Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Antibiotikaresistente Keime in Seen 2018 // 12 von 12 gemessen Stellen - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Schwimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.03.2018, 10:51   #9
jannjazz
Szenekenner
 
Benutzerbild von jannjazz
 
Registriert seit: 10.08.2011
Ort: Metropolregion Hamburg, auf dem Dorf
Beiträge: 4.259
Sei kein Feigling! Die Menschheit tut was sie kann, um sich selbst auszurotten. Sorgloser Umgang mit Antibiotika ist nur eins, globale Erwärmung, Atomenergie, Mikrokunstoff... Ohne Ende. Meine Generation wird es möglicherweise noch schaffen, aber wenn ich mir so Kim und Donald ansehe, kann auch jeden Tag Schluss sein.
__________________
Funkateers lend me your ears! The Passadenas "Riding On A Train"
jannjazz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 11:00   #10
DocTom
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 2.382
Zitat:
Zitat von Coriande Beitrag anzeigen
...
Demnach sind wohl in der Massentierhaltung Antibiotika erlaubt, die in der Humanmedizin als Reserveantibiotika gelten.
....
Schön auch, was Herr Schmidt dazu dachte, als er noch der Fachdepp für Landwirtschaft war: https://www.aerztezeitung.de/politik...-verbot.html." und der erste Kommentar dazu!

aber schön, wenn Dummheit dann auch bestraft wird:
Zitat:
Zitat von Focus online
Christian Schmidt muss seinen Sessel im Landwirtschaftsministerium wahrscheinlich an Unionskollegin Julia Klöckner übergeben. Der Christsoziale hat vermutlich seinen Kabinettsjob in dem Moment verloren, als sein Parteichef Seehofer den Anspruch auf das Agrarministerium aufgab, um sich das Innenministerium zu sichern und auszubauen. Auch Schmidts Glyphosat-Skandal dürfte die Entscheidung gegen ihn beeinflusst haben. Der Christsoziale selbst hatte signalisiert, weitermachen zu wollen. Der GroKo-Deal dürfte ihn daher überrascht haben.
__________________
Es gibt Menschen, die glücklich leben, ohne es zu wissen.
Vauvenargues

Wo Kinder sind ist ein goldenes Zeitalter.
Novalis
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 11:13   #11
loomster
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: Bern
Beiträge: 1.183
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
kenne mich da nicht aus, aber was passiert wenn man den Erreger mit Wasser ganz simpel verschluckt?
Ich kann wirklich nur für den einen Keim reden, weil ich mich während der Arbeit damit beschäftigen musste. Das ist ein Hautkeim. Der kann anal/rektal zwar auch wachsen, aber Hauptlebensort ist die Nase. Die kann aber natürlich auch im Wasser besiedelt werden. Hauptinfektionsquelle bleibt aber das Spital.
__________________
triathlontourist mit hang zum klein schreiben
loomster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 12:13   #12
Steppison
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 800
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
war das beim Ligarennen in Fuldatal? da war ich damals auch am Start, hatte aber zum Glück keine Probleme danach. Von multiresistenten Keimen war allerdings meine ich nicht die Rede, sondern "normale" Fäkalien, die durch Starkregen in den Fluss gelangt waren und die Beschwerden waren Magen/Darm, keine gravierenden Infektionen mit multiresistentem Zeug. (Dass Schwimmen in der Fulda fand ich grundsätzlich super, viel besser als im Schwimmbad oben auf dem Berg ...)
Ja das Rennen meine ich. Hab ja auch nur von einer Kläranlage geschrieben und nicht von multiresistenten Keimen. :-) Wie geschrieben, ich war einer der Leidenden. ;-)

Das Schwimmen auf der Regattastrecke war super, keine Frage. Vor allem wenn man dann in der Nähe des strömenden Flusses kam, wurde der Bauch ordentlich von unten gekühlt.
__________________
"Lernen durch Schmerz"
Steppison ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 13:45   #13
DocTom
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 2.382
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
...verschluckt?
Dafür gibt es im Magen Salzsäure pH 1 ...
__________________
Es gibt Menschen, die glücklich leben, ohne es zu wissen.
Vauvenargues

Wo Kinder sind ist ein goldenes Zeitalter.
Novalis
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 08:14   #14
nogood
Szenekenner
 
Benutzerbild von nogood
 
Registriert seit: 08.07.2012
Ort: Team SwimSmooth
Beiträge: 168
Ich nehme mal mit :

1) möglichst nur ins Freiwasser wenn man denkt, dass man/frau gerade kerngesund ist (also kein andere Infekt angeschlichen kommt).

2) man es tunlichst vermeiden sollte mit offenen Hautverletzungen in den See zu hüpfen. Kleiner Schnitt mit dem Fingernagel beim Neo Anziehen auf der Haut (blutet), ernst nehmen und besser warten bis das zugeheilt ist und nicht schwimmen gehen.

oder ist das zu viel Panik mache?
nogood ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 13:58   #15
elme
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.11.2017
Beiträge: 242
Zitat:
Zitat von nogood Beitrag anzeigen
oder ist das zu viel Panik mache?
meiner Meinung nach JA

ich arbeite seit über 10 Jahre auf eine intensiv Station und bin mir recht sicher trotz hygienemaßnahme den MRSA-Keim schon mal abbekommen zu haben.

Eigentlich ist der SA staphylococcus aureus ein ganz normaler Hautkeim der jeden von uns mit sich rumträgt. Das einzige Problem ist das er MR multiple resistent auf Antibiotika ist. Mit den normalen SA kommt jeden von uns zurecht deswegen auch mit den MRSA, der nicht aggresiver oder krankmachender ist. Problematisch wird es erst wenn man extrem abwehrgeschwächt ist und da rede ich nicht von einem Schnupfen sondern eher schwere Lungenentzündung und co, multi-organversagen, schwere OP... also alles Krankheiten wo man eher im Krankenhaus bzw auf intensiv liegt und also eh nicht schwimmen gehen kann.

Ich nehme auch mal stark an das die Seen schon länger mit MRSA verunreinigt sind...
elme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2018, 19:09   #16
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 159
Meine Tochter ist vor Jahren im Trainingslager in Italien in einem Freibad geschwommen. Zurück kam sie mit einer Entzündung der Ohrmuschel bis runter zum Knochen (der auch betroffen war). Ursache: wohl ein winziges aufgekratztes Pickelchen in der Ohrmuschel, Keim: Staph. Aureus. Es dauerte Wochen, bis das Mistzeug wieder draußen war. Ansonsten war sie gesund.
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:15 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.