Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Crossfit: Eine neue Trainingsmethode revolutioniert das Ausdauertraining – 2. Teil - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Training > Trainings-Blogs > Neue Pfade: Crossfittriathlon

Neue Pfade: Crossfittriathlon Das Blog von Dirk Lahn zur neuen Trainingsmethode "Crossfit"

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 05.02.2009, 10:44   #17
mauna_kea
 
Beiträge: n/a
Keine Aufregung Leute.
Hier wird grundsätzliches beschrieben.
Stellt euch vor ihr müßtest triathlon bescheiben, da käme auch irgendwann 4-180-42 vor.
jeder fängt klein an und das tun wir ja in unserer crossfitecke.
also ruhig bleiben und schaun wie wir uns weiterentwickeln.

sorry, muss weiter urlaub machen
hier sinds 15 grad und sonne.
als einzige crossfiteinheit hab ich bislang einen spurt über 10 stockwerke 2x gemacht ;-)
 
Alt 05.02.2009, 13:39   #18
jürsche
Szenekenner
 
Benutzerbild von jürsche
 
Registriert seit: 18.07.2008
Ort: Franken
Beiträge: 748
Hier seht ihr, wie's geht:

http://www.youtube.com/watch?v=sjR53...eature=related

Respekt, Lady! Beeindruckend finde ich neben der reinen Leistung übrigens die korrekte Übungsausführung auch noch am Schluss.
__________________
Ironman is Rock´n´Roll!
TriRockets endlich wieder online!
Mein Trainings-Blog
jürsche ist offline  
Alt 05.02.2009, 13:56   #19
Flow
Szenekenner
 
Benutzerbild von Flow
 
Registriert seit: 09.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 14.282
Zitat:
Zitat von jürsche Beitrag anzeigen
Hier seht ihr, wie's geht:

http://www.youtube.com/watch?v=sjR53...eature=related

Respekt, Lady! Beeindruckend finde ich neben der reinen Leistung übrigens die korrekte Übungsausführung auch noch am Schluss.
Die sollte aber nicht beeindruckend, sondern selbstverständlich sein, wenn man sich von "Linda" nicht das Kreuz brechen lassen möchte ...

Der Typ daneben macht meiner Meinung nach, vor allem am Anfang des Videos, keine sauberen deadlifts !
Wenn ich die bei uns im Studio mit sonem Rundrücken (sonem Gewicht, sonem Tempo) mache, fliege ich wohl raus ...
__________________

Flow ist offline  
Alt 05.02.2009, 19:43   #20
powermanpapa
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 5.993
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von derstoermer Beitrag anzeigen
In unserer Tabelle gibts einen Reiter mit allen Übungen.

Im Video-Fred kannste dir alle Übungen ansehen.

Und hier gibts den Preprep-Fred, mit den ersten Übungen.

Mit einem Klick ins Crossfit-Unterforum hätteste das sogar selber finden können
Danke!
powermanpapa ist offline  
Alt 05.02.2009, 20:22   #21
jürsche
Szenekenner
 
Benutzerbild von jürsche
 
Registriert seit: 18.07.2008
Ort: Franken
Beiträge: 748
Zitat:
Zitat von Flow Beitrag anzeigen
Die sollte aber nicht beeindruckend, sondern selbstverständlich sein, wenn man sich von "Linda" nicht das Kreuz brechen lassen möchte ...

Der Typ daneben macht meiner Meinung nach, vor allem am Anfang des Videos, keine sauberen deadlifts !
Wenn ich die bei uns im Studio mit sonem Rundrücken (sonem Gewicht, sonem Tempo) mache, fliege ich wohl raus ...
Hast du völlig Recht. Ich war nur deshalb erstaunt, weil eines meiner ersten Bedenken war, dass wohl die Übungsausführung in vielen Fällen leiden wird, wenn man auf Zeit trainiert; im Falle des Kollegen am rechten Bildrand ist das ja auch so. Und deshalb hat mich die "Hauptdarstellerin" durchaus im positiven Sinne beeindruckt.

Gut finde ich übrigens auch, dass in deinem Studio offenbar darauf geachtet wird, wie die Mitglieder ihr Training ausführen, in meinem shiced sich da keiner drum... Naja, ist halt nur das quickfit für 9,90 im Monat, da kann man wohl nicht erwarten, dass sich der Diensthabende aus dem Büro herausbequemt...
__________________
Ironman is Rock´n´Roll!
TriRockets endlich wieder online!
Mein Trainings-Blog
jürsche ist offline  
Alt 08.02.2009, 15:52   #22
mauna_kea
 
Beiträge: n/a
Wieder zurück
Scheint so, als wäre die Diskussion hier eingeschlafen.
Ist wahrscheinlich auch nicht so verkehrt, da es wohl viele missverständnisse gegeben hat.

Was ist crossfit überhaupt?
Ja, schwere frage, an der ich auch noch rumüberlege.
auf jeden fall ist es ein system das mich von anfang an begeistert hat.(das ich jetzt nach 6 monatiger intensiver recherche erstmal beginne zu durchschauen - und das obwohl ich nicht völlig unwissend in sachen sportwissenschaft bin)

zurückblickend auf die letzten 20 jahre, waren die größten fehler, die ich gemacht habe (neben vieler kleinerer) immer:
1. zu umfangorientiert
2. kein athletiktraining

die für mich hohen umfänge führten dazu, dass ich kaum energie für qualitatives training hatte und brachten nach ca. 8-10 jahren meine eh nicht sonderlich guten athletikfähigkeiten nahe dem nullpunkt. das führte dann zu verletzungen.
eine karriere, die sicherlich viele hier im triaforum ebenso erlebt haben.
im nachhinein ärgert es mich, dass ich wahrscheinlich mit der hälfte des aufwandes trotzdem besser gewesen wäre.
nunja, es ist nie zu spät umzudenken.
crossfit ist ein sehr interessanter weg und die diskussionen hier zeigen, dass viele zumindest interessiert sind.
und genau das hatte ich eigentlich erwartet nach dem 1. artikel. (mich wundert, dass der zweite nicht mehr seziert wurde, gibt bestimmt auch unlogische sachen darin)

als damals triathlon aufkam, hiess es: eh geiler sport, durch die abwechslung kann man ein hohes maß an fitness erreichen, ohne die leidigen überlastungsprobleme der spezialisten zu haben. es macht mehr spaß und man fühlt sich fitter.
nun ist triathlon mittlerweile soweit erwachsen geworden, dass es für viele schon genauso einseitig wird wie bei den spezialisten mit den entsprechenden folgen (siehe verletzungsfred hier im forum)
jetzt kommt Cf daher und bietet wieder eine möglichkeit die fitness auf breiter ebene zu verbessern und triathlon zu bestreiten. strenggenommen ist crossfit ja nur ein allgemeines fitnessprogramm und wir nutzen hier im unterforum nur einige prinzipien und trainingseinheiten und basteln uns ein neues, vielleicht für trias noch besseres programm daraus.
Crossfit sieht das nicht anders. auf der grundlage des crossfittens
ständige variation,
funktionale übungen,
hohe intensität

aufbauend, kann man sich eher kraftorientiert oder ausdauerorientiert bewegen.
(wir haben in unseren plan deshalb eine längere koppeleinheit pro woche integriert)

das finde ich ja gerade so interessant. ich bin damals wegen der abwechslung triathlet geworden und gerade diese abwechslung macht mir am CF spaß.

der heilige gral der ausdauerwelt heisst:
es gibt nur eins das besser ist als lange einheiten, nämlich noch längere einheiten.
nun, wenns darum geht weltmeister zu werden ist das sicher so, obwohl da wahrscheinlich die medizinische versorgung noch wichtiger ist.(schliesslich hat contador ja den giro ohne training gewonnen)
ja, wenns um absolute spitzenleistungen geht, kommt man daran wohl auch nicht vorbei.
aber sind trainingsprinzipien für berufssportler 1:1 auch auf breitensportler übertragbar ?
bin ich mit 1500km im trainingslager besser als mit 900 ?

meine erfahrung lehrt mich anderes. umfang ist nicht alles. natürlich fahre ich auch gerne längere touren mit dem rad, aber nur bei >20grad. im winter hab ich mir das schon lange abgewöhnt.

einige hier im forum bringen fantastische leistungen mit relativ wenig aufwand (klugschnacker, raimund fallen mir da spontan ein)
vor diesen leuten habe ich respekt, nicht vor einem profi unter optimalbedingungen.
deshalb höre ich diesen leuten gerne zu, wenn sie über ihr training und ihren weg durch den alltag erzählen und nicht den pros, die in einer anderen welt leben.
alles was ich da für mich rausziehen kann, übernehme ich und genauso sehe ich das beim crossfit.
die hintergründe sind wirklich interessant, wie im dritten artikel noch zu lesen sein wird.

zu linda
eine schöne einheit und auch wenn ihr es nicht glaubt, eine ausdauereinheit (schon allein wegen der länge)
kniebeugen mit dem eigenen körpergewicht sind nun wirklich nichts besonderes und zeigen eigentlich nur wie schwach wir sind, wenn uns davor bange ist.
radfahrer trainieren kniebeugen im bereich 1,5 bis 2,5 faches körpergewicht.
natürlich baut man solch ein training auf und braucht auch einige zeit, bis man da hinkommt, aber im grunde nichts utopisches.
wenn ich recht im kopf habe, macht fuxx kniebeugen mit 100kg bei etwas über 60kg körpergewicht - und das als einsteiger im gewichtheben.

die diskussion ob jetzt aerob oder nicht halte ich eh für überholt. letztendlich geht es um den leistungsoutput über eine gewisse zeit. der körper unterscheidet das nicht, er liefert einfach die energie die benötigt wird - wie auch immer.
deshalb finde ich den begriff der metabolischen leistung recht passend.
und wenn der trainingseffekt bei hochintensivem training "nur" darauf beruht, dass man zu leiden gewohnt ist, ist mir das auch recht. (siehe diskussion central governour, aerobe schwelle, training ohne pulsmesser etc.)
 
Alt 08.02.2009, 18:11   #23
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 3.670
Was mich persönlich etwas stört, ist z.T. das verbale Erscheinungsbild:

Unterhalb einer Revolution des Ausdauertrainings bewegt man keine Hanteln, selbstverständlich ist alles immer "hochintensiv" und effizienter als alle bisherigen Trainingsformen, Überlastungen gibt es per Definitionem nicht und die Trainierenden sprechen über ihre Erfahrungen meistens in der Wir-Crossfiter-Form.

Ansonsten kann man über ein solches "hartes" Training mit steigenden (An)forderungen IMHO bestimmt seine Allgemeine Kondition und die Kraft schnell verbessern. Würde ich als Sport boxen, dreimal die Woche Crossfit.

-qbz

Geändert von qbz (08.02.2009 um 18:22 Uhr).
qbz ist offline  
Alt 08.02.2009, 18:20   #24
chick
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.10.2006
Beiträge: 795
Zitat:
Zitat von mauna_kea Beitrag anzeigen
...
zurückblickend auf die letzten 20 jahre, waren die größten fehler, die ich gemacht habe (neben vieler kleinerer) immer:
1. zu umfangorientiert
2. kein athletiktraining...
2. entspricht auch meiner Erfahrung, insbesondere, wenn man durch jahrelangen Bürojob Muskeln verkümmern läßt, die auch durch die drei Sportarten nicht ausreichend trainiert werden (können...es sei denn, man hat einen qualifizierten Trainer...). Das Ende vom Lied sind dann Dysbalancen, Verletzungsrisiko steigt etc.
Ich denke, dass CF jedem/r stressgeplagten Bürohengst/stute die Möglichkeit gibt, ohne grossen Materialeinsatz (~200,-- €) den Körper auf ein Mindestmass an Athletik zu trimmen, die ganz einfach notwendig ist (allg. Haltung, bessere Kraftübertragung auf dem Rad, bessere Laufhaltung etc. ).
Die "Pumpe" muss natürlich mitspielen...
chick ist offline  
Thema geschlossen


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:19 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.