Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung Donnerstag, 21. September, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Newsarchiv arrow Austria IRONMAN 70.3: Vanhoenacker fordert Göhner & Co
22.01.09
Austria IRONMAN 70.3: Vanhoenacker fordert Göhner & Co
Der dreimalige Ironman-Sieger (IRONMAN Austria 2006, 2007 und 2008) und Ironman-WM-Fünfte von 2007 auf Hawaii, Marino Vanhoenacker (Belgien), steht an der Spitze des Starterfeldes der dritten Auflage des Austria IRONMAN 70.3 im österreichischen St. Pölten am 24. Mai 2009.

Die 70.3-Distanz über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen, exakt die Hälfte der Ironman-Distanz, erfreut sich auch bei den Profis einer immer größeren Beliebtheit. Der 32-jährige Vanhoenacker stellte mit seinen beiden Siegen 2007 und 2008 beim IRONMAN 70.3 in Belgien bereits unter Beweis, dass mit ihm auch auf der „kürzeren“ Distanz immer zu rechnen ist. Und dass sich der Belgier gerade in Österreich wohl fühlt, dafür sprechen seine drei Siege beim IRONMAN Austria in Klagenfurt.

Marino Vanhoenacker trifft in St. Pölten allerdings auf harte Konkurrenz: So hat der Sieger von 2007 und Dritte von 2008, Michael Göhner (Deutschland), seine Teilnahme bereits zugesagt. Auch Vorjahressieger Massimo Cigana (Italien) und der letztjährige Zweite Björn Andersson (Schweden) haben ihr Interesse an einem erneuten Start in St. Pölten bekundet.

Die österreichischen Hoffnungen ruhen allen voran auf dem Dritten des IRONMAN Austria, Ex-Radprofi Hannes Hempel, dem Dritten beim IRONMAN Südafrika, Peter Schoissengeier, sowie Lokalmatador Alexander Frühwirth.

Knapp vier Monate vor dem IRONMAN 70.3 in St. Pölten sind bereits 2100 der insgesamt 2400 Startplätze vergeben. Bei der ersten Auflage 2007 waren noch 600 Teilnehmer auf die Strecke gegangen. „Obwohl seit dem 1. Januar die Anmeldegebühr gestiegen ist, treffen täglich weitere Anmeldungen bei uns ein“, so Christoph Schwarz von der Veranstaltungsagentur Bestzeit. „Wir mussten jetzt aber ein Limit setzen, da wir die Bestellungen und Planungen abschließen müssen.“

Das Limit wurde bei 2.400 Athleten gesetzt, was nun der Größenordnung des Kärnten IRONMAN Austria entspricht. „Noch nie konnten wir bei einem Rennen so ein rasantes Wachstum verzeichnen“, erklärt Helge Lorenz von der Agentur TRIANGLE. „Der Zuwachs vom Debüt bis zur diesjährigen Ausgabe beträgt ein Vierfaches. Und wir werden versuchen, die Kapazität im nächsten Jahr weiter zu steigern, um der Nachfrage standhalten zu können.“

Im Gegensatz zum IRONMAN Austria ist der IRONMAN 70.3 keinem Teilnehmerlimit unterworfen, da es keinen Massenstart gibt. Es werden also nicht alle 2.400 Athleten auf einmal, sondern in Wellen zu je ca. 400 Teilnehmern ins Rennen gelassen. �
Text: Pressemeldung www.ironman703.at

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radgruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Buchbar ab September. Rechtzeitig buchen, da stets früh ausgebucht!
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel