Empfohlen
Altenried Bike24 bronny.de triathlonstore Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca Powermeter24 Radsport Buchstaller Shark Sportswear Triathlonshop Sports Block SportScheck Sport Thieme Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV
Rollentraining:
 Das 6-Wochen Programm für Wettkämpfer
  triathlon-szene TV
Malte Bruns
 Triathlon-Stammtisch mit dem Amateurweltmeister
  triathlon-szene TV
Praxis:
 Die häufigsten Trainingsfehler der alten Hasen
  triathlon-szene TV
Lauftraining:
 Zwei Wochen mit Emil Zatopek
  triathlon-szene TV
Update 2016:
 Kaufberatung Powermeter
  triathlon-szene TV-Sendungen
Trainingswissen, neuester Stand
 live und in HD
Nächste Sendung Donnerstag 2. Juni, 19:00 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Newsarchiv arrow DTU will Windschattenbox auf 8 Meter verkleinern
9.12.15
DTU will Windschattenbox auf 8 Meter verkleinern
Die DTU will die Windschattenbox auf 8 Meter verkürzen. Bild: www.ruedfotos.de
Die DTU will die Windschattenbox auf 8 Meter verkürzen. Bild: www.ruedfotos.de
Die Deutsche Triathlon Union wird im kommenden Jahr wichtige Wettkampfregeln ändern. Die Windschattenbox wird verkürzt, beim Überholvorgang muss der überholte Sportler bremsen. In diesem Artikel zeigen wir die geplanten Regeln und fordern Athleten und die DTU zu einem Dialog auf.

Wie lauten die neuen Regeln?

Es werden zahlreiche Änderungen am aktuellen Regelwerk vorgenommen. Entscheidend sind dabei zwei Regeln für das Radfahren: Die Länge der Windschattenbox und das Verhalten bei einem Überholmanöver.
§ 33.1: Die Windschattenzone ist 10m lang, gemessen von der Vorderkante des Vorderrades des Vordermannes bis zur Vorderkante des Vorderrades des nachfolgenden Teilnehmers*

§ 35.1 Ein Wettkampfteilnehmer gilt als überholt, wenn das Vorderrad des Überholenden vor dem des Überholten is

§ 35.2. Der Überholte hat innerhalb von 5 Sek. die Zone des Überholenden nach hinten zu verlassen, um den regelkonformen Abstand wieder herzustellen

*Damit beträgt die tatsächliche Länge der Windschattenbox nur noch rund 8 Meter, während es bisher echte 10 Meter waren.

Woher kommen die neuen Regeln?

Die Regeln stammen ursprünglich von der Internationalen Triathlon Union ITU. Von dort werden diese Regeln an die nationalen Verbände weitergereicht. Für deren Umsetzung innerhalb der DTU ist die so genannte Technische Kommission zuständig. Die neuen Regeln wurden als Entwurf auf der facebook-Seite „Triathlon Referees Exchange“ am 21.11.2015 veröffentlicht.

Was bewirken die neuen Regeln?

Mit den neuen Regeln kann beim Radfahren dichter hinter einem vorausfahrenden Athleten gefahren werden. Der Effekt des Windschattens wird größer. Es kommt zu einer vermehrten Bildung von Pulks: Die stärkeren Radfahrer haben es schwerer, den Pulk nach vorne zu verlassen. „Ausreißversuche“ werden zunehmend sinnlos. Gruppen werden sich nur schwer durch Kampfrichter oder faire Sportler auflösen lassen. Das Radfahren wird insgesamt abgewertet.

Die neue 5-Sekunden-Regel erfordert, dass überholte Wettkampfteilnehmer bremsen, um die Windschattenbox des Überholenden innerhalb von nur 5 Sekunden nach hinten zu verlassen. Durch das Abbremsen wird er sofort von weiteren Athleten überholt. Befand er sich zunächst an der Spitze eines Pulks, befindet er sich nun am Ende. Das macht es ihm schwerer, sich von der Gruppe zu lösen.

Was ist von den neuen Regeln zu halten?

Vermehrte Pulkbildung und Abwertung des Radfahrens: Die Verkürzung der Windschattenbox auf rund 8 Meter fördert das Windschattenfahren, die bereits heute massive Pulkbildung in vielen Rennen und damit die Unfairness. Das Radfahren wird in seiner Bedeutung für das Gesamtergebnis abgewertet.

Der Ehrliche ist der Dumme: Wer im Wettkampf die neue 5-Sekunden-Regel befolgt, macht sich zum Deppen und gefährdet andere.

Kampfrichter stehen vor unlösbaren Aufgaben: Bei einer auf 8 Meter verkürzten Windschattenbox ist der Toleranzbereich zwischen regelkonformem Fahren und echtem Lutschen geringer als bisher. Entsprechend schärfer müssen Kampfrichter agieren, was das Verhältnis zwischen Aktiven und Kampfrichtern belastet. Außerdem lassen sich bereits heute einmal entstandene Pulks auch von engagierten Kampfrichtern kaum wieder auflösen. Durch die verkürzte Windschattenbox stehen die Kampfrichter vor einer Aufgabe, die nicht zu lösen ist.

Grundwerte des Triathlonsports: Im Triathlon geht es um gute Leistungen in allen drei Disziplinen. Der beste Dreikämpfer soll die Nase vorn haben. Unerlaubtes Windschattenfahren und die Pulkbildung stehen dem Grundgedanken des Triathlons entgegen und haben sich als schwerwiegende Probleme gegen das Fairplay erwiesen. Jeder kennt die Bilder mit großen Pulks, die den Fairplay-Gedanken mit Füßen treten. Ein Verkürzung der Windschattenbox ist keine Lösung. Sondern sie verschärft die Pulkbildung und untergräbt weiterhin die Fairness unter den Triathleten.

Wie können die neuen Regeln verhindert werden?

Die neuen Regeln sind noch nicht beschlossen. Ihr könnt sie verhindern, indem Ihr sie auf breiter Front ablehnt. Tretet mit den Verantwortlichen in Euren Vereinen in einen Dialog und fordert sie auf, die neuen Regeln auf Verbandsebene zu verhindern. Sprecht andere Triathleten an, die noch nichts von den geplanten Regeländerungen wissen. Teilt diesen Beitrag in den sozialen Medien.

Wir sind gegen die neuen Regeln, aber nicht gegen die Personen aus der regelgebenden Technischen Kommission der DTU. Sie können unsere Mitstreiter sein im Bemühen um bessere, fairere Regeln. Wir möchten sie bitten, mit den Triathletinnen und Triathleten in Deutschland in einen offenen Dialog zu treten.

Als erste Möglichkeit zu einem Dialog haben wir Mitglieder der Technischen Kommission zu einer unserer kommenden Live-Sendungen eingeladen. Dort können in aller Ruhe Argumente ausgetauscht werden. Die Sendung werden wir anschließend hier veröffentlichen.

Wie viel Zeit bleibt noch?

Nach dem bisherigen Kenntnisstand sollen die geplanten Regeländerungen bis Ende Januar fertig ausformuliert sein. Ihr müsst jetzt aktiv werden, um Eure Meinung einzubringen. Die Deutsche Triathlon hat im Jahr 2004 bereits eine Verkürzung der Windschattenbox auf 7 Meter zurückgenommen.
Arne Dyck
Diskussion im Forum
facebook-Seite

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2016
Trainingslager  für Triathleten
6.-20. Februar Fuerteventura
6.-20. März Mallorca
10.-24. April Mallorca
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel