Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Ratschläge für Trainingsgestaltung - Seite 8 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Trainingsfragen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.09.2018, 15:30   #57
little
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Salzburg, Österreich
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Am Catch arbeite ich auch eigentlich fast jedes Mal. Schönes Gefühl, wenn es sich auszahlt. Das Augenmerk auf die Zugfrequenz hat mir jetzt auch nochmal einen ordentlichen Schub gegeben. Offenbar hatte ich immer einen Totpunkt in der Bewegung, bei dem es extrem Kraft gekostet hat, die Geschwindigkeit wieder aufzunehmen. Wenn ich darauf achte, bei jedem Eintauchen der Hand nach der Streckung sofort Wasser zu fassen, fühlt sich das alles viel gleichmäßiger an. Gestern nach dem Einschwimmen, den Catch-Drills und einigen 50m Sprints gemütliche 500m angehängt - 1:45 pro 100m. Ich war total erschrocken über die Pace. In unserem Geschwindigkeitsbereich hat man aber auch noch extrem Potential für Verbesserungen, wenn wir ehrlich sind
Wow, 1:45 als gemütliche Pace ist für mich noch sooo weit weg, wäre ein Traum, wenn ich das erreichen könnte Ist auf jeden Fall ein extrem tolles Gefühl, wenn man etwas verbessern konnte und direkt sieht, dass sich das so auf die Geschwindigkeit auswirkt.


Zitat:
Zitat von adaniya Beitrag anzeigen
Na du machst aber auch keine halben Sachen Ich muss die Reise noch planen, aber wir (zwei Kumpels und ich) werden auf jeden Fall die Radstrecke unter der Woche mal abfahren. Wenn du das bedingt durch deine geographische Nähe nicht eh schon davor gemacht hast, kannst du dich uns gerne anschließen
Na, den Startplatz sollte ich auskosten! Mir geht es nicht primär um die Zeit bei der Mitteldistanz, zumindest nicht aus jetziger Sicht, sondern um das Erlebnis, und die Wettbewerbe alle gut zu schaffen.
Die Strecke der MD bin ich tatsächlich noch nie gefahren, da ich von Salzburg aus schon eine Weile nach Obertrum brauche, und auch einige Höhenmeter dabei sind. Ich fahre immer lieber nach Bayern Mal sehen, vielleicht bin ich dabei!
little ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 20:00   #58
little
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Salzburg, Österreich
Beiträge: 56
Letzten Sonntag bin ich meinen ersten 100er gefahren mit dem Rad. 100.5km um genau zu sein Keine Probleme, keinen Einbruch, dafür aber auch vier Stunden unterwegs gewesen, bei guten 700hm. Aber die Mitteldistanz erscheint wieder etwas schaffbarer.

Beim Schwimmen habe ich wieder einmal einen 400m-Test gemacht und wieder besser geworden. 7:27 habe ich gebraucht. Wie stark waren bei euch die Verbesserungen über welchen Zeitraum? Ich kann das schwer einschätzen, aber sofern es in die richtige Richtung geht, will ich mich nicht beschweren

Eine höhere Zugfrequenz habe ich auch ausprobiert und ebenfalls erstaunt über die deutlich höhere Geschwindigkeit. Ist allerdings noch sehr ungewohnt und (deshalb?) recht anstrengend. Ich versuche mich daran zu gewöhnen (- wie machst du das adaniya?) Ich muss mich da ziemlich stark darauf konzentrieren um es durchzuhalten, und 500m durchgehend wären wahrscheinlich muskulär das Maximum.

Liebe Grüße
little ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 20:17   #59
Bommel91
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 339
Schön, von dir zu hören. Mein ersten 100er werde ich auf Fuerte absolvieren. Da freue ich mich schon. Dein Schwimmen ist sehr viel besser als bei mir. Stagniere seit Monaten! Schön zu lesen, dass es bei dir vorwärts geht!
__________________
5 km - 20:35
10 km - 47:27
HM - 1:43:xx
SD (750/19/5) - 1:31:36
Geplant 2019
TBA
Bommel91 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 21:05   #60
adaniya
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 06.08.2018
Ort: Wien
Beiträge: 48
Zitat:
Zitat von little Beitrag anzeigen
Beim Schwimmen habe ich wieder einmal einen 400m-Test gemacht und wieder besser geworden. 7:27 habe ich gebraucht. Wie stark waren bei euch die Verbesserungen über welchen Zeitraum? Ich kann das schwer einschätzen, aber sofern es in die richtige Richtung geht, will ich mich nicht beschweren
Super! Ist doch schon eine wirklich gute Zeit. Bist du die 400m locker oder bewusst schnell geschwommen? Ich habs heute ganz am Ende meiner Einheit (quasi reine Technikeinheit) mit schon sehr müden Muskeln auch nochmal wissen wollen und bin die 400m in 6:45 geschwommen - auch eine PB für mich
Ich bin ja noch extrem weit davon entfernt ein guter Schwimmer zu sein, aber ich konnte mich schon mehrmals um jeweils 5s innerhalb weniger Wochen verbessern. Jedoch immer nur dann, wenn ich mal wieder einen groben Technikfehler ausmachen konnte.

Zitat:
Zitat von little Beitrag anzeigen
Eine höhere Zugfrequenz habe ich auch ausprobiert und ebenfalls erstaunt über die deutlich höhere Geschwindigkeit. Ist allerdings noch sehr ungewohnt und (deshalb?) recht anstrengend. Ich versuche mich daran zu gewöhnen (- wie machst du das adaniya?) Ich muss mich da ziemlich stark darauf konzentrieren um es durchzuhalten, und 500m durchgehend wären wahrscheinlich muskulär das Maximum.
Momentan arbeite ich eigentlich nur wieder an der Technik. Zum Ausprobieren hab ich mit Sprints gearbeitet und geschaut, wie schnell ich die Arme bewegen kann ohne dass die Technik leidet. Systematisch werde ich das wahrscheinlich ab Dezember mit einem Metronom machen und von meiner jetzigen Frequenz ausgehend alle paar Wochen ein paar Schläge pro Minute erhöhen. Muss mir das aber selbst nochmal durch den Kopf gehen lassen. Vor kurzem hab ich ein Video gesehen, indem gesagt wurde, dass man sich über die Zugfrequenz erst ab einer Zeit unter 1:30/100m Gedanken machen sollte. Alles Langsamere hätte noch zu viele gravierende Fehler in der Technik Auch wenn die Grenze wahrscheinlich eher willkürlich gewählt ist, wird da tendenziell was dran sein.
adaniya ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 21:14   #61
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 5.405
Zugfrequenz beim Schwimmen ist ein bisschen wie Trittfrequenz beim Radeln. Da hat jeder einen anderen Wohlfühlbereich und da krampfhaft was zu ändern kann nach hinten los gehen.

Ich finde den Plan die Frequenz bewusst zu erhöhen gefährlich, denn das könnte die Technik kaputt machen.
Nur weil sich die Arme schnell durch das Wasser bewegen bedeutet das nicht automatisch das du viel Vortrieb dadurch erzeugst. Dadurch können sich auch Fehler unbemerkt einschleichen wenn du zu wenig Kraft hast um mit der schnellen Bewegung sauber zu schwimmen. Ich mache dann zB. merkwürdige Wischbewegungen mit der Hand die mir selbst kaum auffallen.

Der Idealfall wäre, dass deine Hand im Wasser still steht beim Zug und nur dein Körper sich bewegt. Bildlich kannst du dir das so vorstellen: du liegst auf einem Schlitten und ziehst dich nsch vorne in dem du dich am Boden hälst.
Ich stelle mir vor ich wäre ein Maulwurf der sich durch den Boden zieht.

Also teste das ruhig mit der Frequenz, das KANN schon helfen, muss aber nicht. Worum es wirklich geht (Vortrieb erzeugen!) solltest du dabei aber nie aus den Augen lassen!
__________________
Strava
Mirko ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 21:41   #62
little
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.02.2018
Ort: Salzburg, Österreich
Beiträge: 56
Zitat:
Zitat von Bommel91 Beitrag anzeigen
Schön, von dir zu hören. Mein ersten 100er werde ich auf Fuerte absolvieren. Da freue ich mich schon. Dein Schwimmen ist sehr viel besser als bei mir. Stagniere seit Monaten! Schön zu lesen, dass es bei dir vorwärts geht!
Die 100 sind gar nicht so lange, wie man sie sich vorstellt. Und auf Fuerteventura werden sie sicher verfliegen wie nichts!

@adaniya
Ich war zu Beginn der Einheit schon nicht wahnsinnig fit (hatte schon eine Einheit hinter mir) und war auch schon eine Weile im Wasser. Vom Gefühl her war es schon sehr zügig, aber ausgerastet ginge wahrscheinlich schon noch mehr. Mein lockeres Tempo ist so bei 2:00. Deine Zeit ist ja echt nicht schlecht, vielleicht schaffe ich das auch irgendwann mal
Ok, dann sind 5sec Steigerung beim 400m-Test schon ziemlich gut? Ich hatte Ende September noch 7:32, im Juli 7:38, im März 7:52. Ich habe immer die Sorge, ab jetzt nicht mehr besser werden zu können, weil ich schon so viele Technikfehler verbessert habe - aber wahrscheinlich bleiben noch genügend übrig, als das ich stagnieren würde Es fällt einem doch wieder und wieder etwas auf.
Noch eine Frage an dich: Wie wendest du? Ich kann keine Rollwende, damit würde sich die Zeit ja nochmal unterscheiden?

Bezüglich Zugfrequenz:
Ja, es ist mir schon aufgefallen, dass ich ab einem bestimmten Punkt die Technik nicht mehr hinbekomme. Meine Zugfrequenz war bisher ziemlich (oder eher extrem, weil ich, als ich zu schwimmen begonnen habe, in dem Buch von Total Immersion gelesen hatte und mir eine richtig lange Gleitphase antrainiert habe, denke ich) niedrig und habe sie nur so stark zu erhöhen versucht, dass sich der Bewegungsablauf einfach "runder", dynamischer anfühlt. Noch höhere fühlt sich weder gut an, noch kann ich sie für mehr als 50m halten und die Technik ist weg.
Das ist dann genehmigt, Mirko?
little ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 21:58   #63
adaniya
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 06.08.2018
Ort: Wien
Beiträge: 48
Zitat:
Zitat von Mirko Beitrag anzeigen
Also teste das ruhig mit der Frequenz, das KANN schon helfen, muss aber nicht. Worum es wirklich geht (Vortrieb erzeugen!) solltest du dabei aber nie aus den Augen lassen!
Ich stimme dir vollkommen zu. Eine höhere Zugfrequenz macht einen auch nur schneller, wenn die Distanz pro Zug gleich bleibt. Das wird nicht funktionieren, wenn man plötzlich um zwanzig Züge pro Minute erhöhen will. Zwei bis drei Züge sollten bei gleicher Technik drin sein. Wenn man das über Monate alle paar Wochen in kleinen Schritten erhöht, um der Muskulatur die Zeit zu geben bei höherer Frequenz die Technik trotzdem sauber halten zu können, sollte das zu einem ordentlichen Geschwindigkeitsschub führen

@little
Dann ist die Zeit ja noch mehr wert Finde auch die Verbesserung deiner 400m Zeit in Ordnung. Solange du nicht stillstehst, passt ja eh alles.
Und ich mache keine Rollwende. Jede Einheit nehme ich mir vor, sie mal anzuwenden (können tu ich sie), aber irgendwie bleib ich beim Gewohnten...
adaniya ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 21:44   #64
Mi1989
Gesperrt
 
Registriert seit: 23.04.2018
Beiträge: 54
Training

Ja, man sollte die Zugfrequenz nicht zu abrupt erhöhen, das geht physisch einfach nicht. Du musst dem Körper Zeit geben, sich an die schnellere Geschwindigkeit/Frequenz zu gewöhnen
Mi1989 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:43 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.