Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Bedingungsloses Grundeinkommen und zinslose Wirtschaft - Seite 27 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.03.2017, 15:59   #209
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 5.107
Zitat:
Zitat von Voldi Beitrag anzeigen
Was wäre den ein angemessenes BGE? 1.000€ pro Monat? Keine Ahnung aber gehen wir mal davon aus ... bei ca 80Mio Einwohnern wären das pro Jahr also 960 Mrd€. Selbst wenn du Kinder und Rentner aus dem BGE heraus rechnest liegst du damit noch deutlich über dem gesamten Bundeshaushalt (der liegt knapp über 300Mrd).

Mit deinen 8Mrd läge das monatliche BGE knapp über 8 € ;-)
Was sind in Deutschland aktuell die Kosten für Harzt IV? Also nicht nur die reine Harzt IV Zahlung, sondern auch alle weiteren Zuschüsse und Aufwendungen, was kostet der ganze Verwaltungsapparat dahinter und was wird sonst noch an sozial Leistungen ausgezahlt in Deutschland? Kindergeld? Arbeitslosen? Keine Ahnung was es sonst noch alles gibt.
Das BGE müsste ja nicht von 0 finanziert werden sondern würde bereits viele vorhandene Dinge ersetzten die den Staaten Milliarden kosten!
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 16:08   #210
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 747
Zitat:
Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
Ernsthafte Frage: Wer würde in Deutschland unter "jeden" Fallen?
Ist die Bedingung die Staatsangehörigkeit oder der überwiegende Aufenthaltsort oder jeder, der es irgendwie über die deutsche Grenze ins Inland geschafft hat?
Ernsthafte Antwort: ich weiß es nicht. Das müsste dann natürlich von Politikern, Juristen und sonstigen Experten ausgearbeitet werden. Ein möglicher Ansatz wäre, sämtliche Staatsbürger einzuschließen sowie alle Personen, die schon jetzt Anspruch auf irgendeine vergleichbare Sozialleistung haben.

Wie schon erwähnt, ich habe mir noch keine endgültige Meinung zum bedingungslosen Grundeinkommen gebildet. Aber ich finde, es lohnt sich, darüber nachzudenken.
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 16:11   #211
Neginroeb
Szenekenner
 
Registriert seit: 18.08.2008
Ort: Haar b. München
Beiträge: 129
Zitat:
Zitat von Voldi Beitrag anzeigen
Sorry du redest nicht von einem BGE sondern einfach einer Erhöhung des aktuellen Hartz 4 Satzes. Oder siehst du hier noch irgendeinen Unterschied?
Du hast recht. Weil ein BGE nicht zu finanzieren ist. Ich wollte nur mal alternative Modelle anregen, ohne über ein BGE zu philosophieren, was so nie kommen wird.

Ehrlich gesagt, sehe ich auch keine Notwendigkeit, dass die gesamte Bevölkerung jetzt 1.000€ im Monat zusätzlich bekommt.
Neginroeb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 16:19   #212
captainbeefheart
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Neginroeb Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt, sehe ich auch keine Notwendigkeit, dass die gesamte Bevölkerung jetzt 1.000€ im Monat zusätzlich bekommt.
Schwierig mit Dir zu diskutieren, wenn Du nicht liest, was geschrieben wird.

Die Idee ist, wenn BGE, dann keine weiteren staatlichen Transferleistungen.

Es gibt dann BGE und sonst nix. BGE also nicht zusätzlich, sondern ausschließlich. OK?

Heute gibt es einen Wust an zig verschiedenen Transferleistungen (ALG 1, ALG 2, Kindergeld etc., die einen sehr hohen Aufwand erzeugen und teilweise auch missbraucht werden. Insofern ganz einfach: bedingungslos.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 16:25   #213
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 5.107
Zitat:
Zitat von Neginroeb Beitrag anzeigen
Aber es wäre doch besser, damit es auch finanzierbar ist und das eigentliche Ziel verfolgt (nämlich persönliches Überleben in schwierigen Zeiten), dass nur diejenigen das BGE beziehen, die es wirklich nötig haben.

Finanziert wird das Ganze sowieso von den Leuten, die überhaupt Steuern zahlen. Wir brauchen da dann keine zusätzliche zwanghafte Umverteilung.
Mir scheint du hast dich bisher mit dem Thema überhaupt nicht beschäftigt.
Dürfte ich dich bitten entweder den Thread zu lesen oder kurz 10min auf google die Grundlagen zu recherchieren!

Wenn das Bedingungslose Grundeinkommen nur an die gegeben wird die es nötig haben, ist erstens das Bedingungslos nicht mehr erfüllt und zweitens haben wir das aktuell bereits! Nennt sich dann Hartz IV, oder Arbeitslosengeld oder wie auch immer!
Ist kein sonderlich erfolgreiches System!
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 17:58   #214
Voldi
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.11.2006
Beiträge: 603
Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Was sind in Deutschland aktuell die Kosten für Harzt IV? Also nicht nur die reine Harzt IV Zahlung, sondern auch alle weiteren Zuschüsse und Aufwendungen, was kostet der ganze Verwaltungsapparat dahinter und was wird sonst noch an sozial Leistungen ausgezahlt in Deutschland? Kindergeld? Arbeitslosen? Keine Ahnung was es sonst noch alles gibt.
Das BGE müsste ja nicht von 0 finanziert werden sondern würde bereits viele vorhandene Dinge ersetzten die den Staaten Milliarden kosten!
Natürlich würde man nicht bei 0 beginnen und es würden wie du richtig geschrieben hast viele anderen Kosten wegfallen. Allerdings sind diese Kosten allesamt im Bundeshaushalt enthalten ... und zusätzlich noch viele viele andere Kosten die von einem BGE nicht berührt wären (also nicht wegfallen würden).

Wenn nun aber die wahrscheinlichen Kosten für ein BGE deutlich über dem bisherigen Gesamthaushalt liegen, aber nur ein Teil dieses Haushalts dadurch eingespart werden kann wie soll das rein rechnerisch funktionieren?

Selbst wenn wir davon ausgehen, dass 1/3 der Kosten im Bundeshaushalt für Sozialleistungen aufgewendet wird läge ein BGE von 'nur' 1.000€ pro Person und Monat um das neunfache höher. Und mit 1.000€ hätten alle derzeitgen Harzt 4'ler netto weniger als jetzt, da sie ja für Miete und Co selbst aufkommen müssten.
Voldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:24   #215
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 5.107
Das so ein System natürlich nicht von heute auf Morgen durchdacht und finanziert auf die Beine zu stellen ist, ist natürlich logisch.
Grundsätzlich glaube ich aber das man das Argument "Das ist nicht finanzierbar!" zu häufig und zu schnell verwendet und es eigentlich besagt, was interessieren mich die anderen, Hauptsache ich habe keine Probleme!

Beispiel Obama Care in den USA!
(hier gibt es natürlich mehr Faktoren, aber auch hier hört man zu teuer, nicht finanzierbar usw. In Wirklichkeit einfach nur ungeschickt aufgesetzt)
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2017, 18:59   #216
ThomasG
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 2.805
Nur mal ein kleiner Denkanstoß:
Mal angenommen, es gäbe seit vielen Jahren auf allen Staaten dieses Planeten ein bedingungsloses Grundeinkommen und da würde man nachfolgende Daten* finden.
Diese Daten wären dann wohl nicht unbedingt als Indiz brauchbar ein BGE wäre (verantwortbar) finanzierbar.

*https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/
ThomasG ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:54 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.