Empfohlen
Bike24 Cervelo Emwee Bikes Kask Helmets Nutritional Finetuning Orca SportScheck Wiggle Onlineshop
Hier werben
Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
  triathlon-szene TV-Sendung
Faris Al-Sultan und Patrick Lange im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Andreas Dreitz im Interview
Über 1100 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelles Trainingswissen
verständlich erklärt
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger
"Meine besten Trainingseinheiten"
  triathlon-szene TV-Sendung
Weltmeister Daniel Unger:
Die Höhen und Tiefen im Profisport
  triathlon-szene TV-Sendung
Fritz Buchstaller:
Die optimale Sitzposition für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Jan Frodeno: Interview mit dem Olympiasieger
  triathlon-szene TV-Sendung
Kienle-Schwimmcoach Jan Wolfgarten:
Worauf es bei der Kraultechnik wirklich ankommt
  triathlon-szene TV-Sendung
Jürgen Zäck
Fachwissen von den Stars der Szene
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Interview mit den Top-Stars
  triathlon-szene TV-Sendung
Aktuelle Rennanalysen
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
  triathlon-szene TV-Sendung
Roth-Sieger Nils Frommhold
Über 1000 Sendungen in der Mediathek
  triathlon-szene TV-Sendung
Roy Hinnen: Radtraining für Triathleten
  triathlon-szene TV-Sendung
Stefan Zelle, Radlabor
"Sitzprobleme lassen sich vermeiden"
  triathlon-szene TV-Sendung
Timo Bracht
Live-Sendung jeden Donnerstag 19 Uhr
Nächste Sendung: Donnerstag, 23. November 19 Uhr
Wie funktioniert das mit den Live-Sendungen?
Home arrow Arnes Rundschau arrow Doping? Fall in Erfurt weiter unklar
22.03.12
Doping? Fall in Erfurt weiter unklar
Der Fall um die möglicherweise als Doping einzustufende Blutbehandlungen des Arztes Andreas Franke, der am Olympiastützpunkt über 30 Athleten kleine Mengen Blut  mit einer UV-Bestrahlung behandelt hatte, ist weiter unklar. Das Regelwerk scheint in diesem speziellen Fall nicht völlig eindeutig zu sein.

Die nationale Antidoping Agentur NADA hat ein Rechtsgutachten bei einem darauf spezialisierten Anwalt in Auftrag gegeben. Dessen Ergebnis wird für Ende Mai erwartet. Der späte Termin legt beredtes Zeugnis dafür ab, dass die Antidoping-Bestimmungen juristisch keineswegs so klar sind, wie sie sein sollten. Dass solche Bestimmungen für den juristischen Laien, der sie anzuwenden hat, eine Zumutung sind, muss man kaum extra betonen.

Doch ist es fernab juristischer Haarspaltereien nicht klar, dass es sich um Doping handelt, vielleicht nicht dem Buchstaben nach, aber in der verfolgten Absicht? Thomas Kistner von der Süddeutschen Zeitung hat ein interessantes Argument parat. Athleten müssen bekanntlich vor einer Dopingkontrolle stets einen Fragebogen ausfüllen, auf dem sämtliche medizinische Behandlungen der letzten Zeit haarklein notiert sind.

Wenn die Betreiber schon behaupten, sie hätten die UV-Bestrahlung ihres Bluts reinsten Gewissens ausgeübt, dann müssen sich diese Praktiken ja in den bei Dopingtests auszufüllenden Nada-Fragebögen der Athleten wiederfinden. Denn meldepflichtig ist "jede medizinische Maßnahme" ... Sollten sich im Nada-Archiv Fragebögen von UV-bestrahlten Athleten finden, auf denen zwar brav Nahrungsergänzungsstoffe bis hin zur Calciumtablette aufgelistet sind, nicht aber die (zeitlich ja nun zuzuordnende) Öffnung des Blutkreislaufs samt Re-Injektion: Dann zerfällt die gesamte Argumentation.

Daniel Drepper merkt an:

1,3 Millionen Euro würde es die Nationale-Anti-Doping-Agentur NADA nach eigener Schätzung kosten, wollte sie alle 30 in Erfurt mit UV-Bestrahlung behandelten Sportler des Dopings anklagen.

Das ist für die NADA mit einem Gesamtetat von 6.5 Millionen Euro ein echtes Brett. Kein Wunder, dass man sich angesichts knapper Kassen rechtlich abzusichern trachtet. Denn der Fall Pechstein zeigt, dass voreiliges Handeln teuer werden könnte. Wolfgang Borgmann schreibt:

Nach knapp zwei Jahren ist sich der Sprecher der deutschen Blutspezialisten [Gerhard Ehninger] endgültig sicher: Claudia Pechstein war nicht gedopt, hat zu Unrecht ihre zweijährige Sperre abgesessen und ist in diesem Falle Opfer eines unzulänglichen Versuches geworden, eine vermeintliche Dopingsünderin zur Strecke zu bringen. Tatsächlich sei eine Blutanomalie für ihre erhöhten Blutwerte verantwortlich und sonst nichts.

Pechstein will ihren internationalen Dachverband ISU auf Schadensersatz in "siebenstelliger Höhe" verklagen. Es ist nicht mehr auszuschließen, dass ihr diese Entschädigung zusteht.

Julie Dibens fällt für Hawaii 2012 aus

Über die Frage, wer eigentlich Chrissie Wellington in Kona 2012 ersetzen soll, kommt man sofort auf Julie Dibens und einem möglichen Duell mit ihrer Freundin Mirinda Carfrae. Die Superbikerin Dibens gegen die schnellste Läuferin im Feld, das verspricht Spannung. Leider musste sich die 70.3-Weltmeisterin und Hawaii-Dritte aus dem Jahr 2010 einer komplizierten Operation am Fuß und am Knie unterziehen und fällt für voraussichtlich sechs Monate aus.

Die radstarke Britin hatte im vergangenen Jahr das Rennen um Kona auf dem Rad souverän angeführt. Mit einer Radzeit von 4:44 Stunden war sie rund 20 Minuten schneller als Carfrae, dazu kam noch die um 6 Minuten schnellere Schwimmzeit. Allerdings wusste Dibens auf dem Rad bereits, dass es verletzungsbedingt um ihre Laufform nicht zum Besten stand – kein Wunder also, dass sie ihr Heil auf dem Rad suchte. Auf der Marathonstrecke gab sie dann früh auf. Trotzdem: Julie Dibens ist meiner Meinung nach die Athletin, die man auf dem Radar haben muss, wenn es um eine Nachfolgerin für Chrissie Wellington geht.

Ironman Asia-Pacific Championship in Melbourne

4000 Hawaii-Punkte gibt es zu holen im australischen Melbourne, so viel wie sonst nur in Frankfurt und New York. Entsprechend hochkarätig ist das Starterfeld um Craig Alexander, Pete Jacobs, Eneko Llanos, Cameron Brown, Frederik van Lierde und Bert Jammaer. Interessant sind vor allem die beiden Hawaii-Schnellsten Alexander und Jacobs, sowie Llanos, der es in den letzten Jahren zum Prinzip erhoben hat, genau dann in Form zu sein, wenn es nicht darauf ankommt. Das Gegenteil ist bei den beiden Australiern Alexander und Jacobs der Fall: Sie sind derart auf Hawaii fixiert (verständlicherweise), dass sie kaum in Topform antreten werden. Ein besonders packendes Rennen der beiden Landsmänner erwarte ich daher nicht.

Bei den Frauen sind mit Mirinda Carfrae, Leanda Cave, Rachel Joyce und Caroline Steffen vier aus den Top 5 des vergangenen Hawaii-Rennens am Start. Die weltbesten Frauen haben es sich in den letzten Jahren angewöhnt, mindestens alle paar Monate (wenn nicht Wochen) eine Weltklasseleistung abzuliefern, sodass ich im Damenrennen mehr Pfeffer und ein höheres Niveau erwarte als bei den Männern. Die Deutsche Silvia Felt wird es schwer haben, da mitzuhalten.

Interessant ist die Teilnahme von Greg Bennett: Der Top-Kurzstreckler muss als Gewinner des 5150-Finales nur einen Ironman über die Langdistanz finishen, egal auf welchem Platz, um für Kona qualifiziert zu sein. Bennett war Ende der Neunziger drei Jahre in Folge australischer Meister über die Kurzdistanz. Obwohl die besten Jahre des heute Vierzigjährigen vorbei zu sein scheinen, interessiert uns sein angepeilter Start auf Hawaii, weil er als gelernter Kurzstreckler die Fraktion der superschnellen Schwimmer verstärken könnte. Mein Gefühl sagt mir, dass dieses Jahr auf Hawaii extrem hart geschwommen werden wird – Lance kommt!
Arne Dyck
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Triathlon Radsport Sonstiges
Anzeige
Triathlon-Szene Trainingslager 2018
Trainingslager  für Triathleten
Mit Arne Dyck
Kleine Radgruppen, eigene Guides, gute Stimmung
Mallorca: 15. April bis 06. Mai 2018. Wochen einzeln buchbar
Individuelle Trainingspläne
Individuelle Trainingspläne, persönliches Coaching
Individuell erstellte Trainingspläne
Wöchentlich oder 14-tägig neu angepasstes Training
Verschiedene Trainingspakete
Anzeige
Trainingspläne Rechner Food Indoor
Triathlon Trainingspläne zum Download
Direkt zu den Downloads: Kostenlose Trainingspläne für Kurzsdistanz, Mitteldistanz, Langdistanz (Ironman)
Trainingspläne für Volksdistanz, Kurzdistanz, Mitteldistanz und Langdistanz (Ironman).
Einsteiger:
Trainingsplan Volksdistanz
Trainingsplan Kurzdistanz
Trainingsplan Mitteldistanz
Fragen stellen im Forum
Fortgeschrittene:
Downloaden
Legende
Erläuterungen
Schwimmpläne hart
Schwimmpläne medium
Fragen stellen im Forum
logo Home | Werben | Impressum | Übersicht: Alle Artikel