Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Sollte Patrick Lange disqualifiziert werden? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > Ironman Frankfurt

Umfrageergebnis anzeigen: Sollte Patrick Lange disqualifiziert werden?
Ja. Die Regeln sind bekannt und müssen auch von PROs befolgt werden! 16 16,84%
Nein. Es ist ja eher ein kleiner Verstoß. 79 83,16%
Teilnehmer: 95. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.07.2017, 22:59   #1
thenebu
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 21
Sollte Patrick Lange disqualifiziert werden?

Der Seite 18 vom Athletes Guide kann man eindeutig entnehmen, dass bei einer "Begleitung des Athleten durch Betreuer" bei Profis eine Disqualifikation folgt. Dementsprechend kann man Lange eigentlich nicht die gelbe Karte zeigen, sondern muss ihn aus der Wertung herausnehmen.

Wie steht ihr dazu? Sollte Lange eurer Meinung nach aus der Wertung genommen werden?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg imfra.JPG (200,9 KB, 664x aufgerufen)
thenebu ist offline  
Alt 11.07.2017, 23:02   #2
deirflu
Szenekenner
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 31.08.2011
Beiträge: 1.958
Kannst du auch gleich ein bissl was schreiben was er gemacht hat/haben soll?

Nicht jeder weiß über jedes Rennen bescheid, mich eingeschlossen
deirflu ist offline  
Alt 11.07.2017, 23:07   #3
thenebu
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 22.01.2012
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 21
Oh Entschuldigung, dachte es wäre hinreichend bekannt.
Er wurde mehrere Meter von seinem Coach auf der Laufstrecke begleitet. Die Wettkampfrichter bestraften das mit einer gelben Karte (1min Stop&Go). Eigentlich sieht das Regelwerk aber eine DSQ bei Profis vor (siehe Grafik).
thenebu ist offline  
Alt 11.07.2017, 23:07   #4
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 9.933
Sein Trainer Faris hat ihn auf der ersten Runde so etwa 30m lang nebenher joggend ein paar Infos über Rückstände und Vorsprünge durchgegeben.

Ich finde es generell problematisch, wenn sich Rennen, die in Deutschland stattfinden und die von DTU-Kampfrichtern betreut werden ständig eigene Sonderregeln geben.

Die DTU-Sportordnung sollte ohne Wenn und Aber auch für Ironman- und Challenge-Rennen gelten. In der DTU-Sportordnung ist fürs Begleiten auf der Luafstrecke keine Disqualifikation vorgesehen, also hat der Kampfrichter aus meiner Sicht korrekt gehandelt.

(genauso doof waren die bis vor einem Jahr noch geltenden Temperatur-Sonderregeln bei Ironman oder das immer noch aktuelle Erlauben von MP3-Playern auf überfülllten Laufstrecken bei Challenge)
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de

Geändert von Hafu (11.07.2017 um 23:19 Uhr).
Hafu ist gerade online  
Alt 11.07.2017, 23:31   #5
Mirko
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mirko
 
Registriert seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.065
In dem Fall schon ne blödsinnige Regel. Disqualifiziert weil der Trainer 8 Sekunden nebenher läuft. Aber alle 500 m einen Helfer stehen zu haben der dir die Abstände zuruft wäre völlig ok.

Ist halt die Frage ob das schon als Begleiten gilt. Ein Starter aus meinem Verein hat einen Supporter aus meinem Verein weg gejagt, als der mit Ironmankostüm und Fahne am Berg neben ihm rannte zum Anfeuern aus Angst vor genau dieser Strafe.


Grundsätzlich bin ich aber immer dafür konsequent zu sein. Wenn das Begleiten mit DSQ im Regelwerk steht dann sollte das auch umgesetzt werden.
Mirko ist gerade online  
Alt 11.07.2017, 23:55   #6
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 321
Damit könnte ich mir auch ungeliebte Konkurenz vom Hals schaffen, einfach neben jedem in der Führungsgruppe einen "Coach" rennen lassen, Zwischenzeiten zu rufen...

Zum Thema: DSQ hinterher fänd ich nicht gut, Stichwort Tatsachenentscheidung.


A
deralexxx ist offline  
Alt 12.07.2017, 00:17   #7
floehaner
Szenekenner
 
Benutzerbild von floehaner
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Flöha
Beiträge: 450
Eigentlich keine Strafe. Mit dem begleiten sollte ein Vorteil verbunden sein. Den erkenne ich hier nicht.
Dafür tat mir der Radfahrer leid, der an einem Hügel die Trinkflasche beim trinken verloren hat. Er blieb stehen und wollte sie wieder holen. Ein Zuschauer hat die aufgehoben und 10 Meter hinterher getragen. Dafür gab es "Rot"
floehaner ist offline  
Alt 12.07.2017, 05:30   #8
phonofreund
Szenekenner
 
Benutzerbild von phonofreund
 
Registriert seit: 28.12.2007
Beiträge: 1.599
Zitat:
Zitat von floehaner Beitrag anzeigen
Eigentlich keine Strafe. Mit dem begleiten sollte ein Vorteil verbunden sein. Den erkenne ich hier nicht.
Dafür tat mir der Radfahrer leid, der an einem Hügel die Trinkflasche beim trinken verloren hat. Er blieb stehen und wollte sie wieder holen. Ein Zuschauer hat die aufgehoben und 10 Meter hinterher getragen. Dafür gab es "Rot"
Das soll wohl ein Witz sein.............
phonofreund ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:09 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.