Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung Donnerstag, 29. Juni, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Buchbesprechungen arrow Gelesen: Grundlagentraining für Radsportler
23.03.09
Gelesen: Grundlagentraining für Radsportler
Gut für Triathleten: Ein Trainingsbuch für Radsportler
Gut für Triathleten: Ein Trainingsbuch für Radsportler
Das Grundlagentraining auf dem Rad ist für alle Triathleten eine der wichtigsten Stationen im Trainingsjahr. Ein Buch speziell über diesen Abschnitt der Vorbereitung ist daher eine interessante Sache.
Von Tim Stutzer

Wie mach ich das jetzt? Ich hatte dieses Buch im November 2008 von der Redaktion der triathlon-szene bekommen, um reinzuschnuppern und danach ein paar Zeilen zu Papier zu bringen, was ich denn von dem Buch hielte. Ja, ich bin nur Triathlet, kann aber für einen solchen ganz ordentlich in die Pedale treten, wenn es lang und gleichmäßig daher geht. Vielleicht, so el Cheffe der triathlon-szene, könnte sich ja auch aus einem Buch speziell für Radfahrer auch für Triathleten etwas Honig saugen lassen.

Nicht abgeneigt von der Idee, mich auch mal von anderen als Gordo und Joe Friel inspirieren zu lassen, sagte ich zu. „Frisch ans Werk!“ dachte ich mir dann auch auf einer längeren Zugfahrt und klappte den Buchdeckel auf. Leider erschlug mich schon der schiere Umfang des Werks von mehr als 280 Seiten. Ein kurzer Blick in die Gliederung verriet, dass es mitnichten nur um das in den Titel aufgenommene Grundlagentraining geht, sondern darüber hinaus noch sehr viel mehr behandelt wird.

Was steht drin?

Das voluminöse Buch ist in vier Teile gegliedert. „Teil 1: Der Motor des Radsportlers“ (S. 15-56) beschäftigt sich mit Grundlagenwissen zu Energiequellen, Energiezufuhr und dem Wie eines Gesundheitschecks vor dem Einstieg in das Training. „Teil 2: Die Analyse des Motors“ (S. 57-134) führt ein in die Trainingssteuerung mittels Leistungsmessung, Ermittlung der Trainingsbereiche und eine kleine Darstellung der im Radsport benötigten Fitnesselemente. In „Teil 3: Planung des Trainingsjahres“ (S. 135-200) geht es dann endlich los mit dem Aufbau eines Trainingsplans für das Jahr, der Einteilung in Trainingsblöcke und es wird erklärt, wie man ein Trainingstagebuch führt. Der letzte „Teil 4: Aufbau eines stärkeren Motors“ (S. 201-345) widmet sich dann spezifischen Trainingselementen wie Ausdauer, Kraft, Effizienz und der mentalen Rennvorbereitung.

Wie tickt der Autor?

Wie man sieht, kommt der Leser erst nach einem gehörigen Stück Lesearbeit, immerhin 134 Seiten, zum eigentlichen Kern des Buches. Schon allein das schreckte mich auf den ersten Blick ab. Wer so lang braucht, um sich dem Kern des Buches zu widmen, der wird vermutlich viel unnützes Zeug verbreiten, dachte ich mir. Angenehm überrascht stellte ich aber schon bald fest, dass der Autor, wie auch ich, Joe Friels „Trainingsbibel für Radsportler“ gelesen hat. Da das Konzept mit dem Friel und also auch Chapple arbeitet, sich im Radsport wie auch im Triathlon bewährt hat - die Trainingspläne der Triathlon-Szene sind in großen Teilen an die Pläne von Gordo Byrn und Joe Friels „Going Long“ angelehnt - wird in den ersten Teilen durchaus für mich vieles Bekannte berichtet, was ich auch schon hundertfach bewährt hat.

QUICKFACTS
Titel: Grundlagentraining für Radsportler
Autor: Thomas Chapple
Verlag: Sportwelt Verlag
Gebundene Ausgabe: 382 Seiten
ISBN-10: 3981142888
» Kaufen bei Amazon

Was ist gut?

Es gibt, auch wegen der engen Verzahlung zu Friel & Co. sehr gut erklärende Kapitel zur Ermittlung der Trainingsbereiche durch Zeitfahrtests mit Wattmessung (Stichwort: CP30/CP60) und auch die Superkompensation wird ausführlich und gut dargestellt. Auch was die Beispiels-Trainingspläne des Buches angeht, findet sich viel Bekanntes: einer Steigerung über drei Wochen folgt eine Entlastungswoche. Die Pläne sollten also funktionieren. Sehr lustig und hilfreich fand ich die Techniktipps, etwa zum Verhalten in Gruppen und bei Körperkontakt im Rennen. Diese Seiten sollte jeder Triathlet, der sich an Windschattenrennen wagt, einmal lesen und wenn möglich beherzigen. Insbesondere das Fahren in der Renngruppe geht nämlich vielen Triathleten leider ab.

Was ist nicht gut?

Zuerst einmal erwartete ich bei diesem Titel ein spezifischeres Buch, nicht eines, das zum tausendsten Mal bei Adam und Eva der Trainingslehre anfängt. So vergehen fast endlose 135 Seiten, bis man dort ankommt, wo es zur Sache geht. Wenn ich „Grundlagentraining für Radfahrer“ lese, will ich nicht noch mal mit Ernährungstipps und Basiswissen zu Glycogenspeichern bekommen. Das weiß derjenige doch schon, der zu einem solchen Titel greift, jedenfalls denke ich das. Wer sowas will, kauft die „Trainingsbibel für Radfahrer“.

Komisch finde ich auch, dass die Pläne auf eine drei bis fünf Wochen andauernde Wettkampfphase angelegt sind. Da frage ich mich doch, ob jeder, der nach diesem Buch trainiert, gleich bei einer großen Rundfahrt antreten soll? Ich glaube es kaum, es sieht aber so aus.

Ob die Pläne im Detail funktionieren? Das herauszufinden war mir leider nicht möglich, da die Grundlagen-(!)Pläne allein sich über sechs Monate strecken. Wettkampfspezifisches Training kommt am Rande vor, das Buch heißt ja auch Grundlagentraining. Gibt’s auch noch ein „Wettkampftraining für Radsportler“ – wäre schön! Wer es ausprobieren will, muss also gehörig Geduld mitbringen, aber das sind wir Triathleten ja gewohnt, auch eine Ironman-Vorbereitung dauert ja sechs bis sieben Monate.

Was bringt es uns Triathleten?

Nun, wer nicht für eine Saison als Radsportler antreten will, für den ist das Buch wohl eher nichts. Ich würde die mit ähnlichen Prinzipien arbeitende Trainingsbibel für Triathleten empfehlen, davon hat man trainingstheoretisch dasselbe und dazu Triathlonspezifisches.
Tim Stutzer

Tim Stutzer ist Amateurtriathlet und erzielte 2008 beim Ironman UK die beste Radzeit aller Teilnehmer (inkl. Profis). 

Diskussion im Forum

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Februar/März 2018 Fuerteventura
April und Mai 2018 Mallorca
Genaue Termine ab ca. Juli. Rechtzeitig buchen, da stets früh ausgebucht!
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel