Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung 1. Juni, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Berichte und Analysen arrow Post aus China: Shopping und Wellness
9.03.10
Post aus China: Shopping und Wellness
Ironman China: Einkaufen in den Straßen von Haikou
Ironman China: Einkaufen in den Straßen von Haikou
Hatte ich gestern erwähnt, daß ich der Größte war? Wenn nicht, dann hier der Nachtrag: Nach der Landung in Haikou wurden etwa 200 Chinesen und 3 Europäer in einen Cobus 3000 gesteckt.
Von Jürgen Sessner

Das ist ein ganz gewöhnlicher Flughafenbus, der aber Gott sei Dank in Wiesbaden gebaut wird. Zumindest stand das auf einem Schild im Bus. Vielleicht hat uns das das Leben gerettet, denn er war nur für 100 Personen zugelassen. Nachdem alle im Bus waren, stellte ich mit Entzücken fest, daß ich mit meinen 181 cm der Größte war, was mir sonst nicht sehr oft passiert.

Soviel zur Steigerung meines Selbstwertgefühles. Am darauf folgenden Tag stürzten wir uns für ganze 30 min auf die Straßen von Haikou, um ein wenig einzukaufen. Das Stadtzentrum liegt etwa 10km vom Hotel entfernt und ist wie aus einem typischen Kinofilm entsprungen. Der täglich mehrmals fahrende Shuttle-Bus bringt die Hotelgäste entweder in ein Einkaufszentrum am Stadtrand oder eben dorthin, wo das Leben tobt.

Und das ist hier nicht nur so dahingesagt, gegen diese Innenstadt ist die Rushhour in einer deutschen Großstadt ein verkehrsberuhigter Bereich. Alles fährt Kreuz und Quer einschließlich unserem Bus, der Fahrer ignorierte so ziemlich jede Verkehrsregel auf den 20 Minuten Fahrt, die es so gibt. Ampeln, Stoppschilder, durchgezogene Linien, sogar Einbahnstraßen sind nicht selten, nur interessiert es eben niemanden. Wir hatten die Wahl zwischen 30 min und 3h Aufenthalt, und da uns das Ganze für den ersten Eindruck etwas zuviel war, entschieden wir uns für die kürzere Variante und kauften nur etwas Wasser und andere undefinierbare Getränke, die wir nach Farbe auswählten, ein.

Zurück im Hotel mussten wir uns vom Kulturschock erholen und buchten gleich eine chinesische Massage, ganz nach dem Motto wenn schon Wellness, dann richtig. Heidi entschied sich für etwas Sanfteres mit Entgiftung und so, doch ich war mal wieder etwas vorlaut und wollte den harten Mann spielen. Doch diese kleine Chinesin entdeckte in einer fiesen Regelmäßigkeit lauter kleine Punkte an meinem Körper, die äußerst Schmerzhaft auf den Druck ihrer Hände, Ellbogen und was sie sonst noch so einsetzte, reagierten.

Letztendlich war ich nach der Behandlung so was von locker, daß ich erst gar nicht mehr gehen konnte. Mit etwas Mühe schleppte ich mich dann ins Bett. Leider klappte das mit dem Einschlafen um 17 Uhr deutscher Zeit nicht so gut, darum husteten wir noch ein paar Stunden, bevor wir endlich schlafen konnten. Morgen steht ein Bericht über eine größere Shoppingtour auf dem Programm sowie ein kurzer Rundblick über das Starterfeld. Bis dahin viele Grüße nach Deutschland.
Jürgen Sessner

Über den Autor
Jürgen Sessner ist Spezialist für Leistungsdiagnostik und Inhaber von Corpus Diagnostik. Im Rahmen des triathlon-szene Coachings schreibt er individuelle Trainingspläne. Als Trainer und Lebenspartner von Triathlonprofi Heidi Jesberger berichtet er eine Woche lang täglich aus China.

Diskussion im Forum
Website Heidi Jesberger

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2017
Trainingslager  für Triathleten
18.02. - 25.02.2017 Fuerteventura
26.03. - 08.04.2017 Mallorca
23.04. - 07.05.2017 Mallorca
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel