Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Langdistanz Vorbereitung 2018 - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Kostenlose Trainingspläne > Langdistanz

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.11.2017, 08:30   #9
Skimuku1986
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 9
Hallo Michi, ich habe auch mit dem Langdistanztraining für IM Klagenfurt gestartet und nicht wirklich eine Pause gemacht zwischen meiner letzten MD ende August und jetzt. Ich hab so ca. 10 h pro Woche trainiert aber ohne plan einfach nach Lust und Laune aber ohne irgendwelche Intervalle sondern eher längere läufe 1-2 x 20 km pro Woche weil auch mir der Marathon fehlt und ein paar lange Radausfahrten Pässe fahren usw...alles was richtig spass macht. Da Schwimmen meine schwäche ist habe ich ca. vor 3-4 Wochen mit regelmäßigem Training gestartet da ich mich wieder an das Hallenbad gewöhnen muss.

Ich denke solange nichts richtig intensiv ist kann man es ohne Probleme vor dem Plan machen.

Hoffe der Plan geht auf
Skimuku1986 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 10:50   #10
FlyLive
Szenekenner
 
Benutzerbild von FlyLive
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 1.895
Zitat:
Zitat von Skimuku1986 Beitrag anzeigen
Hallo Michi, ich habe auch mit dem Langdistanztraining für IM Klagenfurt gestartet und nicht wirklich eine Pause gemacht zwischen meiner letzten MD ende August und jetzt. Ich hab so ca. 10 h pro Woche trainiert aber ohne plan einfach nach Lust und Laune aber ohne irgendwelche Intervalle sondern eher längere läufe 1-2 x 20 km pro Woche weil auch mir der Marathon fehlt und ein paar lange Radausfahrten Pässe fahren usw...alles was richtig spass macht. Da Schwimmen meine schwäche ist habe ich ca. vor 3-4 Wochen mit regelmäßigem Training gestartet da ich mich wieder an das Hallenbad gewöhnen muss.

Ich denke solange nichts richtig intensiv ist kann man es ohne Probleme vor dem Plan machen.

Hoffe der Plan geht auf
Hallo Skimuku,

ich halte deine Herangehensweise für eine Gute. Es braucht definitiv eine Grundlage, auf der ein Langdistanz-Trainingsplan aufbaut. Ich denke, alles was Spaß macht und nach Lust und Laune läuft, ist gut. Die Konsequenz, das Durchhaltevermögen und Einheiten, die man lieber nicht machen würde, kommen dann mit dem Plan.
__________________
Blöd schwätzen kann ich selber
FlyLive ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 11:26   #11
Michi1312
Szenekenner
 
Benutzerbild von Michi1312
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Wien
Beiträge: 449
Ich orientiere mich für die komplette Vorbereitung am 12h-Plan und bin gerade in PREP1.....Wobei ich die gesamte PREP-Phase um einen 4 Wochen-Block verlängert habe.....
Momentan ist es eher lauflastig (3x / Woche)....Rad 1x drinnen und draußen, wird sich aber witterungsbedingt wahrscheinlich immer mehr Indoor verlagern...Rolle ist vorhanden...dazu 2x / Woche schwimmen und eine Krafteinheit....

Vom Zeitumfang annähernd pro Woche da wo ich bei der MD war...ich denke das sollte als Grundlage reichen
__________________
Never forget where you come from!
Blog
Michi1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2017, 11:27   #12
ritzelfitzel
Szenekenner
 
Benutzerbild von ritzelfitzel
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 1.354
Zitat:
Zitat von Skimuku1986 Beitrag anzeigen
Ich denke solange nichts richtig intensiv ist kann man es ohne Probleme vor dem Plan machen.

Hoffe der Plan geht auf
Ich würde dem "Nach-Lust-und-Laune-Trainieren" eigentlich zustimmen.

Allerdings das "intensiv" in deinem Statement durch "belastend" ersetzen. Intensive Anteile würde ich schon einbauen ins Training. Lange, extensive und umfangreiche Einheiten kommen noch früh genug.

Bei mir sieht das im Winter so aus, dass ich vor allem an meiner Laufschwäche arbeite - 10K, HM-Läufe etc. Im Training auch gerne Intensitäten (Intervalle, TDL), um an der Grundschnelligkeit bzw. Tempohärte zu arbeiten. Den langen Lauf versuche ich langsam bis 2h auszubauen, sodass dieser recht locker geht.

Schwimmen fällt fast aus, maximal zur Entspannung (ist bei mir aber unproblematisch und für eine Verbesserung von 3-4 Minuten müsste ich massiv schwimmen im Winter, was ich als schlechten Deal empfinde, wenn ich bei den anderen zwei Sportarten mehr rausholen kann. Starte das Schwimmtraining dann wieder regelmäßig ab Januar/Februar).

Fahre dazu je nach Wetter auch 2-3h mit dem Crosser, um bisschen Abwechslung reinzubringen und neue Wege zu fahren. Dazu eine Rolleneinheit pro Woche (Schwelle, SweetSpot).

Finde den von Arne vorgestellten "Laufblock" sehr gut. Also versuchen das Laufen bis Februar auf ein hohes Niveau zu bringen als Voraussetzung für die LD später im Jahr.
ritzelfitzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2017, 11:49   #13
Skimuku1986
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 9
klingt gut! Ja schwimmen ist immer so eine Sache, viel aufwand und wenig nutzen im Bezug auf die Wettkampf Zeiten. Ich habe den Plan so umgeschrieben dass ich momentan 3-4 Schwimmeinheiten pro Woche habe. Einmal weil es meine Schwäche ist und ich denke dass das Schwimmen von allen drei Disziplinen am "gesündesten" ist. d.h. zu viel Laufen ist für Gelenke usw auch nicht immer am besten. 3 Laufeinheiten pro Woche sind aber fast Pflicht. Evt. setze ich noch eine kurze 45 min dazu, dann geht aber mein Ruhetag flöten
Skimuku1986 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:12 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.