Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
kurzfristige überraschung vor einem wettkampf - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Verhalten im Wettkampf > Troubleshooting

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.04.2012, 11:32   #1
spetraschek
Szenekenner
 
Benutzerbild von spetraschek
 
Registriert seit: 09.04.2012
Beiträge: 182
kurzfristige überraschung vor einem wettkampf

erst mal: es tut mir leid dass das so ein kryptischer titel ist, aber mir ist echt nichts besseres eingefallen, das problem bedarf einfach mehrerer worte als für einen titel angemessen wäre.

also in medias res:
ich bin neu im triathlon-sport, wie auch in diesem forum, und komme eigentlich vom basketball (was ja doch belastungstechnisch ganz was anderes ist). ich bereite mich gerade auf meine erste olympische distanz vor und starte am sonntag mal beim vienna-city-marathon in der staffel. meine staffel werden die 16 km sein. jetzt hat vor einigen wochen mein fuß zu schmerzen begonnen, was ich erst mal auf eine überlastung zurückgeführt habe und einfach mal zwei wochen pausiert habe. das heißt: ein bisschen rad fahren und ganz normal zwei mal die woche schwimmen, nur das laufen halt mal weglassen. als das ganze sofort beim nächsten laufen wieder angefangen hat habe ich sofort einen termin beim orthopeden vereinbart der letzten donnerstag war. die prognose: leichte fehlstellung des fußes was zu einer quasi permanenten überlastung führt. kurz: ich bekomme einlagen und sollte dann keine probleme mehr haben.

das problem: so schnell geht das halt alles nicht, dass ich am sonntag schon mit den einlagen starten könnte (zumal jetzt feiertage waren), und mit neuen schuhen (bzw. einlagen) gleich auf 16 km starten wäre sowieso äußerste risiko-behaftet. seit samstag bin ich schmerzfrei, was aber wahrscheinlich auch auf absolute schonung zurückzuführen ist.

die frage: wie soll ich die letzte woche (von heute bis sonntag) bestreiten? soll ichs riskieren und morgen noch mal laufen gehen? soll ich noch zwei, drei mal radfahren gehen, oder soll ich komplett ruhe geben bis sonntag? die vollen 16 km bin ich wegen des fußes im training nie gelaufen, denke aber dass 50 km radfahren mit anschließend 2-4 km laufen (das hat der fuß ohne beanstandungen mitgemacht) halbwegs eine simulation dafür sein sollten.
beim "wettkampf" habe ich mir vorgenommen auf die schmerzen im fuß einfach zu pfeifen und voll durchzulaufen egal obs schmerzt oder nicht.
vielen dank erst mal an alle die sich das alles bis hier her durchgelesen haben, und noch mal extra dank an alle die antworten.
grüße
sebastian
spetraschek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:55 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.