Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Challenge Regensburg 2017 - Seite 67 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > Challenge Regensburg

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.08.2017, 17:39   #529
craven
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: BaWü
Beiträge: 245
Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Ich habe mit dem Veranstalter am Montag darüber gesprochen. Es ist insofern keine Spekulation.
Danke für die Info

Wobei ich das sehr schade fände, ich denke die fehlenden Teilnehmer würde man mit einer Mitteldistanz leichter zusammenbekommen.
Einzig das Timing wäre dann komplizierter, damit sich die unterschiedlichen Formate dann nicht auf der Radstrecke/Laufstrecke gegenseitig behindern.

Nun ja, ich fand die Veranstaltung gut und drücke den Tajsichs die Daumen, dass sich der Challenge dauerhaft halten lässt
craven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 18:01   #530
Trirun777
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 02.01.2016
Beiträge: 29
Zitat:
Zitat von Reinhard Beitrag anzeigen
Wir könnten ja auch einfach noch ein paar Tage abwarten bis die Anmeldubg für 2018 losgeht, dann sollte es ja dazu was konkretes geben.
Alternativ können wir aber natürlich auch noch weiterspekulieren..

Mich (und meine bessere Hälfte sicher auch) würden eher noch ein paar Erfahrungsberichte zur Challenge for 2 interessieren.
Dann leg ich mal los

Zur Nudelparty haben wir es leider nicht geschafft, deshalb erst am Samstag angereist. Abholung der Startunterlagen lief problemlos und alle waren super nett. Dann entspannt zur Wettkampfbesprechung gelaufen. Diese hat leider etwas länger gedauert (über 1 Stunde). Allerdings wurde auch von Anfang an gesagt, dass es auch für die Veranstalter noch ein Lernprozess ist. Dementsprechend kamen auch sehr viele Nachfragen. Vorneweg: Hat sich am Wettkampftag dann alles erledigt, da dort alles super organisiert war und man eigentlich kaum etwas falsch machen konnte.

Wettkampftag:
Es wurde ein Shuttle aus der Stadt zum See angeboten (Auto in der Stadt parken) bzw. hätte man auch nach dem Rennen mit einem Shuttle wieder zum See fahren können (Auto am See parken).
Beim "Australian Exit" gab es einen separaten Bereich, in dem die CF2 Teilnehmer auf ihre Partner gewartet haben. Als diese dann kamen wurde abgeklatscht und über eine Zeitmessmatte gelaufen. Als dann der zweite Schwimmer fertig war wurde in WZ1 ebenso wieder abgeklatscht und der 1. Radfahrer ist losgestartet. Schwimmen im See war super angenehm, gute Wasserqualität und einfache Kurssetzung.

Für den 2. Radfahrer hieß es dann recht lange warten und es war leider sehr sehr kalt (nächstes mal wärmere Klamotten einpacken ). Es gab in der WZ1 aber auch Verpflegung für die Wartenden. Als der 1. Radfahrer dann in der WZ2 angekommen ist wurde in WZ2 die Startnummer ausgerufen und der zweite Radler konnte los. Das hat sehr gut funktioniert und war auch ziemlich lustig (manch einer saß auf dem Klo als sein Partner in WZ2 ankam). Radstrecke war super zu fahren und hat wirklich Spaß gemacht. Kein Gelutsche, guter Belag, landschaftlich schöne Strecke und gute Stimmung in den Stimmungsnestern. Verpflegung auch top, lediglich die Littering Zones meiner Meinung nach viel zu kurz.

Als der 2. Radfahrer dann in WZ2 ankam wurde wieder abgeklatscht und der 1. Athlet konnte loslaufen. Auch in WZ2 gab es wieder Verpflegung. Neben der Laufstrecke und auch gleich neben WZ2 war wieder ein Wartebereich für die CF2 Athleten eingerichtet. Dort wurde dann nach 2 Laufrunden wieder abgeklatscht und der 2. Läufer konnte los. 200 Meter vor dem Ziel dann wieder ein Wartebereich für die CF2 Athleten. Als der 2. Läufer dann auch seine 2. Runde (gesamt also 4) bewältigt hatte, traf man sich dort und konnte dann die restlichen 200 Meter gemeinsam ins Ziel laufen. Laufstrecke war richtig geil, einerseits super Stimmung in der Innenstadt aber auch etwas Ruhe im Park bzw. entlang der Donau.

Insgesamt meiner Meinung nach eine sehr gelungene Premiere und für jeden empfehlenswert, der Langdistanzflair haben möchte aber vielleicht keine LD machen will bzw. einfach mal einen Wettkampf, bei dem der Spaß im Vordergrund steht, machen will.
Trirun777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 18:09   #531
Foxi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Foxi
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: im Südwesten Deutschlands
Beiträge: 248
Dankeschön für deinen informativen Bericht, Trirun777 !
Es wurden die Details klarer, wie sowas abläuft - super! Und Spaß gemacht hat das Ganze wohl auch noch; was will man also mehr...?!
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 19:35   #532
tom81de
Szenekenner
 
Benutzerbild von tom81de
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 89
Zitat:
Zitat von craven Beitrag anzeigen
Einzig das Timing wäre dann komplizierter, damit sich die unterschiedlichen Formate dann nicht auf der Radstrecke/Laufstrecke gegenseitig behindern
Funktioniert in Podersdorf doch auch
tom81de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 07:23   #533
floehaner
Szenekenner
 
Benutzerbild von floehaner
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Flöha
Beiträge: 439
Noch paar positive Sache zur For2:

In T2 konnte man den Wechselgarten über einen Nebenausgang verlassen. In einer separaten Hütte gab es Essen und Trinken. Es wurde sogar Kaffee gekocht, um fürs Laufen wieder munter zu werden. Der Zugang zum Laufbeutel war jederzeit möglich. Es gab sehr interessante Gespräche mit anderen Triathleten. Begleitpersonen hatten zu der Hütte auch Zutritt, so dass das noch familiärer wurde. Irgendeiner hatte immer ein Handy, um nachzusehen, wo der 2. Teampartner steckt.

Fürs Warten auf den 2. Radfahrer standen Bänke neben dem Radständer. Eher ungewöhnlich, das man neben den Rädern rumlungert. Auch hier gab es Lacher, wenn der 2. Radfahrer rein kam und verzweifelt nach seinem Partner rief, der noch in der Hütte ein nickerchen machte.

Ich selbst habe noch nie so einen entspannten Wettkampf absolviert. Mal keine Hektik zwischen den Disziplinen. Und man musste gerade bei der Wettkampfkleidung keinen Kompromiss eingehen. Es war ja genug Zeit sich jedes Mal komplett umzuziehen. Dementsprechend waren die Wechselbeutel prall gefüllt (waren ausreichend groß).

Mein persönliches High-Light: als ich auf die 1. Laufrunde ging, kam gerade der 3. Platzierte um die Ecke und auf seine 2. Laufrunde. Ich bin die ersten 12 km immer ca. 50m vor ihm gelaufen. Bei jedem Hotspot wurde ich als drittplazierter Angekündigt, da der Radfahrer direkt hinter mir war. Unter normalen Umständen läuft man ja nicht so schnell. Aber mit 2,5h Pause und nur 20km kann man das ganze ja etwas schneller angehen. Ab 15km war aber der Erholungseffekt verpufft und die Vorbelastung schlug kräftig zu. Zum Glück war ich da schon am hintersten Punkt der Laufrunde und der Wille noch extrem Hoch auf den Partner mit einer guten Laufzeit zu übergeben.
floehaner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:38 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Shark Sportswear Triathlonshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.