Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Sommerpause! Nächste Sendung Donnerstag, 7. September, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Allgemein Triathlon arrow Personal Assessment (2): Trainingsmotivation
10.10.06
Personal Assessment (2): Trainingsmotivation
Hier liegt abseits aller Trainingstheorie der Hase im Pfeffer. Was man im Wettkampf zu leisten imstande ist, entscheidet sich Tag für Tag im Kampf mit inneren Schweinehunden. Diese lauern in den unmöglichsten Ecken auf Beute.
Von Arne Dyck

Neben dem Korsett des persönlichen Zeitbudgets, in das viele von uns sich zu zwängen haben, bietet der erfolgreiche Kampf gegen diese aggressiven Vierbeiner das mit Abstand größte Verbesserungspotential. Wer ein besserer Triathlet werden will, muss darüber nachdenken, wie viel Zeit er locker machen kann -- und wie er es schafft diese Zeit auch zu nutzen.

Triathlon ist anspruchsvoll. Die Umfänge, die auch ein mäßig ambitionierter Dreikämpfer jede Woche absolviert, sind enorm und erfordern ein überaus großes Maß an Hingabe an diesen Sport. Die tatsächlichen Dimensionen muss man sich als Aktiver gelegentlich selbst wieder klar machen: Wer zum Beispiel 10 Stunden pro Woche für eine Langstrecke trainiert, gilt eher als "Wenigtrainierer". 20 Wochenstunden sind Mittelklasse. Für einen Außenstehenden unfassbar.

Wenn wir hier also über die gelegentliche Unfähigkeit sprechen, sich zum Training aufzuraffen, dann jammern wir Triathleten auf sehr hohem Niveau. Wer dies liest, ist kann sich für gewöhnlich überdurchschnittlich gut zum Training motivieren, sonst wäre er nicht in diesem Sport.

Drei große Hürden sind zu nehmen: Einmal die Wiederaufnahme des geregelten Trainings nach der Saisonpause. Zweitens das trainingstechnische Ödland etwa drei Monate vor dem Hauptwettkampf. Drittens der tägliche kleine Kampf gegen die Sofafalle. Der Reihe nach.

Hürde Nummer Eins: Wiederaufnahme des Trainings nach der Saisonpause

An dieser Stelle muss ich zunächst das Geständnis ablegen, dass ich selbst zu sehr langen Saisonpausen neige und dass ich in dieser Zeit sehr wasserscheu bin (außer Duschen). Es ist nicht ungewöhnlich, dass ich vier Monate lang keinen einzigen Kraulzug mache. Entsprechend gehöre ich zu den ganz großen Kennern des schwierigen Wiedereinstiegs. Ich ertrage jedes Jahr die allgemeine Heiterkeit, die im Schwimmbad unter den Schwimmern ausbricht, wenn ich mich im November mal wieder ins Becken wage. Bis dahin habe ich jedoch bereits einen großen Sieg errungen und ganze Rudel an inneren Schweinehunden gemeuchelt, jeder so groß wie ein Bulldozer. Ihr wisst Bescheid.

Wem dies rechtzeitig gelingt, ist fein raus. Wer aber regelmäßig zu spät in die Saison startet, um zu den Saisonhöhepunkten topfit zu sein, hat hier einen bedeutenden Keylimiter vor sich. Wir kommen später zu Lösungsvorschlägen. Wichtig ist, dass man sich klar macht, ob man zur Gruppe der Zu-spät-Einsteiger gehört oder nicht.

Ein paar Entscheidungshilfen, für einen Saisonhöhepunkt Ende Juni oder Anfang Juli auf der Langstrecke. Empfehlenswert wäre für einen ambitionierten Athleten wäre der Wiedereinstieg spätestens ab:

  • Beginn des Schwimmtrainings: Schlechte Schwimmer November, gute Schwimmer Februar
  • Beginn des Lauftrainings: Dezember (am besten nie ganz aufhören)
  • Beginn des Radtrainings: Januar


Das bedeutet, wer erst im März mit dem Radtraining beginnt, limitiert mit diesem späten Einstieg seinen möglichen Wettkampferfolg. Er kann gleichwohl beachtliches erreichen, aber eben nicht das, was ihm möglich wäre.


Wie erleichtert man den rechtzeitigen Wiedereinstieg in die Saison?

Ich nenne nur drei Punkte:

  • Die aktuell schwache Form akzeptieren und sich leichte Einheiten verordnen, die Spaß machen. Häufig und kurz trainieren.
  • Sich herausfordernde, begeisternde Ziele stecken und sie konkret benennen;
  • In jedem Tag etwas Quality-Time reservieren und sie gegen andere Verpflichtungen verteidigen.
  • Falls nötig: Sein Leben auf die Reihe bringen.  

Der letzte Punkt ist der wichtigste.

(Nächster Beitrag: Die Hürden Nummer Zwei und Drei)

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Fuerteventura: Februar/März 2018. Details in Kürze
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Buchbar ab September. Rechtzeitig buchen, da stets früh ausgebucht!
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel