Empfohlen
Bike24 Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca SportScheck Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung: Donnerstag, 19. Oktober 19 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Radfahren arrow Starke Leuchten am Rad, Teil 6: Bauanleitungen und "Kochrezepte"
15.01.07
Starke Leuchten am Rad, Teil 6: Bauanleitungen und "Kochrezepte"
Lampen im Selbstbau
Nun geht es ans Eingemachte: Um ganz ehrlich zu sein, hier fällt es mir sehr schwer, eine Zusammenfassung dessen zu bieten, was machbar ist und auch von vielen Leuten gebaut worden ist. Eine persönliche Übersicht.
Von Martin Schmachtel

Es gibt sehr viele Bauanleitungen im Netz, deren Vorzüge und Nachteile man nur oberflächlich beurteilen kann, wenn man sie nicht selbst nachgebaut hat. Ich habe natürlich die allermeisten Bauanleitungen nicht selbst praktisch nachvollzogen, teilweise weil sie mir nicht tauglich erschienen, teilweise weil sie für Anwendungen konzipiert sind, die mich nicht interessieren. Bei den Lampen, die ich nicht selbst besitze, muss ich mich auf Erfahrungsberichte verlassen, sei es nun von persönlich bekannten oder aus Internet-Foren. Die Erfahrungen sind dabei allerdings einigermaßen konsistent, wenn man ähnliche Ansprüche voraussetzt. Ich werde hier die meiner Meinung nach brauchbarsten Bauanleitungen vorstellen und darüber hinaus ein paar kommentierte Links auf andere Projekte anhängen.

Selbstbau: Leistungsfähig aber illegal 

Von notorischen Bastlern abgesehen, greifen nur die Leute zum Selbstbau, die mit den Eigenschaften der kommerziell erhältlichen Systeme nicht zufrieden sind - sei es zu geringe Helligkeit, zu kurze Laufzeit oder zu hoher Preis. Die meisten Bastelanleitungen sind zu einer Zeit entstanden, als es keine Alternative zum Selbstbau gab: LED-Scheinwerfer fürs Fahrrad waren nicht verfügbar (und wenn es um zugelassene solche mit rennradtauglicher Helligkeit geht, gilt dies heute noch), richtig helle Halogenscheinwerfer und HID höchstens von Lupine zu Preisen, bei denen die meisten doch lieber erstmal zum Lötkolben greifen. Die Situation sieht Stand heute deutlich besser aus für Fertig-Käufer, eine Straßenzulassung besitzen die hellen Lampen jedoch alle nicht. Darüber muss man sich in jedem Fall im Klaren sein: jede Selbstbaulampe ist illegal im Geltungsbereich der STVZO, denn eine Lampe muss eine Bauartprüfung beim Kraftfahrbundesamt bestehen und von eben jenem KBA eine K-Nummer zugewiesen bekommen, damit man sie legal im Straßenverkehr benutzen darf.

Die Alternative heisst freilich je nach Situation im Blindflug unterwegs zu sein. Die rechtliche Seite ist an anderer Stelle beschrieben - die Diskrepanz zwischen erlaubten >330W Lichtleistung am Auto und 2,4W am Fahrrad ist allerdings rational nicht zu erklären...

Die richtige Technik auswählen 

Ganz grob gesagt, kommen Straßen- und Waldwegfahrer mit LED-Basteleien am besten weg, Singletrailfahrer mit begrenztem Budget mit IRC-Halogenstrahlern, wer ein bisschen mehr Geld übrig hat oder keine Lust, mehrere Kilos an Akkus mitzuschleppen, muss dann wohl zu HID-Lösungen greifen. Für LED und Halogen-Scheinwerfer gibts Bauanleitungen in Hülle und Fülle im Netz, von denen ich hier die meiner Meinung nach brauchbarsten beispielhaft vorstelle.

Mich haben im Wesentlichen LED-Lampen interessiert, zum einen, weil sie sich recht einfach am Dynamo betreiben lassen, zum anderen weil sie im Akkubetrieb sehr lange recht helles Licht liefern. Selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass der Akku frühzeitig schwächelt, geben sie immer noch ein halbe Ewigkeit ausreichendes Positionslicht.

Praktisch an Akku und Dynamo: LEDs

Den geringsten Materialaufwand hat man, wenn man LEDs mit einem Dynamo verheiratet - vorausgesetzt ein brauchbarer Nabendynamo ist bereits vorhanden. Um eine oder mehrere Luxeon III LEDs, also die 3W-Typen von Lumileds anzuschliessen, braucht man lediglich einen Gleichrichter und eben die LED(s). Man könnte auch ganz ohne Gleichrichter auskommen, wenn man die LEDs antiparallel verschaltet, jedoch würde ich das gar nicht empfehlen, denn die LEDs bekommen dann jeweils nur jede Halbwelle mit. Sie leuchten also nur halb so hell, wie sie eigentlich könnten. Auch sehr empfehlenswert ist ein Glättungskondensator hinter dem Gleichrichter - damit kann man die Phasen überbrücken, in denen die Durchlassspannung nicht erreicht wird und erhält dadurch auch eine bessere Helligkeit.

Elektrisch ist die Sache also recht einfach: man nehme 4 Schottky-Dioden, einen Kondensator und 1-4 Luxeon III LEDs, baue aus den Dioden eine Grätz-Brücke und schalte die LEDs in Reihe an den Gleichspannungsausgang der Brücke und den Kondensator parallel dazu. Das Schaltbild gibts z.B. auf dieser Seite.

Schaltbild
Einfaches Schaltbild: Die besten Tipps und Ideen bekommt man von Bastlern aus dem Internet
Ich bin eine Weile lang mit diesem Setup herumgefahren, war aber nicht so richtig glücklich damit, hauptsächlich wegen des schlechten Dynamos und zum Teil auch wegen der suboptimalen Optiken von Fraen. Ein Dynamo liefert so um die 500mA Strom, meiner wohl eher noch weniger und der empfohlene Strom zum Treiben der LEDs liegt bei 700mA - wobei 1A bei ausreichender Kühlung noch erlaubt ist. Die Fraen Optiken streuen zu stark, selbst bei Narrow beam, da geht zuviel von dem ohnehin schon spärlichen Licht verloren. Ich war nicht begeistert. Mittlerweile habe ich einen besseren Dynamo und auch bessere Optiken und werde diesen Winter nochmal einen Dynamo-Versuch starten.

 

Gehäuse für selbstgebaute Lampen

Lampen im Selbstbau
Einfacher Selbstbau einer LED-Lampe: Gehäuse, Optik, Kühlung und Befestigung mit einfachen Mitteln
Soweit der einfache Teil. Interessant wir die Unterbringung der LEDs mitsamt Optiken in einem Gehäuse, dessen Befestigung am Rad und die Kühlung der LEDs. Ein einfach zu realisierender Ansatz findet sich auf dieser Seite - der Einbau einer Luxeon LED mitsamt Fraen-Optik in einer E27 Lampenfassung. Wenn man die passende Lampenfassung findet (ich hatte da einige Schwierigkeiten), passt alles genau rein, die Abwärme der LED soll durch eine Maschinenschraube nach aussen geleitet werden.

Ein deutlich professionelleres Gehäuse hat der User "raymund" aus dem mtb-news Forum entwickelt (siehe Fotos). Die gebräuchlichste Variante ist die für zwei LEDs, welche für 3, 4 und mehr sind aber auch produziert worden. Das Gehäuse ist für die MOBDAR-Optiken von Gaggione konstruiert, die sich durch ihren engen Abstrahlwinkel von ca. 10° hervorragend zum Rennrad fahren eignen (mit dem Problem, dass man entgegenkommenden Verkehr potentiell blendet - aber IMHO auch nicht stärker als mit einem Autoscheinwerfer). Das Gehäuse wird in einem eigenen Thread besprochen. Wegen mangelnder Nachfrage wurden im letzten Jahr keine mehr produziert. Raymund hat aber signalisiert, dass er die Konstruktionszeichnungen und Kontakt zum Produzenten zur Verfügung stellen würde, falls jemand anders nochmal eine Sammelbestellung anleiern möchte. Meiner Meinung nach ist das mit Abstand das beste Gehäuse, das man für Eigenkonstruktionen mit Luxeon LEDs verwenden kann.

Im letzten Jahr hat jemand mit Raymunds Zeichnungen eine eigene Sammelbestellung erfolgreich organisiert - wenn jemand Interesse hat, sollte er ruhig mal im MTB-Forum fragen, es finden sich sicherlich noch andere Interessenten. Evtl. ist ja auch bei jemandem, der schon mit Cree LEDs spielt, ein Gehäuse übrig?

Auf der nächsten Seite: Lösungen für Akkubetrieb


Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radgruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel