Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Best Buy: scheibengebremstes RR? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.03.2018, 11:47   #17
trialdente
Szenekenner
 
Benutzerbild von trialdente
 
Registriert seit: 16.09.2010
Ort: Dreiländereck West
Beiträge: 1.299
Zitat:
Zitat von ph1l Beitrag anzeigen
Beim TT braucht man das überhaupt nicht.
Das würde ich pauschal nicht so stehen lassen, wobei ich kein Fan von Discs bin und letzte Woche noch einen Crosser ohne Disc gekauft habe. Nicht jede Strecke ist wie Frankfurt oder Roth und es gab in der Vergangenheit immer mal Situationen auf dem TT, bei dem ein Mehr an Bremspower kein Nachteil gewesen wäre [Aspekte wie Gewicht oder Ästhetik mal ausgeklammert]. Das ist aber dann eine Grundsatzfrage, bei der (momentan zumindest noch) jeder sein passendes Rad kaufen kann. In 10 Jahren gibt es dann nur noch Discräder, damit sich in 12 Jahren wieder findige Strategen auf die Grundtugenden des Rennsports besinnen. Dann gibt es wieder Felgenbremsen und 19mm Reifen, weil dann die Test auch wieder behaupten, dass 19mm mit 12 Bar schneller sind als 25mm mit 6 Bar!

Geändert von trialdente (14.03.2018 um 13:04 Uhr).
trialdente ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 12:12   #18
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 2.774
Danke für die ganze Hinweise

@MarcoZH: das BMC SLR01 schaut traumhaft aus, ist aber für den Anlass deutlich über Budget für mich, aber die einfachere BMC Roadmachine aus 2017 schaue ich mir mal genauer an

m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 12:18   #19
popolski
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.12.2012
Beiträge: 333
Zitat:
Zitat von Vicky Beitrag anzeigen
Das beantworte ich einfach mal, weil ich es ganz genauso handhaben werde. Kein Bike mehr ohne Scheibenbremsen, weil Scheibenbremsen mir persönlich mehr Sicherheit bieten. Sie bremsen einfach viel besser. Ich fühle mich damit sehr viel sicherer sowohl bergab also auch bei Nässe und Regen und ganz besonders in der Kombination bergab plus Nässe und Regen.
Das sind jetzt mal alles Behauptungen, die du zu fühlen meinst oder daran glaubst.

Fakt ist, dass am Ende die Reibung des Reifens auf dem Untergrund der limitierende Faktor bleibt. Auch für dich persönlich. Und der ist bei einem MTB Mantel deutlich höher als beim schmalen und wenig profilierten RR.
popolski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:17   #20
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.914
Weil in diesen Tagen der offizielle Productlaunch des Sworks Tarmac Disc ist (und meine instagram-Timeline vor lauter Tarmac-Disc-Bildern von Speci-gepsonserten Athleten fast überläuft):

Das letzte WTS-Rennen vor eineinhalb Wochen in AbuDhabi mit rutschigen, regennassen Straßen war alles andere als eine Werbung für Disc-Rennräder. Gerade die als exzellente Radfahrer bekannten Speci-Athleten Flora Duffy und Justus Nieschlag stürzten mit dem neuen Tarmac Disc dort ebenso wie auch Katie Zaferes (und alle schrotteten bei eher harmlosen Stürzen auch gleich ihre superleichten Rahmen).

Es ist vermutlich nur eine Frage der Lernkurve und man kann sich mit Sicherheit auch an die gefühlvolle Betätigung einer Disc-Bremse gewöhnen und für verschiedene Fahrsituationen und Fahruntergründe den Punkt finden, an dem ein Laufrad zwar gut verzögert aber eben gerade noch nicht blockiert und dann nicht mehr steuerbar ist, aber wenn man 10 oder 20 Jahre mit Felgenbremsen unterwegs war, ist das halt keineswegs trivial.

Gerade der selbst verschuldete Sturz von Flora Duffy hat mich in Abu Dhabi sehr überrascht, weil sie bisher bei solchen Bedingungen (wenn man an das Regenrennen von Yokohama 2017 denkt) mit klassischen Felgenbremsen auf Dura-Ace-Carbonfelgen der restlichen Konkurrenz in Punkto Radbeherrschung und Bremsverhalten meilenweit überlegen war.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:39   #21
chris.fall
Keko-Bezwinger
 
Benutzerbild von chris.fall
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Browntown
Beiträge: 2.400
Moin,

Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
(...)
Ich glaub es ist auch egal,
(...)
Zitat:
Zitat von Vicky Beitrag anzeigen
(...)
Ich fühle mich damit sehr viel sicherer
(...)
Zitat:
Zitat von airsnake Beitrag anzeigen
(...)
Mit Scheibenbremse fühle ich mich aber sicherer.
(...)
sorry Leute, dass ich Eure Gefühle verletzen muss, aber die Fakten sind

Zitat:
Zitat von popolski Beitrag anzeigen
Das sind jetzt mal alles Behauptungen, die du zu fühlen meinst oder daran glaubst.

Fakt ist, dass am Ende die Reibung des Reifens auf dem Untergrund der limitierende Faktor bleibt. Auch für dich persönlich. Und der ist bei einem MTB Mantel deutlich höher als beim schmalen und wenig profilierten RR.
Das gilt übrigens auch bei höherem Systemgewicht: Denn im gleichen Maße wie die nötige Bremskraft durch die Masse steigt, steigt auch der massenabhängige Aufpressdruck auf der Straße und damit die mögliche Bremskraft.

In der Praxis ist es übrigens manchmal erschrecken wie klein die von handelsüblichen Rennradreifen auf den Untergrund übertragbaren Kräfte sind: Ich habe mich beispielsweise mal bei Regen in einen Kreisverkehr abgemault ohne zu bremsen, die Reifen sind einfach weggerutscht. Daher überrascht mich das hier

Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
(...)
Das letzte WTS-Rennen vor eineinhalb Wochen in AbuDhabi mit rutschigen, regennassen Straßen war alles andere als eine Werbung für Disc-Rennräder.
(...)
überhaupt nicht.

Fazit: Scheibenbremsen haben sicher Vorteile. Eine höhere mögliche Bremsverzögerung aka "Bremskraft" gehört aber definitiv nicht dazu!

Edith meint noch, dass es auch "der" Industrie mittlerweile aufgefallen ist, dass der limitierende Faktor für das Bremsen eines Fahrrades die Kraftübertragung vom Reifen auf den Untergrund ist. Und sie haben auch schon eine Lösung für dieses Problem.




Viele Grüße,

Christian
__________________
Zitat:
Zitat von wieczorek Beitrag anzeigen
(...) Foren lesen macht langsam...

Geändert von chris.fall (14.03.2018 um 14:10 Uhr).
chris.fall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 14:34   #22
airsnake
Szenekenner
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: Ecke Deutschland/Belgien/Niederlande
Beiträge: 1.117
Zitat:
Zitat von chris.fall Beitrag anzeigen
.........

Fazit: Scheibenbremsen haben sicher Vorteile. Eine höhere mögliche Bremsverzögerung aka "Bremskraft" gehört aber definitiv nicht dazu!........
Mir geht es nicht um die höhere Bremskraft. Bei Nässe ist klar, dass der limitierende Faktor die Reifenhaftung ist.
Im Gegensatz zu Carbonfelgen mit Felgenbremse bei Nässe macht die Disk den unterschied selbst bei Felgenbremse mit Aluflanke. Ich finde die Umstellung auf Felgenbremse mittlerweile viel schwieriger. Ich muss meinen Fahrstil anpassen und bei Regen doch vorausschauender fahren.
airsnake ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 15:49   #23
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 10.914
Zitat:
Zitat von airsnake Beitrag anzeigen
...bei Regen doch vorausschauender fahren.
Du fährst bei Regen ohne Disk vorausschauender als mit Disc?
Das heißt du kannst mit der Disk bei Regen später den Bremspunkt setzen als mit Felgenbremsen?

Ich hab' Disc-Erfahrung nur im Gelände beim Mountainbike und Crosser und sehe dort auch durchaus Vorteile, erst recht weil dort im Dreck auch die Felgen viel schneller verdrecken, worunter die Bremsleistung bei Felgenbremsen leidet.

Ich glaube aber nicht, dass diese Vorteile im Gelände 1:1 auf die Straße übertragen werden können, sonst würde man mehr Profi-Teams mit Disc rumfahren sehen.
Canyon bewirbt zwar offensiv fast nur noch ihre Rennradmodelle mit Disc, aber die beiden von Canyon unterstützten Profi-Teams Movistar und Katusha) fahren allesamt noch diverse Canyon-Modelle ohne Disc und zwar auch bei Nässe und bergigen Etappen.
Gäbe es echte in der Praxis reproduzierbare Vorteile würde kein Team auf einen möglichen Materialvorteil verzichten.

Mir fehlen noch eigene Erfahrungen auf der Straße mit Rennradbereifung und da ich experimentierfreudig bin, würde ich bei der nächsten Neuanschaffung wohl auch ein Disc-RR-Modell wählen, abernichtsdestoweniger könnte ich mir vorstellen, dass gerade der gewünschte "sweet spot" beim Bremsen auf nasser/rutschiger Straße mit einer bewährten Felgenbremse und Aluflanke leichter zu finden ist (v.a. wenn man über Jahrzehnte hinweg mit diesem Bremssystem "sozialisiert" worden ist) als mit einer deutlich aggressiver zupackenden Disc-Bremse.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 16:28   #24
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Bayerisch Nizza
Beiträge: 33.052
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Gerade die als exzellente Radfahrer bekannten Speci-Athleten Flora Duffy und Justus Nieschlag stürzten mit dem neuen Tarmac Disc dort ebenso wie auch Katie Zaferes (und alle schrotteten bei eher harmlosen Stürzen auch gleich ihre superleichten Rahmen).
Stürzten die trotz oder wegen der Scheibenbremsen?

Zitat:
Zitat von chris.fall Beitrag anzeigen
Edith meint noch, dass es auch "der" Industrie mittlerweile aufgefallen ist, dass der limitierende Faktor für das Bremsen eines Fahrrades die Kraftübertragung vom Reifen auf den Untergrund ist. Und sie haben auch schon eine Lösung für dieses Problem.
In welchem prozentualen Bereich siehst du die Verbesserung der Kraftübertragung des Reifens durch ABS?
__________________
Irgendwie und irgendwo kommt dir eh irgendwann der Sensenmann mal in die Quere. Und in dem Moment denkst ganz gwiss nedd "Oh mei, ich hätt' viel öfter ins Büro gsollt!"
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:27 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.