Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Hashimoto und Triathlon - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.12.2008, 16:02   #17
PippiLangstrumpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von PippiLangstrumpf
 
Registriert seit: 15.09.2008
Ort: Köln
Beiträge: 8.804
Zitat:
Zitat von alpenfex Beitrag anzeigen
2. die freien brauchts normal ja auch nicht zwingend.
Der TSH alleine ist nicht immer 100% aussagekräftig. Vor allem, da es mir ja im Moment nicht so gut geht, wollte ich mal sehen, ob die freien halt trotz des ganz guten TSH zu schlecht sind.
Dauernd mache ich das wohl eher nicht
__________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...
PippiLangstrumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 20:10   #18
alpenfex
Szenekenner
 
Benutzerbild von alpenfex
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 2.709
Zitat:
Zitat von PippiLangstrumpf Beitrag anzeigen
Der TSH alleine ist nicht immer 100% aussagekräftig. Vor allem, da es mir ja im Moment nicht so gut geht, wollte ich mal sehen, ob die freien halt trotz des ganz guten TSH zu schlecht sind. Dauernd mache ich das wohl eher nicht
Ja, klar, bei der "Geschichte" macht man natürlich nicht nur TSH. Bei mir reicht das mittlerweile. Nur wenn der TSH auffällig ist, kommt noch der fT3 dazu.
__________________
Limits are just imaginable lines - shift `em!
alpenfex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2008, 23:13   #19
PippiLangstrumpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von PippiLangstrumpf
 
Registriert seit: 15.09.2008
Ort: Köln
Beiträge: 8.804
Zitat:
Zitat von alpenfex Beitrag anzeigen
Ja, klar, bei der "Geschichte" macht man natürlich nicht nur TSH. Bei mir reicht das mittlerweile. Nur wenn der TSH auffällig ist, kommt noch der fT3 dazu.
So ähnlich habe ich das in Zukunft auch vor. Nur halt erstmal ein Gefühl bekommen für TSH-fT3-fT4. Ich habe halt erst ca. 2 Jahr "Erfahrung" mit dem Thema - und die freien sind noch nie gemacht worden. Das ist also für mich noch recht neu - vor allem im Zusammenhang mit Sport. Ich habe keine Ahnung, wie lange ich Hashi wirklich schon habe. Aber da ich vor gut 8 Jahren mit dem Leistungssport aufgehört habe, denke ich, daß ich noch nie mit Hashi Sport getrieben habe - bis eben auf das letzte 3/4 Jahr. Und damit habe ich jetzt die erste "Krise" was das Thema angeht - und das schafft mich einfach
__________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...
PippiLangstrumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2008, 09:07   #20
alpenfex
Szenekenner
 
Benutzerbild von alpenfex
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 2.709
Zitat:
Zitat von PippiLangstrumpf Beitrag anzeigen
So ähnlich habe ich das in Zukunft auch vor. Nur halt erstmal ein Gefühl bekommen für TSH-fT3-fT4. Ich habe halt erst ca. 2 Jahr "Erfahrung" mit dem Thema - und die freien sind noch nie gemacht worden. Das ist also für mich noch recht neu - vor allem im Zusammenhang mit Sport. Ich habe keine Ahnung, wie lange ich Hashi wirklich schon habe. Aber da ich vor gut 8 Jahren mit dem Leistungssport aufgehört habe, denke ich, daß ich noch nie mit Hashi Sport getrieben habe - bis eben auf das letzte 3/4 Jahr. Und damit habe ich jetzt die erste "Krise" was das Thema angeht - und das schafft mich einfach
Hi,
ja, das glaube ich, dass es Dich schafft. Wie gesagt, bei mir ersetzt das Euyth. 200 einfach die Produktion die aufgrund der nur minimal vorhandenen Schilddrüse fehlt. Dies hat keine/kaum eine Relation zum Sportpensum habe ich festgestellt. Mit der Zeit spürt man eben auch ob zuvieloder zu wenig im "Hormonhaushalt" ist. In Sachen TSH, fT3 und fT4 und was man sonst so alles mit der SD messen und untersuchen kann, habe ich nun eben doch fast 30 Jahre Erfahrung am eigenen Leib und kann Dir nur raten, bei der Arztwahl ganz ganz genau hinzuschauen. Die allerwenigsten kennen sich mit der SD genau aus. Da die angeborene Hypothyreose in der Ausprägung sehr selten ist und ich doch eine satte Dosierung daher brauche, kannst Du Dir vorstellen, was mir die Herren Medizinier nicht schon alles diagnostiziert haben. Natürlich kommen Sie auch meistens gleich mit dem Hashimoto und da ich geographisch schon an den unterschiedlichsten Orten war, waren die Reaktionen (ich muss ja immer wieder Nachschub holen) sehr interessant wie auch erschreckend. Wie gesagt, es ist an sich eine harmlose Sache an sich im Gg. zu einer autoimmunen Erkrankung.

Wie ist das be Dir? Im Endeffekt vernichtet sich die SD auf die Dauer ja selbst, sehe ich das richtig? Oder kämpfst Du (noch) mit dem Wechsel Über/Unterfunktion? Was sagt man , woher der "Hashi" kommt und was ist die "Therapie"? Natürlich muss man in dem Fall neben der TSH und fT`s noch andere Werte bestimmen und auch interpretieren.

Falls es Dich näher interessiert, kann ich hier mal die Herren Wissenschaftler fragen, falls Du Fragen hast. Wenn man die Spezi schon im Haus hat Bitte dann aber per PM, ist doch eine persönliche Sache.

Gruss
__________________
Limits are just imaginable lines - shift `em!
alpenfex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2008, 20:09   #21
PippiLangstrumpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von PippiLangstrumpf
 
Registriert seit: 15.09.2008
Ort: Köln
Beiträge: 8.804
Ja, die Arztwahl ist so ein Problem ...
Ich denke, ich muß das Thema jetzt wirklich mal angehen, denn meine neuen Werte sehen nicht so gut aus
Aber ich hätte am liebsten gleich einen Arzt, der eben SD-Spezialist ist und sich auch im Zusammenhang mit Sport damit auskennt, da ich ja nun nicht nur mit dem Rad zum Supermarkt fahren will.
Ich befinde mich noch in der Phase, wo die Schilddrüse sich langsam auflöst. Allerdings habe ich noch nie gemerkt, daß ich in eine Überfunktion dadurch gekommen wäre. Aber scheinbar war mein "Erkältung", die von September bis Dezember nicht weggehen wollte, eigentlich ein Entzündungsschub, der hoffentlich langsam besser wird.
Woher Hashi kommt, weiß wohl keiner so genau. Mancheiner vermutet, daß Pfeiffersches Drüsenfieber als Auslöser infrage kommt. Das hatte ich mit 18. Ansonsten ist es wohl eine BlackBox.
Therapie ist eigentlich nur Ausgleich der fehlenden SD-Hormone. Bei einigen Leuten hilft Selen ganz gut gegen die Beschwerden der Entzündung während eines Schubs. Dann sind bei vielen Hashis auch die Eisen- und B12-Werte nicht so gut. Das wird dann auch noch substituiert.
Wenn man das alles so zusammenzählt, kann man sich von den Tabletten dann langsam ernähren
__________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...
PippiLangstrumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2008, 11:59   #22
PippiLangstrumpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von PippiLangstrumpf
 
Registriert seit: 15.09.2008
Ort: Köln
Beiträge: 8.804
So, neuer Zwischenstand: Ende Januar geht es endlich zum Spezialisten - allerdings erstmal zum Blutabnehmen. Bei denen ist das wohl so, daß erstmal in mehreren Sitzungen Blut abgenommen wird - aufbauend auf dem Ergebnis vom letzten Mal. Und den Arzt sieht man erst nach langer Zeit (bis zu 6 Monate Wartezeit). Aber wenn es was hilft ...
Schade nur, daß ich damit das kommende Jahr so ziemlich abschreiben kann, was meine sportlichen Aktivitäten angeht
__________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...
PippiLangstrumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2008, 12:34   #23
Hardy
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hardy
 
Registriert seit: 25.03.2008
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 342
Hallo Leidensgenossen,
uns hat es als komplette Familie erwischt. Seit Ende Juli fühlt sich meine komplette Familie schlapp und müde. Von der ehemaligen Sportbegeisterung ist nicht viel geblieben, jeder von uns schleppt sich nunmehr durch das in Umfang und Intensität deutlich reduzierte Training.
Hashimote ist allerdings nur bei meiem ältesten Sohn diagnostiziert worden, wobei TSH, T3 und T4 bei ihm in Normbereich liegen, allerdings die Antikörperwerte sind jenseits von gut und böse und seine Schilddrüse ist doppelt so gross wie normal. Er bekommt seit letzter Woche Hormone.

Ich kämpfe seit Mitte August mit einer subaktuen Schilddrüsenentzündung. Anfangs mehrere Wochen hohes Fieber, dann mit Cortisongabe hat sich das Fieber gelegt und die Enzündung ist langsam zurückgegangen. Seitdem Achterbahnfahrt der Hormonwerte, meistens aber Unterfunktion mit Müdigkeit und Gewichtszunahme, Kältegefühle usw. Ist die Müdigkeit weg, dann ist stattdessen der Hals dick.

Bei meiner Frau und meinen beiden anderen Söhne ist eine Unterfunktion festgestellt worden und sie nehmen seit mehreren Wochen Hormone ein, wobei es mit der Müdigkeit, Schlappheit nur leicht besser geworden ist.
Der Artzt will erst nach 3 Monaten die Blutwerte neu untersuchen lassen. Alle sonstigen Untersuchungen auf Schadstoffe bzw. Viren verliefen bisher Ergebnislos.
Als Patient hat man schon den Eindruck, das es die Ärzte nicht so richtig interessiert, wahrscheinlich weil man ja leicht Hormone einnehmen kann und nicht gleich stirbt.
Es ist jedenfalls ein schei.. Gefühl, wenn man Leistung nur noch auf Sparflamme bringen kann.
Hardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2008, 12:49   #24
PippiLangstrumpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von PippiLangstrumpf
 
Registriert seit: 15.09.2008
Ort: Köln
Beiträge: 8.804
Hallo Hardy,

danke für Deine Antwort. Wie sind denn Deine Aussichten auf eine Ausheilung der subakuten SD-Entzündung? Ist sowas dann folgenfrei? Oder ist die SD danach auf ewig beeinträchtigt?
Diese Hormon-Schlittenfahrt, die Du im Moment durchmachst, kenne ich gerade leider auch ganz gut.
Immerhin "fehlt" bei mir die Gewichtszunahme. Da bin ich auch ganz froh, da ich so glücklich war, mit dem Sport im Frühjahr 7 kg abgenommen zu haben.
Wobei bei mir im Moment das schlimmste wohl die Symptome der Autoimmun-Geschichte.
Zumindest habe ich schon bei schnellen Gehen und langsamem Laufen Seitenstiche, die erst Stunden nach der Belastung komplett weg sind. Außerdem tun mit entweder direkt nach der moderaten Belastung oder am kommenden Tag die Muskeln weh als hätte ich sonst was gemacht.

Ich hoffe, mit dem Arzt einen guten Griff getan zu haben. Allerdings habe ich leider schon sehr unterschiedliche Dinge über den gehört. Naja, mir bleibt nichts anderes übrig, als es zu testen.
Mein HA ist für einen normalen Internisten schon recht gut informiert und kümmert sich ganz gut. Aber er kommt mit den ihm zu Verfügung stehenden Mitteln einfach nicht weiter, da er als Nicht-Endo einige Blutwerte nicht abrechnen kann. Deswegen halt die Überweisung zum Endo ...

Ich drücke Dir die Daumen, daß es Deiner SD bald besser geht und Du wieder vernünftig Sport machen kannst. Ich beschränke mich im Moment auf 2 mal die Woche Schwimmen - das geht in lockerer Ausfühung ganz gut - und 1 mal zu-Fuß-schleichen - was nicht so gut geht. Radeln müßte ich eigentlich mal probieren ...

Und Deiner Familie drücke ich die Daumen, daß die UF kein Hashi ist - und Deinem Sohn alles Gute.

Viele Grüße,
Claudia
__________________
Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee. (J.W.v.Goethe)
Das gilt übrigens auch für Weitsprungversuche (= Idee) und Achillessehnenrisse (= Erfahrung) ...
PippiLangstrumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:02 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.