Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Rund um Strava - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Sonstiges Training

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.11.2015, 17:57   #9
Hoppel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hoppel
 
Registriert seit: 31.10.2006
Ort: Iserlohn
Beiträge: 3.397
Kommt drauf an wenn ich mit Uhr schwimme, die das Schwimmen misst und aufzeichnet lade ich das Training hoch. Ansonsten kannst du es manuell eingeben.
Oben rechts auf das Pluszeichen gehen und dann auf manuellen Eintrag
__________________
... und Kalorien sind übrigens kleine Tiere, die einem nachts die Kleidung enger nähen!!!
Hoppel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 23:52   #10
uruman
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.12.2012
Ort: Essen
Beiträge: 1.806
Zitat:
Zitat von Hoppel Beitrag anzeigen
Kommt drauf an wenn ich mit Uhr schwimme, die das Schwimmen misst und aufzeichnet lade ich das Training hoch. Ansonsten kannst du es manuell eingeben.
Oben rechts auf das Pluszeichen gehen und dann auf manuellen Eintrag
Danke
Ja , wenn ich mit die Uhr schwimme wird der Training gespeichert und automatisch auf Movescount geladen aber nicht weiter übertragen auf Strava
Bis jetzt bin ich vorausgegangen das nicht übertragen wird weil kein GPS Aufzeichnung ist ,aber bei ein Kollege ,der ein Garmin hat ,wird es doch automatisch übertragen
Über die Möglichkeit manuell eingeben mache ich schon ,aber schöner wäre wie gesagt automatisch
uruman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2015, 08:25   #11
maksibec
Szenekenner
 
Benutzerbild von maksibec
 
Registriert seit: 18.10.2013
Ort: Wien
Beiträge: 389
Sehr gute alternative Sync-Möglichkeiten gibt es mit https://tapiriik.com/ – Movescount und Polar Flow werden allerdings (noch?) nicht unterstützt.
__________________
in for the fun of it
maksibec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2016, 20:25   #12
HollyX
Szenekenner
 
Benutzerbild von HollyX
 
Registriert seit: 09.01.2011
Ort: Paderborn
Beiträge: 777
Hi Leute,

hab heute auch mal einen account erstellt und eine Menge Trainings von Garmin connect aus exportiert. Bin trotz der vielen genialen features allerdings regelrecht schockiert über die teilweise drastischen Unterschiede in der gemessenen Zeit (v.a. bei Radfahrten) und der pace. Krasses Beispiel:

53-km-Fahrt:

In garmin connect: 1:36h, 33.5er Schnitt
In Strava: 1:50h, 30.5er Schnitt

Wo kommen auf einer 53km-Fahrt 25min. Unterschied her?

Hat es damit zu tun, dass ich bei Ampeln auf "stop" drücke (hab heute zum ersten mal rausgefunden, dass es ja eine auto-pause-Funktion gibt?)

Aber selbst dann: Da gibt es 3-4 Ampeln...

Ich hab etwas gegoogelt und viele Klagen wegen unterschiedlicher Daten gefunden.

Übrigens ist das garmin-Ergebnis sehr ähnlich zur Angabe auf dem Tacho...

Wie ist das bei Euch? Muss ich da was einstellen?

Grüße
Holger
HollyX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2016, 20:32   #13
fras13
Szenekenner
 
Benutzerbild von fras13
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.180
@HollyX:

Ich kann es nur mit POLAR erklären.

Meine V800 trage ich am Arm, jetzt im Winter unter langem Trikot und Jacke sowie Handschuhen.
Also starte ich die Uhr kurz vorm losfahren, automatischer Stop ist eingestellt.

Die Uhr hält also immer an jedem Halt (Ampel, Kreuzug etc.) an.

Und diese Zeit des Anhaltens und wieder Startens der Uhr ist eben anders, als Strava dies ausliest.

Ich nutze am Bike noch einen Computer als Tacho, ebenfalls mit GPS und automatischem Start/Stop.

Mir ist aufgefallen, dass bei fast zeitgleichem Start des Garmin Edge20 und der Polar V800 die Zeiten der Einheit nie übereinstimmen.
Bei Garmin sind die Pausen länger als an der Polar.....
__________________
Viele Grüße, Frank
_____________________________
nach dem Winterpokal ist vor dem Winterpokal

_____________________________
fras13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 09:37   #14
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.758
Garmin Connect und Strava haben beide massive Probleme mit Multisporteinheiten, wobei die Problem in Strava deutlich gravierender weil sinnentstellend sind.

Gestern (wie für Sonntag üblich) mit den Tandems ins Schwimmbad gefahren, dort geschwommen, danach wieder heim. Das Ganze als Multisporteinheit bike-swim-bike in einem Stück mit 920xt aufgezeichnet.

Connect garmin: macht dann bei der Synchronisierung eine bike-swim-Multisporteinheit und eine einzelne Radeinheit.
Hier stimmt dann wenigestens noch die Statistik.

Strava zeigt (mit demselben Datensatz) die Hinfahrt als einzelne Radeinheit an, die direkt nachfolgende Schwimmeinheit wird dagegen komplett sinnentstellend mit den 14 km Heimfahrt zu einer "Schwimmeinheit von 14km gekoppelt.
(https://www.strava.com/activities/467300706)
Gemessen wird in dem Fall von Strava ausschließlich die 14 Radkilometer (als 14000 Schwimmmeter!) und die über die Schwimmfunktion gemessenen tasächlichen 3 Schwimmkilometer fallen sogar komplett unter den Tisch, obwohl dafür die 100m-Zwischenzeiten durchaus angezeigt werden.
Mit solchen Bugs zerschießt man natürlich jegliche statistische Auswertefunktionen wenn der Nutzer sich nicht die Mühe macht, Einheiten anschließend manuell zu löschen und komplett neu manuell einzugeben.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 13:18   #15
HollyX
Szenekenner
 
Benutzerbild von HollyX
 
Registriert seit: 09.01.2011
Ort: Paderborn
Beiträge: 777
Hi,

danke Euch beiden für die Reaktion.

Ich hab gestern im strava-Forum gelesen, dass die Bewegungszeit aufgrund der Zeiten der letzten 4 Wochen geschätzt wird. Das fand ich schon mal spooky. Warum nicht einfach messen?

Ich glaube mittlerweile, dass meine - etwas großzügige - Verwendung der stop-Taste die große Diskrepanz verursacht. Da ich bei Ampelstops möglichst an eine Geschwindigkeitsmessung rankommen will, wie sie wäre, wenn ich durchfahren würde, drück ich bereits auf stop, wenn ich den Bremsvorgang einleite. Gleichermaßen beschleunige ich bei Gründ erst mal und drücke dann wieder start. Ich vermute einfach mal, dass diese tote Phase von strava geschätzt wird (während ich sie bei garmin mit dem stop rausschneide).

Da gibts nun keine Wahrheit.. Realer Schnitt ist aufgrund der tatsächlichen Bewegungszeit (zu der auch Bremsen und Beschleunigen gehört), "ungebremster Fahr-schnitt" ist die Version mit dem stoppen.

Nur: wenn ich jetzt auf strava umsteige, kann ich keinerlei Zeiten mehr mit den Jahren zuvor vergleichen. Blöd, dass man bei strava nicht einfach einstellen kann, dass man die garmin - Daten so verwenden will, wie sie von garmin kommen...

Grüße
Holger
HollyX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 22:26   #16
macoio
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2006
Ort: Dresden (Weistropp)
Beiträge: 1.083
Zitat:
Zitat von HollyX Beitrag anzeigen
Hi,

danke Euch beiden für die Reaktion.

Ich hab gestern im strava-Forum gelesen, dass die Bewegungszeit aufgrund der Zeiten der letzten 4 Wochen geschätzt wird. Das fand ich schon mal spooky. Warum nicht einfach messen?

Ich glaube mittlerweile, dass meine - etwas großzügige - Verwendung der stop-Taste die große Diskrepanz verursacht. Da ich bei Ampelstops möglichst an eine Geschwindigkeitsmessung rankommen will, wie sie wäre, wenn ich durchfahren würde, drück ich bereits auf stop, wenn ich den Bremsvorgang einleite. Gleichermaßen beschleunige ich bei Gründ erst mal und drücke dann wieder start. Ich vermute einfach mal, dass diese tote Phase von strava geschätzt wird (während ich sie bei garmin mit dem stop rausschneide).

Da gibts nun keine Wahrheit.. Realer Schnitt ist aufgrund der tatsächlichen Bewegungszeit (zu der auch Bremsen und Beschleunigen gehört), "ungebremster Fahr-schnitt" ist die Version mit dem stoppen.

Nur: wenn ich jetzt auf strava umsteige, kann ich keinerlei Zeiten mehr mit den Jahren zuvor vergleichen. Blöd, dass man bei strava nicht einfach einstellen kann, dass man die garmin - Daten so verwenden will, wie sie von garmin kommen...

Grüße
Holger
Wenn man die Stop-Taste benutzt darf man sich für eine genaue Strava-Auswertung nicht weiterbewegen. Sonst wird zwischen Stop- und Start keine Pause eingefügt sondern der Weg den man in der Pause zurückgelegt hat mit der Pausenzeit verrechnet was für diesen Teilabschnitt natürlich meist zu einer extrem niedrigen Durchschnittsgeschwindigkeit führt. Genauer wird es wenn man keine Pause einfügt sondern entweder die Autopause von Garmin nutzt oder die nachträgliche Pausenberechnung von Strava.
macoio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:18 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.