Empfohlen
Bike24 Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca SportScheck Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung: Donnerstag, 26. Oktober 19 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Berichte und Analysen arrow Training für Hawaii: „Feuer frei...!“
6.10.09
Training für Hawaii: „Feuer frei...!“
Corpus-Camp Lanzarote: Die Stars in der Hawaii-Vorbereitung
Corpus-Camp Lanzarote: Die Stars in der Hawaii-Vorbereitung
...ist das Motto von Timo Bracht für den Ironman auf Hawaii. Es scheint auch das Motto der Trainingsgruppe um Timo und seinem Trainer Ralf Ebli zu sein, die sich im September zu dem Corpus-Trainingscamp im Club La Santa auf der Kanaren-Insel Lanzarote eingefunden hat.
Von Jürgen Sessner

Neben den Commerzbank-Teamkameraden Markus Fachbach und Jan Raphael sind auch die jungen Nachwuchsathleten Martin Wagner, Horst Reichel und Daniel Schmoll angereist, um von der Dynamik der Gruppe zu profitieren. Um die Frauenquote abzusichern, ist auch Kathrin Paetzold mit von der Partie.

In einer lockeren Gesprächsrunde am Abend des 14. Tages des gemeinsamen Camps und nach rund 205 km Rad im 32er Schnitt, 15-21 km individuellem Laufen und eines anschließenden Überraschungsbesuches der NADA-Kontrolleure wurden die Fakten auf den Tisch gelegt. Alle schwärmten von der zielgerichteten Vorbereitung, die schon durch 2 vorgelagerte Trainingscamps in Deutschland eingeleitet wurde. Hier die „Takeouts“ des Meetings:

Timo Bracht, Jahrgang 75, Bestzeit 7:59, IM Europameister 2007 und 2009

„Ich möchte auf Hawaii dort weitermachen, wo ich in Frankfurt aufgehört habe… Frankfurt war für mich ein schwierigeres Rennen, als es Hawaii sein wird… Die Saisonplanung war mehr auf Hawaii ausgerichtet, als in den letzten Jahren… Ich finde es nicht richtig, dass es möglich ist an einer WM teilzunehmen, nur weil man diese im letzten Jahr gewonnen hat. Das gibt es bei keiner anderen Sportart. Aber ich würde es vielleicht genauso machen, wenn ich in dieser komfortablen Lage wäre.“

Jan Raphael, Jahrgang 79, Bestzeit 8:10

„Ich möchte auf Hawaii nicht dort weitermachen, wo ich in Frankfurt aufgehört habe… Wenn ich mein ganzes Potential ausnütze, könnte ein Top10 Platz drin sein… Nach Frankfurt habe ich eine schwere Phase durchgemacht mit vielen Selbstzweifeln aber auch viel Kritik von außen… Durch die Trainingsgruppe ist der Spaß wieder zurückgekommen… Ich habe seit Frankfurt 4 kg Gewicht verloren… Mein Sieg beim IM Florida 2006 war sicherlich ein großartiger Erfolg, da ich mich nur 6 Wochen darauf vorbereitet habe, aber der 6. Platz von Frankfurt 2007 ist höher einzuschätzen.“

Markus Fachbach, Jahrgang 82, Bestzeit 8:19

„Durch mein DNF in Frankfurt habe ich dieses Jahr keine Langdistanz gefinisht… Als jahrelanger Trainingspartner von Jürgen Zäck habe ich natürlich von seiner großen Erfahrung profitiert… Ich bin in der besten Form meines Lebens, vor allem durch die strukturierte Vorbereitung mit Ralf Ebli… Eigentlich hätte ich gerne die Mittel-DM in Kulmbach gewonnen, aber da hatte ich in Führung liegend eine Panne… Meinen 8. Platz beim IM Frankfurt 2008 schätze ich höher ein als den 3. Platz beim IM Florida 2007."

Kathrin Paetzold, Jahrgang 79, Bestzeit 9:33

„Die Konstellation für Hawaii ist ganz klar: Nicht ganz vorne aus dem Wasser kommen, auf dem Rad alle überholen und beim Laufen absichern ☺… Ich bin in der besten Form, seit ich mit Triathlon begonnen habe… Ich glaube schon, dass mir die Radstrecke auf Hawaii liegt… Mein größter Erfolg war wohl im Jahr 2008 der 2. Platz beim IM in Zürich, nachdem ich eine Woche vorher in Frankfurt ausgestiegen bin… Ich sehe eine gemischte Trainingsgruppe als sehr gute Chance, mich im Triathlon weiterzuentwickeln… Aus mir bekommst du nichts raus ☺.“

Daniel Schmoll, Jahrgang 84, Bestzeit 8:59

„Nach dem AK-Weltmeistertitel im letzten Jahr auf Hawaii möchte ich gerne ab der nächsten Saison als Profi starten… Ich musste dieses Jahr eine zehnwöchige Trainingspause einlegen, da ich mir eine Schleimbeutelentzündung am Achillessehnenansatz zugezogen habe… Aufgrund der Verletzung habe ich dieses Jahr keine Langdistanz gemacht.“

Horst Reichel, Jahrgang 82, Bestzeit k.A., „IM-Sieger-Besieger“ (Heinerman 2009)

„Bei meinem ersten Ironman in Zürich dieses Jahr bin als Zweiter aus dem Wasser gekommen und bis km 70 auf dem Rad in Führung gelegen, bevor ich dann beim Laufen explodiert bin… In Hessen gewinne ich alles außer Ironman… Ich werde dieses Jahr versuchen, die Quali für Hawaii 2010 als Profi in Florida zu holen.“

Martin Wagner, Jahrgang 84, Bestzeit 8:27

„Ich werde dieses Jahr im Gegensatz zu den anderen kein Rennen mehr bestreiten… Das Trainingscamp ist schon als Aufbau für die nächste Saison zu sehen… Nächstes Jahr werde ich entweder Roth oder Klagenfurt machen… Ich habe im Jahr 1996 mit Triathlon begonnen und bin seitdem mehr oder weniger erfolgreich auf der Kurzstrecke unterwegs gewesen… Roth war mein erstes und daher auch bestes Rennen gewesen.“

Ralf Ebli

Ralf Ebli, ehemaliger Bundestrainer der DTU von 1999 – 2004, danach Disziplintrainer Laufen bis 2007, dann Langstreckenbeauftragter bis 2008.

„Ich werde meine Tätigkeit im heimischen Sportgeschäft zugunsten einer Karriere als Profitrainer reduzieren… Im Laufe der Zeit wurde mir bewusst, dass mir die Arbeit mit den Sportlern am meisten Spaß bereitet… Der Schlüssel zum Erfolg ist die Langfristigkeit und Individualität im Aufbau… San Diego ist für die Hawaii-Vorbereitung nicht für alle Athleten geeignet, weil lange Abwesenheitszeiten nicht für alle Athleten günstig sind um die Spannung zu halten… Das Commerzbank-Team bietet eine perfekte Struktur für die jungen Nachwuchssportler.“

„Hawaii als i-Tüpfelchen“

Außerhalb dieser dynamischen jungen Truppe haben sich noch weitere Athleten im Club La Santa eingefunden, um sich für Hawaii oder andere Rennen im Herbst und Winter vorzubereiten. Natürlich wurden auch einige Einheiten zusammen absolviert. Interessante Meinungen und Aussagen bekommt man auch von Ihnen.

Michael Göhner, Jahrgang 80, Bestzeit 7:55

„Nach der langen Saison und den Rennen in Südafrika und Roth ist Hawaii das i-Tüpfelchen… Roth war ganz klar mein Hauptziel dieses Jahr… Für die Hawaii-Vorbereitung hatte ich nach dem tollen Rother Rennen doch einige Motivationsprobleme… Ein Platz unter den Top 10 wäre ein Traum, weil ich dann meine Rennauswahl für nächstes Jahr flexibler gestalten könnte… Eine Trainingsgruppe wie die von Timo ist die Zukunft für den professionellen Triathlonsport… Eine Initiative der DTU in dieser Richtung würde ich sehr begrüßen.“

Monika Lehmann, Jahrgang 75, Bestzeit 9:25

„Für mich wird es die erste Hawaii-Teilnahme… Leider bin ich nicht sehr hitzeresistent… Bisher habe ich vor allem die Mitteldistanz bevorzugt, Zürich war mein erster Ironman… Momentan habe ich keinen Trainer, früher habe ich einige Jahre mit Toni Hasler trainiert… Top 15 wäre schon gut, aber wichtiger ist mir ein gutes Rennen abgeliefert zu haben… Triathlon bekommt auch in der Schweiz immer mehr Aufmerksamkeit.“

Heidi Jesberger, Jahrgang 77, Bestzeit 9:37

„Ich konnte aufgrund einer Entzündung der Plantarfascie (Fußgewölbe) seit Februar für 6 Monate kein Lauftraining mehr absolvieren… Ich hatte doch einige mentale Probleme durch die Verletzung, vor allem weil ich genau die gleichen Probleme im anderen Fuß schon einmal hatte… Ich bin sehr froh, dass ich jetzt endlich wieder normal trainieren kann… Mein Ziel für dieses Jahr wird neben dem 70.3 Rennen in Austin der IM Arizona sein… Es motiviert mich sehr, mit der Gruppe hier zu trainieren.“

Marcel Bischof 

triathlon-szene.de Mitarbeiter Marcel Bischof war ebenfalls 2 Wochen dabei und hat seine Erfahrungen im Trainingslager und mit den Profis mit einem Augenzwinkern in seinem Blog kommentiert.
Jürgen Sessner

Über den Autor
Jürgen Sessner hat jahrelange Erfahrung in der Betreuung zahlreiche Amateur- und Spitzensportler im Ausdauersport, insbesondere im Bereich Triathlon, sowie Fußball-Erstligisten. In seinem Sport- und Gesundheitszentrum "Corpus" in Hilpoltstein führt er seit vielen Jahren Leistungsdiagnostiken und individuelle Trainingsplanung durch.

Diskussion im Forum

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radgruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel