Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Faschingsferien 2018: Schwimmcamp m. Klettermöglichkeit im Süden? - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Schwimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.09.2017, 09:29   #17
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.178
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Na das passt doch.


Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Gib mal bescheid, wennst mit der Quartiernahme durch bist.
Wär ja doof, wenn wir dann quer über die Insel verteilt sind.
Mach ich. Ich habe "beim Bruder" angefragt und warte noch auf Bestätigung der Zimmerverfügbarkeit. Wenn es klappt, wären wir im Jardín Caleta, ansonsten wahrscheinlich irgendwo anders in der Ecke.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 12:37   #18
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.178
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Gib mal bescheid, wennst mit der Quartiernahme durch bist.
So, es ist fix: Wir sind vom 11. bis 18. Februar im Jardín Caleta.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 01:09   #19
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.178
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub...

Nachdem der Urlaub vorbei ist, will ich die Gelegenheit nutzen, kurz meine Eindrücke zu schildern.

Leider war ich nicht so fit wie ich es mir gewünscht hätte. Ich hatte im Vorfeld die übelste Grippe, an die ich mich erinnern kann, und lag eine ganze Woche komplett flach - nicht mal lesen oder fernsehen konnte ich. Zum Glück habe ich mich rechtzeitig zur Abreise soweit wieder erholt, dass ich morgens noch packen konnte, um mich mittags ins Flugzeug zu setzen.

Flug und Hotel
Die 4 1/2 Stunden Flugzeit nach Teneriffa-Süd ab Karlsruhe/Baden-Baden (Ryanair) waren gerade so an der Schmerzgrenze. Unseren Mietwagen, einen knuddeligen Fiat 500, hatten wir von Hertz. Ein großes Lob - obwohl vor uns 3 Gruppen warteten, waren wir innerhalb von 5 Minuten an der Reihe.

Die Fahrt nach La Caleta dauerte eine halbe Stunde und dann haben wir in unserem Hotel Hovima Jardín Caleta eingecheckt. Wir hatten eine angenehm große Unterkunft, mit einem Schlafzimmer, großem Balkon mit Meerblick und einem Wohnzimmer, in der sogar eine kleine Küchenecke vorhanden war. Wir hatten aber Halbpension gebucht und haben die Küche auch nie gebraucht. Es war alles sauber aber an manchen Stellen hat schon der Zahn der Zeit genagt; jedoch nicht so, dass es unangenehm auffällig gewesen wäre - eine Art heimeliger old-school 80er-Style.



Frühstück und Abendessen
Die Buffets für Frühstück und Abendessen waren ziemlich reichhaltig bestückt und vieles war gut, der Fisch teilweise sogar sehr lecker. Lediglich Lasagne oder Ähnliches war komplett verkocht. Im Lauf der Zeit haben wir aber rausbekommen, was die gut können und was nicht. Am besten fand ich eigentlich das Salatbüffet. Da waren neben den "normalen" Sachen wie Paprika, Gurken, Tomaten und grünen Salat auch täglich wechselnd Variationen von Nudelsalat mit Tintenfisch oder Muscheln angeboten.

Eigentlich wollten wir auch mal irgendwo essen gehen, hatten uns dann aber so ans reichhaltige ziemlich abwechslungsreiche Buffet gewöhnt, dass wir keine Motivation hatten und eher neugierig waren, was denn das Buffet hergibt.

Schlafen
Ich hatte es mir erspart, meinen dünnen Schlafsack mitzunehmen, was ein Fehler war. Meine Frau war cleverer. Die Bettdecke war ziemlich dünn und nachts wurde es doch etwas kühler, so dass ich ein Oberteil anziehen musste, um nicht zu frieren und mir wieder den Tod zu holen. Den im Schrank vorhandenen dicken Pferdedecken traue ich auch Prinzip nicht.

Wetter
An unserem ersten Tag hatten wir eine Tagestemperatur von 18 °C, an den darauffolgenden Tagen waren es dann aber immer über 20 °C, bei direkter Sonneneinstrahlung fühlte sich das richtig an wie im Sommer. Herrlich! Ich hatte sogar einen leichten Sonnenbrand weil ich mich nur einmal am Tag mit 50+ Sonnencreme eingerieben hatte und nach dem Schwimmen nicht.

Buchung und Bikes
Wir hatten Unterkunft, Eintritt für mich ins T3 und Mieträder (Mountainbikes) über Allwetterkind gebucht. Ich hatte im Vorfeld sehr netten E-Mail-Kontakt mit den Lünings. Solveig Lüning hat alles perfekt vorbereitet und sehr detaillierte Informationen über Ablauf und Ausstattung geschickt.

Die Mieträder von Free Motion, der Verleih ist direkt neben dem T3, muteten sehr neu an und waren perfekt vorbereitet. Wir hatten vorher Größe und Gewicht durchgegeben. Bei mir musste nicht einmal der Sattel verstellt werden.

Meine Frau hat sich in der ersten halben Stunde einen Dorn in den Reifen gefahren. Weil das ganz in der Nähe des T3 war, hat sie das Rad wieder hingeschoben anstatt den Schlauch selbst zu wechseln. Man hat ihr in zwei Minuten ein anderes Laufrad verpasst und sie wieder rausgeschickt. Absolut empfehlenswert.



Tenerife Top Training
Das T3 hat mir auch sehr gut gefallen. Zu Fuß ist es 15 Minuten vom Hotel entfernt. Im Eingangsbereich, wo man noch keine Mitgliedkarte für den Eintritt braucht gibt es eine kleine Bar, wo sehr günstige Getränke und Snacks verkauft werden und man auf der Terasse auf die Sportplätze und das Meer sehen kann. Von dort auch kann man auch die Schwimmteams im 50-m-Becken beobachten, was für Leute wie mich auch eine angenehm beruhigende Wirkung hat.

Das T3 selbst ist sehr gepflegt und in den Duschen und Umkleiden wuselt sehr oft jemand rum, der darauf achtet, dass alles sauber bleibt oder wird. Das Wasser ist angenehm temperiert, ca. 27 °C im 25-m-Becken, etwas kühler im großen, und leicht salzig.



Schwimmen
Im gebuchten Paket waren für mich noch Videoaufnahmen im Strömungskanal enthalten allerdings ohne Analyse. Die habe ich dann aber trotzdem vom sehr, sehr netten und kompetenten Christoph Schlagbauer zusammen mit zwei andern "Flexi-Buchern" im großen Becken erhalten: "Gehört zum Service dazu." Christoph hat gleich gesehen, was bei mir Sache ist und mich mit den entsprechenden Tipps versorgt, die mir noch lange den Schwimmalltag "versüßen" werden.

Insgesamt war ich siebenmal im T3 schwimmen und einmal im Meer, in dem man bei geschätzten 18 oder 19 Grad Wassertemperatur gut ohne Neo schwimmen konnte. Ich wäre gerne noch öfter ins Wasser aber die Kletterleidenschaft der Holden und meine angeschlagene Gesundheit haben das verhindert.

Masca-Schlucht
An einem Tag sind wir durch die Masca-Schlucht gewandert, was man uns als schönes Erlebnis angepriesen hatte. Man hat uns nicht angelogen. Es ist eine spannende Krabbelei und die streckenweise üppige Vegetation ist angesichts der sonstigen eher dürren Pflanzendecke überraschend und irgendwie surreal. Wir fanden es toll dort.

Man hat uns für die Wanderung geraten, das Auto in Los Gigantes abzustellen, dann mit einem Sammeltaxi nach Masca zu fahren, die Schlucht hinabzuwandern zum Meer und dann von dort mit dem Boot wieder zurückzufahren. So haben wir es gemacht und es war perfekt. Die Fahrt mit dem Taxi kostet ca. 25 Euro und bei drei Pärchen im Taxi haben alle einen Zehner gegeben und der Taxifahrer hatte noch ein schönes Trinkgeld.

Selbst hätte ich da weder mit dem Auto noch mit dem Rad hochfahren wollen - sehr enge Straßen, trotzdem viele Reisebusse, rasende Taxifahrer und dazwischen immer mal wieder ein paar Radfahrer. Alleine bei der Fahrt im Taxi hatten wir mehr als einmal das Totenhemd an.



Teide-Nationalpark
Zum Teide-Nationalpark sind wir auch gefahren, zum Klettern. Aber dort war es auf über 2000 m dann so kalt und windig, dass wir uns wieder erkältet haben. Landschaftlich schön aber wenn ich wegen der Kälte aus Deutschland geflohen bin, habe ich eigentlich keine Lust über Reste von Schneefeldern zu stiefeln. Die Holde löffelt die Suppe, die sie uns da eingebrockt hat, immer noch schniefend und hustend aus.

Das war nun alles, was mir ad hoc einfällt. Falls jemand noch etwas wissen möchte, gebe ich gerne Auskunft so gut ich kann.

Insgesamt waren alle Menschen, mit denen wir zu tun hatten, sehr nett und hilfsbereit. Das wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht unser letzter Aufenthalt auf Teneriffa gewesen sein. Gerade wenn es bei uns richtig fies kalt ist, kann man dort richtig schön Sonne tanken und fühlt sich in den Sommer versetzt.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 06:44   #20
TiJoe
Szenekenner
 
Benutzerbild von TiJoe
 
Registriert seit: 06.12.2011
Ort: Dribbdebach
Beiträge: 578
Sehr schöner Bericht!

Kannst Du noch etwas über die genaue Aufenthaltsdauer und den Gesamtpreis sagen?

Gruß Joe
__________________
"It's a world between pleasure and pain!"
TiJoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 08:24   #21
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.178
Zitat:
Zitat von TiJoe Beitrag anzeigen
Kannst Du noch etwas über die genaue Aufenthaltsdauer und den Gesamtpreis sagen?
Wir sind am 11. Februar, einem Sonntag, angereist. Hinflug ab FKB um 13:55 Uhr. Gegen 18:30 Uhr Ortszeit (19:30 Uhr in Deutschland) waren wir im Hotel. Rückflug am 18. Februar, also den Sonntag drauf, um 7:55 Uhr.

Der Flug bei Ryanair hat ca. 250 Euro pro Person gekostet. Der Mietwagen (Fiat 500) für die gesamte Zeit 145 Euro, plus ca. 30 Euro für den zweiten Fahrer weil ich das bei der Buchung verbummelt hatte.

Hotel (Doppelzimmer) mit Halbpension und T3-Eintritt für mich 672 Euro, für die Gattin nur Hotel und Halbpension 448 Euro.

Die Leihräder (Ultimate RC 29 XT30S bzw. Rockhopper Expert 29) haben 15 Euro pro Person pro Tag gekostet.

Alles im allem knapp unter 2000 Euro für beide.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 10:55   #22
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 4.178
Ich habe gerade gesehen, dass es ein schönes Zeitraffer-Video gibt, wo genau der Weg vom Hotel zum T3 abgelaufen wird:
T3: Der Weg ins SCHWIMMER- und TRIATHLON-PARADIES

Den hier verwendeten unteren Eingang habe ich aber nie genutzt, sondern bin immer komplett den Buckel hoch zum Haupteingang.
__________________
Nothing is impossible for the man who doesn't have to do it himself.
A. H. Weiler
schnodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 11:20   #23
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Bayerisch Nizza
Beiträge: 32.673
Uiuiui, das ist mir ja irgendwie völlig vom Radar geraten.
Klingt aber gut.
__________________
Liebe Mutti! Schöne Grüsse aus Kamerun, auch von Pami. Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
"The Grand Bazaar"
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2018, 11:47   #24
Su Bee
Szenekenner
 
Benutzerbild von Su Bee
 
Registriert seit: 25.04.2017
Beiträge: 849
Das Bild von der Schlucht ist ja der absolute Knaller!
Ich hab bisschen gegoogelt und fand noch mehr solcher tollen Bilder.
Jetzt hab ich bisschen Fernweh...
__________________
"Wenn die Wellen über mir zusammenschlagen, tauche ich hinab, nach Perlen zu fischen"
Mascha Kaléko
Su Bee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:42 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.