Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
ironman sherborne - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > sonstige

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 26.05.2007, 18:24   #1
goverc
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Ort: Belgien
Beiträge: 31
ironman sherborne

Wer startet in sherborne?

Oder ist schon einmal in sherborne gestartet?
__________________
Der Zieleinlauf beginnt beim Wassereinstieg.
goverc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 09:43   #2
Schugi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schugi
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Kölle
Beiträge: 197
Wir waren 2005 dabei .
Seit dem hat sich vieleicht einiges geändert, zumindest die Strecken sind wohl überarbeitet worden. Im Paralleluniversum gab es sogar Leute die 2006 richtig zufrieden waren.

Zu 2005 hier mein Komentar nach dem Rennen....den ich damals "drüben" geschrieben habe :


Durch die rorsarote Brille der Quali sieht sicher alles wieder ganz ok aus.:-)
Aber das war es ganz und gar nicht,
weil

es kann nicht sein das bei einer Pasta-Party nicht für alle Leute Platz ist. Leute mit Ihrer Begleitung musten stehend im Eingang warten bis sie einen Platz bekommen weil andere Ihre Portion aufgegessen haben und Dank Null-Programm das Zelt wieder schnell verlassen.

es kann nicht sein das einem eine Portion in der Menge einer Suppenkelle auf einem wabeligen Teller gereicht wird, und es auf Nachfragen keinen Nachschlag gibt.

es ist eine Frechheit wenn Teilnehmer beim morgentlichen Schwimmen gegen 9.40 Uhr von unfreundlichen Offiziellen im Wasser gestopt werden (auf einen zuschwimmend und einem dann am Kopf festhaltend) und einem im Wasser erklären das dies ein Privatsee sei und man nun zurückzuschwimmen habe da der See nur von 9.00 bis 10.00 Uhr für ein Training freigegeben sei.
(man hat der Glück gehabt das ich gute Laune hatte !!!Sonst wär ich jetzt lebendslang gesperrt.)

zu einer solchen Veranstalltung eine Beschallung gehört, bei der man auch irgendwo die Durchsagen verstehen kann. Und eine Wettkampfleitung die Entscheidung trifft und diese auch bekannt gibt. Mit Nebel muß man halt gerade hier in England rechnen. Aber bei der Suppe am Racemorgen hätte man den Start sofort um eine Stunde verschieben können und die Leute hätten sich nicht in der Wechselzone im Neo dann den Arsch abgefrohren und so schon KH verballert. Es folgte das wiederanziehen nach dem Zwiebelsystem. Immer wenns einem wieder kälter wurde zog man wieder was von seinen Tagesklamotten über den Neo. Dann nach ner Stunde wieder raus aus den Klamotten und mit neuem Mut in den Seezugang. Und dann ist der Nebel wieder da ? Jetzt waren die warmen Klamotten abgegeben und man stand wieder nur im Neo auf der kalten nassen Wiese. Wer keine Begleitung hatte die einem nochmal ne warme Jacke reicht, hat sich den Arsch abgefroren. Und wenn dann der Starter sich für die wichtigste Person der Welt hält und einen Schwimmstart wiederholten läßt der eigentlich so ok war (alle waren bereits an der Startlinie) und man im Wasser wieder warten muß. Also ich war auch kurz davor zu sagen L.m.a.A.

die Radverpflegung nur von jemanden geplant worden sein kann der noch nie ne Radflasche von aussen aufnehmen mußte !!!! Die überwiegende Zahl der Menschen dieser Welt sind Rechthänder!
Bitte schließt mal die Augen und spielt folgendes Gedanklich durch.
Ihr fahrt auf dem Rad auf die Verpflegung zu. Es ist Linksverkehr also an der linken äusseren Fahrbahnseite. Den Lenker haltet Ihr mit der rechten Rand. Die Helfer stehen links , reichen aber ganz natürlich faßt alle die Flaschen mit ihrer Rechten Hand!!! Ausserdem bleiben die an der Stelle stehen wie angetackert, englisch halt. Vornehm zurückhaltend.
Bitte denkt euch diese Übergabe mal durch. Das ganze dann wie schon beschrieben immer am Ende von Abfahrten, bis mann halt wußte das mann nix zu saffen bekommt wenn man nicht im bis fast Schritttempo runterbremst. Wie immer fragt man nach Wasser und bekommt hochkonzentriertes Iso-Zeugs(aber das ist hat fast überall so)
Noch ein Wort zu den Helfern. Ohne Helfer kein Wettkampf, danke an jeden der sein Teil zu so nem Event dazugibt. Aber warum müssen die Leute die die Flaschen auf der Radstrecke reichen etwa um die 60 Jahre alt sein. Die hatten gar nicht die Reaktion die Flasche auch im richtigen Moment loszulassen. Die jungen Leute waren dann an der Laufstreckenverpflegung.

das es Gatorate High-End Radflaschen gibt, deren System nicht für ein Umfüllen in doch bei der Langdistanz recht verbreitete Lenker-Trinksysteme geeigent ist trägt dann weiter nicht dazu bei das man sich gut versorgen kann. Zuerst must Du drücken bis überhaupt was kommt, dann kommt das Getränk in einem dünnen Strahl heraus und dank der nur mässig zugedrehten Flaschen kommt dann mehr an der Seite heraus als an der Trinköffnung. Dadurch dauert das Umfüllen endlose Zeit des unkonzentrierteren Fahrens was mehrmals in Richtung Seitenstreifen ging.

die Beschilderung der Radstrecke war mehr als dürftig. Die Stecke mit rausfahren, zwei Runden und dann nach der zweiten Runde auf der Zufahrt zurück und anschließend das ganze in die andere Richtung mit rausfahren, zwei Runden und auf der Zuffahrt wieder zurück ist schon nicht alltäglich. Km-Angaben ohne Angabe für welche Runde diese gelten. (Ok andere haben nen Tacho am Rad). Hinweisschilder auf weitere Runde oder zurück zu Wz. in der Größe eine Ortschildes wieder am Ende von Abfahrten führten dann auch zu gewagten Fahrmanövern. Und wenn dann offizielle Leute irgendwo standen kamen die mir vor wie im Wachsfigurenkabinett. Tee-Time halt.

Viele Leute an der Laufverpflegung haben auch garantiert noch nie bei nem kleineren Event geübt! Ich bin immer ganz alleine durch die Verpflegung gelaufen, und trotzdem war es schwierig eine zweite Coke (weil Becher nur 1/3 gefüllt) oder sonstwas zu bekommen, ohne das Tempo zu reduzieren. Wie immer war alles aneinander gebaut und die Strecke zwischen den einzelnen Tischen zu kurz um sich optimal zu verpflegen. Auf dem Rückweg haben die teils gar nicht gescheckt das auf der anderen Seite schon Läufer zurückkamen. Bei grösseren Gruppen war das bestimmt noch heftiger, für Leute die durchlaufen wollen.

Der Recombereich im Ziel war spärlich. Ich habe mehrere Helfer nach einer Toilette gefragt.
Hierauf wurde ich aus dem Zielbereich heraus zum ca. 200 m entfernten Festzelt verwiesen, durch Drängelgitter, sich zwischen den wartenden und drängelnden Zuschauern durchquetschen.
(Am nächsten Tag haben wir dann die Dixis an der Rückseite des Sanizeltes gesehen) Dann keiner Duschen, aber drei Wirlpouls! Sehr hygienisch wenn 1300 Leute Ihren Wettkampfdreck nacheinander in drei Pools hinterlassen.
Ok die Pizza war sehr lecker, und mehr gabs in den USA auch nicht.(wenn ich micht richtig erinnere)

Wenn bei einer Siegerehrung nicht alle Gäste Platz an Tischen und somit etwas zu essen und trinken bekommen und sich wie bestellt und nicht abgeholt in die Raummitte auf Stühlen niederlassen sollen ist das erbähmlich.

Silvi79 und den anderen Qualifizierten wünsche ich ein tolles Erlebniss Hawaii 2005. Wer sich in England die Quali holt hat sich Hawaii mehr als verdient.

Durch den dirkten Vergleich zu Lanzarote in diesem Jarh kann ich nur sagen das diese Rennen zwar föllig ungleich sind. Aber ich könnte wirklich nicht sagen welches wirklich schwerer ist.
Lanzarote hat sicher die mit Abstand härteste Radstrecke.
Uk mit 186 km, 1850 HM viel schlechtem Asphalt, unrythmischen und kurzen heftigen Steigungen ist anders aber auch megahart. Die Laufstrecke mit 370 HM mit ein paar heftigen Anstiegen und Gefälle (ich weiß nicht was beim IM einfacher zu laufen ist) sowie einer zweimal zu überkletternden Fußgängerbrücke von ca. 6 m Höhe ist jedenfalls ein richtiger Hammer.

Man könnte jetzt meinen ich hätte Frust auf England weil ich ein scheiß Rennen hatte.
Nein, im Gegenteil ich hatte ein bärenstarkes Rennen für meine Möglichkeiten und den geschilderten Umständen.
Das mir dieses Rennen durch die freundliche Mithilfe eines Streckenpostens im nachhinein zu einem Alptraum wurde kann ich gut von den geschilderten Eindrücken trennen.


Gruß Hennes

...jetzt hab ich vom lesen schon wieder Bauchweh...grrrrrrr
Schugi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 22:12   #3
neonhelm
Szenekenner
 
Benutzerbild von neonhelm
 
Registriert seit: 18.10.2006
Ort: Bei den Neandertalern...
Beiträge: 11.526
Frag doch mal bei den Jungs von tritalk.co.uk.
__________________
.

One week without training makes one weak.


.
Die Rechte an eventuell eingebetteten Bildern oder Videos liegen immer beim jeweiligen Urheber.
neonhelm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2007, 10:26   #4
goverc
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Ort: Belgien
Beiträge: 31
Muss ja ein Tolles Abenteuer gewesen sein, hoffentlich ist die Veranstaltung ein wenig verbessert worden

Danke
__________________
Der Zieleinlauf beginnt beim Wassereinstieg.
goverc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:24 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.