Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Globuli bei Muskelzerrung? - Seite 18 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.09.2018, 16:28   #137
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 11.384
Kleine Zwischenfrage, an Anwender der Homöopathie:
Angenommen ein Globulus hilft gut bei leichten Kopfschmerzen.
Wie viele nehmt Ihr dann bei starken Kopfschmerzen?
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 16:53   #138
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 895
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Kleine Zwischenfrage, an Anwender der Homöopathie:
Angenommen ein Globulus hilft gut bei leichten Kopfschmerzen.
Wie viele nehmt Ihr dann bei starken Kopfschmerzen?
Bei Kopfschmerzen nehme ich immer 400 mg Magnesium und viel Wasser, hilft bei mir immer.

Tipp von meiner Freundin, sie ist Heilpraktikerin!
__________________
Meine Definition von einem perfekten Tag:
Keine Termine und leicht einen sitzen.

Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Speziell Triathleten neigen leider zur absoluten Selbstüberhöhung und denken oftmals, dass eben gerade ihr Training das wichtigste von der Welt ist und alle anderen Rücksicht zu nehmen haben. Nein liebe Freunde, das ist leider nicht so.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 17:23   #139
Foxi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Foxi
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: Nördlich vom Bodensee
Beiträge: 886
Schon erstaunlich, in welch kurzer Zeit der Thread aus Anlass einer akuten Muskelverletzung zum Glaubenskrieg über die Anwendung von Globuli umgestaltet wurde. Ob sich "der Threadersteller vom Acker gemacht" hat, weiß ich nicht; wundern würde es mich allerdings nicht.

Vor der Sachebene noch ein persönliches Statement. Als eher naturwissenschaftlich orientierter Mensch kann ich keine Mechanismen finden, die die Wirkung von homöopathischen Arzneimitteln erklären können. Dennoch kann ich persönlich auf sehr gute Erfahrungen mit Arnika Globuli bei Gewebs-Blutungen verweisen, insbesondere bei Hämatomen durch Prellungen oder Quetschungen. Heilt bei mir zumindest schneller als nur durch Wärmebehandlung und sanfte Massage. Und fragt mich nicht, was ich diskutiert habe, bis ich das erste Mal die Dinger genommen habe...

Seit etlichen Jahren kenne ich auch einen Arzt, der als Leiter einer Geburtshilfe-Abt. einer Klinik staunend einräumt, dass Dammschnitte und -risse unter Arnika-Behandlung schneller heilen als konventionell. Kann er nicht erklären, aber er bietet es inzwischen den Patientinnen an.

Zurück zur Zerrung des TE:
Nicht ohne Grund wird zunächst bei Verletzungen Kühlung empfohlen (um die Schwellung zu lindern und ggf. Einblutungen zu verhindern). Genau an letztem Punkt KANN die Anika-Gabe versucht werden. Beim beginnenden Heilungsprozess kann dagegen Wärme unterstützend wirken, wurde hier auch schon angesprochen.

Dennoch sollte eine Zerrung nicht auf die leichte Schulter genommen werden und ggf. ärztlich abgeklärt werden. Für einen Laien ist der Übergang zu einem Fasserriss (oder mehr) nämlich nicht ohne weiteres zu erkennen.
__________________
"Je mehr Menschen uns in unserem Leben begegnen, desto wertvoller werden die wenigen,
die uns im Herzen wirklich nahe sind."
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 18:15   #140
Sportphysio
Szenekenner
 
Registriert seit: 22.06.2017
Beiträge: 51
Zitat:
Zitat von Foxi Beitrag anzeigen
Schon erstaunlich, in welch kurzer Zeit der Thread aus Anlass einer akuten Muskelverletzung zum Glaubenskrieg über die Anwendung von Globuli umgestaltet wurde. Ob sich "der Threadersteller vom Acker gemacht" hat, weiß ich nicht; wundern würde es mich allerdings nicht.

Vor der Sachebene noch ein persönliches Statement. Als eher naturwissenschaftlich orientierter Mensch kann ich keine Mechanismen finden, die die Wirkung von homöopathischen Arzneimitteln erklären können. Dennoch kann ich persönlich auf sehr gute Erfahrungen mit Arnika Globuli bei Gewebs-Blutungen verweisen, insbesondere bei Hämatomen durch Prellungen oder Quetschungen. Heilt bei mir zumindest schneller als nur durch Wärmebehandlung und sanfte Massage. Und fragt mich nicht, was ich diskutiert habe, bis ich das erste Mal die Dinger genommen habe...

Seit etlichen Jahren kenne ich auch einen Arzt, der als Leiter einer Geburtshilfe-Abt. einer Klinik staunend einräumt, dass Dammschnitte und -risse unter Arnika-Behandlung schneller heilen als konventionell. Kann er nicht erklären, aber er bietet es inzwischen den Patientinnen an.

Zurück zur Zerrung des TE:
Nicht ohne Grund wird zunächst bei Verletzungen Kühlung empfohlen (um die Schwellung zu lindern und ggf. Einblutungen zu verhindern). Genau an letztem Punkt KANN die Anika-Gabe versucht werden. Beim beginnenden Heilungsprozess kann dagegen Wärme unterstützend wirken, wurde hier auch schon angesprochen.

Dennoch sollte eine Zerrung nicht auf die leichte Schulter genommen werden und ggf. ärztlich abgeklärt werden. Für einen Laien ist der Übergang zu einem Fasserriss (oder mehr) nämlich nicht ohne weiteres zu erkennen.
Sehr richtiger und wichtiger Einwand von Foxi! !
Ist die " Zerrung" wirklich als solche diagnostiziert, oder nur eine Vermutung?
Eine Zerrung(Distorsion) ist per Definition eine
"durch direkte oder indirekte Gewalteinwirkung oder Überbeanspruchung des Bewegungsapparates ausgelöste, schmerzhafte Überdehnung der Bänder, Sehnen oder Muskeln, die noch nicht zu einer mechanischen Zerstörung geführt hat.

Also ein Zustand, indem keine Ödembildung oder Einblutung zu erkennen sind. Alles weitere ginge dann schon in Richtung Fasseriß etc. Über Wärme oder Kälteanwendung kann man sicher ausführlich streiten/diskutieren...Viel wichtiger ist aber bei einer tatsächlichen mechanischen Verletzung die Kompression, um eine den Heilungsprozeß verlängernde stärkere Schwellung zu verhindern bzw. in Grenzen zu halten. Und an begleitender Behandlung ist die Manuelle Lymphdrainage sehr effektiv. Man sprichtdeshalb oft auch nicht mehr von der PECH Regel (Pause, Eis Compression,Hochlagern), sondern von der ELCH-Regel (Entlastung,Lymphdrainage, Compression, Hochlagern). Dosierte aktive dynamische Dehnungen bis subjektive Schmerzgrenze(ohne Schmerzmittel) nach 4-5 Tagen (je nach Befund auch schon früher oder erst später) durchführen, auch um möglichen Faszienverklebungen entgegenzuwirken...
Sportphysio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 20:48   #141
Foxi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Foxi
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: Nördlich vom Bodensee
Beiträge: 886
Zitat:
Zitat von Sportphysio Beitrag anzeigen
Ist die "Zerrung" wirklich als solche diagnostiziert, oder nur eine Vermutung?
Eine Zerrung (Distorsion) ist per Definition eine
"durch direkte oder indirekte Gewalteinwirkung oder Überbeanspruchung des Bewegungsapparates ausgelöste, schmerzhafte Überdehnung der Bänder, Sehnen oder Muskeln, die noch nicht zu einer mechanischen Zerstörung geführt hat.
Also ein Zustand, indem keine Ödembildung oder Einblutung zu erkennen sind [...]
Eine "Definition" ohne Quellenangabe ist immer schlecht nachzuvollziehen...
Erst recht, wenn da Begriffe vermengt werden. Eine Zerrung ist keine "Distorsion" (= Verstauchung), sondern eine "Distension". Auch kann die Bildung eines Ödems bei einer Muskelzerrung nicht ganz ausgeschlosssen werden (-> MRT)

> Eine mögliche Quelle zur Information

> Ott et al. (2017): Epidemiologie, Diagnostik und Klassifikation von Muskelverletzungen
__________________
"Je mehr Menschen uns in unserem Leben begegnen, desto wertvoller werden die wenigen,
die uns im Herzen wirklich nahe sind."
Foxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 10:53   #142
Sportphysio
Szenekenner
 
Registriert seit: 22.06.2017
Beiträge: 51
Zitat:
Zitat von Foxi Beitrag anzeigen
Eine "Definition" ohne Quellenangabe ist immer schlecht nachzuvollziehen...
Erst recht, wenn da Begriffe vermengt werden. Eine Zerrung ist keine "Distorsion" (= Verstauchung), sondern eine "Distension". Auch kann die Bildung eines Ödems bei einer Muskelzerrung nicht ganz ausgeschlosssen werden (-> MRT)

> Eine mögliche Quelle zur Information

> Ott et al. (2017): Epidemiologie, Diagnostik und Klassifikation von Muskelverletzungen
Auch wenn es jetzt sehr kleinkariert wird:

Unter einer Distension versteht man die Ausdehnung bzw. Überdehnung einer anatomischen Struktur.
Unter Distorsion fasst man als Synonym Zerrung, Verdrehung und Verstauchung zusammen
Die Grenzen sind natürlich fließend...
Die Bildung eines Ödems kann auch von der Faszie ausgehen.
Sportphysio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 11:08   #143
Triasven
Szenekenner
 
Registriert seit: 25.08.2014
Beiträge: 317
Und gegen solch kompliziert klingenden Dinge und hochkomplexen Prozesse sollen kleine weisse Kügelchen helfen?😳
Triasven ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 13:17   #144
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 895
Zitat:
Zitat von Triasven Beitrag anzeigen
Und gegen solch kompliziert klingenden Dinge und hochkomplexen Prozesse sollen kleine weisse Kügelchen helfen?😳
Warum nicht?
Cannabis hilft ja auch bei Rückenschmerzen ganz wunderbar und
die Wirkung hält gute 36 std an..
__________________
Meine Definition von einem perfekten Tag:
Keine Termine und leicht einen sitzen.

Zitat:
Zitat von noam Beitrag anzeigen
Speziell Triathleten neigen leider zur absoluten Selbstüberhöhung und denken oftmals, dass eben gerade ihr Training das wichtigste von der Welt ist und alle anderen Rücksicht zu nehmen haben. Nein liebe Freunde, das ist leider nicht so.
Körbel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:57 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.