Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Saison mit Marathon und MD planen - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Kostenlose Trainingspläne > Mitteldistanz

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 06.12.2017, 16:15   #1
Trikari
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 30.06.2015
Beiträge: 4
Saison mit Marathon und MD planen

Hallo zusammen

Wie bei meiner Vorstellung bereits erwähnt werde ich am 22.04.2018 am Zürich Marathon teilnehmen und am 10.06.2018 am 70.3 in Rapperswil.

Kurz einige Ausführungen:

- Es handelt sich dabei um meinen ersten Marathon
- Meine vierte MD
- Letzter Wettkampf war ein Halbmarathon (1:30) Ende Mitte/Ende Nov. 2017
- Rappi ist mein Heimrennen und Zürich somit unmittelbar in der Nähe

Mein oberstes Ziel ist es grundsätzlich den Marathon zu finishen, wäre jedoch ab einer Zeit über 3.30h zugegebenermassen eher etwas enttäuscht... Bei der MD ist es mein erklärtes Ziel unter 5h zu bleiben. Bei meinen bisherigen beiden Teilnahmen in Rapperswil hatte ich 5h19 (16) und 5h10 (17) gebraucht. Mein bisheriges Training belief sich im Wochenschnitt vielleicht auf 5-6h (ohne Plan).

Um obige Ziele zu erreichen möchte ich künftig nach Plan trainieren und habe mir mal den kostenlosen MD-Plan (10h) von Arne angeschaut. Das Pensum wäre für mich zu bewältigen. Nun stellt sich die Frage wie ich vorgehen soll betreffend der Kombination von Frühlingsmarathon und MD im Juni?

Mir schwebt vor, das Schwimmen, welches klar meine schwächste Disziplin ist im gewohnten Rahmen (max. 2x Woche) weiterzuführen und im Winter hauptsächlich den Schwerpunkt auf das Lauftraining legen bzw. Arnes Plan um einen eher Mara-spezifischen ergänzen. Das Radfahren möchte ich jedoch nicht vernachlässigen und nach dem Mara vor allem noch forcieren. Macht dies Sinn oder verrenne ich mich da? Habt ihr Alternativen/Vorschläge?

Danke!
Trikari ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 16:52   #2
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 4.867
Also da es dein erster Marathon ist und du kein Umfangmonster bist würde ich sagen das wird eher nichts.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung reden, aber nach meinem bisher einzigen Marathon brauchte ich gut 4 Wochen bis an normales Training wieder zu denken war. Von harten Intervallen für eine MD war ich da noch weit entfernt.


Die Marathonzeit von unter 3:30 sollte aber gut möglich sein. Ich würde eher auf 3:15 trainieren.
Necon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 20:57   #3
Foxi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Foxi
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: Nördlich vom Bodensee
Beiträge: 579
Hi Trikari,

die Kombi aus Marathon und MD ist grundsätzlich möglich, allerdings halte ich deine beiden Zeitziele für schwer zu vereinbaren. Eine Marathonzeit von 3:30 h entspricht ziemlich genau einem 5er-Schnitt. Das in einem Marathon über die gesamte Distanz kontant halten zu können, verlangt eine Menge intensives Lauftraining (schau dir mal die entsprechenden Trainingspläne an!).

Das Laufen (selbst in Kombination mit Lauf-ABC und Rumpfkrafttraining) ist eine eher einseitige Belastung, weshalb bei allzu intensivem Training auch das Risiko von Verletzungen steigt. Mit deiner HM-Zeit bin ich bei dir: Rechnerisch sind damit 3:30 drin, selbst wenn man den
Da ist das Tria-Training mit seinen vielseitigen Belastungen eher "verträglich", was nicht heißen soll, dass es einfach ist.

Ich habe im nächsten Jahr übrigens ähnliches vor (Start mit dem HH-Marathon, dann Ostseeman113), aber habe für mich - im 20. Marathon - den Schluss gezogen, dass ich den Marathon eindeutig auf "Ankommen" laufen werde und die MD der Schwerpunkt ist, den ich auf Zeit versuchen werde. Ich werde dazu jetzt die Ausdauergrundlagen legen, indem ich die längeren Läufe bei niedriger Intensität durchziehe. Dazu Radfahren, schwimmen derzeit etwas weniger...

Wünsch dir aber in jedem Fall schon jetzt von Herzen gutes Gelingen!
__________________
Es gibt zwei Wörter,
die dir im Leben viele Türen öffnen werden:

ZIEHEN und DRÜCKEN.
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 21:10   #4
Pmueller69
Szenekenner
 
Benutzerbild von Pmueller69
 
Registriert seit: 25.08.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.799
Mitteldistanz und Marathon danach läßt sich gut kombinieren, umgekehrt ist es suboptimal.

Mit einer HM-Zeit von 1:30 bist Du natürlich bezüglich Deiner Zeitziele gut dabei. Ich bin meine Halbmarathons im Bereich 01:34 bis 01:40 gelaufen und habe meinen ersten Marathon in 03:29 gefinished.

Ich würde mein Training auf eine Marathon-Zeit von 03:20 ausrichten, dann aber das Tempo auf 03:25 ausrichten. Mit haben die Marathons immer besonders weh getan, wenn ich das Tempo zu hoch angesetzt habe und dann ab Kilometer 30 der Verfall eingesetzt hat. Das solltest Du Dir sparen. Da zerstörst Du einiges im Körper.
Pmueller69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:59   #5
TakeItEasy
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.03.2013
Beiträge: 127
Das Thema ist interessant, würde mich gerne auch mal einklinken, wenn ich darf

Zitat:
Zitat von Necon Beitrag anzeigen
Ich kann nur aus meiner Erfahrung reden, aber nach meinem bisher einzigen Marathon brauchte ich gut 4 Wochen bis an normales Training wieder zu denken war.
Zitat:
Zitat von Pmueller69 Beitrag anzeigen
Mitteldistanz und Marathon danach läßt sich gut kombinieren, umgekehrt ist es suboptimal.
Ist ein Marathon wirklich so hart, dass man danach gar für Wochen (!) faktisch außer Gefecht gesetzt ist? Ich bin in einer ähnlichen Situation wie der Threaderöffner hier und spiele auch mit dem Gedanken, mal einen Marathon zu laufen.

Wann wäre denn dann überhaupt der ideale Zeitpunkt für einen Marathon? Ein Frühjahrmarathon wäre in unserem Fall eher ungünstig, weil man einfach zuviel Zeit verliert, in der man eigentlich in der Pre-Race Phase steckt. Bleibt eigentlich nur das Spätjahr, oder?
TakeItEasy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 17:06   #6
PabT
Szenekenner
 
Benutzerbild von PabT
 
Registriert seit: 10.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 231
Ich habe keine Zeit für Sportreisen und nehme deswegen nur mit, was vor meiner Haustür stattfindet. Zufällig sind das ebenfalls ein Marathon im April und eine MD im Juni, wie beim TE - da enden die Gemeinsamkeiten allerdings bereits, denn ich habe keine solchen Zeitziele (jedenfalls noch nicht in den nächsten Jahren).

Letztes Jahr hat das ganz gut geklappt, beide Veranstaltungen habe ich ordentlich vor- und nachbereiten können und gesund überstanden. Wie das ist, wenn man es richtig eilig hat, ins Ziel zu kommen, kann ich damit natürlich leider nicht beantworten.
__________________
"Die höchste Form menschlicher Intelligenz ist die Fähigkeit, zu beobachten, ohne zu bewerten." (Jiddu Krishnamurti)
PabT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 19:48   #7
Pmueller69
Szenekenner
 
Benutzerbild von Pmueller69
 
Registriert seit: 25.08.2008
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.799
Zitat:
Zitat von TakeItEasy Beitrag anzeigen
Das Thema ist interessant, würde mich gerne auch mal einklinken, wenn ich darf

Ist ein Marathon wirklich so hart, dass man danach gar für Wochen (!) faktisch außer Gefecht gesetzt ist? Ich bin in einer ähnlichen Situation wie der Threaderöffner hier und spiele auch mit dem Gedanken, mal einen Marathon zu laufen.

Wann wäre denn dann überhaupt der ideale Zeitpunkt für einen Marathon? Ein Frühjahrmarathon wäre in unserem Fall eher ungünstig, weil man einfach zuviel Zeit verliert, in der man eigentlich in der Pre-Race Phase steckt. Bleibt eigentlich nur das Spätjahr, oder?
Ich habe schon Mitteldistanz und Marathon mit 2 Wochen Abstand (Anfang und Ende September) gemacht und mit 1 1/2 Monaten (Anfang September und Ende Oktober). Beim ersten Fall habe ich die Form von der Mitteldistanz mitgenommen, im zweiten Fall konnte ich noch einen schönen Laufblock zwischenreinschieben.
Pmueller69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:24 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.