Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Du interessierst dich für Crossfit? Fragen hier hin - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs > Neue Pfade: Crossfittriathlon

Neue Pfade: Crossfittriathlon Das Blog von Dirk Lahn zur neuen Trainingsmethode "Crossfit"

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.01.2009, 10:19   #9
Ausdauerjunkie
Szenekenner
 
Benutzerbild von Ausdauerjunkie
 
Registriert seit: 07.02.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 7.969
@mauna_kea

Da ich @ home über kein Türreck verfüge (kann ich das ohne Bohren so befestigen, daß es mich (82kg) in einem 75cm Türrahmen hält?),
ich aber Heute oder Morgen im gym vorbeischaue, möchte ich mal einen Selbsttest machen
wie war da die Reihenfolge mit Klimmzug, Kniebeuge und Liegestütze?
Ist die Ausführung egal? Breiter Griff, enger Griff, usw.
Was sollte ich in welcher Zeit erreichen?
Danke für die Infos
__________________
Life is good Webcam

Ausdauerjunkie ist offline  
Alt 30.01.2009, 10:20   #10
Skunkworks
Szenekenner
 
Registriert seit: 21.01.2009
Ort: Area 51
Beiträge: 5.448
Zitat:
Zitat von speeedo Beitrag anzeigen
isses sinnvoll einfach mal 1-2 einheiten pro woche einfach zum testen so ins normale training reinstreuen, oder macht mir das eher die grundlage kaputt?
Zitat:
Zitat von mauna_kea Beitrag anzeigen
probiers doch einfach aus. wir sind alle auf deine erfahrungen gespannt.
solange es nicht deutlich über 20 minuten geht, denke ich macht es nichts.
@speeedo: Warum solltest du deine Grundlage kaputt machen, wenn du halt mal eine ungewohnte Belastung hast? Ich würde die Einheit jetzt nicht in eine Ruhewoche packen aber interessant finde ich die Laufdinger auf jeden Fall. Ich habe schon immer geahnt, das gesprungene Ausfallschritte auch was für die Geschwindigkeit sind, bzw. für die Technik.

Berichte wie es war, ich werde nächste Woche mal die Laufrunde der Kollegen aufmischen:
Normal: 10 KM auf zwei gleichlangen Runden mit gleichmäßigem Tempo.
Vorschlag: Eine Runde 10 min Einlaufen / 10 min 50m Sprinten, dann Übergang in 10 gesprungene Ausfallschritte / 10 min Auslaufen
-sollte wohl für newbies genug sein, oder?
Skunkworks ist offline  
Alt 30.01.2009, 10:22   #11
ul28
Szenekenner
 
Benutzerbild von ul28
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: Ratingen
Beiträge: 247
Stelle gerade das Material zusammen. Hat fuer Klimmzuege schon jemand ein Tuerreckstange (z.B. diese) ausprobiert? Taugen die was? Waere guenstiger und besser, als in ner Mietswohnung eine Monsterklimmzugstange an die Wand zu duebeln...

Alternativ: Koennte man statt der Klimmzuege auch das Zugseil ins Spiel bringen?

Viele Gruesse
Soeren
__________________
Ambition is a poor excuse for not having enough sense to be lazy. (Steven Wright)
ul28 ist offline  
Alt 30.01.2009, 10:30   #12
mauna_kea
 
Beiträge: n/a
Klimmzüge sind bei fast allen schwierig.
Es gibt bei Amazon ganz günstige Sachen.
Michel hat eine für den türrahmen und kommt damit klar, kann natürlich dann nicht die beine hängen lassen.
In einem Holztürrahmen sehe ich da probleme, gibt bestimmt Druckstellen. halten tut sowas aber wie angegeben. meist so um 100kg, je nach länge.

Die Ausführung ist egal. Es kommt darauf an sein Körpergewicht von unten nach oben zu kriegen, wie auch immer. Möglichst bis das Kinn an der Stange ist. Man darf auch den Griff wechseln, ob innen aussen, breit schmal, bizeps oder lat völlig wurscht.
man wird sich immer steigern und wir wollen ja keine ausdefinierten bodybuildermuskeln.
leichtere varianten sind gesprungene oder auf Erhöhungen, sodass man nicht so viel Weg hat.
man kann sich anfangs auch unter einen Tisch legen und ziehen, reicht meist erstmal auch aus.

als anfangsprogramm empfehle ich das preprepprogramm.
das allein ist schon eine Erfahrung wert.
 
Alt 30.01.2009, 10:31   #13
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 2.004
Bez. Klimmzugstange:
Ich habe aus dem Babymarkt (! ) eine Klemmstange, die eigentlich für Babyschaukeln verkauft wird, ist aber das gleiche Prinzip.
Hat 9,90 Euro gekostet.

Oder man bastelt sich was:





Bezüglich Anfang:
das war unsere erste Übung:
Level 1 (erste Woche)

Tag 1:
Maximale Runden in 20Min
1 Klimmzug
2 Liegestütz
3 Kniebeugen

Tag 2:
5 Runden auf Zeit (Ziel: unter 5Minuten)
2 Klimmzug
6 Liegestütz
10 Kniebeugen

Tag 3
Auf Zeit (Ziel: unter 5Minuten)
10 Klimmzug
12 Liegestütz
21 Kniebeugen
TriVet ist gerade online  
Alt 30.01.2009, 10:39   #14
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 13.749
Zitat:
Zitat von mauna_kea Beitrag anzeigen
Aber es würde natürlich nicht als crossfit durchgehen.
Ab wann würde es denn als crossfit durchgehen ?

Oder auch mehr in die Richtung gefragt :
Zitat:
Zitat von speeedo Beitrag anzeigen
isses sinnvoll einfach mal 1-2 einheiten pro woche einfach zum testen so ins normale training reinstreuen, oder macht mir das eher die grundlage kaputt?
Wie kann ich mich denn "rantasten" und ausprobieren ohne gleich "Sektenmitglied" werden zu müssen ... ?

Suche ich mir die Einheiten einfach aus den diversen Prep-, Base- etc. threads raus oder sind sämtliche "Elemente" irgendwo anders aufgelistet ?
Kann ich mir selbst "irgendwelche Übungen ausdenken", hochintensiv und "auf Zeit" bis zur Erschöpfung durchführen und das dann auch Crossfit nennen ?

"Zeit" für Experimente hätte ich dieses Jahr eigentlich ... denke seit ein paar Tagen auch daran wieder ernsthaft ins Capoeira-Training einzusteigen ... ist teilweise vielleicht gar nicht "so weit weg" bzw. gibt es Überschneidungsbereiche ...

Grüße,
Flow
__________________

Flow ist gerade online  
Alt 30.01.2009, 10:46   #15
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 13.749
Oder nochmal hierzu :
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Ab wann würde es denn als crossfit durchgehen ?
Habe hier so "am Rande dies und das mitbekommen", den jüngsten Artikel gelesen, sehe aber noch nicht hundertprozentig durch ...
Was ist denn konkret "das Wesen" das Crossfit ?
Einfach nur alles was auch "hochintensiven Intervallen" besteht ?
Wie grenzt sich Crossfit da von Anderem ab ?
(Nicht, daß es das für mich nun zwangsläufig von allem "Herkömmlichen" abgrenzen müßte, aber es hört sich halt so an ... )


__________________

Flow ist gerade online  
Alt 30.01.2009, 10:56   #16
chick
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 795
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
...

Wie kann ich mich denn "rantasten" und ausprobieren ohne gleich "Sektenmitglied" werden zu müssen ... ?
...
Ich habe das so gemacht, dass ich mir erst mal Übungen ohne Zusatzgewichte rausgesucht habe, also Klimmzug/Kniebeuge/Liegestütz und dann wie in der Preprephase
diese Zirkeltrainings gemacht habe. Um aber so das richtige CrossFitFeeling zu bekommen würde ich dir zu den Trainings mit mehreren Runden raten z.B. 4Klimmis, 12 Liegegrütze und 20 Kniebeugen und das fünf Runden lang. Wichtig ist auch die korrekte Ausführung der Übungen, also lieber mal vorher in den Videofred schauen, besonders bei den Kniebeugen oder später bei Übungen mit Zusatzgewichten.
Guten Muskelkater!
chick ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:08 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.