Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Ist die Mitteldistanz für mich machbar? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Triathlon allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.03.2018, 07:56   #17
Steppison
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 751
Wenn du es schaffst um 45 min zu schwimmen und dabei noch halbwegs "entspannt" aus dem Wasser kommst, dann ist bei richtiger Renneinteilung ein starkes Finish kein Problem. Dein Vorteil ist ganz klar der starke Lauf hinten raus, das hätte ich auch gern! :-)

Ein neues TT motiviert und macht es entspannter. Ordentlich einstellen (lassen) und dann auch entsprechend viele Stunden darauf fahren. Ich lese bei Verkäufen ganz oft "nur im Wettkampf gefahren" und auf dem Rennrad trainiert. Viele (Profi-) Triathleten fahren den größten Teil auf dem TT in der direkten Vorbereitung. Ist ja nicht nur die Leistung, die man braucht, sondern eben auch das halbwegs entspannte Sitzen auf dem Hobel. Und die Anpassungen (Nacken, Schultern, Rücken, Hüfte) dauern schon ein Moment, jedenfalls bei mir.
__________________
"Lernen durch Schmerz"
Steppison ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 09:07   #18
Ulmerandy
Szenekenner
 
Benutzerbild von Ulmerandy
 
Registriert seit: 16.02.2008
Ort: Neu-Ulm
Beiträge: 2.748
Zitat:
Zitat von Steppison Beitrag anzeigen
.....
Und die Anpassungen (Nacken, Schultern, Rücken, Hüfte) dauern schon ein Moment, jedenfalls bei mir.
Oh ja - das ist nach den ersten Ausfahrten mit dem TT im Frühjahr dann oft sehr interessant.

Gruß Andy
Ulmerandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 10:21   #19
Solution
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 144
Also 45 Minuten werde ich das Schwimmen mit Sicherheit nicht schaffen.
Das die Radstrecke recht bergig sein soll, wusste ich auch schon vorher. Einer aus meiner Firma hat mir den Triathlon empfohlen, und mich auch schon vorher auf die Höhenmeter hingewiesen. Damit müssen an dem Tag alle kämpfen. Da ich mir eh keine wirkliche Zielzeit setzen will, wird es halt einfach etwas länger dauert als auf einer flachen Strecke.

Ich glaube auch nicht das es mit dem Canyon signifikant schneller oder komfortabler sein wird. Ich bin halt auch etwas Technik verliebt. Glücklicher weise kommt das Rad quasi mit genau dem gleichen Sattel, den ich momentan auch schon nutze. Zum glück bin ich auch zu Canyon gefahren und habe das Rad vorher Probe gefahren, sonst hätte ich es wahrscheinlich zu groß bestellt. Die Überhöhung war auf der Probefahrt recht groß. Ich denke. So war das Rad bei meiner Probefahrt eingestellt. Ich denke mal da werde ich noch mit Spacern aufstocken müssen,
Solution ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:55 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.