Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung 11. Mai, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Newsarchiv arrow Clemens Coenen: Ironman St. George - Platz 5. und Hawaii Quali
7.05.10
Clemens Coenen: Ironman St. George - Platz 5. und Hawaii Quali
Holt die Quali bei den Profis: Clemens Coenen
Holt die Quali bei den Profis: Clemens Coenen
Es gab zwei Ziele für den Ironman Utah: Top5 Platzierung und Hawaiiquali. Hat beides geklappt und ich bin mit vielen positiven Eindrücken/Erkenntnissen wieder heimgeflogen. Aber es gab auch einen Rückschlag.
Von Clemens Coenen

Doch ganz von vorne: Vor dem Schwimmstart im recht kalten Sand Hollow Reservoir (ca. 15/16 °C) entschied ich mich gegen ein langes Einschwimmen und versuchte mich am Ufer vorzubereiten um nicht unnötig auszukühlen. Ich kam sehr gut weg, konnte mich ohne große Mühe in der ersten Gruppe halten und erreichte als 7. die Wechselzone zusammen mit den vermeintlichen Favoriten (McDonnald, Kotschegarow, Lieto, Hoffmann usw.). Die Spitze mit Luke Bell war mit 2 min in Schlagdistanz. Das war schon mal eine sehr gute Ausgangsposition und etwas, woran ich v.a. mit Ute Mückel (Danke!) den ganzen Winter über gearbeitet hatte. Den Abwärtstrend der letzten Saison konnte ich also umkehren und es war schön, das im Rennen auch umsetzten zu können.

Also schälte ich mich blitzschnell aus dem neuen Sailfish G-Range Neo und es ging auf die schöne aber anspruchsvolle Radstrecke im Süden Utahs. Die "Gruppe" kam unter der strengen Aufsicht des Chef-Kampfrichters Jimmi Ricitello gut voran und nach ca. 60 km erreichte ich das Führungsfahrzeug. Da kurz darauf mein Homestay-Dad an einer Verpflegungsstelle als Helfer eingesetzt war, ergriff ich gleich mal die Initiative und die Caldwells waren natürlich saustolz, daß ihr "German" das Rennen anführte. Die Gruppe wollte und konnte ich aber auch an "The Wall" (es gibt bei jedem Ironman einen Hügel mit dem Namen...) nicht sprengen und so ging es in die lange Abfahrt zurück nach St. George.

Hier schloss der spätere Sieger Michael Weiss zur Spitze auf, attakierte sofort und niemand konnte folgen... Bei dem Versuch dranzubleiben hatte ich etwas Mühe – ich war der einzige ohne Scheibenhinterrad und bei einem Topspeed von 86 km/h rollten mir meine Begleiter etwas davon. (Ich dachte, das Stevens Crono mit Scorpo 50/80mm Setup wäre ok für die Strecke – nächstes mal mit Disc!) Zu Beginn der zweiten Runde konnte ich aber wieder den Anschluss finden und so ging es ohne große Probleme zum zweiten Wechsel zurück in die Innenstadt von St. George.

Platz 2. bis 6. stiegen also quasi zeitgleich vom Rad und es ging auf die brutal hügelige Laufstrecke. Meine geheimen Podiumsambitionen musste ich hier leider schon auf den ersten bergigen 5km korrigieren. Der Rücken schmerzte, die Beine waren wie taub und gerade bergan konnte ich dem Tempo der anderen nicht folgen. Das war schade, denn gerade zu Fuß hatte ich auf Mallorca einige vielversprechende Trainingsläufe rausgehauen. Ich versuchte aber weiterhin konzentriert und "im Rennen" zu bleiben – die anderen würden auch noch ihre schwere Zeit haben.

So war es dann auch: Ende der ersten Runde konnte ich Luke Bell überholen und war zurück in den Top5. Die Platzierung konnte ich dann auch verteidigen und erreichte das Ziel nach 9:02h in der Gewissheit, ein gutes aber leider kein sehr gutes Rennen gemacht zu haben. So wie im Wasser so wird aber auch per Pedes der Knoten bald platzen – Ursachenforschung mit Coach Peter Sauerland läuft in ein paar Tagen an...

In St.George habe ich Teil einer supertollen Gastfamilie sein dürfen und in Utah eine wahnsinnig beeindruckende Landschaft erleben dürfen. Wer also ein neues, anspruchsvolles Rennen sucht und auch neben dem Sport noch etwas sehen will, ist hier gut aufgehoben (Zion Nationalpark, Grand Canyon North Rim, Las Vegas). Fragen zum Rennen und Umgebung gerne an mich!

Nach so einem Trip und der langen Vorbereitung ist es auch mal Zeit Danke zu sagen: meiner Familie – vor allem Frau und Kind, die den ganzen Sport nicht nur tolerieren sondern vollstens unterstützen; der Familie Caldwell für ihre Gastfreundschaft und logistische Unterstützung; meinem Trainer Peter Sauerland und dem restlichen "Beraterteam" Ute Mückel, Jens Machacek, Matthias Marquardt, Richard u.v.m.; meinen Ausrüstern Sailfish, Skinfit, Stevens Bikes, Cratoni Helme, NewBalance, Powerbar, Sauerland Team; meinen Sponsoren v.a. DVAG Lars Schweppe und der Kanzlei Rohring.

Mit dem ganzen Team geht es nun weiter in die Sommersaison und ich freue mich schon auf die nächsten Rennen! Doch zunächst ist noch etwas Wundenlecken und Erholung angesagt - die Saison geht ja nun bis Oktober...
Clemens Coenen

Website Clemens Coenen
Diskussion im Forum

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2017
Trainingslager  für Triathleten
18.02. - 25.02.2017 Fuerteventura
26.03. - 08.04.2017 Mallorca
23.04. - 07.05.2017 Mallorca
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel