Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
1. Triathlon (400-20-5) unter 1 Stunde realistisch? - Seite 4 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Triathlon-Einsteiger > Triathlon-Einsteiger: Wettkampffragen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.08.2018, 23:29   #25
triathlonnovice
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.12.2013
Beiträge: 737
Zitat:
Zitat von Watt Beitrag anzeigen
Danke für die vielen Antworten.

Der Grund warum ich nicht einfach so mitmachen will ist, weil ich es zu frustrierend fände bei gleicher Wattzahl 5 Minuten langsamer zu sein als die anderen.
Heißt aber auch ich müsste einiges an Geld investieren, wenn ich mir nicht alles irgendwo leihe, was aber bedeutet das ich mit den Sachen im Wettkampf nicht vertraut bin.

Punkt 1: Triathlonaufsatz

Hält sowas hier? https://www.ebay.de/itm/Triathlon-Le...-/323318495862
Das Drehmoment das wirkt sieht für mich nicht so gut aus.

Punkt 2: Aerohelm
Kosten laut Google 180 Euro aufwärts
Was macht die Forum so teuer?

Punkt 3: Tiefer Lenker
Muss mal nachschauen ob ich da groß was verstellen kann.

Punkt 4: Anzug
Scheinen auch so 200 Euro zu kosten?!

Punkt 5: Schmale Rennreifen besorgen

Dann wären zumindest schonmal die großen Punkte abgearbeitet:
https://cyclingtips.com/2010/04/bigg...ial-equipment/

Dürfte schonmal so 3-4 Minuten bringen auf 20km, zumindest wenn ich mich ein bisschen dran gewöhne.

Noch Sachen, die wichtig wären?
- Tri-spoke, Scheibe, Schuhe

Achso Klickpedalen sollte ich mir auch mal zulegen, das naheliegenste fast vergessen

Ich werde am Wochenende wahrscheinlich mal 20km auf Zeit fahren, mit meinem jetzigen Equipment wäre mein Ziel unter 36 Minuten. Die Strecke hat ca. 80 Höhenmeter, also recht flach.

Eine 400m Schwimmzeit habe ich nicht. Leider schwimmen ich meine Zeiten nur mit Schnorchel, ohne bekomm ich wenig Luft, da sollte ich um die 8 Minuten liegen. Die würde ich im Triathlon wahrscheinlich eh so schnell schwimmen wie es geht, da ich meinen Puls sowohl im Wasser, als auch auf dem Rad kaum für mehrere Minuten über 75 % bekomme.

5km laufe ich im Wettkampf in etwa 16:00 Minuten.

Noch eine doofe Frage: Hat man beim Tria immer das gleiche an?

Die Laufzeit ist gut. Damit würde ich 18 MInuten anpeilen. Wenn du auf dem Rad nicht überzockst ,solltest du immer noch ne bissel Reserve haben.

zu 1 : gute Aeroaufsätze gibt es für deutlich unter 100 Euro
zu 2: nen Aerostraßenhelm kriegt man auch für knapp über 100 Euro
zu 3 : der Punkt ist am wichtigsten . Eine tiefe Aerolenkerposition bringt im Regelfall am meisten.
zu 4: nen stinknormaler Triathlon-Einteiler bringts auch (50 Euro)
zu 5: 25er Reifen vorn und hinten sind imho in dem Geschwindigkeitsbereich ein guter Kompromiss( gute Markenreifen wählen ca 60 Euro)


Das wäre dann das Paket fürn schmalen Taler. Klickpedalen und dergleichen sind imho für die Distanz nicht unbeding notwendig. Klar ist man jemanden der voll ausgestattet ist unterlegen. Der Unterschied ist dann aber nicht mehr so groß.
triathlonnovice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 06:30   #26
Bommel91
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 270
Ich werds nie verstehen. Mach doch einfach mal nen Sprint. Du kannst keine 400m ohne Schnorchel schwimmen, aber denkst über n Aerohelm nach. Einfach mal machen, weniger labern.
__________________
5 km - 22:47
10 km - 47:27
HM - 1:43:xx
SD (750/19/5) - 1:31:36
Geplant:
1. HM Fuerteventura 2018 (geändert in 8km Lauf)
Bommel91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 07:06   #27
tria ghost
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.05.2017
Beiträge: 426
Zitat:
Zitat von Watt Beitrag anzeigen
Danke für die vielen Antworten.

Der Grund warum ich nicht einfach so mitmachen will ist, weil ich es zu frustrierend fände bei gleicher Wattzahl 5 Minuten langsamer zu sein als die anderen.
Heißt aber auch ich müsste einiges an Geld investieren, wenn ich mir nicht alles irgendwo leihe, was aber bedeutet das ich mit den Sachen im Wettkampf nicht vertraut bin.
Woher willst du wissen, wie viel Watt du tritts? (siehe dein anderer Thread)
Über die Kreuzotter Berechnungen und 7 mal nene Hügel hochfahren? Die kannste in die Tonne treten...
Ebenso irgendwelche "Fitness"-Ergometer.


Und mess dich nicht an anderen sondern an dir selbst. Ich schau beim Ironman auch nicht auf Jan Frodeneo wenn ich in die T2 Komme und er schon richtung Ziel läuft...
Es gibt immer bessere.

Gleiche Wattzahl sagt gar nix aus - da kommt Gewicht, die perfekte Aero-Pose etc. dazu. Auch die Effizienz des Tretens.

Wieso will jeder gleich Weltmeister werden, ohne vorher auch nur einmal überhaupt einen Wettkampf zu machen??? Ich versteh die Leut von Heut nicht mehr....
Kann man nicht einfach mal Spaß am Sport haben ohne sich groß mit anderen messen zu müssen???
Das ist dann die Generation, die 700 Euro für den Ironman hinlegt und entäuscht vom Rad absteigt und den Wettkampf beendet weil man seine Radzeit um 10 Minuten verfehlt hat und die SUB11 nicht mehr möglich ist.

Wenn ich das alles lese...Trispoke, Scheibe, TT-Rad, Aerohelm, aber keine 400m ohne Schnorchel schwimmen...
__________________
Mein Weg zur ersten LD
tria ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 07:07   #28
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 3.234
Zitat:
Zitat von triathlonnovice Beitrag anzeigen
Die Laufzeit ist gut..
Wenn 16:00min auf 5km stimmen ist die Laufzeit sogar hervorragend.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung!
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 07:12   #29
tria ghost
Szenekenner
 
Registriert seit: 03.05.2017
Beiträge: 426
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Wenn 16:00min auf 5km stimmen ist die Laufzeit sogar hervorragend.
joa...das wär so ungefähr 2.Bundesliag Top 10 im Sprint
__________________
Mein Weg zur ersten LD
tria ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 07:19   #30
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.674
1. Ja, sowas reicht.
2. Das ist die letzte Ausbaustufe. Das brauchst du noch lange nicht
3.
4. Hier z.B. ab 30€ https://www.decathlon.de/triathlon-a...d_8495311.html
5. Auch kein grosser Kostenfaktor

Das ist dein erster Wettkampf. Lass es einfach mal angehen. Zum optimieren hast du über die nächsten Jahre noch Zeit.

Es ist auch schön wenn man sich von Wettkamp zu Wettkampf noch steigern kann und noch nicht an seinem Limit angelangt ist.

An so einem Punkt bin ich nämlich gerade. Meine Zeiten sind immer recht ähnlich. Durch mehr Training oder etwas besseres Material mag ich jeweils noch ein paar Sekunden rausholen die aber durch "Umweltbedingungen" wie Wetter, andere Wettkämpfer und Tagesform genausogut wieder verloren gehen können.
dasgehtschneller ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 03:44   #31
Watt
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 08.08.2018
Beiträge: 6
Zitat:
Zitat von Bommel91 Beitrag anzeigen
Ich werds nie verstehen. Mach doch einfach mal nen Sprint. Du kannst keine 400m ohne Schnorchel schwimmen, aber denkst über n Aerohelm nach. Einfach mal machen, weniger labern.
Irgendwo muss man die Zeit ja auch wieder reinholen

Zitat:
Zitat von tria ghost Beitrag anzeigen
joa...das wär so ungefähr 2.Bundesliag Top 10 im Sprint
Nach dem Radfahren ist das auch eine ganz andere Nummer.
Bei der EM sind die besten auch "nur" 32-33 Minuten über 10km gelaufen, der deutsche der 10. war 34:30 oder so.
In die Nähe meiner 33er-Zeit komme ich nach dem Radfahren sicher nicht mehr.
Haben die Brownlees nicht sogar 27er-Bestzeiten? Hätte bei der EM schon mit etwas schnelleren Zeiten am Ende gerechnet so im 30-31er-Bereich.
Watt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 06:14   #32
captain hook
Szenekenner
 
Benutzerbild von captain hook
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 16.576
Ich find soviel Theorie immer "lustig". Geh halt mal raus und probier was aus. So richtig real World. Nicht Kreuzotter oder hochrechnen oder überschlagen....

So eine Sprintdistanz wird dich nicht umbringen. Hingehen, machen, Zeit anschauen.

Was würde ich sparen wenn... entweder Du sparst es oder Du lässt es bleiben. Es gibt keine theoretischen Gutschriften, Abzüge oder Bonussekunden. Du machst das Rennen in der Zeit in der du es machst. Natürlich ist es mit Auflieger schneller als ohne und mit nem optimierten Rad schneller als mit nem Einkaufsshopper. Aber was bringt Dir diese Erkenntnis, wenn du es nicht umsetzt?

Manch einer hat sich auch schon gewundert, dass Triathlon nicht Schwimmen, Radfahren und Laufen ist, sondern Triathlon. Da sind schon fantastische Radler nach nem Schwimmen aufm Rad rumgedümpelt und Superläufer nach dem Radeln spazieren gegangen.

Ohne jemals sowas ausprobiert zu haben rate ich Dir nen Teufel zu tun rumzurechnen oder theoretische Ansätze zu wälzen oder gar Zeitziele zu formulieren. Probier Dich im Training aus und dann mach halt mal nen Rennen.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:50 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Bike24 GmbH
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.