Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung Donnerstag, 22. Juni, 19:00 Uhr
Materialtalk: Aero-Tests auf der Bahn und ihre Ergebnisse • Endspurt: Die häufigsten Trainingsfehler in den letzten Wochen • Im Studio: Benja Herrera, Arne Dyck
Themenvorschau...

Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Newsarchiv arrow Frank Vytrisal: "Ich habe alles probiert"
8.07.08
Frank Vytrisal: "Ich habe alles probiert"
"Auf die Frage wie es mir geht, kann ich nur sagen beschi... wäre geprahlt! Der Körper ist müde und mein Kopf noch mehr. Wie konnte es zu einem DNF kommen?". Aus einem E-Mail von Frank Vytrisal.

"Eine Woche vor dem rennen habe ich mich noch kräftig und ausgeruht gefühlt, auch am Dienstag bin ich mit Markus Fachbach noch eine gute Serie geschwommen, die ich auch nicht als sonderlich hart empfand. Mittwochs wollte ich eine letzte Einheit auf dem Rad fahren und dabei die "Speicher" entleeren. Geplant waren 2,5 bis 3 Stunden incl. 30 min. im Wettkampftempo plus 20 Koppellauf. Diese Einheit sollte eigentlich "rollen" ohne große Anstrengung. An diesem Mittwoch ging aber gar nichts! Plus hoch Leistung unten. Ich habe die Einheit auf zwei Stunden reduziert und das Wettkampftempo sein lassen - es ging nicht!

Katrin beruhigte mich und sagte Du hattest riesigen Stress und es war super heiss, das wird schon. Als der erste Frust vergangen war, dachte ich sie hat recht. Tags drauf, bekam ich eine Ohrenentzündung die ich von Katrin gleich behandeln ließ. Aufgrund der Entzündung wurde jegliches "Training" bis zum Wettkampf gestrichen. Am Freitag hatte ich zwei drei Termine in Frankfurt, am späten Nachmittag war ich so fertig, dass ich nur noch ins Bett wollte. Auf die Pasta Party kontte ich nicht mehr gehen. Die Nacht war sehr schmezhaft und der Schmerz breitete sich auf den ganzen Kiefer aus. Ich beschloß nicht zu starten!

Um die Nacht zu überstehen nahm ich zwei Schmerztabletten, so konnte ich wieder einschlafen. Am Samstag morgen fühlte ich mich relativ schlapp, war aber nach der Nacht auch nicht weiter verwunderlich. Der Schmerz in den Ohren war aber deutlich besser, und nach Katrins Aussage die Entzündung ebenfalls stark zurück gegangen. So beschloss ich mein Rad doch nach Langen zu bringen und auf weitere Besserung zu hoffen.

Den Samstag verbrachte ich zum größten Teil auf der Couch und fühlte mich von Stunde zu Stunde besser. In der Vorwettkampfnacht konnte ich auch gut schlafen und war ganz guter Dinge am Sonntag morgen. Katrin schaute mir noch mal ins Ohr. Das Trommelfell war zwar noch gerötet, tat aber nicht mehr weh und die Schwellung war fast abgeklungen. Also wollte ich es probieren, sonst hätte ich mich geärgert.

Als es endlich losging, fand ich recht schnell meine Schwimmgruppe mit Timo, Markus, etc. Nach ca. 800 m, ich empfand das Tempo als gut, habe ich eine Hitzewallung mit anschließendem frösteln bekommen. Ich nahm nicht sofort das "Gas" raus, da ich die Gruppe nicht ziehen lassen wollte. Nach ein paar Minuten merkte ich aber, dass es nicht geht, also schwamm ich alleine weiter. So wie ich es pflege, versuchte ich sofort einen positiven Gedanken zu fassen, dass ich meine besten "Radritte" nach verkorksten Schwimmauftakten hatte. Natürlich kam auch schon der Gedanke ans aufhören, diesen versuchte ich aber sofort wieder zu verdrängen. So kam ich mit etwas mehr als einer Minute Rückstand auf die Gruppe um Timo aus dem Wasser.

Beim Lauf durch die Wechselzone merkte ich aber dass es nicht normal läuft, ich war froh überhaupt mein Wechselplatz zu finden. Mir war schwindelig, hatte das gefühl das ich keine Luft bekomme und mir war schlecht zugleich. Aber mein geliebtes Rad stand vor mir und so schnell gebe ich nicht auf! Der Tag ist noch lang und vielleicht fahre ich mich noch frei, redete ich mir ein. Auf dem Rad erlebte ich jedoch etwas für mich bis zu diesem Zeitpunkt gänzlich Unbekanntes, ganz Neues. Mir tat jeder Muskel weh. Normalerweise habe ich zu diesem Zeitpunkt einen hohen Puls und muss mich bremsen um nicht zu überpacen. Ein Blick auf mein Ergomo verriet mir dann mein wahres Schicksal 270 Watt gepaart mit einem teuflischen Schmerz - unmöglich dies 8 Stunden durchzuhalten.

So beschloß ich das Tempo zu drosseln und mein Komfortbereich zu suchen. Der stellte sich dann bei 170 Watt und 35 km/h ein. Nach ein paar Minuten wurde mir aber wieder schwindelig und schlecht. So beschloß ich den Wettkampf an dieser Stelle abzubrechen. Das finishen Steht bei mir ganz oben auf meiner Liste, ich bin mir aber sicher, dass ich am gestrigen Tag nicht die Energie hatte, die Ziellinie zu erreichen. Die Aufgabe ist mir nicht leicht gefallen, ich habe aber alles probiert - es ging nicht! Auf die Frage wie es jetzt weiter geht, kann ich noch nicht viel sagen. Zunächst muss ich mein Infekt auskurieren. Ich würde gerne irgendwo meine Form unter Beweis stellen, möchte aber dort gesund an der Startlinie stehen."

Viele Grüße,
Frank

Homepage Frank Vytrisal

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Februar/März 2018 Fuerteventura
April und Mai 2018 Mallorca
Genaue Termine ab ca. Juli. Rechtzeitig buchen, da stets früh ausgebucht!
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel