den Rhein hoch und runter und im Bienwald - da kann man verkehrsarm gefahrlos lange Geradeausfahren...

Nach Ostseeman, Roth, Zürich, Kopenhagen bin ich froh wieder Ostseeman gemacht zu haben. Mein erster Eindruck, dass ich ihn sogar besser als Roth finde hat sich bestätigt. Für mich die perfekte Mischung aus einem familiären Malterdingen und einem athmosphärischen Roth.

Wer wegen Hawaii-Ambitionen nicht auf IM festgelegt ist und hier noch nicht gestartet ist hat selber Schuld ....

Hefeweizen
09.08.2016, 18:30
Kann dem Lob bez. Zuschauersupport und Helfern nur vehement zustimmen.

Besonders die "Rad-ab" Fan-Kurve in Wees und die Grillparty am Schloss an der Laufstrecke sind mir sehr in Erinnerung geblieben. Da hatte ich jedesmal das Gefühl die stehen da nur für mich so laut wie die waren. Und das in jeder Runde!

Großes Kino. :liebe053:

Total fies die Fan Kurve. Jedes Mal steigt der leckere Geruch des grillens in die Nase.:Lachanfall:

lango
09.08.2016, 19:20
Nach Ostseeman, Roth, Zürich, Kopenhagen bin ich froh wieder Ostseeman gemacht zu haben. Mein erster Eindruck, dass ich ihn sogar besser als Roth finde hat sich bestätigt. Für mich die perfekte Mischung aus einem familiären Malterdingen und einem athmosphärischen Roth.

Wer wegen Hawaii-Ambitionen nicht auf IM festgelegt ist und hier noch nicht gestartet ist hat selber Schuld ....

+1!
Werde deswegen auch nach 5-jähriger LD-Pause nächstes Jahr wieder beim Ostseeman starten. Fand die Stimmung 2011 nach 2xZürich und 1xRoth grandios

FlyLive
09.08.2016, 19:57
Da liegst Du richtig mit Deiner Vermutung - an den Füßen des Kraichgau.

Eine vergleichbare Trainingstrecke zu finden ist allerdings schwierig. Wären die Hügel im Kraichgau nur halb so hoch würde sich leichter was finden lassen. Da ich meistens Kraichgau mache trainiere ich zu Beginn meist im Kraichgau und Schwarzwald mit mehr oder weniger viel HM und nach dem IM Kraichgau fast nur noch flach mit Schwerpunkt Aeroposition - dann aber den Rhein hoch und runter und im Bienwald - da kann man verkehrsarm gefahrlos lange Geradeausfahren...

Nach Ostseeman, Roth, Zürich, Kopenhagen bin ich froh wieder Ostseeman gemacht zu haben. Mein erster Eindruck, dass ich ihn sogar besser als Roth finde hat sich bestätigt. Für mich die perfekte Mischung aus einem familiären Malterdingen und einem athmosphärischen Roth.

Wer wegen Hawaii-Ambitionen nicht auf IM festgelegt ist und hier noch nicht gestartet ist hat selber Schuld ....

Ich will nicht selbst Schuld sein :Lachen2:

Danke für deine Antwort - die hat mich in meiner Annahme bestätigt, das der OM genau meins sein könnte. Jetzt weiß ich auch warum mich das juckt.:liebe053:

Breisgau und Roth sind beide spitze. Wenn ich hier die optimale Mischung bekomme, ist das definitiv ein Event für mich.

Die Hügel im Kraichgau kenne ich natürlich auch zu genüge. Ich vermute die Referenz zum OM könnte mit dem Radweg entlang der B3 zwischen Bruchsal und Wiesloch nahe kommen. Bin ich damit immer noch zu weit entfernt ?

Wie auch immer. Du hast mir echt geholfen. Danke.

Viele Grüße
FlyLive

Klatu
09.08.2016, 21:29
Die Hügel im Kraichgau kenne ich natürlich auch zu genüge. Ich vermute die Referenz zum OM könnte mit dem Radweg entlang der B3 zwischen Bruchsal und Wiesloch nahe kommen. Bin ich damit immer noch zu weit entfernt ?


B3 fahre ich nur bis Bruchsal... Diesen Teil kenne ich nicht. Es gibt auf der OM-Strecke eigentlich nur zwei nennenswerte Anstiege - zu Beginn hoch nach Wees und im letzten Viertel kurz vor der Verplegungsstation. Außerdem noch vielleicht zwei kurze bissige Buckel wo man mal kurz aus dem Sattel geht und gut. Sonst kann man eigentlich alles in Aeroposition fahren. Schwerer als von Unter- nach Obergrombach ist da nix. Also wenn du Kraichgau gewohnt bist würde ich mir da keine Gedanken machen. Tatsächlich wäre Malterdingen ohne den langen Anstieg ganz gut vergleichbar - wenn ich so drüber nachdenke - kann mich aber auch irren ist schon 3 Jahre her seit ich da war.

Die Hauptcharakteristik der Strecke ist, dass es nie geradeaus geht. Das ist denke ich typisch für Angeln. Immer links, runter, hoch, rechts schlängelt sich die Straße durch die Landschaft. Oft von Hecken umgeben, auch als Hohlweg. Findet man so nicht ohne weiteres woanders.. Die 90°+ Kurven die es gab waren - bis auf eine - gut zu fahren. Insofern ist die Strecke schneller als man anhand Streckenplan vermuten würde.

Salamiesalat
10.08.2016, 11:01
Moin,
ich bin auch durchgekommen.
Das war ein längerer Tag als gedacht, der mich mental mehr gekostet hat als körperlich.
Mal ein kurzer Wettkampfbericht.
Das Schwimmen hatte ich verkackt. 1:04... ich weiß nicht was da los war; einige Krämpfe und so viel Schläge abbekommen, wie noch nie.
T1, großer Horror: Helm war defekt, eine Schlaufe hat sich gelöst, sodass ich den Helm nicht zumachen konnte. Habe von einem Zuschauer einen Ersatzhelm bekommen, natürlich nicht Aero und ohne Visier, ging aber auch so irgendwie. Wechselzeit 7 Minunten irgendwas. Vielleicht liest der nette Zuschauer ja diese Zeilen, ein großes Dankeschön nochmals.
Rad: Erste bis dritte Runde war gut, dann habe ich meine Verpflegung nicht von meiner Freundin annehmen können, da sie sich an eine andere Stelle gestellt hat als abgemacht. Auf der Strecke habe ich dann das Zeug vom Veranstalter genommen. Nach der vierten Runde erneuter Versuch die Flasche aufzunehmen: Falsch angepackt, Flasche fiel hin und ist ausgelaufen. Großer Mist. Dann zurückgenommen auf dem Rad um nicht allzu viele Körner zu verschenken. Vom Veranstalter immer noch alles aufgenommen, war wohl ein großer Fehler..
Vergleichsweise war meine Radzeit bei den Bedingungen doch ganz in Ordnung.
Lauf: Magenkrämpfe hoch 3 in der ersten Runde, über eine Stunde. Fast nur gegangen und nur ans Aufgeben gedacht, weil ich solche Schmerzen hatte. In der zweiten Runde ging´s dann besser, aber immer wieder Krämpfe. In den nächsten Runden habe ich mir dann gedacht, dass ich das einfach weiter durchziehe für den Kopf und bin mit einer Vereinskameradin locker flockig gelaufen.
Die Zeit war mir irgendwann egal.
Am Sonntag war ich noch vom Kopf her sehr erledigt und auch ein bisschen enttäuscht über die Zeit. Montag ging´s dann aber wieder und ich war froh nicht aufgegeben zu haben.
Achja, 10:56 sind geworden.

Duafüxin
10.08.2016, 11:57
Herzlichen Glückwunsch! :Blumen:
Das war wohl echt nicht Dein Tag, da zählt son Finish wohl doppelt, oder?

bubueye
10.08.2016, 12:14
Mann DU warst das? Hast dann ja meine Frau kennengelernt. Die hat mir das Malheur erzählt. Son Mist! Und dann noch ne 10:56 ist in Anbetracht der Umstände doch OK: Meinen Glückwunsch haste auf alle Fälle.

Salamiesalat
10.08.2016, 12:42
Meine Form war eigentlich für eine bessere Zeit bestimmt :D Insofern freue ich mich natürlich doppelt über das Finish, insbesondere aber über meine mentale Leistung.

Die Anteilnahme in der Wechselzone von den Zuschauern war schon sehr cool! Als ich rausgefahren bin waren alle am applaudieren.

bubueye
10.08.2016, 19:26
Meine Frau war die Helferin die mit gesucht hat.:)

gurke
12.08.2016, 10:03
Oh Mann, das mit demHelm ist ja echt doof.
Ich oute mich mal hier als Teilnehmer.

Schwimmen war ganz ok für mich. Ich fand die Bebojung (gibts das Wort ;) ) ausbaufähig. In meiner zweiten Runde kamen dann die Wellen und ich bin gefühlt bis Dänemark getrieben.
Wechseln war, wie immer beim Ostseeman super. Viele Hände, freundliche Helfer, tolle Atmosphäre.
Beim Radfahren hat es dann doch mehr gewindet als ich dachte. An manchen Passagen dachte ich zu stehen. In der dritten Runde hat ich dann einen Platten. Kein Problem, hast ja Spray dabei, dachte ich. Das man vor dem einfüllen das Ventil öffnen sollte, hab ich irgendwie vergessen:Cheese: So lief die Pampe zunächst auf Anzug und Scheibe. Mit dem Rest bin ich dann los. War aber nach 15min wieder platt. Also doch neuen Reifen aufziehen und, am strategisch günstig geparkten Auto, neue Kartuschen und nen neuen Reifen für die letzten beiden Runden geholt. Diese liefen aber dann ohne Probleme.
Beim Laufen merkte ich dann, das mir der Wind schon einige Körner gezogen hatte. So bin ich recht locker los und konnte mein "Tempo" dann bis ins Ziel beinah halten.
Ich wollte zwar schneller sein, aber das war am Sonntag für mich nicht möglich.
Wie immer war der Ostseeman eine tolle Veranstaltung mit freundlichen, hilfsbereiten und dem Wettkampf zugewandten Menschen.
Mal schauen wie das Wetter nächstes Jahr ist.:Huhu:

FlyLive
12.08.2016, 10:37
...........
Beim Radfahren hat es dann doch mehr gewindet als ich dachte. An manchen Passagen dachte ich zu stehen. In der dritten Runde hat ich dann einen Platten. Kein Problem, hast ja Spray dabei, dachte ich. Das man vor dem einfüllen das Ventil öffnen sollte, hab ich irgendwie vergessen:Cheese: So lief die Pampe zunächst auf Anzug und Scheibe. Mit dem Rest bin ich dann los. War aber nach 15min wieder platt. Also doch neuen Reifen aufziehen und, am strategisch günstig geparkten Auto, neue Kartuschen und nen neuen Reifen für die letzten beiden Runden geholt. Diese liefen aber dann ohne Probleme.


Meine Glückwünsche und mein Dankeschön an alle Finisher hier für die tollen Berichte. :Blumen:

Zum Zitierten: Ich selbst wäre da als Mitkonkurrent auch nicht so knausrig mit dem Regelwerk, da ich deine Autoaktion als reine Rettungstat für das eigene Finish betrachte. Der offizielle Schiedsrichter hätte Dich aber mit mindestens 3 Schlägen auf die Gurke bestrafen müssen :dresche

Das ich mein Auto für Notfallsituationen an der Strecke parke, käme mir ehrlich gesagt aber gar nicht in den Sinn. Ich parke immer strategisch günstig zur Abfahrt nach dem Rennen. :Lachen2:

Viele Grüße

gurke
12.08.2016, 10:45
Das mit dem Auto war auch eher Zufall, da unsere Pension direkt an der Strecke war. :Lachen2:
War auch streng genommen keine Hilfe von aussen. Hab mir ja selbst geholfen:Cheese:

FlyLive
12.08.2016, 11:18
Das mit dem Auto war auch eher Zufall, da unsere Pension direkt an der Strecke war. :Lachen2:
War auch streng genommen keine Hilfe von aussen. Hab mir ja selbst geholfen:Cheese:

Ach so..... Na dann :dresche . Eigene Verpflegungsstelle mit Schlafmöglichkeit - zudem ein privates Materiallager an der Strecke. :Lachanfall:

Es ist zwar unmöglich, aber so könnte es immer sein. Weg mit der Verbissenheit und einfach Spaß am Sport haben. Mich hätte es definitiv nicht gestört, wenn ich im vorbeifahren gesehen hätte, das Du am geöffneten Auto die Radservicestation ausgepackt hättest.
Zumindest sofern Du nicht einem Telnehmer dadurch den Podiumsplatz genommen hast. Davon gehe ich aus.

Nächstes Jahr werde ich sehr wahrscheinlich nach Dir Ausschau halten :Cheese:

Viele Grüße und weiter so :Blumen:

gurke
12.08.2016, 11:33
Naja, knapp am Podium vorbei:Lachanfall:
Spaß zu haben ist doch immer noch das wichtigste.
wir sehen uns:Huhu:

DocTom
12.01.2017, 22:32
...
Eigentlich schade, für mich war der OM das letze mal. 2017 geht es nach DK.
...
PS: Ich hatte sogar 2 Hefeweizen auf der Laufstrecke! Eigenverpflegung! :Prost: War sehr cool . Nur die Kohlensäure. Auf alle Fälle leckerer als stundenlang die ISO-Plörre.

Startest Du in Thorsminde LD? Dann pack ich ein paar Erdinger Alkfrei mehr ein und supporte an der Strecke!
:Huhu:
Thomas

VolkerR
13.01.2017, 06:29
Startest Du in Thorsminde LD? Dann pack ich ein paar Erdinger Alkfrei mehr ein und supporte an der Strecke!
:Huhu:
Thomas

Dann pack bitte ein paar mehr ein... hoffe ich kann mich dann anschließen, an euer Trinkgelage :Huhu:

bubueye
13.01.2017, 10:38
Jau, ich bin auch in Thorsminde.
Na bei der Trinkerei kommt dann keiner mehr ins Ziel....:Lachen2:

Hippoman
20.01.2017, 10:27
Hi Leute,

beim OstseeMan-Fanshop gibt´s seit geraumer Zeit ein OstseeMan-Hoodie , der 1. super ausschaut und dazu einen unschlagbaren Preis von 26,99 hat. :cool:
Bis gestern wußte ich davon nix...
Hab`mir gerade 1 OstseeMan-Hoodie bestellt.

Könnte mir vorstellen, dass der eine oder andere sich auch so ein Teil bestellen möchte.:)
Geht am besten mal auf die Homepage vom OstseeMan.

Macht`s gut und viele Grüße aus dem Breisgau.

Hippoman :cool: