Empfohlen
Bike24 Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca SportScheck Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung: Donnerstag, 21. Dezember, 19 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Berichte und Analysen arrow Warum ausgerechnet China?
8.03.10
Warum ausgerechnet China?
Erhitzt sich nach dem Öffnen von selbst: Hühnersuppe in China
Erhitzt sich nach dem Öffnen von selbst: Hühnersuppe in China
Diese Frage habe ich mir inzwischen auch schon ein paar Mal gestellt, aber mittlerweile gewöhnen wir uns daran. Der erste Kontakt mit der chinesischen Welt fand schon am Flugsteig in Amsterdam statt, wo wir auf unser Boarding warteten.
Von Jürgen Sessner

Ich setzte mich neben einen Abfalleimer und keine 10 Sekunden später kam ein  kleiner Chinese, zog mal kräftig hoch bis in die letzten Gehirnwindungen und spuckte seinen Naseninhalt in den Eimer. Ich schaute ihn böse an und er lächelte. Keine 2 Minuten später kam der nächste und machte genau das gleiche. Und dann ging das im gleichen Takt so weiter.

Sauber, den Müll trennt keiner mehr. Ein bisschen angewidert war ich schon, aber im Flugzeug wurde es dann noch besser. Ich wusste gar nicht, daß man solche Geräusche beim Essen machen kann. In der Maschine saßen ja mindestens 200 Chinesen und die schmatzten sich einen Wolf, dass alles zu spät war. Weiterhin ist uns aufgefallen, daß chinesische Stewardessen Lachverbot haben und Chinesen auf deutsche Autos stehen. Zumindest mein Nachbar hat mir 3 Stunden lang ein Loch in den Bauch gefragt, wie viel ein BMW kostet und wie schnell man auf deutschen Autobahnen fahren kann.

Der erste Kontakt auf chinesischen Boden war dann eine Toilette, die ich dringend brauchte. Dort fühlte ich mich fast wieder wie Zuhause, das Waschbecken von Duravit, Urinale von Kohler und die Wasserhähne von HansGrohe. Hier wurde uns dann die nächste chinesische Eigenart vorgeführt: Im Drängeln sind sie Weltmeister. Sobald es eine Warteschlange gibt, sind sie nicht mehr zu halten. Wenn wir uns nicht angepasst hätten, würden wir heute noch in Peking am Zoll stehen.

Würdet Ihr das essen? Heidi Jesberger in China
Würdet Ihr das essen? Heidi Jesberger in China
Unsere Reiseroute führte uns von Nürnberg über Peking nach Guangzhou und dann weiter nach Hainan, wo der Ironman stattfinden wird. Die Insel soll so etwas wie das Hawaii des Ostens sein oder eher das Malle Deutschlands. Zumindest die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit erinnern stark an die Pazifikinsel. Ansonsten nehm ich dann lieber Hawaii, aber dazu morgen mehr.

Nach 15 Stunden reiner Flugzeit plus diversen Stopps kamen wir um 23 Uhr Ortszeit in unserem Hotel an, dem Crown Spa Resort Hainan. Es ist das offizielle Rennhotel und hat sogar einen Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde als das größte Spa- und Wellnesscenter der Welt. Guiness oder nicht, wir hatten Hunger und so klingelten wir um 2 Uhr nachts noch den Küchenchef aus dem Bett, um etwas zu Essen zu bekommen. Das schmeckte überraschenderweise außerordentlich gut und so konnten wir zufrieden auf unsere Betten sinken. Apropos Betten, daß Hotel hatte schon bessere Zeiten gesehen, aber die Matratzen sind gut und das Personal hier darf sogar freundlich sein.

Viele Grüße in die Heimat und bis zum nächsten Bericht aus Hainan.
Jürgen Sessner

Über den Autor
Jürgen Sessner ist Spezialist für Leistungsdiagnostik und Inhaber von Corpus Diagnostik. Im Rahmen des triathlon-szene Coachings schreibt er individuelle Trainingspläne. Als Trainer und Lebenspartner von Triathlonprofi Heidi Jesberger berichtet er täglich aus China.
Diskussion im Forum
Website Heidi Jesberger

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radgruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel