Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Crossfit: Eine neue Trainingsmethode revolutioniert das Ausdauertraining – 3. Teil - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs > Neue Pfade: Crossfittriathlon

Neue Pfade: Crossfittriathlon Das Blog von Dirk Lahn zur neuen Trainingsmethode "Crossfit"

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.02.2009, 20:15   #9
mauna_kea
 
Beiträge: n/a
@läufer
du aktivierst alle fasern, die noch nicht ermüdet sind oder nur teilweise erholt sind. das werden immer weniger, sodass man mit gleichem gewicht irgendwann nur noch 1 wdh. schafft und dann gar keine mehr.
da man am anfang ja hoher serien schafft, werden zuerst die typ1 fasern ermüdet.

ist was anderes als wenn du schon zu anfang maximal hohe lasten hebst. da aktivierst du alle fasern sofort gleichzeitig, was aber auch nur nach jahrelangem krafttraining klappt, was für uns trias wohl eh utopisch ist.
 
Alt 16.02.2009, 14:10   #10
Gismo78
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 1
Ich finde das Prinzip logisch und in sich schlüssig.
Ich habe nun das auch mal für mich ausprobiert und bin nun in der Preprepphase Level 3.
Ich finde gerade den "outlaw"-Charakter an dem Training gut. Ohne viel Klim-Bim, sich fit halten, und auch mit dem rad zur Arbeit, schwimmen und laufen mit freunden etc.
Aber was ich wohl nicht mitmachen werden, ist der ganze "Gerätebereich"
Auf dem Spielplatz werde ich keine langhantel vorfinden. Einen medizinball werde ich mir auch nicht kaufen und einen Kettleball auch nicht.
Ich werde wohl, um die Intensität ein wenig zu steigern, einen Rucksack mit Wasserflaschen verwenden, mit dem die Klimmzüge machen, Kniebeugen, Liegestütz, etc. Laufen meinetwegen auch. Aber das wird das höchste der Gefühle werden.
Vom Garagen-Gym halte ich nichts, auch nichts von Fitnessstudios (und sei es das sie "nur" 9,9/Monat kosten ).
Alles was draußen machbar ist ist erlaubt!
PS: Hoffentlich glauben die Kits aus Kalk nicht, dass ich von der Bundesweh oder sont was bin, wenn ich immer mit 12kg auf dem Rücken um den Speilplatz renne
Könnet ihr nicht einen Plan machen, der "Spielplatztauglich" ist?
Gismo78 ist offline  
Alt 16.02.2009, 14:48   #11
mauna_kea
 
Beiträge: n/a
Hallo Gismo
Anfangs dachten wir auch, dass reine Bodyweightsachen es auch tun. Stimmt ja bis zu einem gewissen Punkt auch.
Aber gerade das Langhanteltraining nach Crossfitart bringts.
Crossfit ist nicht zwangsläufig an Hallen oder indoor gebunden, wie du auf www.crossfitmunich.de sehen kannst.
Ausserdem kann man ja die jeweils benötigten Sachen (sind ja nicht viele) auch mitnehmen.
Viel Spaß weiterhin
 
Alt 16.02.2009, 16:15   #12
chick
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 795
Zitat:
Zitat von Gismo78 Beitrag anzeigen
...
Ich finde gerade den "outlaw"-Charakter an dem Training gut. ...
Um die Intensitäten zu steigern, kannste ja auch mal schauen, was die Natur so bietet: Baumstämme (als Langhantelersatz), Steine (für Deadlifts, Swings etc.)...Treppen, steile Hänge, Traktorreifen und wenn du dann noch einen schweren Vorschlaghammer auftreiben kannst, bist du schon mal perfekt ausgerüstet
chick ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.